WinBits 0.8 - Downloads intelligent im Hintergrund

Software WinBITS lässt sich nicht direkt mit anderen Download-Managern, wie z.B. GetRight, vergleichen. Das kleine Freeware Tool stellt eine Oberfläche für den "Background Intelligent Transfer Service" /kurz BITS), welcher in Windows XP/Windows 2000 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Prog hört sich interesant an. Ich werde es gleich mal testen! Hat schon jemand Erfahrung mit dem Tool gemacht?
 
@klaus1012: Habs eben geladen und getestet, es ist ganz nett. Die Downloads laufen damit aber schon ein Stück langsamer als mit einem normalen Downloadmanager, wobei das ja eigentlich nicht vergleichbar ist. Seinen Zweck erfüllt es ziemlich gut.
 
THX! Werde es mal ausprobieren...
 
Aber, wenn ich alle meine Internet Fenster schließe müsste es doch mit voller Geschwindigkeit downloaden , oder?
 
@Macci: EIgentlich schon. Nutzt ja schließlich die "ungenutzte" Bandbreite. Mal schauen ob dem wirklich so ist...
 
ich kann das zip nicht öffnen, schreibt dass es beschädigt ist. hat sonst noch jemand das problem?
 
@TheVoodoo: Bei mir lässt sich das ohne Probleme öffnen, ich habs mit WinRar gemacht
 
@masoli: hab mir jetzt winrar runtergeladen, funktioniert trotzdem nicht... hmm, eigenartig
 
@TheVoodoo: hat sich gerade erledigt, hab neu gestartet das file neu gezogen, jetzt gehts...
 
@TheVoodoo: Tja. Böses, böses Windows
 
@TheVoodoo: Tja, böses böses Windows... :-)
 
WinBits scheint mir auf dem Weg zu einem funktionalen Tool zu sein, da ich es selten eilig mit Downloads habe und und es schätze wenn irgendwas stillschweigend und korrekt seinen (im wahrsten Sinne des Wortes) Dienst versieht. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich der Minimalismus. BITS ist sowieso vorhanden und ausgereift. Nun ist auch das Frontend für die alltägliche Nutzung da. Windows wird nicht verstümmelt und es hängt sich (bisher) nicht störend ins System. Nur für Geschwindigkeitjunkies ist es nichts und wird es auch nie sein, da der Ansatz ein völlig anderer ist.
 
@goa-inge: Dem ist nichts hinzuzufügen, deshalb benutze ich WinBITS selber.
 
funktioniert das auch im netzwerk?
 
@Tralien: Mit jedem im Netz erreichbaren Webserver (nur http). Wenn Dein Netz also Zugang zum Internet hat sollte es funktionieren. Leider beherrscht WinBits noch keinen Proxy. Das i-Tüpfelchen wäre eine Proxy-Funktion mit Authentifizierung.
 
@Tralien: Das i-Tüpfelchen wäre ein ftp-Support, was allerdings unmöglich ist :)
 
@Das Nichts: Den Vorschlag mußt Du bei Microsoft einreichen. Einwände hätte ich nicht. Die Proxy Geschichte habe ich dem WinBits Authoren schon geschickt.
 
ich hab mich falsch ausgedrückt. ich meinte, wenn der rechner auf dem winbits installiert ist grad 0 traffic hat, ein anderer im netzwerk aber die volle bandbreite nutzt, merkt das tool das und lädt trotzdem nur gering oder setzt das dann voll ein? also misst das den traffic des rechners auf dem es installiert ist oder den traffic der anbindung?
 
@Tralien: Erstaunlicher Weise scheint BITS das irgendwie zu merken. Leider sind mir die Mechanismen, die Microsoft da verwendet hat, gänzlich unbekannt. Eine reine Auswertung der Latenzen ist es jedenfalls nicht und Informationen über ihre Auslastung geben die normalen Router und Switches nicht raus, jedenfalls nicht an normale Clients ohne Authorisierung. Ich habe mir aber auch ehrlich gesagt nie die Mühe gemacht nach Quellen zu suchen, die über das übliche Marketing Blabla hinausgehen. Wenn irgendwer etwas findet, wäre ich über einen Tip(p) dankbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen