iPod Mini soll Farbdisplay bekommen

Hardware Think Secret will erfahren haben, dass innerhalb der nächsten zwei Wochen Apple einen verbesserten iPod Mini ankündigen will, der neben einer größeren Festplatte auch ein Farbdisplay bekommen soll. Dadurch soll sich jedoch nicht die Form des iPod ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verstehe nicht, wozu man ein Farbdisplay im mp3-Player braucht...ich habe den iPod mit 20GB und bin richtig zufrieden, und wenn ich schon sehe, dass es einen gibt mit 60GB oder was mit Farbdisplay...also nein, für mich is das total überflüssig
Klar kommen jeztt welche und sagen, is doch prima, was man hat hat man, aber für mich isses trotzdem überflüssig...mfg
 
Das dumme an dem Farbdisplay ist ja, dass es 100% die Akkulaufzeit sehr verkürzen wird :( Aber wie gimmi schon sagte: Wer's braucht...
 
kann man dann wenigstens auch Videos mit dem Ding wiedergeben? Sonst seh ich dafür keinen Sinn... :O
 
hey apple wacht auf.
farbdisplay hat mein iriver h340 schon seit letztem jahr. fotos und videos lassen sich damit auch abspielen. was funktionalität und vielseitigkeit angeht, liegt apple nachweisbar hinter archos und iriver.
design? mmh das is natürlich geschmackssache. wer vor anderen leuten mit dem player rumspielt, kann natürlich gern mit küchenmaschinen design rumpralen - ich bediene meinen player bequem per fernbedienung. da sieht man den player eh nicht wenn er in der tasche ist. kann das ganze gehype um den eipott nun wirklich nicht verstehen. die bass stufen haben beim testen den klang total verzerrt.
das war bei creative und iriver zb. nicht der fall. von der mageren akku laufzeit rede ich gar nich erst.
unterm strich viel zu teuer für das gebotene.
aber muss jeder selber wissen.
gut das ich verglichen habe.
 
@Rikibu: *zustimm* was ich auch nicht missen möchte, ist das Micro
 
@Rikibu:
über das Farbdisplay kann man jetzt streiten, ich brauch keins :-)
aber das mit dem Mikro, das funktioniert auch auf dem ipod, einfach nur linux draufmachen =)
 
@Rikibu: ääähm wie jetzt? einfach linux drauf machen, wei geht denn das? hab nen iPod mini
 
Es ist schon ganz nett anzusehen, wenn man das Album-Cover des gespielten Songs angezeigt bekommt. Für Videos u.ä. ist das kleine Display eh nicht tauglich. Wenn da nicht die liebe Accu-Laufzeit wäre... So ein Farbdisplay verschlingt schon deutlich mehr Saft als s/w.. Übrigens ist bei Apple auch nicht alles Gold was glänzt: Mein iPod mini ist schon nach 1 Monat defekt (ClickWheel).
 
ipod, iriver, creative... alles unsinn im grund. die dinger sind viel zu beschränkt. mein pda mit 1,75GB speicher reicht vollkommen. und es kann viel, viel mehr als diese komischen jukeboxes... DivX, MPEG, WMV, WMA, MP3, WAV, OGG, MP4, alles, nebenbei kann man noch gameboy, gameboycolor, gameboy advanced, nintendo, supernintendo, playstation drauf spielen, man hat word, excel, iexplorer, icq, msn drauf, man kann es als navi benutzen und und und...
 
@LoD14: da is aber mein pc viel besser im vergleich. damit kann ich sogar videoschnitt machen. :-) ne mal im ernst, nen pda jetzt als das nonplusultra hinzustellen obwohl er von der zielsetzung eine ganz andere ausrichtung hat, ist definitiv fehl am platz. das is wie äpfel und birnen vergleichen. wenn schon was vergleichen, dann doch bitte gleichartige produkte auf gleicher technik basierend. sicher is ein pda was schönes - besonders für leute die sich ständig und überall für unentbehrlich halten und andauernd erreichbar sein müssen. ich bin froh das ich mich nich dieser ganzen technik paranoia unterwerfe. ich bin froh darüber auch mal nicht erreichbar zu sein und auch mal keinen computer nutzen zu müssen. das ganze kann nämlich auch ganz schön abhängig machen. nimm mal nem schulkind das handy weg.....
 
man kanns durchaus vergleichen. eine 1GB speicherkarte reicht für über 24 stunden musik im ogg format. die richtige playersoftware drauf fertig. dann kannste sogar das display ausschalten und hast saft für 8 stunden mukke unterwegs oder sogar mehr, wenn du ein entsprechendes PDA mit akkuerweiterung hast. man kann die dinger echt zu ner jukebox vergewaltigen...
 
@LoD14: naja, auf die 1,75 GB müssen ja erst nocht O/S, dann die Progs drauf. Und Ein GB Musik kanns ja auch nicht sein, oder???? da kannst du dir nen schönen flashplayer kaufen, und den PDA zum arbeiten benutzen. also ich könnte miuch bei meiner 5 Gig musiklibrary nicht entscheiden, welche Stücke ihc kicken, darum kaufe ich mir nen H320, und fertig is
 
os+progs sind weniger als 40 MB :D die sind im ram vom gerät... und der trick an der sache ist, das ein pda alleine die ferien nicht voll mit musik überlebt... macht erst richtig spass, wenn man sein notebook mitschleppt, und seine dvd-sammlung mit musik...
 
@LoD14: dann zieht man sich win95 drauf, und schon hat man platz gespart für das OS. wenn das geht.
 
@cola3grad: Warum nicht gleich DOS? :-)
 
...jaja... hauptsache ne meinung aber keine ahnung haben... viel spass demjenigen, der auf windows Mobile 2003 ne dosbox installiert, ein gemoddetes bochs als vw aufsetzt, sich ein win95B image erstellt, mim virtual display ne höhere auflösung emuliert und das ganze das benutzt... ok, es gibt solche leute, aber die haben definitiev zuviel freizeit...
 
ist das wirklich eine sinnvolle entwicklung? ich schalte bei meinem schon die hintergrundbeleuchtung aus um die akkulaufzeit zu verbessern..
 
ich benutz nen iRiver und meiner meinung nach sind diese mp3player unerreicht was soundqualität und handling angeht. da ist iriver apple schon meilen weit vorraus, das farb display gabs schon beim iriver ab letzem sommer!
 
Die sollten dann auch mal lieber gleich die Akkulaufzeit und Tastenbeleuchtung einbauen... Da bei dem Creative ZEN micro die Akkulaufzeit + Tastenbeleuchtung echt gut ist und da auch nur ein Farbdisplay noch fehlt und wenn es sein muss 1GB dann mehr...
mfg M-A-T-R-I-X
 
Wer braucht denn überhaupt einen 20 GB MP3 Player, geschweigedenn einen 5 GB Player ? Wer so etwas hat, braucht muss sich nicht über Farbdisplays herziehen.
 
@tew2k: das kann ich dir sagen wer so nen grossen player brauch. ich hab vor meinem iriver h340 (40 giga) nen mp3 discman gehabt den ich mit rw medien mit mp3 files gefüttert hab. wenn ich jetzt also auf son 1 giga gerät umsteigen soll wäre der nutzen gleich null. ich müsste immer dafür sorgen das ich genau die musik mit auf dem player hab die ich hören will. dummerweise weiss ich nie was ich hören will, daher ist mehr kapazität durchaus sinnvoll. auch wenn mein player erst jetzt zu 30% voll is, so hab ich noch genug potential und muss nich ständig irgendwas runterschmeissen weil der platz vorn und hinten nich ausreicht. wenn ich mir son jukebox teil kauf dann geb ich einma ordentlich geld aus und hab langfristig gesehn was davon - und vor allem ich wollte nen vorteil gegenüber meines mp3 discman (das ständige rohlinge toasten hat gelutscht)
dazu kommt noch das man den player ohne treiber als tragbare hdd nutzen kann. (das geht bei apple zb. nur bei manchen ipods)
 
Habe einen iriver mit 128 MB (vorher 512MB die aber viel zu viel waren, da man doch nur seine Stammlieder hört udn gelegentlich gegen NEUE austauscht)

ANSICHTSSACHE halt.
 
Noch werdet ihr lachen, aber wenn das so weitergeht, dann kommt dieses Jahr noch (zumindestens in den USA) ein iPod mini mit alphanumerischer Tastatur und SIM-Kartenslot raus. Und fertig ist das erste Applehandy mit 6GB MP3-Player. Und das wird weggehen wie warme Semmeln. Da werden sich am ersten Verkaufstag die Kunden drum reißen wie die Kannibalen um einen gekochten Missionar.
 
tja. aber der neue iriver spielt mpeg2 und divx/xvid ab. fragt sich wer hier hinterherhinkt.
 
@Bobbie25: Schonmal daran gedacht das Apple sowas gernicht will. Oder glaubst du etwa das Aplle sowas nicht bauen könnte wenn sie wollten.Die wollen einfach nur einen Musik Player bauen ohne zu großen schinck schnack und so falsch können sie damit ja nicht liegen sonst würden bestimmt nicht soviele davon verkauft werden. Auserdem bin ich eh der Meinung das es bei soetwas wie einem MP3 Player mehr um den Persönlichen geschmack geht wie darum was er alles kann oder nicht kann vorallem wenn man in priemär dafür kauft um Musik zuhören.
Und dann muss ich mal zu den Leuten sagen die hier mit tollen Test kommen. Es gibt garantiert genausoviele test wo der iPOD gewinnt von daher finde ich Tests da eh nicht aussagegräftig
 
Hauptsache schön bunt. Als WinXP an den Start ging haben auch alle geschrieen "Resourcenverschwendung, den bunten Kack braucht keiner!" und orakelt das Windows2000 fortann das beliebteste OS sein würde. Und genauso werden Farbdisplays sich auch bei MP3 Playern durchsetzen, auch wenn es jeglicher "logik" wiederspricht. "Bunt und blinkt" ist eben (leider) doch den Käufern sehr wichtig.
 
@e-foolution: sehe das genauso. dieser farbenüberflutete benutzeroberfläche von XP is echt mies. Bin immernoch nutzer von W2k auch mit AMD64, läuft echt sahne
 
genau so ist es und wer mal einen ipod und einen iriver klanglich vergleicht der greift zum iriver.
 
@Bobbie25: Das ist meiner Meinung nach auch eher Geschmacksache und hängt auch von den Verwendeten Kopfhörern ab und leider ist es meistens so dass die mitgelieferten Kopfhörer nix taugen egal ob iPod oder iriver. Und komm mir bitte nicht mit irgendwelchen Klangtest da gibt es genug wo einmal der iPod und einmal der iriver gewinnt.
 
hol mir da lieber nen ipod photo :)
 
auf jeden fall saugt der Akku enorm strom. bin im besitz eines Gmini400 (Archos). der hällt bei videowiedergabe knapp5h , quasi mit aktiven LCD, beim musikhören jedoch über 9h. hat jemand ne ahnung ob man da auch ein anderes OS aufspielen kann...?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles