iPod bei Microsoft-Mitarbeitern sehr beliebt

Microsoft Mehr als 80% der Mitarbeiter von Microsoft in Redmond, die einen portablen Musikplayer besitzen, besitzen einen iPod des Konkurrenzunternehmens Apple. Das sind mehr als 16000 iPods bei den derzeit 25000 Angestellten in und um Redmond. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten sich ja schämen!
 
@haxy: Warum denn? Sollen sie ein ähnlich gutes Produkt machen. Und vielleicht kommt MS dann ja auch mal in die Pötte bei manchen Sachen.
 
Aber nur weil MS noch keinen rausgebracht hat :-)
 
aahahaha.. wie geil!
 
80% Prozent aller Mitarbeiter, oder 80% derer, die einen Player besitzen?
 
@SpaceHorsti: "Mehr als 80% der Mitarbeiter von Microsoft in Redmond, die einen portablen Musikplayer besitzen" .. nächstes mal vieleicht einfach weiter lesen ...
 
Na und? Darf man keinen BigMac mehr essen, nur weil man bei BurgerKing arbeitet?
 
@SchroederX: Du hast es erfasst, da scheint neuerdings die Todesstrafe drauf ausgesetzt zu sein. Also pass bloß auf, was du kaufst, je nachdem wo du angestellt bist.
 
@SchroederX: Arbeite mal in Wolfsburg und kaufe Dir einen Japaner als PKW... Kratzer im Lack und fehlende Scheibenwischer inklusive! (habe ich selbst erlebt!)
 
die iPod-Steuerung is einfach genial. Wer kann da schon 'nein' sagen'? Nur der preis is etwas happig....
wenn M$ was vergleichbares entwickeln möchte, bedarf es schon einer grandiosen Idee, die ich jedoch bei M$ nicht wirklich erwarte bzw. die bei M$ bestimmt nich funktionieren würde *g*

mfG zonk^23
 
@zonk^23: Was funktioniert denn alles nicht, was Microsoft herstellt ? Etwa das Windows, das du wahrscheinlich gerade benutzt ?
 
@zonk^23: Ich bin mit der Hardware, die ich von Microsoft habe sehr zufrieden. Sind zwar ältere Sachen, weil ich inzwischen doch lieber Logitech kaufe, aber trotzdem ganz gute Dinge.... Und die Software ist an sich auch nicht schlecht, wenn man sie richtig einsetzt :-)
 
Der Artikel ist falsch. Da steht "mehr als 80% der Mitarbeiter von Microsoft in Redmond, DIE EINEN PORTABLEN MUSIKPLAYER BESITZEN" und nicht 80% aller Mitarbeiter. Entsprechend stimmt die Zahl 16.000 nicht.
 
@dersurfer: Warum können es nicht 16.000 sein ? Schonmal ausgerechnet, wieviel 80% von 25.000 wären ? Es wären 20.000 ! Also sind es wohl 16.000 Mitarbeiter, die einen portablen MP3-Player von Apple haben. Und das 20.000 Mitarbeiter überhaupt einen portablen MP3-Player besitzen. Erst überlegen, dann schreiben.
 
@Batzen: Hmm, grundsätzlich hast Du Recht. Ich habe tatsächlich nicht nachgerechnet. Ich glaube aber dennoch nicht, dass 80% aller Mitarbeiter bei MS (20.000 von 25.000) einen Musikplayer besitzen :-).
 
@dersurfer: Du bist ein Tintenpisser, wie man bei uns zu Hause so schön sagt.
 
@222222: Klär mich doch bitte mal auf. Was bedeutet "Tintenpisser" auf Hochdeutsch.
 
stefanra darf ich fragen wozu diese News gut sein soll(te)? Mehr außer flamen und trollen wird hier eh nix passieren. Dennoch würde mich interessieren was an dieser News so wichtig war? $$$ [Ironie]Achja, ich glaube das über 80% der Deutschen schonmal einen PC angefasst haben![/Ironie]
 
@RobCole: Wenn du dich schon fragst, wozu die News gut ist. Dann frag ich dich, wozu dein Kommentar gut ist... Ich find die News sehr passend, da sie ausdrückt, das nichtmal Microsoft selbst bzw. dessen Mitarbeiter auf ihre Arbeit vertrauen.
 
@RobCole: Mache dir mal über Flamewars keine Sorgen, wenn es zu viel wird, dann werden wir schon eingreifen und die Kommentare säubern. Was daran wichtig ist? Na hör mal, 80% alle Microsofties, die einen portablen Musicplayer besitzen, haben einen iPod. Das der iPod weit verbreitet ist, das ist ja nix neues. Aber das so viele bei Microsoft (und das nur in Redmond) einen iPod haben, das ist doch schon was neues. Ach ja, wenn es für dich so selbstverständlich ist, dann kannst du ja das nächste Mal sowas als Newssubmit einschicken.
 
@Batzen: Wie sollen denn Microsoftmitarbeiter in dieser Beziehung auf ihre arbeit vertrauen oder nicht vertrauen? Die haben nun mal noch kein Produkt dieser Kategorie auf den Markt. Vieleicht auch ganz gut so sonst schreien alle gleich wieder das sie ihre "Monopolstellung" ausnutzen. Obwohl ich persönlich einen Windows Kompaktieplen Player al la Microsoft gar nicht so schlecht fände. Die haben mit allem was sie anfangen Erfolg.
 
@Batzen: Danke für deine Kritik. Aber ich frage dich mal persönlich. Interessiert es dich ob Gerhard Schröder mit einem Nokia oder mit einem Siemens telefoniert? Das ist das selbe in grün, mit dieser News. Korrigiere mich bitte, falls ich falsch liegen sollte. $$$ @stefanra: Ok, 80% der Angestellten mit einem portablen Musicplayer nutzen einen iPod. Toll, vielleicht liegt es aber auch daran, das Microsoft keinen eigenen hat? Vielleicht sind das auch nur Menschen? Und ob diese Mitarbeiter nicht ihrer Arbeit vertrauen ist garnicht gefragt. Und selbst wenn, das wäre ein Armutszeugnis, wenn der Programmierer nicht von seiner eigenen Abeit überzeugt wäre.
 
Apple ist einfach genial, auch die Powerbooks sind der Hammer das Zubehör voll durchdacht usw. nur der Preis ist immer nicht ohne.
 
@[U]nixchecker: Alles was Apple produziert ist teurer. Warum? Nun antwortet bitte keiner es sei besser, es ist anders, aber der Preis ist viel zun hoch. Aber es gibt eine Reihe von Spinnern, die Geld haben und sich durch diese Produkte aufwerten wollen?? Ausnahme: Graphikbearbeitende Firmen (Werbeleute, Architekten), das soll bei Apple besser sein. Ich bezweifle es sehr.
 
da bin ich ja mal gespannt wie lange das noch dauert bis mircosoft einen mp3 player herausbringt... bzw. eine unglaublich tolle software á la itunes... nur eben micorsoft... ^^ :D
 
@Fibbes: Microsoft wird so schnell keinen eigenen MP3-Player herstellen, da immer noch Verträge mit anderen Herstellern wie z.B. Creative bestehen. Außerdem, wozu sollte Microsoft eine "unglaublich tolle software á la itunes" rausbringen? Wer einmal den Windows Media Player 10 in Verbindung mit einem PlaysForSure-Gerät gesehen hat, will nie wieder etwas anderes. :P
 
@Fibbes: Windows Media Player Mobile 2005 Extended Edition mit WMA und DRM-Support. Lizenzen werden über UMTS-Verbindung vom Server erworben... :evil:
 
Warum sollte er dort nicht auch in diesem umfang sehr beliebt sein ?

Glaube es wäre schlimmer wenn diese 80% dort nicht mehr den InetExplorer nutzten würden und auf FireFox umgestiegen wären.
Aber so finde ich weder was verwunderliches noch wichtiges an dieser news.
Jedem das seine !
 
@KaterCarlo: OMG, dann ignoriere sie halt.
 
OMG ... ich kann noch immer nicht begreifen wie man zu diesen schäbigen iPods greifen kann... das möchtegern innovative Design ist einfach nur schlicht und langweilig, die Steuerung alles andere als innovativ, die Akkulaufzeit ein Witz und der Preis blanker Hohn. Da ist mir der Zen Touch um Längen lieber. Zen Touch (20GB | 24Std. | 200 Euro ) iPod (20GB | 8Std. | > 300 Euro). Da muss der Fankult um den iPod schon sehr hoch sein um fuer deutlich weniger deutlich mehr zu bezahlen. Btw. Für den Preis des iPod bekommt man den ZenTouch mit 40GB Platte :-)
 
@Chuck: Schlicht ist schön :). Ich finde das Design durchaus gelungen, war auch einer der Gründe, warum ich mir einen zugelegt habe. Warum muss es an allen Ecken und Kanten blinken, piepen etc.? Ob man bereit ist, den Preis zu bezahlen, muss sowieso jeder für sich entscheiden. Und da der iPod so beliebt ist, muss es wohl einen wirklich guten Grund für die Investition geben.
 
@Graumagier: "Und da der iPod so beliebt ist, muss es wohl einen wirklich guten Grund für die Investition geben." __ Marketing ... FUD ... festsitzende alte Klischees. Das sind die drei Säulen auf denen der iPod noch steht.
 
Den Zen Touch find ich schöner und besser und günstiger. Darum hab ich mir auch den geholt.
 
@RublMC: habe mir auch den Zen Touch 20gb zugelegt weil er einfach vom preis her biliger ist und genau so viel kann wie der ipod.. wobei mir das echt überlegt hatte weil auch vorher erst einen ipod holen wollte... und inzwischen will echt nicht mehr tauschen
 
mh was fällt mir dazu ein: 1. Microsoft ist der größte Aktionär von Apple, also was sollte die das jucken? und 2. Wie viele Mitarbeiter braucht man bei Microsoft zum wechseln einer Glühbirne ? Garkeine, man erklärt die Dunkelheit zum Standart!
 
Ich find das voll lustig... LASST MS DEN BACH runter gehen....:)
 
@spuny: Es sieht nicht danach aus: http://www.winfuture.de/news,18764.html
 
Kommentar zum Artikel: Bestimmt spielen die Apple-Mitarbeiter im Gegenzug Tag und Nacht X-Box!
 
Wieso muss jede News über MS oder deren Mitarbeiter immer wieder so ausarten wie bei deAlor und Robcole?! Irgendwie sinkt das Niveau hier bei Winfuture von einigen mehr und mehr. Man sollte solche User einfach ohne Begründung löschen, weil durch solche Kommentare immer weniger sinnvolles für andere herausspringt!! Und wer keine Ironie und derartiges versteht solle man auch gleich löschen, da diese Leute meistens erst solche Kommentare schreiben, weil sie halt keine Ahnung von der deutschen Sprache und deren Stilmittel haben!
 
@bigmaster: Wohl wahr! Aber das war ja abzusehen weil die Flame verursachenden Wörter "Microsoft" & "Apple" schon in der Überschrift standen... Ich finde die News interressant und das aus verschiedenen Aspekten
 
@bigmaster: Durch Kommentare wie die von dir wird das auch nicht besser. Evtl. bin ich etwas "übergetreten". Aber ich werde mir angewöhnen, für niveauvolle User wie dich die Ironietags nächstesmal dunkelbunt einzufärben, damit auch Leute wie du es nicht überlesen können.
 
alle M$-Mitarbeier mit I-Pod __-> fristlos kündigen :))
 
Hmmm die Player sind gut. Auch ein Sony angestellter hat bestimmt was von Denon oder so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte