Neues Browser-Leck - IE diesmal nicht betroffen

Internet & Webdienste Nach einem Bericht von Eric Johanson der Shmoo Gruup, sind Anwender von fast allen Mozilla-basierenden Browsern (Firefox 1.0, Camino .8.5, Mozilla 1.6, etc), und anderen Browsern wie Safari 1.2.5, Opera 7.54, Omniweb 5 von einem neuen komplexen Leck ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ätsch.....jetzt mal die anderen :-)
 
@Lutz1965: Ja, weil sich Microsoft nach wie weigert, internationale Standards einzuhalten. Ausnahmsweise mit einem positiven Nebeneffekt, aber kucken wir mal, alleine heute sind bei MS ja 13 Sicherheits-Updates angekündigt, die sie selbst als kritisch einstufen.... Wir wohl auch wieder das eine oder andere IE-Leck dabei sein...
 
@monstergas: Falsch! Die IDN entsprechen NICHT den Internet-Standards!! Microsoft hält sich also damit an die Standards!
 
@Muvon53: So wie an die CSS Standards? (x)Html Standards? Grafikstandards? Microsoft hält sich nur an eigene Standards, aber nicht an gültige. PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Internationalized_Domain_Name
 
Es wäre noch zu erwähnen, dass der Trick bei Mozilla mit dem about:config nur solange aktiv bleibt, bis der Browser geschlossen wird. Wird er danach wieder geöffnet, so ist es wie vor.
 
Nein, die Einstellung bleibt nicht erhalten, es gibt einen Prefernces Bug, so dass die Einstellung beim Neustart wieder weg ist. Schaut in Mozilla's Bug Traking System (Bugzilla). Im Mozillazine ist ein lauffähiger Workaround veröffentliht wurden.
 
@Razorblade12: Noe, auch bei mir bleibt die Einstellung behalten. Auch nach noch so vielen Neustarts.
 
@Razorblade12: auch bei mir bleibt es nach dem Neustart auf false stehen.
 
@die oben drüber: Bei mir blieb die Einstellung nicht erhalten. Das ist auch irgendwo kommentiert, wie Koopatrooper sagt. Naja frohes Phishen.
 
Firefox 1.0+ (latest-trunk)
Mozilla/1.8: Gecko/12312099)
http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-trunk/firefox-1.0+.en-US.win32.zip

Diese Version soll nicht mehr betroffen sein.
 
@BAstiL: Da liegt auf Deiner Seite ein Missverständnis vor, dieser Nightly Build behebt den Fehler, den DatenDuck unter der Nummer 08 gepostet hat und leider, muss man sagen, nicht das Problem, das in dieser Meldung hier beschrieben wurde. @all: Ach ja, herunterspielen möchte ich mit Sicherheit nichts, aber trotzdem soll insbesondere den Anti-Mozilla-Trollen mal gesagt sein, dass bis auf den IE alle betroffen sind und nicht etwa nur Mozilla. Dass die Nicht-Implementation eines mehrere Jahre alten und international verabschiedeten Standards durch den IE hier ausnahmsweise mal einen positiven Aspekt hat, ist halt Glückssache...
 
Wäre ja auch zu schön wenn die anderen Browser keine Sicherheitslücken hätten.
Bin mal gespannt wie schnell z.B. Firefox reagiert.
 
Ich finde es schon gut, dass auch mal die Schwächen anderer Browser aufgezeigt werden. Aber das der IE nicht betroffen ist liegt ja nun wirklich nicht an einer tollen sicherheitsorientierten Programmierung. *teetrinkendaufBugifxwart*
 
@Joki245: Es ist keine Browser Schwäche sondern ein IDN Fehler. Die MSIE Plugins für IDN Unterstützung reagieren genauso da sie eben gemäß IDN korrekt arbeiten.
 
siehe voriger Post..
 
@KarlKoch: Auf welchen Kommentar bezieht sich deine Antwort? Es wäre schön wenn Du die Anwortfunktion benutzen würdest (kleiner blauer Pfeil rechts auf dem hellblauen Titelbalken eines Kommentars). Dies dient der besseren Übersicht und der Zusammenhang zwischen Kommentar und Antwort wird klar ersichtlich.
 
Fazit nicht jeder Browser ist perfekt also hört mit dem scheiß
Firefox vs. IE auf -.-
 
@GamerNumberOne: Voll zustimm !
 
@GamerNumberOne: Nichts ist perfekt... das stimmt noch.. aber es liegen in Sachen Leistung, Sicherheit, Usability immernoch Welten zwischen Software Produkten. Weil keine davon perfekt ist sind Vergleiche verboten? Natürlich ist der FF noch immer moderner als der MSIE, natürlich ist er noch immer besser zu handhaben und er ist noch immer sicherer. Weder gibt es perfekte noch sichere Software, aber es gibt 'gute' und 'schlechte' - und diese Vergleiche sind gestattet.
 
@Chuck: Was du machst ist nicht vergleichen, sondern deine Meinung kundgeben. Denn ob der FF besser ist oder leichter zu handhaben ist, ist immer noch einstellungssache des Users. Und ob er wirklich sicherer ist, sei auch noch dahingestellt.
 
@species: Über 20 Millionen neue Nutzer in kurzer Zeit sind keine einzelne Meinung. Der Browser ist moderner was man schon an den Unterstützungen sieht und es ist besser zu bedienen. Und auch sicherer ist er alleine dadurch schon das er nicht im System verankert ist und auch kein ActiveX dabei hat.
 
@Chuck, ich glaub du kannst aufgeben, einige wollen es einfach nicht verstehen. :) Wer anzweifelt, dass ein Browser, der nicht im System verankert ist, zudem kein ActiveX unterstützt und viele Programmier hat, die täglich an ihm arbeiten, nicht sicherer ist, den kann man leider nicht mehr belehren. Die meisten werden nichtmal richtig verstehen, warum der IE diesmal nicht betroffen ist, es liegt nicht an seiner Sicherheit, sondern einzig und allein an MS Intrieganz, sich an vorgegebene Standards zu halten.
 
@GamerNumberOne: *auchzustimm* Und was passiert auf dein Statement? Einige fühlen sich gleich verpflichtet sich für Firefox wehement einzusetzen, obwohl gar niemand etwas gegen Firefox gesagt hat oder das böse Wort "IE" erwähnt hat.
 
@siwssboy: Lesen und Verstehen... ein IE vs. Firefox ist noch immer sinnvoll. Dies kann und muss man nicht an der Sicherheit fest machen. Vergleiche sind auch auf anderen Ebenen wie Umsetzung von Standards, Einhaltung von Standards, Usability, Layout etc möglich. Niemand hat sich hier für Firefox eingesetzt sondern für den Erhalt von Vergleichen. Du tust gerade so als ob ein Vergleich nicht lohnt. Die Mozilla Browser genauso wie die Opera Browser sind dem MSIE technisch weit überlegen und die IE Aufsätze dem normalen IE zudem wie die anderen Browser in Usability. Es gibt noch mehr als genug Punkte wo sich Vergleiche lohnen. Auch bei der Sicherheit.
 
@Chuck: Das ist aber nicht das Thema hier, wie GamerNumberOne schon bemerkt hat.
 
@swissboy: Lesen und Verstehen die Nächste.... GamerNumberOnes Aussage war 'also hört mit dem scheiß Firefox vs. IE auf -.-' ... und das ist ein Streipunkt das $Browser vs. $Browser ist noch immer sinnvoll. Es sind Konkurenzprodukte die andere Eigenschaften haben mit denen man wunderbar vergleichen und besser / schlechterstellen kann.
 
@Chuck: Sinnvoll oder nicht, es ist trotzdem nicht das Thema der News hier.
 
@swissboy: Lesen und Verstehen zum wiederholten Male... ich habe nicht auf die News geantwortet, ich habe auf ein Posting geantwortet. Ist das verboten? Warum gibt es dann die Antwortfunktion? Jetzt endlich verstanden?
 
@Chuck: Ich habe ja gar nichts gegen Firefox gesagt. Du warst der erste der mit Kommentar [o7] [re:2] versucht hat die völlig unnötige und nicht zum Thema der News passende Firefox versus IE Diskussion wieder einmal anzukurbeln.
 
@Chuck: Don't feed the Trolls - natürlich hast du recht, aber swissboy die Denkbefreiung abzunehmen schaffst du auch nicht. :-).
 
@DatenDuck: Habe das auch schon als News gemeldet, scheint aber leider nicht zu interessieren. Eigentlich müsste der heutige News-Titel ja lauten: "4 Sicherheitslücken in Firefox und Mozilla gefunden".
 
@swissboy: Noe... die IDN Lücke ist keine Sicherheitslücke sondern eine Methode Phishing auszunutzen. Das System wird _nicht_ kompromitiert sondern der User, sofern er dumm genug ist, hinters Licht geführt. Und die Lücke besteht nicht bei den Browser Herstellern sondern schon bei der IDN Implimentierung die nicht von den Browserherstellern gestellt wurde. 2 der anderen 3 Meldungen sind theoretische Fehler die nicht wirklich zuverlässig funktionieren und nicht 100% reproduziert werden können.
 
@Chuck: Wenn es um Firefox geht legst Du einen bewundernswerten missionarischen Eifer an den Tag alles herunterzuspielen. Ich habe auch nicht behauptet das die Welt deswegen untergeht, die Probleme oder Lücken (je nach Leseart) sind nun aber einmal trotzdem vorhanden.
 
@swissboy: Nein, ich spiele nichts runter. Die IDN Lücke ist eine IDN Lücke und keine Firefox Lücke. Sie ist auch keine Opera oder MSIE (mit Plugin) Lücke. Es ist ein Fehler in der IDN Implimentierung an die sich die Hersteller vollkommen korrekt halten. Und eine Sicherheitslücke ist es auch nicht da Dummheit des Benutzers nötigt ist damit sie ausgenutzt werden kann. Und 2 der anderen 3 Meldungen sind de facto theoretisch. Schlecht und behoben ist die Drag 'n' Drop Lücke. Doch mit richtiger Konfiguration ista uch dies rein theoretischer Natur. Und wie so oft ist Windows betroffen.
 
@Chuck: Wenn das was Du machst nicht "herunterspielen" ist, habe ich die Bedeutung dieses Wortes offensichtlich nicht begriffen. Lücke bleibt Lücke (oder von mir aus Problem bleibt Problem), egal welches Produkt oder Hersteller. Dazu sollte man stehen.
 
@swissboy:Ich befürchte ganz einfach das es bei dir am Verständniss fehlt was IDN ist, was RFCs sind und was Standards sind. Wenn Sun im JRE einen Fehler macht und damit Browser betroffen sind ist das ein JRE Fehler, kein Fehler den Browser Herstellers der es verwendet.
 
@Chuck: Den Endanwender interessiert doch überhaupt nicht wer schlussendlich Schuld ist. Den interessiert nur das er ein Problem mit Firefox/Mozilla hat das behoben werden muss.
 
@swissboy: Der Endanwender hat aber kein Problem sobald er mehr als eine aktive Gehirnwindung hat. Du trollst genauso rum wie jene die du kritisieren willst. Wie kannst du Netiquette und Niveau verlangen wenn du sich selber unter aller Sau benimmst? Das ist Doppelmoral vom Feinsten.
 
@Chuck: Immerhin wird dieses Spoofing-Problem auch von Secunia als "Moderately critical" eingestuft: http://secunia.com/advisories/14163/
 
@swissboy: Korrekt eingestuft... Mäßig bedenklich. Kein Sicherheitsproblem, aber es sollte behoben werden. Schön wie du dich selber auflaufen lässt.
 
@Chuck: Aha, kein Sicherheitsproblem. Warum steht denn im ersten Satz der Secunia-Meldung "Eric Johanson has reported a security issue in Mozilla / Firefox / Camino, ..."?
 
@swissboy: Weil es ein Sicherheitsproblem sein kann wenn der Anwender dumm genug ist. Nur das ist Software unabhängig. Wer in Mails auf Links klickt oder auf gefakte Seiten geht hat Pech gehabt. Gegen Dummheit gibt es keine Software. Dies ist keine Sicherheitslücke in der Software sondern eine Gefährdung der Sicherheits wenn der User es zulässt. Deswegen wird sie als nur mäßig gefährlich eingestuft weil die Lücke rein theoretischer Natur ist. Jede wichtige Seite die sich zu faken lohnt ist verschlüsselt. Fake Seiten nicht. Und der FF zeigt im Gegensatz zu anderen Browser sehr deutlich an ob die Seite korrekt verschlüsselt ist oder nicht. Also gehört schon viel Dummheit dazu um diese Lücke ausnutzbar zu machen. Und selbst dann sind nur die User Daten gefährdet... das System kann dadurch _NICHT_ kompromittiert werden und das ist der Knackpunkt. Bei Sicherheitslücken ist genau dieses möglich.
 
naja da ich wieso nur die nightly builds benutze fühle ich mich auf der sicheren seite :P
 
@jammer: Einbildung ist auch ne Art von Bildung
 
@jammer: Alle paar Tage den Browser neu installieren? Nein danke!
 
@swissboy: Installieren? Programmdateien runterladen - austauschen - weiternutzen. Und schon hat man die neue Version.
 
@Chuck: Ich möchte mal sehen was für ein geflame losgehen würde wenn bei einem Microsoft Produkt so etwas empfohlen würde. Nicht auszudenken!
 
@swissboy: Welche Microsoft Produkte haben denn eine solch schnelle und moderne Entwicklung damit dies überhaupt möglich wäre? ROFL, sorry in Redmond wird etwas langsamer gearbeitet wie man an den Produkten sehen kann, da sind weitere Überlegungen gar nicht sinnvoll.
 
@Chuck: Wer nicht begreifen will was ich damit aussagen wollte, wird es auch nicht begreiffen.
 
@swissboy: Troll dich!
 
@tuxman2: Den Gefallen werde ich dir leider nicht tun. :-)
 
@tuxman: wenn man keine gegenargumente mehr hat wird beleidigt , wie süss
 
Wann kapieren es eigentlich auch mal die dümmsten der dummen ??

Es wir niemals nicht ne Software geben die zu 100% Sicherheit bietet!
 
Nur so nebenbei, es ist KEIN Fehler in der Software sondern generell in der IDN Implimentierung. Der MSIE mit Plugin für IDN Unterstützung reagiert genauso korrekt auf die IDN Anfragen.
 
wer fehler sucht, wird auch fehler finden, ob im IE oder im FF, ich "fühle" mich jedenfalls mit keinem von beiden 100%tig sicher. ich hab mir auch schon mit FF fast einen trojaner eingefangen(dank AV ist nix passiert). schlimm find ich nur das den leuten immer suggeriert wird, das manche browser ja sooo sicher sind, und die legen sich dann zurück, mit der einstellung mir kann ja nix passieren, ich benutze ja keinen IE mehr. für die sicherheit gehört ein bischen mehr als ein browser.
 
@species: Wenn du das nicht weisst, dann pass besser auf, sonst wirst du noch auf dem Bürgersteig überfahren.
 
Und wenn man den Link nich in nen Texteditor sondern auch mal in die Adress-leiste des IE kopiert, wird der text auch genauso falsch angezeigt, wie im Firefox.. Also ist der Fehler ansich auch im IE existent, auch wenn er effektiv nich nutzbar ist, weil die implementierung beim IE fehlt... Aber das nur so als hinweis... probierts mal aus...
 
oje, ein leck...husch husch, kleine jungs und mädels, die ihr das ms zeichen schmückend auf der stirn habt...ab in die freiheit...ihr seit nicht betroffen!! husch husch, kleine user, die ihr habt einen feuerigen fuchs unterm hintern...ab ins körbchen...gefahr droht...das leck leckt.____- die opportunisten hier sollten alle kabel ziehen, rechner ausmachen und von nem anderen fremden rechner folgendes posten: "hi hi hi, ich bin sicher!"____-ich persönlich glaube ja, dass bill gates alias "dr. no" dieses leck mit absicht publik gemacht hat, um hernn fuchsblitz die weltherrschaft streitig zu machen! wer hier aus moralisch verpflichtenden gründen meckert und mit dem nackten finger auf andere zeigt, dem wird das abendessen entzogen, weiterhin ein büchereischlüssel in die hand gedrückt und ein paar bogen briefpapier, um sich die informationen dementsprechend zu besorgen und die kommunikation mit anderen nach dem motto "back to the roots" zu verinnerlichen, denn schließlich ist es das fussvolk das regiert und nicht die gelehrten!
 
Hallo, Leute: "Die Entwickler sind über die Fehler informiert und haben sie bereits in den Nightly Builds von Firefox beseitigt." Allerdings sind die Nightly Builds noch nicht so umfangreich getestet. Unter FreeBSD scheint es übrigens nicht zu funktionieren. Ja ich weiss, es stand natürlich ausdrücklich mal wieder Windows bei, aber hat es noch Jemand vielleicht mal mit Linux versucht? Die Demo mit der Datei auf´s Desktop ziehen (KDE) brachte einen Frage nach dem Dateinamen, dann wurde eine Textdatei dort abgelegt, die aber nicht ausführbar war. Mit dem Cookie auslesen bin ich mir nicht ganz sicher, aber korrekt funktioniert hatte es nicht. Der nächste Firetabbing Versuch klappt gar nicht, (der mit der booom.txt brachte gar keine Reaktion und der mit dem installieren von Software brachte nur ein "false". Fireflashing brachte dann immerhin eine Firefox "Verklemmer", ich mußte Firefox schließen und wieder neustarten. Hat es noch Jemand auf nicht Microsoft Systemen getestet, und was für Ergebnisse hat´s geliefert? Bitte um Erlebnisse. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Es ist wie immer... es nützt die beste Software nichts wenn sie auf schlechten Plattformen laufen muss :-) Betroffen ist nur Windows und die Lücken sind so oder so recht theoretischer Natur da schon grab fahrlässige Neugierde dazu gehört damit man die Fehler rekonstruieren kann. Naja gehandelt wurde ja, jetzt mal abwarten wann die Updates kommen.
 
@Chuck: Oje, ich habe etwas durcheinander geworfen, was ich getestet habe, war das, was hier beschrieben wird: http://www.heise.de/newsticker/meldung/56140 (Drei Fehler in Firefox und Mozilla),
da gibt es doch schon wieder neue Verletzlichkeiten! Gruß, Fusselbär
 
Stimmt, eigentlich müsste der heutige News-Titel ja in etwa lauten: "4 Sicherheitslücken in Firefox und Mozilla gefunden".
 
@swissboy: o8 re:2 ... lesen!
 
@Chuck: Ich habe auch nicht behauptet das die Welt deswegen untergeht, die Probleme oder Lücken (je nach Leseart) sind nun aber einmal trotzdem vorhanden.
 
@swissboy: Der Ton macht die Musik. Nach deiner Aussage muss man dann schreiben das eine neue kritische Sicherheitslücke für den MSIE vorhanden ist da dieser über Plugin auch für die IDN Schwäche anfällig ist.
 
@Chuck: Von mir aus. Das besagte Plugin stammt allerdings von einem Dritthersteller.
 
@praim, du Klugscheißer, klar wird es nie eine 100% sichere Soft geben, aber darüber schreiben kann man doch trozdem, oder?????
 
Oh mein Operele auch =)
 
Ah, wieder einmal eine Kontroverse zwischen IE und FF Anwender.
Zum guten Glück spricht niemand von Opus. Ist gut so ! Denn ich möchte ein zufriedener Opus Anwender bleiben..
 
@big bidi: Eigentlich ist es ja nicht einmal eine Kontroverse. Einige legen hier einen bewundernswerten missionarischen Eifer an den Tag die Lücken oder Probleme (je nach Leseart) herunterzuspielen. Das sind dann genau die, die bei der kleinsten IE-Sicherheitslücke anfangen zu johlen "Ich habe es schon immer gewusst das der IE Sch***** ist". Lücke bleibt Lücke, egal welches Produkt oder Hersteller. Dazu sollte man stehen. Dies ist meine Meinung.
 
@swissboy: Deine Mission ist doch nur alles was von MS kommt so hoch wie möglich zu loben, immer was zu schreiben und OSS Entwicklungen so weit es geht runter zu machen. Sorry, auffälliger geht es nicht oder?
 
@Chuck: Das stimmt überhaupt nicht. Ich bin für eine friedliche Koexistenz. Zeige mir einen Kommentar wo ich OSS Entwicklungen herunter gemacht habe.
 
@swissboy: o15 re:3 ... diese Ausdrucksweise ist schlicht weg falsch und zielt nur darauf ein firefox negatives posting zu produzieren. Noch deutlicher zeigen?
 
@big bidi: meine natürlich nicht Opus sondern Opera. Im Geschäft
haben wir ein System das Opus heisst, damit kommunizieren wir mit den
fliegenden Crews.
 
@Chuck: Ich habe damit nur der Ausdrucksweise bedient die üblicherweise für solche IE-News benutzt wird. Von mir aus kann der Titel aber auch lauten ""4 Probleme in Firefox und Mozilla gefunden".
 
@swissboy - ich verstehe auch nicht den Eifer, welche gewisse Benutzer
an den Tag legen um ein Produkt wie den FF zu verteidigen oder dafür sogar zu werben. Für mich ist der FF zwar ein guter Browser, für einige
scheint es eine Religion zu sein.
 
@swissboy:Also stellst du dich auf die selbe Stufe jener die du kritisierst... danke, das wollte ich nur lesen. Dann weiss man ja dich einzuordnen. [H] - Heise Trollgemeinschaft
 
@Chuck: LOL!
 
@swissboy: Danke für deine wie üblich total toll themanahen Beiträge und so. Oo
 
Sorry, aber eigentlich ist es keine "Browser-Lücke", sondern ein Fehler im Konzept. Es gab bereits vor der Einführung der IDN Warnungen, dass so etwas möglich sei.
Als möglichen Workaround könnte man aber wenigstens die Zeichen, die nicht aus dem Standard-Zeichensatz (ASCII-7) stammen, farbig markieren.
 
@[idkfa]: Sehr richtig. Ich finde es wirklich komisch daß es jetzt als spektakuläre Sicherheitslücke hingestellt wird, obwohl viele Leute schon vor Einführung der IDN vor diesem exploit gewarnt haben. Daß der FF diesen exploit implementiert hat ist ja auch nichts neues.
 
Ich find die Diskussion hier funny :) Besonders da bestimmte Leute hier zum 10. mal das gleiche in ihrem Post schreiben... Meiner Meinung nach is das kein bug vom Browser sondern der IDN. Wenn man Autofährt und die Achse des Autos bricht und man so ein Autounfall macht, kann man auch nix dafür! Zu dem Krieg der hier so lodert: Ich brauche beide Browser IE und FF da es leider noch net alle Designer geschaft haben richtige Codes zu schreiben. Zudem will ich net nur halbe Websites sehen wegen ActiveX usw. Normaler weisse bin ich mit FF unterwegs wegen den Tabs, ist viel angenehmer so zu Surfen, besonders wenn man recherchen macht.
 
@2StoNed2ThinK: Mit Tabs zu surfen ist wirklich angenehm, aber es gibt wesentlich bessere Alternativen mit Tabs als den FF. und diese sind auch genauso Fehlertolerant wie der IE.
 
@species: Naja ob ich Fehlertoleranz gut finden soll, glaub ich weniger. Nene die Designer sollen ihre Pages richtig schreiben, das ist keine Hexerei.. Alle meine Pages sehen in jedem Browser gleich aus... Aber das gehört net zum Thema!
 
@2StoNed2ThinK: für den IE6 gibts sogar ein tabbed plugin http://tinyurl.com/4balv :)
 
Die einzig gute Lektüre zu dem Thema ist http://james.seng.cc/archives/2005/02/08/idn_and_homographs_spoofing.html

Und der gute Mann hat Recht. Wie kann es sein, dass man Secunia et al. so etwas reservieren lässt.
 
@amano: Warum sollte man sich xn__pypal-4ve.com nicht registrieren lassen können?! Nur weil manche browser diese domain falsch(!) als paypal.com anzeigen kann doch der Verwalter der domains nichts dafür. Für Namensauflösung sind DNS zuständig, wenn Teile davon plötzlich auch browser übertragen werden, braucht man sich nicht zu wundern wenn nichts mehr richtig funktioniert. Man kann diesen punycode ja noch nicht einmal anpingen... es sei denn man kann diesen Quatsch im Kopf umrechnen.
 
Ich weiß gar nicht wo die Aufregung ist. Mozilla hat doch direkt eine Lösung parat für die Gecko Engine! Was soll das also??? network.enableIDN doppelklicken auf false und fertig. Iss! Der Patch folgt bald. Ich weiß, dass der Patch sogar schon da ist, aber nur für die nightly build: Firefox 1.0.1
 
@The_Jackal: Die Meinungen ob der Workaround hilft oder nicht gehen auseinander. Lies mal Kommentar [o2] und die Folgekommentare.
 
die verfechter der "alternativen browser" sind/waren doch diesselben die arroganterweise und total penetrant vor dem xpservicepack2 gewarnt hatten, nur weil dort was rotgeschriebenes bei microsoft stand (was sich nur auf produktiv-systeme bezog!) , aber selber fressen die jungs jede "BETA" die sie kriegen können. man könnte meinen wenn die anti-MS verfechter den mund aufmachen lügen sie sich selbst nur in die tasche....
 
@bond7: Es gibt schon einen kleinen Unterschied zwischen einem browser und einem SP2, welches nicht gerade selten laufende Systeme geschossen hat. Bei mir hats zwei Testsysteme gekillt. Ein browser ist schnell neu installiert, ein ganzes System weniger.
 
ja wer weiss, bei vielen ging die öffentlöiche RC1 prima, da gibs nicht zu bemängeln , mir gings mehr um das gefeilsche mit den browser betabuilds um kritische sicherheitsfehler zu beseitigen....das hat schon ein faden beigeschmack wenn sie andere betas verteufeln (insofern sie von MS sind).
 
Wenn man das I-Nav IDN Resolver Plugin von VeriSign im IE installiert hat um
diesen Umlautfähig zu machen, dann funktioniert es auch mit dem IE
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles