Wie könnte Microsoft Linux eliminieren?

Linux John C. Dvorak hat am vergangenen Dienstag eine sehr interessante Kolumne veröffentlicht, in der er sich mit dem Gedanken auseinander setzt, wie Microsoft Linux eliminieren könnte. Natürlich handelt es sich hier nur um eine Idee, ob es wirklich so ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Och göttchen...
 
Sorry, aber das ist der grösste Schwachsinn, den ich seit langem gehört habe...
 
Das ist doch fast schon ein Weltherrschaftsplan :D
 
Siehe http://www.themexp.org/screenshots/large/boot/43215.jpg
 
@Despair: es IST der weltherschaftsplan! die werden dann so kleine fehlermeldungen machen, die einen wahnsinnig machen und man dann durchdreht und nurnoch auf bill gats hört! löltz! ... aber so ein bissichen mehr herschaft hätte microsoft dann schon
 
@ t.marsel

da stimm ich dir volkommen zu
 
@Halloweenracer: Für Antworten bitte in Zukunft den blauen Pfeil benutzen. Lies doch mal in der Netiquette Punkt 13: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@Halloweenracer: _
 
@Halloweenracer:
 
@inselspeer: sehr geile beiträge, muss ich schon sagen ... du hast mir das wort aus dem mund genommen! :)
 
Nicht nur Schwachsinn ... Selbst wenn Linux Morgen verschwinden würde, käme schnell etwas nach. Linux ist sicher das Flagschiff - aber dahinter steckt eine Idee. Zusätzlich haben inzwischen so viele große Unternehmen Lizenzen an die Open Source Community freigegeben (IBM, Novell, Sun [teilweise] ...), dass M$ wohl die ganze Welt verklagen müsste. Schrott ...
 
was manche alles für bare münze nehmen....
 
Schwachsinn, sonst nix
 
Ach so ein ein Schmatz.Am bestn nicht beachten.Will bloss für Aufruhr sorgen
 
Was soll man da noch dazu sagen... ??
SCHWACHSINN!!!
 
Interresanter Gedanke und guter Text. Aber ein wenig schwachsinnig ist das schon.
 
ziemlich schwachsinnig.... ich geh mal weiter die Weltherrschaft an mich reissen :)
 
Siehe http://www.themexp.org/screenshots/large/boot/43215.jpg
 
@swissboy es reicht das du allen heir mit dem blauen Pfeil auf den Piss gehst, muss das dann auch noch sein, das du alles x-mal postest?
 
@razzzzia: http://www.winfuture.de/netiquette.html beachten ! du kannst inhalte sachlich kritisieren aber keine launen abladen.
 
@razzzzia: Wenn es auch wirklich mehrmals passt habe ich kein Problem damit. :-)
 
@Treborn: Ich muß razzzia Recht geben. swissboy, Du kannst einem schon auf den Geist gehen. In 75% der Beiträge ist irgendwo ein Kommentar von Dir auf den Hinweis von Punkt 13 in der Netiquette. Wir wissen es jetzt!
Und wie ich vorher schon gesagt habe, die Community wird sich immer ändern, es ist ein Kommen und Gehen. Und so lange die WF-Macher nichts an diesem kleinen, unscheinbaren, leicht zu übersehenden, blauen Pfeil ändern, wird es IMMER Mitglieder geben, die dieses geniale Wunderwerk der modernen Kommunikationstechnologie nicht auf Anhieb zu verstehen wissen.
Daher laß' es bitte gut sein mit diesen mich reizenden Kommentaren. Und einen Link muß man auch nicht 2mal posten. Einmal, und gut. Einen guten Witz erzählt man auch nciht 2mal.
 
@Newlukai: Ich würde gerne auf das Verweisen der Netiquette Punkt 13 verzichten, aber leider scheinen es einige immer noch nicht zu kapieren (und es sind längst nicht nur neue Mitglieder), was manche Thread extrem unübersichtlich und mühsam zu lesen macht. P.S.: 75% ist weit übertrieben, ich achte inzwischen darauf das ich einen solchen Kommentar nicht mehr als etwa dreimal pro Tag poste um den Nervfaktor in Grenzen zu halten.
 
@Newlukai:Da kann ich Dir nur Recht geben.Aber es ist wie bei den aufziehbaren Spieluhren für Babys,immer wenn man sie aufzieht,kommt immer das gleiche raus.Und dann diese Arroganz wenn man solchen Leuten darauf hinweist,das es unheimlich nervt mit diesen Wiederholungskommentaren.Die sind eben unbelehrbar.Das beste Mittel dagegen ist Ignoranz.Irgendwann wird es denen auch zu langweilig und sie geben es auf.Schönen Sonntag noch.
 
@Newlukai: seih doch froh das wenigstens einer auf ein wenig übersichtlichkeit in den kommentaren achtet...aber dir scheint ein chaos anscheinend lieber zu sein?! die meisten stören sich nicht an den helfenden ratschlägen, warum du?
 
@Goose67: Du unterschätzt meine Hartnäckigkeit. :-) @All: Ich glaube wird sollten das Thema hier beenden das es doch noch wesentlich mehr Off-Topic ist als meine gelegentlichen Hinweise auf die Antwortfunktion.
 
@bond7: Ich lade hier keine Launen ab, das ist lediglich meine Meinung. Ich seh bei swissboy nirgendwo das er Moderator ist und so Hilfssherrif-Getue brauch hier niemand. Wir sind hier nicht bei heise oder Giga. Oder nur manchmal. Der Hinweis auf den kleinen blauen Pfeil ist zwar ab und zu sicher angebracht, nervt aber ungemein wenn er nur von der selben Person kommt. Diese gerät dann schnell in den Verdacht sich mit irgendeinem blöden Postingcounter selbst bestätigen zu müssen. :) *************@swissboy Warum ist eigentlich diese Unterdiskussion hier noch übersichtlich wo doch kein blauer Pfeil verfügbar ist? Gut man muss eben mal minimal mehr Hirn darauf verwenden die Bezüge der Postings untereinander zu erkennen, aber das schafft auch die Generation Pisa problemlos.
Ansonsten muss ich dir zustimmen, schluss mit OT jetzt.
 
@swissboy: dank swissboy hab ich schon bevor ich überhaupt mitglied wurde gewusst was der blaue pfeil ist und man muss ja wirklich sagen dass ein kommentar wie z.B.:[o4]"da stimm ich dir vollkommen zu"
ohne die antwortfunktion, einfach keinen sinn macht. miene meinung,
schönen sonntag fineliner :-9
 
@razzzzia: LOL, "... Postingcounter selbst bestätigen zu müssen" @fineliner: Danke! @All: Peace!
 
@swissboy: Das heißt also, Du beherrschst Dich selbst, nicht öfter als 3mal pro Tag das ein und selbe zu sagen? Es gibt doch noch Leute, die nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen.
@Goose67: Spieluhr, löl. Hast ja Recht. Ich seh' das mit der Gelassenheit auch so. Nur manchmal platzt einem der Kragen.
@bond7: Ohne Licht kein Schatten, ohne Chaos keine Ordnung. Zudem überblickt das Genie das Chaos. Aber mal Scherz beiseite: WF bietet definitiv nur Pseudo-Übbersichtlichkeit in den Kommentaren, denn es ist keine Baumstruktur sondern nur 2stufig. Somit kommt keine wirkliche Ordnung auf. Zweitens ist es Sache der WF-Macher dieses in den Griff zu bekommen. Dem blauen Pfeil mehr Funktionalität oder Blickfang schenken. Sie sollten vom Forum lernen, das ist gut.
 
Naja, das wird wohl doch eher ein Traum bleiben. So wie es ist, ist es gut. [ironie]Aber vorsicht, vielleicht gibt es morgen schon das Linux-Windows [/ironie]
 
Ein ziemlich gewagte These. An Fantasie mangelt es dem guten Herrn John C. Dvorak offensichtlich nicht. Viel mehr als einen gewissen Unterhaltungswert hat diese News wohl nicht. Für die Linuxer ist sie wenigstens wieder einmal ein willkommener Grund nach Herzenslust zu flamen. :-)
 
@swissboy: Wie wahr....da werden sich die Schwachmaten wieder mal aufgerufen fühlen ihre völlig unnützen Kommentare abzugeben.
Obwohl es nicht unbedingt zur Sache gehört: Euch allen noch einen schönen Sonntag.
 
@nettworker: Wie du z.B.? Scheint mir nämlich so...
 
@historus: War wohl ein Volltreffer was?
 
Das wäre ja mal zuuu geil. TOD DEN FREIEN DISTRIS :D
 
@staneck2004: Das Forum für einen Mordaufruf zu mißbrauchen, ist ja wohl das allerletzte... Nicht mal richtig Flamen kannst du.
 
@Ulliuterus: schon mal was von spaß, freude und scherz gehört? ausserdem hat ein gesperrter poster eh nichts zu melden...
 
ich fänds recht lustig... aber es gibt ja auch auf der andren Seite Phantasten: "Linux könnte in 5 Jahren Microsoft ernsthaft gefährden".
so hat jeder seine schlauen Leute hinter sich, die Zukunften vorraussagen, die doch recht fragwürdig sind
 
@tommy_gun: Ich glaube, beide können sehr gut nebeneinander existieren. Microsoft profitiert doch auch von Linux... und wenn sich Microsoft noch mehr auf Linux einschießt, könnte das unter Umständen eine Goldgrube werden... Yessss...
 
@tommy_gun: Aha, und wegen dieser "Phantasten", wie Du sie nennst, die irgendwelchen "Phantasiekram" verbreiten, gibt Microsoft Hunderttausende von Euro für Google-Werbung und Studien aus, die Linux madig machen sollen, sehr interessant. Falls Du es nicht weißt: Schon im letzten Jahrtausend gab es die sehr bekannten "Halloween"-Dokumente, deren Inhalt nun wirklich jedem bekannt sein sollte. Aus diesem "Hallowenn"-Dokumenten geht ganz klar hervor, wen Microsoft als den ganz großen Gegner ansieht, nämlich OpenSource-Software. Und es geht ebenfalls daraus hervor, wie Microsoft dagegen vorgehen will, nämlich "Mit ALLEN Mitteln" (wörtliches Zitat).
 
@installer: Meinst Du das "Halloween X" Dokument? Dessen Echtheit scheint aber nicht bewiesen zu sein: http://www.heise.de/newsticker/meldung/45237/
 
ich liebe das, wenn die leute immer so versuchen gerüchte festzuklopfen.... eines tages ist das gerücht dann fest wie beton oder eben die wahrheit , je nachdem :D
 
bond7, auf welchen post bezieht sich dein post? ich verstehe das nicht wirklich was du da schreibst.
 
@Kirschsaft: postings lesen, dann fällt der groschen.
 
Also für so unwahrscheinlich halte ich persönlich das nicht! Dieses Tool, das Linux unter Win laufen ließ bzw umgekehrt habe ich auch schon angewendet auf einigen Rechnern gesehen. Bei dem Fortschritt der heutigen Technologie wäre das auch nur eine Frage der Zeit, bis man diesen "MS-Linux" entwickelt hätte. Und dann auch noch bei der Asche, die MS hat,... das ist also gar nicht so unwahrscheinlich. Nur bleibt für mich die Frage: Lohnt sich das? Oder will sich MS eine Monopolstellung verschaffen und auch Mac u.a. OS unter den Nagel krallen. Aber irgendwo hört das Theater ja auf. Spätestens wenn Linux es geschafft hat MS aufzukaufen :D
 
mhhh schwachsin hin oder her der gedanke alleine ist eigentlich eine gute geschäfts idee treiber suport aller ms und stabilität von linux was wünscht mann sich mehr ok wo bleibt dann der spaß also wenn mein bsd alle treiber hätte wahre es keine herausvorderung mehr sich damit auseinander zu setzen aber die spiele industrie wird das schon zu verhindern wissen denn es ist ja viel zu umständlich alles neu zu coden :) aber da zu gibt es ja dann wieder das patentrezept von unserem billy linux in die taskleiste und windows los
 
@mufflon: Bleibt anzumerken, dass XP, wenn mans so umsichtig bedient, wie ein Linux-System, nicht instabiler als ein Linux ist. Ich hab weder dort Kernel-Panics, noch hier Bluescreens.
 
Also wirklich ts ts ts...
Lieber Herr John C. Dvorak, ich bitte Sie, ich sag nur eins, Microsoft selber benutzt unzählige Linux Server also was soll die ganze Scheiße, das ist einafch nur hirndurchbohrt und lächerlich.
 
@Protected: Beweise für diese Behauptung wären nicht schlecht!
 
@Protected: Microsoft nutzt Linuxserver - so so, klar?! Und Herr Gates hat auch einen Pinguin auf dem Schreibtisch stehen.
 
Immer diese Überheblichkeit... natürlich nutzt Microsoft AUCH Linux server. Hier ein Beispiel: http://derstandard.at/?url=/?id=1396189 .... Daran ist doch auch nichts auszusetzen...
 
@Ulliuterus: Soviel ist weiss hat Microsoft nach dem bekanntwerden dieses Tatsachen (der Artikel ist aus dem September 2003) die ensprechenden Linux-Server eliminiert. Es war ihnen dann wohl doch etwas zu peinlich.
 
@Swissboy: Mag sein, aber wir wissen auch nicht alles... bei dem Daownloadangebot von Microsoft, ist man für jede "Hlfe" dankbar... was solls, in der IT-Branche passiert vieles im Dunkeln... "munkel"...
 
@Protected: Soweit ich weiß, handelte es sich dabei aber um eine Firma, die im Auftrag von MS hostete, zumindest ist das der Fall, an den ich mich erinnere. Der wirds ja wohl noch gestattet sein, zu benützen, was sie will.
 
@swissboy: Eine Quelle für Deine Äußerung wäre allerdings auch nicht uninteressant. Es ist bekannt, dass Microsoft für den Fall der Fälle (Würmer, DDoS, sonstige unvorhersehbare Ereignisse und Verwundbarkeiten) ein Unternehmen beauftragt hat, die Verfügbarkeit des Webauftritts zu gewährleisten, was auch sinnvoll und notwendig ist (jeder vernünftig denkende Mensch würde das machen). Ob das nun mit Linux oder vielleicht doch mit Solaris geschieht, ist doch eigentlich zweitrangig.
 
@installer: Das Thema wurde damals in Meldungen breitgetreten. Ich habe aber echt kein Bock danach zu suchen.
 
Es könnte aber auch genau das Gegenteil eintreten: MS veröffentlicht ein 'MS-Linux', das mit den Windowstreibern umgehen kann. Die anderen Distri-Hersteller pulen sich diese Treiberunterstützung heraus und integrieren sie in ihre eigenen Distris. Nun können alle Distris mit Windowstreibern umgehen. Das ist dann kein Alleinstellungsmerkmal mehr für MS und sie hätten sich selbst ins Bein geschossen. Ergo: Ein 'MS-Linux' wird es nicht geben.

Meiner Meinung nach...
 
@mmn: Das mit dem "herauspulen" dürfte sowohl technisch wie auch rechtlich problematisch sein.
 
@swissboy: Genau kenne ich mich da nicht aus, aber MS muß sich auch an die GPL halten, wenn sie ein Linux entwickeln. Und da die Treiberunterstützung zum OS gehört, müßten sie es eigentlich auch unter Open Source stellen. Selbst wenn dieser Teil closed source wäre, würden es genug Leute probieren. Außerdem wird _erst_ 'herausgepult' und dann die rechtlichen Konsequenzen geprüft. mmn
 
@swissboy: Nein, technisch fast kein Problem. Wenn sie GNU-License Code verwenden schon überhaupt nicht.
 
Ich glaube, es wäre ziemlich schwierig MS-Treiber-Support in Linux einzubauen...
Zumindest würde es nicht gehen, ohne große Schwächen von Windows in Linux einzubauen (DLL-Wahnsinn etc.)... Dieses Linux wäre dann KEIN Linux mehr! Aber wie gesagt: Ich halte das eh für sehr unwahrscheinlich...
Ach ja.. @Ike_the_Psyke: Ich glaube, du meinst sowas wie VMWare... Das ist aber kein Betriebssystem, dass unter einem anderen läuft, sondern dort wird ein kompletter, zweiter PC emuliert...
Falls du das nicht meintest: Wie sieht das denn dann aus?
 
@Mr_Maniac: So schwierig ist das nun auch wieder nicht, bei WLAN-Treibern wird das sogar erfolgreich praktiziert (einfach mal nach "NDIS-Wrapper" googlen).
 
ich sage nur noch krank!!!!!
 
Na spinnen wa doch mal weiter, las doch mal Microsoft, linux ausschalten und die Weltherrschaft übernehmen! (wie manche schon gesagt haben)
Das wäre doch lustig!! Naja gut, die erste zeit nicht aber wir brauchen doch nur solange zu warten bis der blaue Bildschirm kommt, aller,, schwerer Windows Schutzfehler ,,!
 
Ihr könnt wirklich alle aufhören, hier die wildesten Ideen und Spekulationen zu posten, die Idee, wie sie in den News beschrieben ist, würde einfach nicht funktionieren, zumindest wenn sie von Offizieller Seite, also Microsoft, verwirklicht werden soll.
Ein OpenSource Produkt mit einem Erz-Konservativen ClosedSource Produkt Verschmelzen zu lassen, das funktioniert nicht.
Microsoft müsste den Linux-Kernel völlig umprogrammieren. Das wäre ja noch schaffbar. Allerdings steht der Linux-Kernel unter der GPL, was vorraussetzt, dass der "Microsoft-Kernel" ebenfalls wieder unter der GPL erscheinen müsste und der Quellcode frei verfügbar sein muss. Theoretisch kann jetzt jeder diesen Kernel nehmen, in weiterentwickeln, verbessern, etc. und dann ein eigenes Produkt veröffentlichen. Nun hätte MS erst wieder Konkurrenz, wobei diese Konkurrenz dann sogar noch mächtiger sein kann, als ein "Originales Linux" wie wir es derzeit kennen, da ja jetzt alles funktioniert was unter Windows auch geht: Spiele, DirectX, Windows-Treiber, usw...
Das wäre ein Schuss, der nach Hinten losginge...
 
Voll die Ente zum Sonntag.
 
Ist heute scho der 1.April ?
 
www.mslinux.org :-)
 
Nun, hier zeigt sich wieder wie die MS-Propaganda für Chaos in der Gemeinschaft sorgt. Diese Nachricht wurde selbstverständlich in die Welt gesetzt um die braven MS-Kunden, die zu einem anderen System wechseln wollen, zu verunsichern. Nichts anderes ist der Zweck solcher Meldungen. Eine Linux-Distro von MS wird es nie geben. Die Haupteinnahmequellen von MS sind Windows und Office. Wenn MS ein Linux entwickeln würde, würden sich viele fragen ob MS noch von seinem Windows überzeugt wäre und zu einem anderen Produkt greifen. Dieses andere Produkt ist mit Sicherheit nicht Linux. Der Consumer würde Apple-Systeme ausweichen, da das MACOS in Funktion und Treiberunterstützung mittlerweile Windows ebenbürtig ist. Linux ist nur eine Ranerscheinung im Desktop-Bereich und wird es auch bleiben so lange man damit nicht ernsthaft auf dem Desktop arbeiten kann. (Ich nutze Linux und MAC OS).
 
@skibbi: Bleibt klarzustellen das dieses Gerücht nicht von Microsoft, sondern lediglich von einem Redaktor eines PC-Magazins stammt.
 
Stellt sich die Frage, ob gerade die, die Linux verwenden, die MS "Logik" in einem *nix haben wollen. Versteht mich nicht falsch, aber ein Windows ist nun mal kein Linux. Auch wenn Oberfläche/Bedienung sich immer mehr angleichen, so ist ganz weit drunten alles anders. Microsoft könnte maximal Treiber für Linux entwickeln, aber die werden auch da nicht alles neu erfinden. Und dort, wo sie fremden GNU/License-Code einbauen, haben sie schon wieder ein Problem. So viel Blödsinn. Sie würden sich maximal den Absatz von Windows zuerschießen. Und mal ehrlich: Wer hat sooo exotische Hardware, dass er keine Linux Treiber mehr dafür bekommt? Da gibts für XP dann meistens auch keine mehr.
 
Netter Schmunzler zu Sonntag. Glaub' der Kaffee ist fertig. Wer will ne Tasse? *rumreich*
 
Wieso sollte jemand Linux UNTER Windows verwenden wollen? Ist mir ein Rätsel, wie man überhaupt auf die Idee kommen kann. Ich weiß bis heute nicht, was ich mit Linux soll. Freie Software ist mir vollkommen egal.
 
@Alter Sack: ,,Das Wort zum Sonntag,,..........gröhl !
 
"einfach krank", "so ein schwachsinn",....
Wie wärs mit Begründungen? Keine ahnung von der Welt aber schön motzen!
 
@b-ton: das liegt vll. daran , weil viele keine ganzen sätze zusasmm kriegen :)
 
@b-ton: "einfach krank" ist ein vollständiger satz.
 
wiedermal jemand der um jeden preis auffallen will. lustige idee, aber etwas daneben. zumal ms mit einem eigenen unix sicher mehr erfolg haben wird, als mit einer linux-implementation.
 
Das ist ja gerade das schöne an Linux. Microsoft kann es nicht einfach kaufen.
 
hier ist wieder einmal der kindergarten ausgebrochen, wie alt seid ihr denn, oh man ...
 
ach kommt was will microsoft mit linux anfangen!!!
die sollen lieber mal en gscheites windows rausbringen und überhaupt würden die übelst stress bekommen weil die weltherschaft erzwingen wird nicht gern gesehen!!!!
da kommen irgend welche leute mit irgendwelchen ideen wie man microsoft am besten verklagen kann.....
würd mich trotzdem interessieren wie des weitergeht!!!!
 
ach und wenn schon,

linux könn die net eliminieren, da linux user auch sowieso bei linux bleiben. ich bin auch linux user und ich bleibe dabei..
 
Na ist ja wirklich witzig. Einer Pupst und alle reissen das Fenster auf.
 
MS-Linux ist wohl eher ne Ente, aber MS könnte sehr wohl Linux eliminieren. Wie ? GAANNZ EINFACH. Die Software-Lobbyisten werkeln doch schon weltweit fleißig daran, daß der Software-Patente-Schwachsinn überall rechtsgültig wird. Noch ein bisschen Geduld, dann ist es soweit und schwupps wird Linux wegen mehrfacher Patentverletzung (Erfindungen wie z.B. der Doppelklick etc. sind schließlich ausschließliches MS-Eigentum) zum illegalen Hackertool erklärt. In einer gemeinsamen Aktion mit Film- und Musikindustrie weist man noch nachdrücklich darauf hin, daß gewisse Kopierschutzmechanismen (vor allem die primitiv -dämlichen) unter Linux unwirksam sind.... so ca. um 2015 wird dann irgendwo in Skandinavien der letzte uneinsichtige "Linux-Verbrecher" verhaftet.
 
Windows oder linux,ist mir egal,beide sind gut genug für Multimedia,und games kommen auch so langsam für linux auf dem markt.Das alles sind nur gerüchte und keine echten fackten!Würde auch nicht klappen was die da vor haben.Es gibt kein Computer Gott !!!Jeder kann gewinnen,last euch nicht unter kriegen.Ich nutze Windows und Suse Linux 9.2 Pro.
 
Diese News sollte zu den NONSENS Beiträgen, wenn es so eine Kategorie bei winfuture gäbe. :o)
 
Und was werden wir morgen Nacht machen Pinky? Die Weltherrschaft?
 
@stixx: Vor ein paar Stunden wäre es noch originell gewesen, lies mal die Kommentare durch.
 
Ich bin der Meinung das der Redakteur recht hat,hier geht es nur nicht um die
Weltherrschaft.Die Leute die mit Linux zu tun hatten oder haben kennen auch die
Vorteile bzw. die Nachteile von Linux. Jetzt braucht Ihr Euch nur mal vorzustellen
das es einigen Firmen die "freundschaftlich Zusammenarbeiten" gelungen ist
Neue beinahe revolutionäre Hardware zu entwickeln.Diese Firmen sind aber leider
nicht MS freundlich gesinnt und suchen nach einem Betriebssystem für ihre neue
Hardware(haben Sie bereits gefunden).Natürlich hat auch MS geforscht und nach
neuen Möglichkeiten gesucht und vielleicht auch im fremden Revier gewildert und
dabei bemerkt was läuft.Ich bin der Meinung das hinter den Kulissen im Moment
ein gigantisches Wettrüsten läuft,wenn der Krieg ausbricht vermag ich aber noch
nicht zu sagen.Eins weiss ich aber schon,es wird für Intel und MS sehr hart.
 
@daew5: Deine These ist mindestens so spekulativ wie die Kolumne von John C. Dvorak.
 
@daew5: naja, man kann die sachen verbal auch so darstellen wie man sie gern haben oder sehen würde ! :)
 
Man kann aber auch genau beobachten und wenn man dann 1 und 1 zusammenzählt
kommt 2 heraus.
 
@daew5: Es gibt in der Geschichte der Informatik viele Trends die als zukunftsweisend gepriesen wurden die sich aber schlussendlich nie durchsetzen konnten und wieder im Nichts verschwunden sind. Deine These grenzt an Wahrsagerei.
 
@swissboy,Dir steht es natürlich vollkommen frei etwas zu glauben oder nicht aber
selbst wenn mein Ergebnis statt auf 2 auf 2,5 hinauslaufen würde wäre ich immer
noch näher dran als die Anderen.Lese ganz einfach mal die Berichte führender
deutscher PC Magazine der letzten 1,5 Jahre und beobachte die aktuellen Meldungen
die sonst noch zusammenlaufen. Es ist wie ein Puzzle was Du Stück für Stück
zusammensetzten musst.Aber ich gebe Dir recht,für manche Leute geht es über den
Horizont... aber nur weil der Überblick fehlt.Es ist für Leute die MS begeistert sind
einfach unglaublich das das so unbedeutende Linux , das Betriebssystem der
Zukunft werden Könnte und MS bereits schon ums überleben kämpft. Übrigens bin
ich neutral und versuche nur zu verstehen was vor sich geht. Aber beobachte
selbst und bilde Dir Deine eigene Meinung, meine kennst Du jetzt.
 
@daew5: Ich lasse dir natürlich deine Meinung auch wenn es nicht die meine ist. Trotzdem wäre es aber nett wenn Du in Zukunft die Antwortfunktion benutzen würdest. Siehe Netiquette Punk 13: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
Typisch Microsoft!
Hauptsache keine Konkurenz! :)
 
die idee ist genial ...
 
Microsoft Linux gibts doch Schon !
Guckst du hier:
http://www.ms-linux.com/
Lustig oder ? :-)
 
@peat: Der Scherz ist eher mässig, lustig ist was anderes.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles