Ermittlungen gegen die Nutzer von Bockwurst-Files

Internet & Webdienste Letzten Donnerstag berichteten wir über die Schließung des Warez-Portals "Bockwurst-Files", das über Jahre hinweg gecrackte bzw. sog. "raubkopierte" Software und eBooks, also digitalisierte Literatur, zum Download angeboten hatte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" woraufhin am 26. Januar 2005 insgesamt 19 Hausdurchsuchungen vorgenommen wurden" __> Das Datum muss korrigiert werden, MFG!
 
@Historus: Hmm...hab ich was verpasst? Soweit ich weiß stimmt das.
 
Manche lernen es nie.
Mit sowas Geld machen ist vl,lt lukrativ, aber mit sicherheit extrem gefährlich
 
dürfen die das eigentlich? (also das im letzten teil) verstößt das net gegen das internet privacy right?
bitte korrigiert mich wenn ich mich irre bin net so firm in sachen rechtswesen...
mhhh und wenn wollen die dann über 1 mio Strafverfahren einleiten? ich denke ma die ham das auf user abgesehen die dort exxesiv programme sich heruntergeladne haben bzw die scho in anderer weise "auffällig" geworden sind...
 
@Meistermomm: kriegt da einer kalte füße :-)
 
@johanneshahn: Nö würde mich aba trotzdem interessieren...
 
Hehe....bis die die ganzen Logfiles (wenn es überhaupt welche gibt) durchhaben......
 
@dadaniel: Was ist mit den ganzen WLAN-Dooflingen, die ihre Accesspoints nicht dichtgemacht haben? (wie ich zum Beispiel :) )

Die tauchen evtl. in den IP-Logs auf, ohne die Seiten jemals besucht zu haben...
 
@dadaniel: In dem Fall hast du Pech gehabt, wenn über deinen Internet-Zugang illegale Sachen betrieben wurden haftest du als Besitzer. Es ist deine Aufgabe dafür zu sorgen, das keine verbotenen Sachen damit passieren. Also wenn du eine Anzeige mit Vorlage der Log erhälst, kannst du dich nicht mit "ich hab nen offenen WLan-Router" rausreden - du haftest für das was mit deinem Internet-Anschluß passiert.
 
@dadaniel: Ok, danke. :) Nunja hab eh nur ISDN und das ohne Flat. Ich glaub, wenn da einer bei mir anhält vor der Tür der fährt gleich weiter :), denn runterladen kann man da nix großes. Auserdem merkt man es ja eh gleich ob jemand etwas mitbenutzt, da ist es ja noch laaaangsaaaaaamer.
 
Da bin ich ja mal gespannt wie das so weiter geht. Es würde sich auf jeden Fall momentan lohnen Jura zu studieren, bei der ganzen Arbeit!
 
Bockwurst hatte kein Geld für den Download genommen. Aber die tollen Werbebanner (die heute fast immer geblockt werden) bringen schon ein "paar Cent" :-)
 
Das ist Hier ja bald wie in den USA nur da heissen die verbrecher C.. u.s.w (schönen Gruß aus den Überwachungsstaat Old Germany )

Ok das ist alles nicht ganz legal, aber warum die welle machen .
In asien gibt es die Software auch billiger als bei uns mit 5 millionen Arbeitslosen .
So jetzt denkt mal nach @ Microsoft,Norton und Co
 
mag sein dass ich mich irre, aber ich glaube jetzt wird es ernst!
wenn sie die serverlogs ausgewertet haben, ist es nur noch eine frage der zeit, bis die provider aufgefordert werden, die zu den ips gehörigen identitäten der nutzer frei zu geben. und dann dürfen sich die herren user wohl warm anziehen...
sollte man vielleicht mal darüber nachdenken, ob man sich nicht evtl. erschwingliche spiele und andere software, die man dort gezogen hat, noch geschwind kaufen sollte.
eine frage noch: wie wurde durch bockwurst geld erwirtschaftet? ich dachte, das wäre einfach eine seite die illegale files zum download anbot, ähnlich wie s*nova, oder e*film*. oder irre ich mich da?
ich frage mich nur, warum das nicht schon lange bei vielen anderen illegalen seiten stattfand, was hat die staatsanwaltschaft davon abgehalten, die provider schon eher dazu zu zwingen die ips preiszugeben?
 
@mcvogt666: "was hat die staatsanwaltschaft davon abgehalten, die provider schon eher dazu zu zwingen die ips preiszugeben?" ganz einfach: Eine Verordnung namens Datenschutz. Ich glaube im Übrigen nicht, dass sie alle 1 mio Nutzer des Portals zu Rechenschaft ziehen werden sondern evtl die Heavy-Nutzer (falls es solche gegeben hat). Ich halte es sogar im Falle von "FTP-World" oder wie das Teil hießt ein (im Bezug auf den Erfolg) sehr fragwürdiges Unterfangen, da gegen alle vorzugehen.
 
@mcvogt666: 1. Es gibt meines Wissens nach einen ganz gravierenden Unterschied zwischen Bockwurst und e*film* bzw. s*nova: Bockwurst hat die Files auf eigenen Servern gehostet und die anderen beiden bieten lediglich Informationen wo und wie die Files gedownloaded werden können (mehr oder weniger, bei Bittorrent weiß ich nicht ganz genau, wie das mit dem Tracker System funktioniert). 2. Muß (nach meinem Wissen uber den momentanem Gesetzesstand) für jeden User ein eigenes Verfahren gegen Unbekannt angestrebt werden, um, per richterlicher Anordnung, vom ISP Namen, Adresse, etc. zu bekommen... 3. FTP-Welt hat die Warez verkauft (bzw. Transfervolumen dafür), Bockwurst hat den Gewinn "nur" über Werbebanner erwirtschaftet, somit lag, in meinem Sinne nicht im rechtlichen Sinne, keine bzw. ein komplett anderes (hauptsächlich die Deckung der Serverkosten und nicht Profit) kommerzielles Interesse vor...
 
@mcvogt666: noja geld wurde damit erwirtschaftet, dass es überall spenden knöpfe verteilt hatte. in den letzten tagen sollen auch grosse SMS spenden eingegangen sein weil die betreiber angeblich viele teure serververschiebungen in's ausland durchführen mussten....
 
ich glaub aber nit das die wen hochnehmen der 1mal was geladen hat....eher die "power-user" oder? ^^
 
@mcsick: Aber wo fängt der "Power-User" an? ab 100 MB? Ab 1000 MB?
 
@mcsick: normalerweise ist es denke ich nicht so, dass jemand ein einizges game, oder mal schnell adobe acrobat saugt, sondern eher so, dass jemand, der einmal ein game zieht, sich fragt warum er denn in zukunft geld für etwas ausgeben soll, dass er über das internet, anscheinend umsonst bekommt. und dann (könnte ich mir vorstellen) dass er eben weiter illegal downloadet!
 
Lol....die Telekom bringt sicher kein Gesetz raus.
Wenn nun aber die Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten sollte, unter welchem Vorwurf auch immer, werden die Daten so lange gespeichert bis ein Strafverfahren beendet ist!
 
ähm... bis dahin haben die meisten User ihre gezogenen Files schon 10mal mit einem Shredder-Tool überschrieben *gg*
 
@dadaniel: das kannst du ja gerne tun, aber log ist log :)
 
Die Downloads wurden ja per ANti-Leech Plug in gestartet. Soweit ich weiss, wird hierbei die IP Nummer nicht gespeichert. Das hatte ich mal irgendwo gelesen
 
Letztens lass ich, dass das Obelrlandesgericht entschieden hat, dass die Provider nicht in der Pflicht stehen die Userdaten preiszugeben
 
@Hakan: Nicht in der Pflicht...soweit so schön , aber wenn die Staatsmacht bei denen vor der Tür steht?
 
@Hakan: das wäre mir aber vollkommen neu. ich denke anfang des jahres hieß es noch, dass von den providern verlangt wird, dass sie gegebenenfalls die mittel zur verfügung stellen um email und ähnliches zu überwachen wenn ein konkreter beweise vorliegt. soviel ich weiß müssen die provider die daten nicht herausgeben, wenn nur ein verdacht besteht, aber das sieht ja bei bockwurst anders aus, da gibt es ja die ips
 
Wie sollen die das Beweisen, ob die Progs auch benutzt wordensind. Einmal die Platte mit einem Shredder Programm Formatieren dann haben die nichts in der Hand
 
@Hakan: Was wohl die Wenigsten machen werden. Man hängt ja an seiner geklauten Software und im Moment ist sie ja auch nicht so einfach wieder zu beschaffen. :-)
 
junge junge - was nen wind
macht man sich schon strafbar wenn man(n) eine I-Net seite betritt ?!?!
was soll der k... - die ip´s sagen doch noch lange nicht aus das man etwas gesaugt hat - weil die sachen lagen doch in der ganzen welt verstreut rum - oder ?!?! und das noch über antileech
 
@norisknofun:

Genau. Die Server waren ja mal in Astralien in Asien überall. Wenn ich einmal mit Anti-Leech geladen haben sollte, heisst es ja lange nicht dass ich das Programm benutzt habe. oder dass ich es fertig geladen haben
 
@norisknofun: Kleiner Tipp: Auf bockwurst wurde auch freeware angeboten. Es sollte also nicht möglich sein einem nur anhand der ip nachzuweisen, dass man lizenzpflichtige programme gezogen hat. Genauso wie das laden von try-out-versions legal ist. erst das cracken ist eine straftat (Photoshop und co.)
 
Hier ist das Urteil zu IP Nummer und weitergabe der userdaten

http://www.winfuture.de/news,18721.html
 
@hakan: und wer macht soetwas. ich bahaupte mal 80% der leecher sind irgendwelche 15-18 jährigen, die sich der gefahr gar nicht bewusst sind, dass sie dafür richtig probleme bekommen könnten!
 
Habe den Eindruck es macht sich Muffensausen breit........grins.
 
@nettworker: Den Eindruck habe ich beim Lesen der Kommentare hier auch. Auch auf der Webseite bw*.dl.am sind die Aussagen der (ehemaligen) Betreiber auffällig zurückhaltender geworden.
 
ach mädels das is immer lustig mit euch :))
 
@ hakan: ähm: "kann die Musikindustrie keine Kundendaten von Providern verlangen". hier ist zunächst mal nicht die musikindustrie am drücker, sondern die staatsanwaltschaft! in dem von dir gebrachten zitat geht es um eine zivilrechtliche geschichte. die aktion jetzt ist sache des strafrechts!
@nettworker:
ich denke zu recht! jetzt ist es aber ein bisschen spät für reue oder ähnliches!
 
@mcvogt666: So ist es......und die größten Schreihälse bezüglich Sicherheit usw. .....weiteres erspare ich mir.
 
Na toll... Problembekämpfung an der falschen Stelle... Natürlich kann man es nicht gutheisen, wenn riesige Datenbanken angelegt werden mit einem imensen Angebot an illegalen Applikationen, dennoch sollten sich doch irgendwann mal die Firmen fragen, warum Verbraucher Software illegal runterladen und nicht kaufen. Ich denke, dass keiner Lust hat hunderte von Euro für Software hinzulegen, die man hin- und wieder mal braucht. Wer Anwendungen wie PhotoShop, Dreamweaver, Flash, und wie sie alle heißen wirklich regelmäßig braucht, wird langfristig sicherlich auch über den Kauf nachdenken. Eine andere Möglichkeit wäre es den Verbrauchern klarzumachen, wie gut, kostenlos und das vorallem legal, OpenSource Anwendnungen sind.
 
@deathfighter: Renommierte Softwareschmieden bieten Laufzeit
beschränkte Versionen zum ausgiebigen testen an.....schon mal was davon gehört?
 
immer wieder die selbe argumentation. es ist doch humbug zu behaupten, dass man wenn man eine software regelmäßig braucht sie sicher kauft. wenn ich eine funktion einmal brauche benutze ich eine freeware lösung. tatsache ist, dass es für alles freeware lösungen gibt, die dann aber oft weniger komfortabel oder umfangreich sind, denn dafür stecken firmen wie microsoft ja geld in ihre produkte, um diese zu "optimieren". und wenn man auf den komfort, umfang, o.Ä. nicht verzichten möchte, sollte man das Geld dafür investieren!
 
lol, bis die die ganzen daten ausgewertet haben sind die Logfiles bei den Providern gelöscht. Die Telekomm hat kurz vor ihrer Privatisierung noch ein kleines aber feines gesetzt rausgebracht. Die Logfiles von den Providern dürfen nicht länger als 8 Monate gespeichert werden. Tja und wie wir den Vaterstaat ja kennen ist er verdammt langsam und wird erst in einem Jahr Fertig sein.
MFG
 
@ryudo: Spüre ich da Angst bei dir? Für wie dumm hälst Du die zuständigen Staatsanwälte eigentlich?
 
Selbst wenn's in Anführungsstrichen steht: muss denn diese propagandistische Ausdrucksweise wirklich sein ("raubkopiert)" :p
 
soso die telekom ist das in deutschland also, die ein gesetz rausbringt. hm. dann sind meine informationen über bundesrat, o.Ä. wohl falsch *g*
 
@mcvogt666: Oje nun müssen alle Bücher umgeschrieben werden. :C
 
Lol....die Telekom bringt sicher kein Gesetz raus. Wenn nun aber die Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten sollte, unter welchem Vorwurf auch immer, werden die Daten so lange gespeichert bis ein Strafverfahren beendet ist!
 
Was solls.. was aus den Strafverfahren gegen die FTPWelt User geworden ist weiß auch keiner..
 
@Kid-A: Wart's nur ab, die Mühlen der Justiz mahlen langsam aber stetig.
 
mal davon abgesehen... wie wollen die denn zwischen Heavysaugern und normalen Besuchern unterscheiden? Das dürfte schwierig sein, da auch jeder Heavysauger ja immer ne neue IP bekommt wenn er sich ins Netz einwählt. Und genau das machts doch komplizierter. Woran wollen sie festmachen, ob jemand viel gezogen hat oder nur mal geguckt hat?

 
@timthaler: du hast nen denkfehler drin. wenn die staatsanwaltschaft nun sieht das 5 verschiedene ips auf einen user verweisen, dann werden sie schon merken das dieser user halt 5 sachen runtergeladen hat :)
 
denke schon das man mehr als nur di IP herraus bekommt auch wieviel geogen wurde an hand des traffic`s
 
Die Wahrscheinlichkeit, dass User drankommen ist eigentlich fast garnicht gegeben.
Ich will jetzt nicht die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft stören oder mir ein Urteil darüber erlauben, aber technisch gesehen wird bei Antileech garnichts geloggt. Auf dem Downloadserver sieht es so aus, als sei die Datei direkt runtergeladen worden.
Es kann natürlich sein, dass die die Webspaces dahinter auseinandernehmen, dass ist aber sehr langwierig und ich habe keine Ahnung, ob die das durchziehen. Gehe ich mal nicht von aus.
Logdaten der Bockwurst Server liegen der Staatsanwaltschaft nicht vor. Waren meines Wissens auch ausgeschaltet.
 
@Hakan: Wenn du schon 1:1 irgendwo was kopierst, solltest du auch die Quelle angeben. Das stammt nämlich von Punkt1 und wurde auf dem Gulli-Board gepostet und entstammt nicht deinen Gedanken.
 
@Hakan:

Wortlaut von Punkt1 vom Gulli Board
 
@red2k: korrekt, oft wurden Trials direkt von Herstellerseiten verlinkt und dazu Serials gepostet oder Kekse verlinkt. Ist es bereits strafbar, eine Trial und eine dubiose ZIP auf der HDD bereitzuhalten? Oder muß der Keks schon angewandt worden sein? Das Saugen einer Trial oder eines Kekses allein scheint mir nicht viel Angriffsfläche zu bieten. Und ich würde lediglich eine Nacht brauchen, um meine gesamte HDD vom DOS aus mit Darik's Boot and Nuke (Freeware) so zu erasen, dass nicht einmal das beste kriminaltechnische Labor der Welt feststellen könnte, was da mal drauf gewesen sein könnte. Heidi Eraser (Freeware) oder East-Tec Eraser 2005 V6.0 (39 $) sollte jeder paranoide unter uns wohl kennen, ebenso wie TrueCrypt 3.1, gnuPG 1.4.0 a(Freeware) oder PGP 8.1 (? $). Näheres darf man in deutschen Landen dazu leider nicht schreiben, sonst gibt man noch "Anleitungen zu strafbaren Handlungen". *g*

Das ist doch wieder nur Panikmache für alle Lamer, damit sie reuig ihre Platten säubern und in die Kirche gehen, um eine Kerze anzuzünden. Was juckt das alles russische und chinesische Preßwerke, die per DHL frei Haus liefern, sogar über eBay? Ich war erst letzten Frühling in Schanghai und kenne das dortige Sortiment sehr gut, z. B. US-Filme, die in D noch nicht mal im Kino laufen als "real DVD mit dt. DD 5.1 Ton" usw.

Aber die deutsche Justiz feiert das Ausheben einer Schülerkopiergang als großen Schlag, da sollten sie mal ein paar Informatiker-CIP-Pools zu richtigen Stoßzeit sprengen, wenn ihnen daran gelegen ist, deutschen Nachwuchs zu vernichten.

Ich würde als Firmenboß den Punkt1oder Scorpion sofort zur Probe als Projektleiter einstellen, die haben genau die Talente, die der Markt verlangt.

Ich bin nicht mit BW befreundet, im Gegenteil, die haben mich dort mehrmals im Forum gesperrt und ich habe ihnen so eine Ende prophezeit. War ein geiles Projekt, wie UniWarez oder CSW davor. Aber alles hat mal ein Ende...

 
das einzig illegale auf der seite waren die vorhanden serialnummern. den großteil der software die dort angeboten wurde hat man beim jeweiligen hersteller ald demo version bekommen, z.b. nero macromedia produkte adobe produkte, etc
 
@red2k: serials?? warum nicht gleich so?:
http://www.bayleid.de/anzeigen.php?id=174&pos=10
 
die dann aber im normalfall einen eingeschränkten funktionsumfang haben, oder?

__->sollte eine antwort auf red2ks demo versionen sein, sorry.
und ja, ich weiß wie man auf einen kommentar antwortet *G*
 
@mcvogt666: Auf welchen Kommentar bezieht sich deine Antwort? Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht.
 
Also ich denke die schreiben sowas nur um die Leute abzuschrecken!
Die Seite war in der Warez scene sehr bekannt und es haben auchmal eben 2000 oder mehr user am tag dort etwas gesaugt! Also könnte man wirklich sagen Knast für Alle!
 
@SpeRator: Laut News waren es 80000 bis 110000 pro Tag
 
@SpeRator: Nicht Knast, aber empfindliche Geldstrafen.
 
Angesichts der Download-Menge (25GB täglich) unserer Schule bekomm ich schon langsam Angst,.
Ich selbst hab zwar diese Seite nie besucht, aber was machen wenn mal so'ne Razzia gemacht wird? MUSS ich da meine privaten Daten meines Laptops den Ermittlern übergeben? Oder kann ich mich weigern das zu tun? Wie sieht da die Rechtslage aus?
 
@dadaniel: Wichtige Daten verschlüsselt man, am besten TrueCrypt 3.1 mit Hidden Volumes. Was man loswerden will, erased man nach Gutmann.

Wenn die Einsatzkräfte sich bei der Durchsuchung nicht korrekt verhalten, Dienstaufsichtsbeschwerde. Wenn man Deinen Rechner mitnimmt , Du eine gute Rechtsschutzversicherung hast und glaubhaft machen kannst, dass Du das Laptop unbedingt für ein Schulprojekt brauchst, kannst Du Dir für jede Stunde ohne Laptop Entschädigung einklagen, bei Selbständigen Großverdienern sind bis zu 320 € pro Stunde drin.

Außerdem wende Dich an die Presse, wenn Du so ein Undschuldslamm bist, die berichten gerne von Willküraktionen gegen arme unschuldige Bürger. usw.

Am Ende bist Du der Sieger, und ein OSta und Polizeidirektor mehr, die man bei vollen Bezügen in Pension schickt oder die man zumindest zukünftig bei Beförderungen übergeht.
 
warum ist die staatsanwaltschaft so blöd und tönt laut "wir ermitteln gegen die downloader " so hat doch jeder genug zeit seinen krams zu löschen und seine cds wegzuschaffen oder ?wenn ich staatsanwalt wäre hätte ich es für mich behalten und schön leise nachgeforscht !!doch nur panikmache ??
 
@rutt: denke mal die geben das erst bekannt wenn die zugriffe schon erfolgt sind ( so dumm sind die bestimmt auch nicht ! ). ausserdem psychologie ist alles -> jetzt wurden schon in einer kurzen zeit "2" seiten hochgenommen die sage ich mal FAST jeder hier gekannt haben müsste, ob er dort gezogen hat oder nicht !daher ziehen DIESE leute weniger und kaufen sich vielleicht wieder mal eine software, gehen ab und zu mal wieder ins kino. man weiß ja nie was die damit bewirken möchten (?) oder nicht ....
 
Natürlich ist das Panikmache. Es sind TAUSENDE die dort ihren Kram gesaugt haben! Da wird kein einziger deswegen belangt.
 
@LariBum: Spüre ich da etwa Angst bei dir?
 
Wie soeben bekannt wurde, schafft die Staatsanwaltschaft Görlitz
15'000 neue Ein-Euro-Job-Arbeitsplätze. Darunter fallen auch 12'000
Ermittler der Staatsanwaltschaft, welche dieser bei der Bewältigung
von 1 Millionen Verfahren gegen illegale Downloader zur Hand gehen ...........
 
@LariBum: hab ich auch gelesen das, ist aber bestimmt ein fake, oder? sollen 1 euro-jobs erfahrene ermittler ersetzen?
 
Tja ich sag nur das selber zu verantworten hat was er macht. Nur wenn die Kripo an jede Haustür der Leute geht und alles beschlagnahmen will. sehe ich schwarz für alle deren Freunde die auch einen PC haben. Ich will damit sagen dass auch die Leute drangenommen werden, wenn es soweit kommen mag, die von den betroffenen eine illegale Verbindung zustande kommt. nn

@die Leute die wegen den Access logs gucken. bei den Access logs wird es sicherlich so sein dass die nicht alles von den letzten 6 Monaten auf den Servern sind. Der Server betreiber löscht soweit ich es weiß die Logs automatisch wenn diese so alt sind. Die Serverlogs sind zudem auch unheimlich groß. rechnen wir nur mal. Wie hieß es 80.000 pro tag? das sind dann schon 560.000 in einer woche und dann schon ca. 2Mio in einem Monat das auf 6 Monate sind schon 12Mio und in den Logs wird wenn dann jeder zugriff gespeichert. pro bild ein zeilen logs usw....
 
Meine Meinung: Die Staatsanwälte werden sich zur Abschreckung eine gewisse Anzahl Benutzer herausgreifen und die werden dann empfindliche Geldstrafen erhalten. So etwas nennt man dann wohl "ein Exempel statuieren". Das die Betreiber zur Kasse gebeten werden, ist ja sowieso klar.
 
ne ne ne , selber schuld wer von solchen seiten zieht. wo heutzutage doch fast alle hersteller test versionen ihrer software anbieten die man hinterher freischalten kann. (natürlich mit einem käuflich erworbenen key)..............
 
Wieso fängt hier jeder 10. Comment mit " Spüre ich da etwa Angst bei dir?" an???

Die mehrheit hier hat mit SICHERHEIT bei bockwurst mehr oder weniger gesaugt.
 
Ich habe da nie gesaugt und die Leute die da saugen würden es hier meistens auch nicht zugeben. Denn sie wollen ja hier nicht als "User von nicht lizenzierten Progamme" dastehen. So unschuldig hier viele auch tun, so unschuldig sind sie gar nicht :)
 
1.) Wenn die Staatsanwaltschaft wirdklich so doof ist, und bekannt gibt, dass Sie die Downloader bestrafen wollen, dann sind Sie wirklich doof... denn keiner kann ein 2 Mal 512bit verschülüsseltes File knecken... auesser er hat verdammt glück und weiss das Passwort per zufall.... naja und wenn man eine gewisse ahnung von Passwörtern hat, weiss man auch wie man solche macht!
2.) Ohne Daten. kein Beweis des Downloads... also.. nicht Strafbar
3.) Privatsphäre... in der Schweiz darf der Provider keine daten rausrücken
4.) Wiso festplatten löschen, wenn man Sie verschlüsseln kann und/oder einem Kollegen geben kan... der diese für dich aufbewahrt?

Naja,.. und jetz will ich nich wieder den satz: "Da hat wohl eine Angst" oder so ähnlich hören, wie es scho 10 mal gesagt wurde!
 
@{S[C]R|E[A]M}: Ich weiss nicht woher du diesen Mist hast, aber auch in der Schweiz sind die Provider verpflichtet während 6 Monaten alle Logdateien zu archivieren und auf Verlangen auszuhändigen. So werden auch alle deine versendeten E-Mails aufbewahrt. Die Polizei besitzt das Recht deine Daten zu erhalten, falls sie deine IP kennt. Sie kann jedoch nur mit einem Gerichtsbeschloss fordern, dass ihnen z.B. alle Namen der User die Files von bockwurst geladen haben übergeben werden.
 
@{S[C]R|E[A]M}: Ja, das weiss ich durchaus. Doch ein Gerichtsbeschluss ist nicht nur wegen einer Geloggten IP zu holen. Aber mir kanns ja sowieso egal sein, da ich nichts geladen habe! Ich habe das Geld die Software die ich bruache zu kaufen!
 
nunja, ich habe mir nihts gesaugt, allerdings habe ich auf ihrer internetseite gesurft, und ich glaube das ist bereits strafbar :(..
Naja nu muss ich gerade stehen.
 
@icetea:

Jo das kann teuer werden. :)
 
Ich möcht' hier nur mal anmerken, dass man alleine wegen einer gespeicherten IP, die auf diese Seite zugegriffen hat, nicht belangt werden kann. Zum Ersten kann man dann nämlich sagen: "Weiß ich nicht" und auf mögliche PopUps oder gar Dialer/Trojaner verweisen. Zum Zweiten braucht die Staatsanwaltschaft schon etwas handfesteres, wie komplette IP-Datenverbindungen, Datenaufkommen etc. Die werden niemanden anklagen, der sich da mal ein kleines Programm geladen hat. Es geht eher um die, die dort im großen Stil gesaugt und das dann auf eigenen Seiten, Webspaces oder gar in den Filesharing-Netzwerken breitgetreten haben.
 
ich glaube auch kaum das da kleine leute bestraft werden. aber wie kommt es überhaupt zu solchen seiten und zum illegalen saugen? presie zu hoch, einkommen zu niedrig. zB kann man sich von hartzIV kein adobe kaufen oder andere 500€-programme. sollen die lieber mal die preise senken, als die leute zu bestrafen, lieber mal die industrie verklagen wegen zu hoher preise!!!
 
@superfun: Soweit ich mich erinnere gibt es bei uns eine freie Marktwirtschaft. Wer zwingt Dich teure Produkte zu erwerben?
Ist das eine Rechtfertigung zum Datenklau......wohl kaum , oder ?
Außerdem gibt es genügend Freeware - Angebote.
Ich will hier gewiss nicht den Moralapostel spielen...wer noch nie etwas illegales gemacht hat lügt meiner Meinung nach. Nur das Motto : Produkt zu teuer , also auf lau saugen ist wohl etwas daneben.
Wer es dennoch macht muß eben u.U. mit den Konsequenzen leben.
 
@superfun: Stiehlst du dir etwa einen Rolls Roye nur weil du dir mit deinem Einkommen nur einen VW leisten kannst?
 
@superfun: Bardelot, dein Vergleich hinkt ein wenig.. Wenn Du einen Wagen klaust, entsteht dadurch ein physikalischer Schaden. D.h., das Auto ist weg und der Besitzer muss den Schaden ersetzen. Bei einer Vervielfältigung von Software entsteht u.U. vielleicht ein Schaden, aber meiner Meinung nach nicht unbedingt, wenn zum Beispiel ein zwölfjähriger eine Windows 2003 Server-Enterprise Edition runterlädt. Oder kennt jemand einen zwölfjährigen, der sich eine Lizenz für mehrere tausend Euro leisten kann?
Als normalverdiener allerdings, sollte man sich schon eine Windows XP-Lizenz kaufen, wenn man es benutzt.
 
So mädels kackt euch nicht in die hose :-))

Zitat:

bockwurst.dl.am: Betreiber versichert Anonymität - IP-Adressen bleiben unbekannt

Wie sternshortnews bereits berichtete ist die Staatsanwaltschaft Görlitz gegen die illegale Downloadseite bockwurst.dl.am vorgegangen und hat in diesem Zusammenhang mehrere Büros durchsucht.

Nun will die Staatsanwaltschaft den Werbekunden des Portals an den Kragen und hat Ermittlungen aufgenommen. Unterdessen kommentiert der Betreiber der Bockwurst-Seite in einer Internet-Community die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft.

Der Betreiber versichert, dass durch den Einsatzes eines CGI-Scriptes die Anonymität der IP-Adressen gesichert worden sei. Die Staatsanwaltschaft verfügt demnach über keinerlei Nutzerdaten der bockwurst-Seite.

http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=557675&u_id=98506
 
also ich habe mir bis jetzt dort 2 Programme runtergeladen. Panda AntiVirus 2005 und StyleXP. Ich stehe dazu! Jedoch wäre noch zu erwähnen das ich Panda nach meinen Tests noch am selben Tag gekauft habe und somit eine gültige lizens besitze. Style XP habe ich nach 2 Stunden wieder gelöscht, weil es zu viele ressourcen frist. Also ich habe keine Angst vor davor wenn ich besuch bekommen sollte. Meine Lizensen habe ich alle und kann somit mit recht recht sagen: schön wäre es wenn jeder einzelne besuch bekommt und die gerechte Strafe bekommt. Zumal sich sehr viele in der letzen News dazu geäußert haben das sie auch weiterhin saugen. Nur so aus neugierde: im gegensatz zu FTP-Welt gab es hier ja keinen Login (ausser Forum). Wollen die die logs auswerten? Wenn ja, wann wollen die da fertig werden? oO. verwundert mich nur das sol lange ruhe war. Google zeigt(e) die Seite im als erstes beim suchen an.
 
Also ich muss sagen solche seiten entstehen schon weil einige preist viel zu teuer sind. Es gibt da auch n Beispiel.
"Sagen wir mal ich bin Student und studiere Mediengestalltung und in den Vorlesungen arbeiten wir mit Adobe Photoshop und wenn ich zu Hause was machen will wäre es besser das ich das damit mache. Soweit sogut, nur das prob ist, als Student könnt ich mir das nicht leisten weil ich kein Bafög bekomme und nebenbei arbeiten muss um die Miete zu bezahlen, Jetzt noch die Erhöhung der Studiengebühren und so weiter. Wie soll ich mir denn dann noch ne Software kaufen die einige 100€ kostet? es ist doch dann klar das man dann auf solchen Seiten sich das runterlädt oder?"
jetzt kommen sicherlich welche die sagen "da redet einer von sich selber " aber dem ist nicht so bin zwar student aber studiere was anders und brauch daher solche software nicht.
dennoch find ich dir preise mal n bissel teuer aber ich denke auch das das nur abschreckung ist und sie sich die poweruser schnappen, auch wenn der benutzer sagt es gibt keine logs, kann ich daran immernoch nicht so ganz glauben.
 
@F!R3B!RD:

das ist richtig, allerdings ist Adobe Photoshop eine sehr professionelle Software die nun deswegen auch diesen Preis hat.

(ich persöhnlich finds dennoch überteuert, da es ja anscheinend keine Stundentenlinzenzen gibt)
 
@seh ich auch so ist schon echt doof das es sowas nicht gibt, alles wird teuer und jetzt mit den studien gebühren erhöhen hat man noch weniger kohle
 
@F!R3B!RD: @icetea Da muss ich dich wohl korigieren. Es gibt Studentenlizenzen. Potoshop CS kostet für Studenten ca. 299 Euro, sonst 1228.44 Euro wobei die englische Version günstiger wäre ("nur" 845.64 Euro)
 
@F!R3B!RD: hmmm..doch nicht...
ich darf von meiner uni n haufen sachen runterladen + lizenz (LEGAL)
u.a. win xp pro englisch oder deutsch und n haufen anderer ms produkte .
solange ich studiere ist die lizenz gültig...
 
und das hier ist dann wohl

"L E G A L" ? ? ? ?

http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/107277/index.html
 
Alles nur Quatsch, um jetzt die Leuten irgendwie ängstlich machen! ich kann ruhig abziehen, was ich will, nur installieren oder weitergeben ist strafbar. Schon das ganze mit Vorwarnung: "wir werden jetzt gegen die Nutzer vorgehen", ist zum lachen. Nutzer bin ich erst, wenn ich etwas nutze! Beim abziehen bin ich noch nicht längst Nutzer, sondern nur Beobachter, und das ist immer noch im Internet erlaubt. Wenn man wirklich etwas machen wollte, wird man das nicht vorläufig anzeigen, sondern erst machen und dann berichten. Also keine Angst.
 
@pelikan: Lieder falsch, sobald Du speicherst ist die Kopie erstellt und
damit eine Raubkpie. Ob Du das Programm dann installierst oder nicht, ist egal
 
Der Staatsanwaltschaft Görlitz schein es gelungen zu sein bw. User zu ermtteln. Dies ist mit Drittprogrammen geschehen, die den Verkehr und
download auf der Seite überwacht haben.
Die Verfahrenseinleitung gegen downloader soll nicht vom downloadvolumen abhängen sonder wer zuerst ermittelt werden kann.

 
gibts jez shcon neue News??
 
Respekt: 104 Einträge zur Schließung des Bockwurst-Portals. Sieht mir ganz so aus, als war die deutsche PC-Szene sehr an dieser Seite interessiert :)
 
Kleiner Tipp: Auf bockwurst wurde auch freeware angeboten. Es sollte also nicht möglich sein einem nur anhand der ip nachzuweisen, dass man lizenzpflichtige programme gezogen hat. Genauso wie das laden von try-out-versions (photoshop+co.) legal ist. erst das cracken ist eine straftat

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles