Sicherheitslücke bei Mindfactory?

Internet & Webdienste Eines der größten Online-Versandhäuser für Computerzubehör wie Hard- und Software in Deutschland, Mindfactory.de, scheint derzeit einige Sicherheitsprobleme zu haben. Heute Nacht erreichten uns Meldungen, wonach Kunden berichteten, dass es möglich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm. Also ich kam gerade auf den Server.
 
@Hirschgoulasch69: Hm, merkwürdig. Bei mir geht es def. nicht.
 
@Hirschgoulasch69: Bei mir geht es wunderbar. Vielleicht sollten die News hier nicht einfach Stupide ohne Nachforschungen eingestellt werden! Denn einen Fakt zu nennen, der keiner ist, weckt nicht gerade Vertrauen in die WF-Redaktion.
 
@Hirschgoulasch69: Bei mir (T-Online mit DSL im Raum Dortmund) klappt es.
 
Bei amazon.de reichen immerhin auch die ersten acht zeichen, um sich einzuloggen.
 
@magnesium: Und bei eBay ist die Groß-/Kleinschreibung egal...
 
Es ist eigentlich normal, dass die Mindfactory-Server schwer zu erreichen sind. Manchmal steht dort einfach "Server überlastet" oder ähnliches. Ist seit über einem Jahr so ...
 
@TobWen: Von mir aus kommt nichts durch, nichtmal ein Ping.
 
@mesios: Und nur weil du die Server nicht erreichen kannst, ist es ein Fakt, das die Server für alle nicht erreichbar sind ? Und sie sind auch nicht nur schwer oder gar nicht zu erreichen, sie sind voll verfügbar ! Bastel mal lieber an deiner Leitung rum, als hier son mist zu erzählen.
 
@mesios: Falls Du T-Online benutzt: Die haben momentan in großen Teilen Deutschlands Backbone-Probleme. Viele deutsche Server und Dienste sind nicht mehr erreichbar. Kannst Du in diversen Foren u.a. auch dem von Onlinekosten.de nachlesen.
 
@Batzen: Heut morgen kein Sex gehabt oder wie ?
 
@batzen: Mindfactory Mitarbeiter? *scnr* :-)
 
@zaq&Z3rO: Batzen ist gemass seinem Profil Schüler aus NRW.
 
@zaq: Das tut nix zur Sache... Es geht darum, das Winfuture nicht Nachrichten einstellen soll, die auf Subjektiven Meinungen beruhen, sondern Objektive. Von Spekulationen sollte man ebenfalls absehen.
 
@Batzen: Man kann auch in einem ganz normalen Ton auf eine Unstimmigkeit hinweisen und es allenfalls ausdiskutieren. Dafür gibt es ja diese Kommentarfunktion.
 
@Swissboy:
Habe das nicht wirklich ernst gemeint, wie man ja auch am *scnr* und dem Smile deutlich erkennt. :-) Da mir das aber nun zu OT wird, war das mein letzter comment. :-)
 
Batzen hat aber nicht Unrecht. Das ist mehr als gefährliches Halbwissen. Das ist schon fast Verleumdung, wenn sich das als falsch herausstellt und MF dadurch Schaden nimmt.
 
@Batzen: kann auch sein das du einer der glücklichen bist bei dem es funktioniert. Das es bei dir und mir geht heißt nicht das es bei anderen (mesios) auch gehen muss. möglich ist auch das besagte routingprobleme (obwohl mesios über sat online geht.) damit zu tun haben. es wäre falsch von mesios anzunehmen das MF allgemein Probleme hat (ich kenne seine quelle nicht, aber er wird nicht nur von sich ausgegangen sein) ohne sich abzusicher, zb durch einen vergleich mit anderen. genauso hast du unrecht. abgesehen davon hat mesios ja geschrieben "nicht oder nur schwer erreichbar", dh. es kann also funktionieren.
 
Ich habe ein kleines Verständnisproblem. Wo soll der Nachteil liegen, wenn man das ganze Passwort eingeben bzw. kennen muss. Für mich ist dies eine ganz natürliche Voraussetzung.
 
@TobWen: es ist die rede davon das es möglich ist in den kundenbereich einzuloggen OHNE das gesamte passwort einzugeben...
 
Hmm getestet: es werden 8 Zeichen erwartet vom Passwort alles dahinter fällt weg und wird ignoriert. Nicht schön aber sollte es nicht die Panik auslösen immerhin sind noch acht Zeichen richtig einzugeben.
 
@magusxx: Es nervt mich sowieso schon seit geraumer Zeit, daß es immer noch viele Services im Internet gibt, bei denen das Passwort max. 8 Zeichen haben darf. Leerzeichen sind oft nicht erlaubt, was die Eingabe eines komplexen Satzes mit Punkt und Komma (und beabsichtigter "falscher" Rechtschreibung oder Groß-/Kleinschreibung) nicht ermöglicht.
 
mal ganz davon abgesehen das diese news hier auch dazu beitragen könnte das diese sicherheitslücke jetzt von einiegen erst recht ausgenutzt wird... das is genauso als würde man sagen "Hey bei Winfuture kann man sich jetz von 22-23 Uhr ohne Passwort einloggen" :)
 
"Einer Deutschlands größter online Versender von Computerzubehör wie Hard- und Software" Diesen Satz würde ich ändern in "Einer von Deutschlands größten Onlineshops für Hard- und Software..." Dann kann man ihn auch verstehen, ohne dreimal drüberlesen zu müssen :-)
 
@-maxwell-: Und in korrektem Deutsch wäre das "Einer der größten Online-Versandhäuser von Computerzubehör wie Hard- und Software Deutschlands..."
 
@TobWen: Noch korrekter wäre "@-maxwell-: Und in stilistisch korrekterem Deutsch wäre das ´Eines der größten Online-Versandhäuser von Computerzubehör wie Hard- und Software Deutschlands...`"
 
Ich frage mich gerade: Gibt es echt Leute, die sich wahllos auf Seiten mit unvollständigem Passwort einloggen? *G*
 
[off-topic] die sollen mal lieber wieder den Gratis-Versand ab 100 (oder sollen sie meinetwegen auf 200 raufsetzen) Euro einführen! So, das musste mal raus! :)
 
@e-foolution: bingo!! allerdings sind sie immer noch sehr preiswert, gerade ggü den 'Guten', 'Nicht blöd'en und 'Geiz geilen'. Aber Gratis Versand...,das waren noch Zeiten.... :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte