Centrino Notebook ab 24.02. bei Aldi-Süd

Hardware Neben dem vorhin beschriebenen Foto-Service den Aldi bald starten wird, gibt es ab nächste Woche Donnerstag (24.02.2005) auch wieder mal ein Notebook bei Aldi zu kaufen - dies berichtet die Website mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was haben die eigentlich mit den schrottigen XGA Displays, mindestens 1400x1050 sollte heute bei Notebooks eigentlich standardmäßig drin sein auch bei billigerem Preis ... eindeutig wird da an falscher Stelle gespart ... anonsten kein schlechtes Angebot, abgesehen noch von derüblichen ATI "SE" Nummer ...
 
@masterleech: Selbst ein 17" Display schafft die von dir gewünschte Auflösung nicht. Solche Notebooks sind auch deutlich teurer, schwerer und haben auch deutlich geringere Akku-Laufzeit.
 
dexter31: das stimmt so nicht 17'' haben häufig 1400x1050 es gibt auch welche die haben 1920x1200 aber mal davon abgeshen das was das hat reicht vollkommen 1280x800 sind ganz anständig zum arbeiten und auch zum spielen, grüßchen
 
@chiwou: Der Preis dieser Geräte fängt aber mit Sicherheit nicht mit 12xx an.
 
Ich hab auch nur 1024x800 in meinem (noch recht neuen) IBM X40.. mal davon abgesehen, für den Preis hat das Notebook eine sehr gute Ausstattung. Mich würde allerdings mal die Verarbeitungsqualität interessieren, die Lidl-Gericom-Büchsen habe ich noch in schlechter Erinnerung...
 
ist die 9700 SE nicht aeine abgesspeckte version des normalen 9700 (beides mobile)??
 
@The Master: Ja sicher, aber reicht das nicht? Es handelt sich ja auch um ein Notebook, und da müssen kompromisse gefunden werden z.B. zwischen Akkulaufzeit oder Grafik. Eine Sehr gute Grafikkarte braucht nunmal mehr Leistung, und die muss ja irgendwo herkommen. Und das betrifft so ziemlich alles in einem Notebook. Und wer wirklich ein Gamer-Notebook braucht kauft sich ganz sicher kein Aldi-Notebook.
 
@dexter31

ahhh ja, das sehe ich aber anders, schau Dich mal bei Laptops von Markenherstellern um, da findet man soetwas ohne Ende.

CU
redjack
 
@Dexter31
ich weiss zwar nicht woher du deine informationen beziehst aber mein 14,1" display läuft mit 1400x1050, wiegt inklusive akku nur 2 kilo und hat dank centrino eine super akkulaufzeit.
wie kommst du drauf das man 1400x1050 nich mal mit 17" displays zu machen ist, das die deutlich geringere akkulaufzeiten haben und das die schwerer sind?!
 
@hulk1st: Weil ich mir gerade bei den Onlinshops paar Infos in der Preisklasse anzeigen lassen habe und 1440x900, 4,5 Kg und max 2 Std steht bei den meisten 17". Geräte mit einem kleineren Display waren leichter und hatten eine längere Laufzeit, die max .Auflösung war aber auch geringer.

Abgesehen davon frag ich mich was man beim 14 oder 15" mit ner Auflöung größer 1024x768 will. Ist doch im Prinzip die selbe Technologie wie bei den TFTs und da hat selbst ein 19" nur max. 1280x1024.
 
@Dexter31: Die Technologie ist die selbe, aber der Markt ein anderer. Such z.B: nach dem Sony VGN-A297XP oder dessen Nachfolger VGN-A397XP. Der hat bei 17" eine WUXGA-Auflösung, also 1920x1200. Auch von Dell gibt es welche, soviel ich jetzt gesehen habe, sogar einen 15,4" mit der Auflösung (das wär aber selbst mir zu klein). Es macht von daher Sinn, mit höheren Auflösungen bei Laptops zu arbeiten, weil im Normalfall du näher am Laptop-Bildschirm hockst als am Monitor, den man doch weiter nach hinten schiebt. Ich verwende meinen A297XPer z.B: meistens auf dem Sofa auf dem Schoss, so nah haste nen Monitor selten :)...
 
Das Agebot gibt es auch bei Aldi Nord aber einen Tag früher ''Das neue Aldi-Notebook ist ab Donnerstag, 24. Februar 2005, bei Aldi-Süd im Angebot. Bei Aldi-Nord wird es wie in den letzten Jahren wohl einen Tag früher zu haben sein, also ab kommendem Mittwoch''
 
@mexaner: Die neue Intel Pentium M-CPU: Codename "Dothan", der neue Mobil-Chipsatz: Sonoma. Jetzt darfste aber suchen!
 
@mexaner: Hallo mexaner - das ist der " alte " Centrino. Die neuen erkennst Du auch an der " geraden " Bezeichung, z.B. Intel Pentium M 740 ( 1,73GHz ), 750, 760.
 
@masterleech: Dann benutz du ruhig 1400x1050 auf nem Laptop Display! Also bei manchen Posts pack ich mir echt nur an den Kopf...
 
@MetaTron: Wieso, ich habe ein 1600x1050 auflösendes LCD. Ich will's nie wieder missen!
 
@MetaTron: 1) Antworte auf Kommentare bitte mit dem kleinen Pfeil und nicht einfach unten hin. 2) Ich hab ne 1920x1200er Auflösung auf nem 17" und möchte sie nicht mehr missen. 3) Kein Grund so ausfällig zu werden, es ist eine subjektive Entscheidung, wie klein man das Schriftbild haben will, und da hat niemand was am Kopf, nur weil er seine Meinung sagt. Wenn dir das zu klein ist, es gibt doch genug XGA-Angebote mit 14" und 15" Displays, also seh ich das Problem einfach nicht :)...
 
5400 RPMs? Nein, danke!
 
@BadAss: Notebook Platte drehen im Normalfall nur mit 4200 oder 5400, es gibt zwar auch ein paar mit 7200, die werden aber ziemlich heiß und sind teuer.
 
@Dexter31: Mag ja sein, dass es Gang und Gebe ist, aber mein NB hat 7200 RPMs. Aber die Leute gucken anscheinend lieber auf die fetten GBs. Wer sich ne lahme Festplatte kauft, darf sich nicht über ein lahmes System wundern.
 
@BadAss: Zustimmung! Die Festplatten der letzten ALDI (MEDION)Notebooks waren in Sachen Performance eine Katastrophe. Der klare Flaschenhals im System. Habe einige ALDI Notbooks in den Fingern gehabt und spreche aus Erfahrung.
 
@BadAss: Da sie wärmer werden muss auch zusätzlich was für die Kühlung getan werden.
Naja und mehr Umdrehungen bedeutet nicht unbedingt schneller, die Angaben vom Hersteller sind eh meist Schwachsinn und was nutzt einem eine Platte die Innherhalb der ersten 100MB einen Topwert hat, aber dann so nachlässt, das sie beim viel wichtigeren Durchschnittswert dann doch schlechter abschneidet.
 
@Dexter31: Ich hab die Hitachi 60GB 7200rpm in meinem Laptop und sie wird weder heisser noch ist sie lauter (was viele glauben). Teurer=ja, aber der GEschwindigkeitsunterschied ist krass, die 150 EUR die eine solche Platte als solches (also nicht als Aufpreis) kostet, ist mehr wert, als 200 MHz mehr in der CPU o.ä.. Absolut empfehlenswert!
 
@BadAss: Du hast absolut recht. Ich selbst habe zwar eine recht gute HDD aber nur 5400Rpm und ich finde die Leistung nicht überzeugend!
 
Das einzige was mich an diesem Notebook interessieren würde, ist die 3 Jahre Garantie. Mal sehen was die Cebit bringt an neuen Notebook´s. Hoffentlich dann auch mit besserer Grafik und besseren Festplatten. Ich glaube mein Notebook muss noch gebaut werden :-)
 
Also mein Notebook ist 2 Jahre alt, wiegt 2.8 Kg und hat ein 15.1" Display mit 1400x1050 Auflösung (bei Dell kann man übrigens bei den teuren Notebooks auch 1920 Displays bekommen, solche gibts auch als normale TFTs zum Kauf) ... die Akkulaufzeit ist nur 3 Stunden aber ist auch kein Centrino oder so, waren beim Kauf noch nicht raus ... herkömmliche TFTs bei 17" oder 19" gibt es auch mit mehr als 1280x1024, kosten meist aber noch an die 1000€, Displays mit 22" und 3840 Auflösung um die 6000€ ... aber bei den besseren Notebooks kostet auch alleine das Displaypanel eine ganze Menge, Medion spart hier üblicherweise viel Geld ein. Auflösung hat mit Gewicht nichts zu tun. Notebook Festplatten sind meisten langsamer weil nur 2.5" gebaut und energiesparender bei weniger Umdrehungen, obwohl das ganze wohl auf jeden fall unter 2-3W liegt ... ÜBrigens immer sehr nett wenn man von armen Leuten die sich nur lausige 1024x768 notebooks leisten können beschimpft zu werden :)
 
@masterleech: Nur aus Neugier, hast Du einen Link zu 19 oder 17" TFTs die mehr wie 1280x1024 schaffen? Selbst bei den 1500 € teuren Teilen habe ich bis jetzt noch nie einen mit einer höheren Auflösung gesehen.

 
@masterleech: mein brother hat sich ein lettop vor halben jahr geholt au mit ner radeon 9700 M .... und ein 17tft der schafft au 1900 x nochwas ,.... hat damals 1200 eus gezahlt
 
Wieso hab jetzt die meisten Notebook´s diese dummen Widescreen Display´s *grml* :(
 
@Ratter: Wieso Dumm? Hab selber so eins und irgendwie gefällt mir das besser. Da kommt einen nen normaler TFT geradezu quadratisch vor :) Klar ists am Anfang ungewohnt, aber man gewöhnt sich dran und 16:9 Filme lassen sich echt besser schauen :) Außerdem wird dadurch das Notebook nicht unnötig groß, weil so groß wie das Display ist, mindestens genausogroß muss der Rest des Gehäuses sein
 
@Ratter: Wenn man viel programmiert und mit den unterschiedlichsten IDEs arbeitet schätz mann das Widescreenformat sehr sehr schnell, ich persönlich möchts nimmer mehr missen!. Wenn man viel PDFs lesen muß ist es auch von Nutzen (2 Seiten nebeneinander). Also ich für meinen Teil sehe da wesentlich mehr vorteiel als nachteile in einem solchen Display. :o)
 
@Ratter: Du wirst ja nicht gezwungen ein Widescreen zu kaufen, bloß finde ich diese mittlerweile zum Arbeiten sehr angenehm. Hab mir nun ein Sony Vaio A317M gegönnt (ist sogar 17Zoll) und möcht Widescreen nicht mehr missen:)
 
Wieviel wiegt das Ding den? Würd mir das eventuel für meine Mum holen.
 
Das einzige was mich an dem Gerät stört ist die schlappe Auflösung von 1280x800.
Wie will man da mehrere Fenster nebeneinander darstellen? Da bringt das Widescreenformat doch gar nichts. Und für das volle HDTV-Format ist das auch zu wenig. Schade da doch 1400x1050 bei 15" heutzutage Standart ist.

Da hätte ich lieber 40GB und 200Mhz weniger in der Kiste. Das kann man hinterher bei Bedarf nachrüsten. Den Bildschirm auswechseln wird wohl nicht gehen (zumindest nicht zu einem vernünftigen Preis)
 
So jetzt muss ich auch mal mein Senf ablassen:
Festplattel ist groß aber lahm!
TFT ist nicht so gut, zu gernige auflösung! Was ist mir der Reaktionzeit von Aldi Gurgen bin ich Zeiten über 60ms gewohnt. um so höher die auflösung um so besser (finde ich).
Also die Austattung ist für den Preis Top. Aber was ist mit der Qualität. ALso ich hatte schon viele NB in der Hand und die meisten "No-name" NBs hatten ein Miserables Gehäuse, z.b. Gericom, aldi, lidl, und yakumo NBs... wenn ich mir da ein NB von Compaq, IBM, DELL, oder Samsung anschaue, welche nicht annehernd eine solche ausstattung zu einen solchen Preis bieten, dann sind die Performance oft mäßig überlegen und haben eher ausgewählte qualitativ hochwertige komponenten. Wie HDD, Display, Laufwerke, Tastatur, etc. ich könnte noch einige Nachteile aufzählen, doch das Sprengt den rahmen. Aber wie schon geagt wurde man muss kompromisse eingehen, und für 1200€ bekommt man das was man bezahlt :-). Ich persönlich bin für Qualität vor Quantität...(wer Reschtreibfehler findet darf sie behalten!!!)
 
@havadag: Du sprichst mir aus dem Herzen, bei solch einem Preis kann man KEINE Wunder erwarten.
 
Bin zwar etwas spät dran, aber zu dem Thema muß ich au noch'n bissl klugscheißen:
1. Festplatte: Es stimmt zwar, dass die recht langsam ist, aber heutzutage gibt es bei NB's meist ein schubfach in dem sich die Festplatte befindet, d.h. eine schraube lösen und schon kann man die platte wechseln. Die 100GB-Platte lässt sich dann sehr gut als wechselplatte in nem USB- bzw Firewire-Gehäuse nutzen (sprech aus Erfahrung)
2. Der Proz ist top. Zwar im vergleich zu desktopprozies etwas mickrig (1,7GHz) aber für Notebooks optimal
3.Widescreen-Displays sind ein absolutes muss. wobei hier eine Auflösung von 1400x1050 für ALLES vollkommen ausreicht. 1280x800 ist auch schon ok.
4.Das Gehäuse sollte wohl weniger die Primärvoraussetzung für den Kauf eines NB's sein@havadag
5.Nicht alle bekannten Marken liefernb automatisch ein Topgerät. Das letzte Notebook von SONY, das ich in der Hand hatte, war totaler Bulls... . Auch Aldi oder Medion landen gelegentlich mal nen Treffer.
6.Das Laufwerk ist auch nicht schlecht (Multinorm, Dual-Layer & 8x !!!). Vorteilhaft ist auch, dass es kein otisches ist, sondern eins mmit schublade. die sind im Ernstfall leichter auszubauen.
7.Wen interessiert die Tastatur ?! Entweder sie funzt oder nicht. Wenn nicht, dann liegt das nicht an Aldi oder DELL oder sonst was. Ich denke soweit denkt jeder.
8."für 1200€ bekommt man das was man bezahlt" wieder so ein Pauschalsatz. Ein Beispiel: Mein NB ist jetzt 2 Jahre alt, das meiner Freundin ein 1/2 Jahr. Ich habe damals 1500€ bezahlt, sie 1300€. Wenn da jetzt pi-mal-daumen zeitlich bedingten wertverlust abziehen würde. Käme man auf ca. 500€ (meins) zu 1100€ (ihrs), dennoch ist die performance (bei gleicher Softwarevoraussetzungen) meines NB's weit besser.
9. die zusatzfeatures (Tv tuner, etc.) sind auch nicht von schlechten Eltern.
10. der einzige tragende nachteil ist der Grafikchip. ATI stellt zwar recht gute Grafikk. für desktoppc's her aber bei Notebooks ist der Performance unterschied zu NVidia gigantisch. bei ATI muss man alles raustweaken um mit guter Grafik spielen zu können.

Ergo: für den Preis ist das NB top. Aber mit einem stimme ich havadag zu: Man muss kompromisse eingehen.
 
Frechheit des als Notebook zu bezeichnen... irgendwelche billigen Notizbücher...
 
Ich wollte mich hier nicht an ideologischen Diskussionen über Sinn und Unsinn von Aldi-Notebooks beteiligen, sondern habe eine einfache Frage: Gibt es für das MD 95400 eine Dockingstation? Oder wie schließt ihr Monitor, Scanner, Drucker: Tastatur, Maus usw. an euer NB an?
Danke schon mal für die vielen Antworten! :)
 
Ey Jungs ich brauche mal eine richtig kompetente und souveräne Antwort von euch. Ich spiele ziemlich stark mit dem Gedanken mir das Aldi-NB zu kaufen. Aber ich bin gar nicht mehr auf den neusten Stand seitdem ich Steuerrecht studiere. Noch vor paar Jahren hätte ich mit euch diskutieren können, heute brauche ich euren Rat. Würde mir am liebsten einen Desktop-PC kaufen, fürs studieren auswärts und gelegentliche kleine LAN's am Wochenende daheim ist ein Notebook allerdings für die kommenden Jahren simpler und wohl die beste Alternative, oder? Vorallem könnte ich mit dem NB endlich mal wieder während dem studieren alleine fernsehen, was mir sehr fehlt!!! Mir ist halt am wichtigsten das ich weiterhin spielen kann. Am liebsten spiele ich Strategiespiele, deshalb ist es mir wichtig, dass ich noch in 2-3 Jahren die neusten Echtzeit-Strategiespiele spielen kann. Mit den Action-Spielen ist es so ähnlich. Da schraube ich meine Ansprüche allerdings nicht so hoch. Aber Operation-Flashpoint, DeusEx2 oder Half-Life2, freue mich auch schon auf Stalker, muss ich auf dem NB problemlos spielen können. Also was meint ihr, ist das Aldi-NB dafür geeignet???
Vorab schon mal danke für die Antworten. Und da ich knapp bei Kasse bin (Student :-)) ) und ich Fehlkäufe hasse, bitte ich auch wirklich um kompetente und souveräne Antworten. Falls ihr bei meinen Ansprüchen nichts von dem Aldi-NB haltet, dann bitte ich um Alternativen. Beseitigt bitte meine Zweifel ...aber man könnte ihn ja testen und innerhalb von zwei Wochen wieder zurück geben oder?
 
Also die zwei Wochen Rückgaberecht hast du auf jedenfall und normalerweise zicken die bei ALDI auch wenig rum.
Die Karte um mit dem Notebook fernzusehn ist auch für jeden anderen Notebook zu haben, kostet halt nur so 90€.
Zur Frage mit deinen Echtzeit-Strategie / Action Spielen:
Wenn du auch in 2-3 Jahren sowas ähnliches wie HL² oder Stalker spielen willst, lass die Finger von diesem Notebook. Die Graka ist nur eine ATI 9700 SE (inoffiziell SE= Slow Edition).
Diese Karte ist mit aktuelleren Spielen (z.b. Rome - Total War oder Need for Speed U2) gut beschäftigt (d.h. spielbar auf mittleren Details). Für mehr reichts kaum.
Falls du wirklich auch in 2-3 Jahren noch halbwegs mithalten willst, muss dein Laptop eigentlich eine von den neuen PCI-Express Karten drin haben (ATI X600/ X700 oder Nvidia Geforce Go 6200/6800). Aber mit einer von denen kosten die im Moment halt noch >1700€.

Ich würd im Moment noch ein bissel warten, bis die Hersteller ihr komplettes Sortiment erweitert haben, dann werden die auch noch billiger.

Für dich, wenn du bei deinen Ansprüchen bleibst, auch noch interessant wären vielleicht: (wie gesagt alle im Bereich >1600€)

ASUS V6800V
Samsung X25 1600
Dell Inspiron 6000 (bissel billiger, aber die bessere Grafikkarte gibts bei Dell wohl erst Anfang März)

Wenn du dich mit den momentanten Spielen zufrieden gibts und auf die 2-3 JAhre verzichtest, kannst dir natürlich den ALDI Laptop holen, oder einen von diesen hier:
Dell Inspiron 8600c
Benq Joybook 7000
Asus M6700Ne
aber im Prinzip hat jeder namenhafte Hersteller ein oder zwei Modelle im Angebot die das bieten (also Pentium M, ATI 9700 und eine gute Akkulaufzeit)

Übrigens: Bei Samsung gibts einen speziellen Rabatt für Studenten (gut 10%-15%). Schau mal auf der Samsung Seite bei Notebooks auf der linken Seite gibts nen Button.

 
ATI 9800 Mobility gibt es auch? Und GeForce 6800 auch gut? Ich habe ATI 9700 "M" mit Centrino... Ich möchte mal wissen, wie schnell ATI 9800 und GeForce 6800 sind... Danke!
 
Jetzt muß ich mal meine Erfahrungen mit Aldi-Rechnern loswerden. Ich hatte auch immer Vorurteile gegen Supermarktrechner im Allgemeinen und habe bisher seit Jahren mit individuell aufgebauten Systemen gearbeitet.
Und trotzdem habe ich habe mir das Aldi Notebook gekauft, bin noch damit beschäftigt alles einzurichten und bin von der Verarbeitungsqualität und Leistung echt beeindruckt. Es macht nicht nur einen wertigen Eindruck, es ist richtig gut verarbeitet.
Meine Motivation war: Ich brauche es um mobil online gehen zu können, um es drahtlos oder mit Kabel mit meinem PC zu vernetzen und um mal mobil fernsehen zu können (Fußballspiel auf Terasse). Außerdem sprach mich der Panasonic DVD Brenner (DVD RAM) an. Im Übrigen möchte ich darauf mal eine DVD sehen (Widescreen) und meine Digitalbilder möchte ich im Urlaub auch in vernünftiger Qualität sehen. Eine Woche nach dem Kauf kann ich sagen: Also meine Ansprüche werden 100 % erfüllt.
Vor fast 5 Jahren habe ich mir ein HP Omnibook gekauft das jetzt so sehr in die Jahre kommt daß ich mal was Neues brauchte.
Für mich liegen die Nachteile nur in der vorinstallierten Software. Man muß eben mit den OEM Versionen und XP Home auskommen.
Ich habe mir zwar schon einen Aldi PC (MD 8383, den von Nov04) komplett mit XP Pro neu aufgebaut, aber die Arbeit tue ich mir nicht nochmal an. Den PC habe ich übrigens um 1024 MB Ram erweitert (jetzt 1536 MB) und den Prozessorlüfter habe ich auch erneuert. Mit dem Rechner kann ich in guter Qualität und Geschwindigkeit unter Zuhilfenahme eines Dazzle 90 Analogvideos bearbeiten und brennen oder auch ruckelfrei in höchster Auflösung Doom3 & Co spielen....
Jetzt halten mich alle pseudo-Experten für verrückt, aber damit kann ich leben :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte