China schließt Internet Cafes

Internet & Webdienste Die chinesische Regierung, bekannt für ihre Zensur gerade im Internet, hat es auf Internet Cafes abgesehen. Wie eine Reportage der AP ergeben hat, hat die chinesische Regierung im Zeitraum Oktober bis Dezember 2004 knapp 13000 Internet Cafes ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"eine sichere umgebung für junge menschen schaffen" ...sowas hatten wir damals auch in der DDR gehabt mit der gescheiterten sozialistischen (fehl)erziehung.
 
@bond7: Haben wir in Bayern auch :->
 
...wie war das noch gleich mit marx und murx ?! lol... naja mal wieder typisch
 
...und wie war das noch gleich mit vermurxtem Wissen über Marx?? Nenn mir einen Grund, warum du Marx in Zusammenhang mit der VRC bringst. PISA?
 
@AleXP: Vermutlich, weil die VRC kommunistisch ist...
 
@TheonlyFS: Hmm, was dann dieser Kommunismus mit Marx zu tun hat, erklärst du mir bitte auch noch? Es heißt ja auch Volksrepublik China, nur wo ist da die Volksrepublik in einer Diktatur?
 
@AleXP: vorgeschichte.. - revolution des proletariats - enteignung der enteigner - diktatur des proletariats = kommunismus. das hat es mit marx zu tun.
 
Hat wohl keinen Sinn. Ich geb auf.
 
@AleXP: bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, von diesen jungen Leuten ist eben keiner alt genug um zu wissen das Karl Marx lebte als das Wort Kommunismus noch nicht einmal geboren war.
 
@AleXP:
Ausgangspunkt für die Entwicklung der KPCh waren die kommunistischen bzw. sozialistischen Positionen von Karl Marx, Friedrich Engels und Lenin. Aus diese Ansätzen wurde von Mao Zedong eine eigenständige, an die chinesischen Verhältnisse angepasste Strategie entwickelt.
 
@inselspeer: Da Du schon so alt bist, weisst Du sicher, das in der Geschichte meistens Bezeichnungen erst in späteren Zeitperioden benutzt werden, als in welchen sie entstanden sind. Ferner weisst Du auch, dass alle bisherigen grösseren Versuche, die Ideen von Marx (und anderen) in die Realität umzusetzen, unweigerlich in eine Diktatur führten (womit sie sich natürlich vom Kommunismus unterscheiden).
 
Diktatur eben, was will man mehr? :P
 
das gleiche gab es vor einigen jahren schonmal in china, mehr als 12000 internet cafes geschlossen, weil man von dort webseiten aufrufen konnte die sexuellen inhalt haben und die gegen die chinesische denkweise verstoßen :P. da soll und muss die chinesische regierung noch viel lernen :).
 
ich find das gut so. Zuviel Cafe im Internet is nicht gut.
 
@Tivion: *grins*
 
Das ist sinnlos man kann sich Sexuelle Sachen auch zu hause an kucken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Sean4862: unbestätigten gerüchte zu folge, soll es im Internet nicht nur sex geben.
 
...und eindeutig bestätigten Gerüchten zufolge soll China ja schon an den Backbones derartige Sites filtern.
 
@Sean4862: Wenn man sich dein WinFuture-Profil anschaut, scheint es als ob dich dieser Thema sehr beschäftigt. P.S.: Ein Ausrufezeichen tut's auch!
 
ddr die zweite oder wie jetzt naja bissl länger klappt es ja schon und so schlimm wie in nord korea ist es auch nicht also scheint die taktik der regierung das land abzuschotten ja ganz gut zu klappen ... -.-
naja in drei jahren expandieren sie ihre chinesiche mauer wieder mit wache, vergrößerung etc. pp solang sie spass dran haben ....
 
Keine Sorge, China wirds auch noch lernen. Lasst ihnen Zeit!!
 
ist das ein schwachsin. die sollen ruhig weiter so machen..werdens schon sehen wie toll dass ist sich von der welt abzuschotten... aber die usa kümmern sich eh um alle länder sie spinnen :)
 
Das ist doch eigentlich ein Verstoss gegen die Menschen Rechte!
->Das teilnehmen an Kulturelen ereignisse. Und sowas ist das i-net für mich!
 
@Seb-(lx&xp): In Ländern mit Kommunistischer Macht an der Spitze nimmt man es mit Menschenrechten nicht so ernst :).
 
webmaster_sod: genau so is es, der Regierung is das völlig wurst, wie oder was die Menschenrechte besagen, in deren Land sind sie ja GOTT! .. ohh mein gott ej ... ich könnt den sowas von ne lektion erteilen :)
 
Die Partei die Partei die hat immer recht ..... sing... sing...
 
es ist immer das gleiche hier bis auf ein paar leute schreiben hier anscheinend nur kinder die gerade eingschult wurden und sich wichtig machen wollen.mein gott....haltet doch einfach die klappe wenn ihr keine ahnung habt.also echt wahr.nicht bei allem euren senf dazu abgeben.schreibt doch bei den gameboy spielen usw.das ist besser.
 
also die internet-cafés in china sind etwas anders als in deutschland. dort kannst du sogut wie alles machen. kinofilme, TV-Rips etc. liegen dort massenweise auf der Festplatte. Minderjährige zocken da stundenlang. Damals ist doch schon mal jemand zusammengebrochen und auch gestorben, weil er tagelang dort gespielt hat.
Und jetzt zu euch *g*: was ist schlimm daran, Läden zu schließen, die keine Genehmigung haben? In Deutschland ist es doch ohne Konzession auch nicht erlaubt.
 
@ich fühl mich bluna: ... nur dürften in China die Bedingungen eine Konzession zu erhalten etwas anders sein als in Deutschland.
 
Wo ist das Problem? In China werden die Internet-Cafes geschlossen, wenn rauskommt, dass da etwas illegales im Gange ist, so ist es überall. Die VRC versucht mit der Internet-Zensur auch ein Stück weit ihre Kultur zu sichern, was ja sehr gut ist, denn nicht umsonst ist China das Land mit der am längsten bestehenden Kultur überhaupt. Das Land hat schon viele Krisen überlebt, aus der Zeit der Qin-Dynastie bis zur Kulturrevolution unter Mao Zedong. Natürlich werden die Menschenrechte in China noch nicht in jeder Hinsicht anerkannt, aber das Land entwickelt sich. So wurden 1997 und 98 Verträge unterzeichnet, in denen offiziel steht, das das Land die Menschenrechte schützt und anerkennt, aber nicht in allen Artikeln, hauptsächlich das Privateigentum wurde erwähnt, das Demonstrationsrecht ist jedoch bis heute nicht gestattet (siehe Falun Gong).
 
@Shihuangdi07: Du bist mein Held :) Du hast wenigstens Ahnung und spammst die Kommentare nicht unnötig zu.
@die meisten anderen: wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten ... ihr kennt das ja.

Meiner Meinung nach sollte man so wie Shihuangdi07 nicht immer nur auf der chinesischen Regierung rumhacken, weil man ja immer nur schlechtes über sie in den Medien hört, sondern sich mal näher damit befassen, um zu sehen, dass es durchaus gute Seiten hat, die Kultur eines Volkes zu erhalten ist schließlich eine Prima-Sache und China ist definitiv in einer Entwicklung, wo auch immer mehr Rechte zum tragen kommen.
 
@Shihuangdi07: Ja, ihr habt wirklich Ahnung. Nur eine Frage habe ich an euch: Was passierte nochmal bei der Kulturrevolution? Ach ja, man zerstörte alte Tempel, Gebäude, Kunstwerke, Glaubenstheorien und Traditionen. Anstelle ihrer implementierte man die krankhafte Verehrung von Mao, (Stichwort: Maobibel) und der Partei. Man eiferte dem Bild des idealen Arbeiters - verfilmt und überall präsent - hinterher und rief die jungen Stadtbewohner auf, auf das Land umzusiedeln und so zum Gelingen der Volksrepublik beizutragen.
Tatsache ist, dass das heutige China keine wirklichen Gemeinsamkeiten mehr mit Sozialismus oder Kommunismus sondern höchstens mit dessen Abart, dem Stalinismus hat und mit Sicherheit keinen großen Wert auf Menschenrechte legt. Tagtäglich werden große Zahlen von "Verrätern" und "Verbrechern" exikutiert. Große Teile der Landbevölkerung leben in Armut, wie auch etliche Stadtbewohner.
China hat sicherlich nicht im Sinn, ihre Kultur oder das, was davon übrig geblieben ist, zu bewahren, sondern unternimmt nur den leider erfolgreichen Versuch, die Mündigkeit und individuelle Freiheit des Einzelnen zu untergraben und zu kontrollieren. Teilweise erinnern die Zustände dort schon an den Roman 1984, wenn auch in sehr entfernter und abgeschwächter Form.
Ich glaube nicht wirklich, dass ihr beiden Ahnung von China habt, wenn ihr tatsächlich glaubt, dass die Beschneidung der Freiheit etwas gutes ist.
 
wenn vorenthaltung von informationen und verbote dazu dienen die kultur zu retten, dann ist es natürlich erlaubt! wir haben ja auch früher die bücher verbrannt... :)
 
@jdoe2k5: dein vergleich ist einfach unterste schublade
 
@jdoe2k5: Aber nicht völlig ungerechtfertigt. Menschen ohne ihre Zustimmung Wissen vorzuenthalten , kann nicht und wird auch nie etwas gutes bewirken. Es führt nur zur Verdummung und zum Irrglauben des Volkes, was in einem Regime wie China mit Sicherheit auch bekannt und gewünscht ist.
 
Schlimm sowas !!!
 
Hier ist noch ein Artikel zum Thema Internet-Zensur in Deutschland: http://www.ccc.de/censorship/ (wen's interessiert).
Nochmal zum Thema. China mit einer Diktatur zu vergleichen finde ich falsch, denn in China laufen z.B. Wahlen (wenn auch nur die KP gewählt werden kann), damit besitzt China mit 50Mio Mitgliedern die größte KP der Welt. Auch der Aufbau des Staatsapparats gleicht weniger einer Diktatur, denn in der VR wird die Exekutive streng von der Legislative getrennt (innerhalb der KP), die Macht über die Armee hat der Vorsitzende des Ministerrats und die legislative Macht besitzt der Ministerpräsident. Der Ministerrat wird vom Nationalen Volkskongreß gewählt, und dieser vom Volk (pro 400000 EW ein Kandidat), so wird gewährleistet, das jede Provinz mindestens 4 Abgeordnete im Kongreß hat. Das gleicht meiner Meinung nach nicht wirklich einer Diktatur, aber auch nicht einem idealen Kommunismus, sowie ihn Marx definierte. Der aktuelle Vorsitzende Hu Jintao sagte bei seinem Amtsantritt im September 2004, dass er China zu einer sozialistischen Demokratie machen wolle. Bleibt zu hoffen, das er das tut, denn das Land ist im Wandel und Mao's Zeiten sind auch längst rum (auch wenn sich die KP an diesen Traditionen noch festklammert).
 
na klasse jetzt kommt noch Bush nach China um "Demokratie" rein zu bomben. Ach...ich habe vergessen, China hat ja nicht genug Oel um Demokratie zu foerdern..:)
 
btw. Komunismus ist geil :D
 
@DopeJam: Rechtsschreibeung auch!
 
@DopeJam: "Kommunismus ist geil" - solche Äußerungen müssen das Werk eines Genies sein -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles