Mozilla & Firefox: Neue Lösung für IDN-Problem

Internet & Webdienste Die Mozilla Foundation hatte, kurz nachdem ein Problem bei der Verarbeitung von IDNs bekannt wurde (wir berichteten), bekannt gegeben, dass in kommenden Versionen von Mozilla und Firefox die Unterstützung von IDNs deaktiviert wird (wir berichteten). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Lösung (Punycode-Format in der Adresszeile) erscheint mir wesentlich besser. Bin mal gespannt, wie die andern Browser das "Problem" beheben.
 
@Teal_One: LOL die anderen Browser haben dieses Problem gar nicht.
 
@species: Und warum? Genau, sie können mit IDN garnichts anfangen :)
 
@grufti: Ist ja anscheinend auch besser so, ausserdem ging es nicht darum wer was kann und wer nicht sondern um einen dummen Spruch vonwegen mal sehen wie die anderen das lösen, nach dem Motto Mozilla ist wieder mal schneller, besser, moderner, bla bla bla. Der Fux kann dafür mit vielen anderen Sachen nix anfangen, aber da sind ja immer die anderen Schuld die sich nicht an Standards halten.
 
@Species: "Der Fux kann dafür mit vielen anderen Sachen nix anfangen" - So innovative Sachen wie ... activeX ??? LOL
 
@John-C: Ist ja auch ultrawichtig, ActiveX. Also ehrlich, ich kenn genau eine sinnvolle Anwendung dafür das ist das Windows Update. Ach ja, un 90% der Dialer versuchens auch über ActiveX, falls Du irgendetwas damit zu tun hast, ist der fux natürlich schlecht für dich. Im Übrigen gibts eine ActiveX-Extension für den Firefox, kann mir aber nicht vorstellen, dass sich jemand nen Browser der Sicherheit wegen holt und Löcher reinreisst....
 
@ grufti: Hallo, ich muß Dich leider korrigieren grufti. Doch, andere Browser haben das Problem auch, jedenfalls die, die Umlautdomains ansteuern können! Es gibt noch andere Browser außer Microsoft Internetexplorer, Mozilla und Firefox. *zwinker* Gruß, Fussselbär
 
@species 1. Haben andere Browser sehr wohl auch solche Probleme und 2. war das kein "dummer Spruch" - schliesslich benutze ich Opera und nicht den Firefox. 3. Ist IDN Standard und nicht dieses lächerliche ActiveX.
 
@Monsergas: ,da hast du mich falls verstanden, ich halte auch nichts von ActiveX, die Sicherheitsproblematik ist mir klar. Selber benutze ich Opera.
 
"Punycode-Format" bedeutet, dass statt des bekannten Beispiels "www.paypal.com" (bei dem das "a" ein kyrillischer Buchstabe ist, der aber wie ein lateinisches "a" aussieht) jetzt "www.xn__pypal-4ve.com" angezeigt wird. Normalerweise wäre das nur die Form, in der die Daten übertragen werden, bisher wurde das vor der Anzeige wieder rückwärts umgewandelt, dieser Schritt fällt jetzt weg. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Punycode und http://de.wikipedia.org/wiki/IDNA
 
... na ja... wenn's hilft... ein durchschnittlicher Neusurfer wäre vermutlich mehr als verwirrt...
 
@tuxman2: Genau das ist doch der gewollte Effekt! Der durchschnittliche Neusurfer ist verwirrt und sieht auf den ersten Blick, dass das nicht die Webseite ist, zu der er eigentlich wollte, und gibt die richtige Adresse von Hand ein. In dem Moment, in dem er die richtige Adresse von Hand eingibt, ist wieder alles wunderbar sicher!
 
@installer: Du hast vergessen, dass es auch IDN-Adressen gibt, die nicht als fake-Adressen von "normalen" Adressen genutzt werden.
 
Und? Solche Adressen sind auch nicht vertrauenswürdig. IDN-Adressen sind nie vertrauenswürdig, weil der Webmaster offensichtlich geistig behindert ist.
 
@Rika: Ausnahmsweise sind wir mal der gleichen Meinung! :-)
 
@rika so ganz zustimmen kann ich da nicht. z.B www.das-örtliche.de ist vertrauenswürdig genug. jeder anfänge benutzt immer erst ein sonderzeichen in der adresszeile. das war bei mir so. und auhc bei vielen bekannten.
 
@Rika: Mit welcher Annahme willst du behaupten IDN wären nicht seriös? Wenn du schon auf der Schiene kommt... das ist _KEINE_ Domian dieser Welt seriös weil man mit jeder Domain mehr oder weniger Unsinn treiben kann. www.moerder-dialer.com oder www.mörder-dialer.com... wo ist die nicht IDN Domaon jetzt seriöser? Alles totaler Schwachsinn... IDN Domains sind so seriös wie Domains sein können.
 
Wo ist denn hier der Aufsichtsmensch, der kontrolliert und löscht. Mich hat man schon einmal gelöscht, weil ich das Wort Scheiße geschrieben hatte. Von wegen Nettikette.

Zur Sache: Ich bin froh, daß die Firefox-Leute auch mal ein Problem haben. Dann kann man seinen Frust zwischen M$ und Firefox teilen.
 
@222222: Schade, dass Dir nicht bekannt ist, wo die Ursache des Problems wirklich liegt. Lies die RFC 3492!
 
Jetzt noch wie bei SSL Verbindungen die Adresszeile einfärben und selbst der grösste Idiot (ich nenne hier keine Namen von Anwesenden) dürfte auf diese lahmen Phishing Tricks reinfallen. Tja... Mozilla... die tun was.
 
@Chuck: Ich habe auch den Eindruck, dass man bei Mozilla die Probleme ernst nimmt.
 
@Friedrich_Wilhelm: Als die 'Lücke' vor einigen Tagen wieder in den News presänt war kam von Opera nur ein Schulterzucken und Ignorieren (da freut sich der Opera User) und von allen anderen ein massives Desinteresse. Mozilla hat, auch wenn sie bestätigt haben das die Lücke ein eindeutiges IDN Problem ist, sich dem angenommen eine sinnvolle Lösung den Anwendern zu liebe zu finden. Und das ist erneut der Punkt wo sich Software unterscheidet. Fehler haben alle und Malware für eine schreiben kann man auch... aber wie der Hersteller darauf reagiert... das ist der springende Punkt... und Mozilla beweist erneut das einem die Sicherheit der Nutzer am Herzen liegt.
 
Gut so. Was man nicht sieht, erkennt man nicht. Da kann man "noch so der Guru" sein...
 
Die neue FF Version 1.0.1 kommt schon Ende nächster Woche? Da freu ich mich schon drauf, "Sicherheits- und Stabilitätsupdate" hört sich auf jeden Fall schonmal gut an :)
 
mozilla net installieren,dann auch kein idn problem :D
 
@setitloud: seh ich auch so. der ie kann das doch garnet... in sofern... mir doch egal...
 
@setitloud: Dann dürfte man ja garnichts mehr installieren... fang schon mal an und zieh den Stecker.
 
@setitloud: Und schmeiß den Bildschirm aus dem Fenster....
 
@Friedrich_Wilhelm: Dann dürfte man ja garnichts mehr installieren.... wieso hat denn jede Software ein IDN Problem??
 
@species:In der Statistik der peinlichsten Kommentare stehst du nun ganz oben. Gratulation.
 
@Friedrich_Wilhelm: Freut mich das ich dich endlich überholt hab in dieser Statistik, aber wie ich dich kenne, wirst du bald wieder oben sein.
 
Ich hofe, die verbesser die Unattended unterstützung das ding friest biss jetzt nämlich keine Schalter, und mit AutoIT, ist das nich so der Renner
 
firefox braucht mehr speicher als die riesen suite opera...(die eigentlich alles kann wasman braucht...)
und da hatman grad mal den browser...

so gesehen...

www.waynefirefox.com

mfg
 
@setitloud: Das liegt dadran das firefox die gecko engine mit liefert die mehr als die opera engine kann somit ist die gecko engine größer.

http://tinyurl.com/5jhj7
 
In Adressleiste "about:config" eingeben, dann nach "network.enableIDN" suchen, doppelklicken auf den Eintrag das er auf "false" steht und gut ist. Hab ich aber schon letztens geschrieben gehabt bei dem anderen WF Newseintrag zum IDN Problem. *gähn* Damit wäre dann auch das Phishing Problem erstmal aus der Welt, bzw. man kommt garnichterst auf Seiten mit Phunnycode. Gelle.
 
@tripeX: Einige habe aber berichtet das nach dem nächsten Neustart diese Einstellung wieder verloren ging. Bei anderen scheint es problemlos zu funktionieren.
 
@swissboy: Jup, also bei meinem Standard-Firefox 1.0 funzt dieses Vorgehen überhaupt nicht. Der merkt sich die Einstellung nichtmal bis zum nächsten Start des Firefox. Das ist ein bereits in Bugzilla gemeldeter Bug (Nummer hab ich leider vergessen). Wer IDN so abschalten will, müsste z.Z. auf die aktuellen Trunk-Builds (FF 1.0+) oder die aktuellen Aviary-Builds (FF 1.0.1) umsteigen - zumindest bis FF 1.0.1 offiziell released wird.
 
Es gibt eine Lösung für das IDN Problem... von Mozilla - für Mozilla... Firefox IDN Info http://4t2.cc/mozilla/idn/ ... so... mal sehen wann andere Browserhersteller nachziehen... *bfg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte