NTSVCFG - Windows-Dienste sicher konfigurieren

Software Benutzer von DOS-basierten Betriebssystemen wie z.B. Windows 98 wissen schon lange um die Tücken des Autostarts und dessen Auswirkungen auf Systemstart, Sicherheit und Performance. Bei NT-basierten Systemen (Windows XP) werden zusätzlich noch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Tool nutze ich schon einige Zeit, und bin voll und ganz zufrieden. Einfacher kann die Dienst-Konfiguration i.H. auf Sicherheit nicht sein.
 
für nutzer von XPsp2 ist das script überflüssig und für user die sich garnicht auskennen welche dienste für was da sind ist das script auch nicht ratsam , hinterher geht dann irgendwas nichtmehr und die user stehen dann hilflos da.
 
@bond7:
Warum soll es überflüssig sein? Und wenn nichts mehr geht, geht noch restore oder format c: :P

Finde das Script sehr gelungen...
 
@bond7: SP2 hat mindestens genausoviele unbenötigte Dienste, wenn nicht noch mehr. btw: Das Script hat einen überschaubaren Funktionsumfang und eine sehr einfache Rollback-Funktion.
 
@B!G: hmm naja , wers unbedingt braucht!? kürzlich hatte ich erst wieder einen fall bei einem user dessen AV-autoupdate schon länger nichtmehr funktionierte , nach langem überlegen viel mir der taskplaner als ursache ein und frug ihm "hast du das NTsvc-script angewendet?" , er "ja"...das ist irgendwie fahrlässig den usern was damit zu versprechen was hinterher mehr schaden verursachen könnte als ein offener port dessen dahinterstehender dienst schon lang gepatcht wurde. ein dienst im notfall zu beenden (solang er noch nicht repariert ist) halte ich aber für sinnvoll , für die grosse masse ist so ein tiefer eingriff ins system nur nix.
 
@bond7: und genau das mit dem Taskplaner ist ja auch auf deren Seite erwähnt. Nicht nur klicken, sonder auch lesen...
 
@ralph76: ich weiss schon länger was auf der webseite da steht, ich brauch das script nur nicht :)
 
@bond7: meinte auch nicht dich, sondern deinen "Fall"....
 
Das monatelange Promoten von dem Teil, traegt nun endlich Fruechte, was Rika ? :) Der wird sich freuen :D ... Wer Angst vor schwarzen Fenstern hat kann eine klickfreundliche Version des Programmes auf www.dingens.org herunterladen. Video Beitrag zu Firewalls : http://tinyurl.com/6bbru Video Beitrag zu (Un)Sicheres Windows am Heim-PC (unter anderem dieses Tool ein Thema) http://tinyurl.com/4h5tu . Beachtet, (fast vollkommen) sicher werden bloss Einzelplatzrechner, vernetzte Rechner haben weiterhin einge Ports offen. Unter anderem der Port 445(TCP), der bei mir ziemlich aktiv ist ( ich hoffe zum Provider :D ) Zum Überpfüfen des Vorher/Nacher -Zustand empfehle ich euch das Tool hier: http://tinyurl.com/4ml9d . Besonders die Einträge : 0.0.0.0. mit dem Status LISTEN sind gefährlich. Für die obigen Links danke ich Rika. ... ansonsten gn8 all . peace
 
@airzim.tk: http://www.intern.de/news/2058.html
zu deinem Port 445
 
@pr0t0n{z3r0} jo danke , hab ein passwort vergeben deswegen bin ich mir (ziemlich) sicher das er (der port) auch nicht missbraucht wird. man kann den port auch ueber eine kleine registry aenderung schliessen und ics bleibt sogar weiterhin in takt, doch leider kann man nich mehr auf netzwerk freigaben zugreifen. kennt jmd einen guten ersatz fuer die netzwerkfreigaben von windows (muesste unabhaengig von den netzwerkfreigaben funktionieren und die selben funktionen haben, wie z.b. dateien umbennen, loeschen, verschieben von einem auf den anderen rechner usw.) ? wenns geht ein kleines programm was schnell aktiviert werden kann (und wenn es geht kein ftp programm)
 
Die Windows Dienstverwaltung tuts doch auch :)
 
@Trunkens: Wozu Word benutzen, Notepad tut es doch auch... Die Gefahr beim Ausschalten per Dienstverwaltung ist viel höher als wenn man dieses Script nimmt. Es gibt immer auch Abhängigkeiten der Dienste zu beachten auf die die Dienstverwaltung keinerlei Rücksicht nimmt.
 
Leider nicht vollständig.
 
Ein Programm was auch wirklich das tut was es tun soll: Abschalten :D... nutze es schon länger und von Gefahren oder Systemabstürzen oder sonst was, keine Spur. Netzwerk läuft, Internet läuft und der andere "Müll" ist abgeschaltet... Genial.
 
@Friedrich_Wilhelm: wenn ich die services normal ausschalte stürzt der rechner auch nicht gleich ab :P
 
lol ich versteh nich wozu man das braucht?? man kann unter winxP die services einfach ganz normal unter verwaltung oder halt im ausführen unter "services.msc" verändern und dort steht ja auch wozu jeder dienst ist, deswegen mein ich auch das das tool total überflüssig ist...
 
@deAlor: Aha, da steht also wozu jeder Dienst ist... das da aber Abhängigkeiten bestehen verschweigst du. Wenn man sich nicht 100 prozentig mit den Diensten auskennt, finger weg. Das tool verhindert das abschalten wichtiger Dienste die in Abhängigkeit stehen. Also "lol" ne?... wurde aber weiter oben schon ähnlich dargestellt. also Lesen.
 
@deAlor: Das reicht nicht aus.
 
@Friedrich: Die Abhängigkeiten der Dienste kann man doch unter deren Eigenschaften überprüfen
 
@willy: ay wer überhaupt keine ahnung von seienn diensten hat sollte meiner meinung nach garnicht erst versuchen sie irgendwie abzuschalten oder sowas.....
 
Moin, ich habe das NTSVCFG mal angewendet mit dem Erfolg, dass Windows Update nicht mehr ging. Auch nicht nach Anwendung der MS-Tipps. Habe die Aktion rückgängig gemacht und das Teil gelöscht. MfG
 
Für unerfahrene User absolut keine Empfehlung!
Mal angenommen ich setzte alle Einstellungen so wie der Script es anbietet und einige Tage oder Wochen später funktionieren irgendwelche Sachen nicht mehr.
Woher soll ich wissen, dass es Dienste sind, die ich mit diesem Tool deaktiviert habe?
Ich empfehle lieber das manuelle deaktivieren der Dienste. Schliesslich fndet man unter WinXp auch eine genaue Erklärung zu den einzelnen Funktionen.
Jetzt weiss ich sicher, was ich deaktiviert habe und kann es im Notfall auch wieder schnell ändern.
 
@Puschelbaer: MEINE rede!!! schönes ding! hdl puschelbaer d:-D
 
Für unerfahrende User gibt's http://www.dingens.org
 
PS: Eine Firewall sollte sowieso jeder mitlerweile auf seinem System laufen haben. Und somit kann ich auch Dienste und Anwendungen blocken über dessen Funktion ich mir nicht ganz sicher bin.
 
@Puschelbaer: Ne, leider ist dem nicht so, Firewalls blocken keine Ausgehenden Ströme.
 
@Major König: wer sagt das ?
 
@Puschelbaer: zum Panda Titanum Anti Virus 2005 ist noch eine
abgespeckte Sygate Firewall beigepackt worden. Diese sucht alle
Applikationen und Dienste auf deinem PC und auf Wunsch kannst Du
nur die Dienste auflisten lassen. Da sind viele MS Dienste aufgeführt.
Bis auf einen habe ich allen den Zugang zum Internet verboten.
Trotzdem läuft mein PC einwandfrei. Weiss natürlich nicht, ob das
wirklich eine sichere Lösung ist. Besser wäre wahrscheinlich, wenn ich diese Dienste in den BIOS abschalten würde. Aber davon verstehe ich zuwenig
 
@big bidi: Meinst Du mit BIOS Basic Input Output System dann hat das auch nichts mit den Diensten des BS zu tun.
 
@Puschelbaer: Kaum ein Ottonormaluser hat eine Firewall. @big bide: Und ein 25-zeiliges triviales Programm umgeht diesen angeblichen Schutz.
 
@Rika: immer mehr Ottonormalverbraucher kaufen sich sogenannte
Internet Security Suites wie Norton, McAfee, G Data, etc. Selbst Panda
liefert seine Titanum Antivirus Software mit einer einfach gehaltenen Firewall aus.(Lizenz Sygate). Deshalb werden immer mehr User auch
PFW's auf ihren PC's haben. über den Nutzen möchte ich hier nicht
diskutieren. Es ist ohnehin nicht das Thema. Nur Ottonormalverbraucher,
und das sind 90 % aller PC Anwender sind nicht in der Lage, ihren PC
sicher zu konfigurieren. Sie surfen über normale 56K Modems ohne Anti Virenschutz und haben höchstens zufällig die MS SP2 Firewall aktiviert, aber sicher nicht konfiguriert. Und Fachleute zu finden. wo bitte ? Ich bin kein Experte und hole meine Tips in diesem Forum. Ihr müsst einfach begreiffen, dass in diesem Forum nicht nur alles Experten sich tummeln.
Deshalb ist jede verständliche Hilfe, seinen PC sicherer zu machen, willkommen.
 
Und benannte Security Suiten helfen da genau wieviel? Sie zögern die Zeit bis zu ersten Malwarebefall von Sekunden auf Tage hinaus und die Reaktionszeit des Users auf die Infektion von Tage auf Monate. Toll! Schon mal daran gedacht daß man ein Experte sein muss um einem Paketfilter so zu betreiben daß er tatsächlich Sicherheit bringt? Desweiteren ist da nachwievor keine Firewall.
 
"Systemdienste zu konfigurieren ist eben nicht trivial", siehe: http://www.network-secure.de/index.php?option=com_content&task=view&id=2600&Itemid=668
 
Das ist ein feines Script - erspart einem das ganze von Hand geklicke :)
 
vielleicht kann man noch angeben, dass es sich um die version 2.2_build3a handelt.
 
@Rika: ich bin auch kein Fan von Security Suites. Ich habe die ganz
normale Panda Titanum Anti Virus 2005 gekauft. Dass eine Firewall
noch integriert ist, hat meinen Kaufentscheid nicht beeinflusst. Ich habe
übrigens die Firewall deaktiviert, da ich keine brauche. Ich betreibe einen Zyxel Router mit integrierter Paket Firewall. Dazu habe ich mein
System nach den Vorlagen und Instruktionen, die in diesem Forum
unter Rubik Sicherheit (index.php?showtopic=11538) publiziert sind, abgesichert. Die Panda PFW kann man gar nicht gross konfigurieren.
Sie sucht automatisch alle Dienste und Applikationen, die auf deinem PC einen Zugang ins Internet haben könnten. Sie werden aufgelist und vorerst wird allen den freien Zugang gewährt. Der PC Benützer kann frei für jede aufgelistete Applikation/Dienst entscheiden: keinen Zugang zum Internet / nur ausgehend / oder beide Wege ein/ausgehend.
Ich habs ausgetestet aus Neugier.
 
so, jetzt hab ich den sch.. beinanda!
habs getestet des tool und auf lan gestellt und jetzt kann ich nichteinmal andere computer im netzwerk pingen!
freigaben funktionieren nicht mehr!
restore kann ich nicht mehr machen, weil ich standard auch ausprobiert hab und man kann ja nur einmal zurück!
was kann ich tun das wieder geht?
 
@BlueAngel2: vorher Anleitung lesen!
 
@flo01: und des hilft mir jetzt wieviel? 000
 
@BlueAngel2:

ja gar nicht is klar, mach im Forum ein neues thema auf, da wird dir geholfen
 
@ BlueAngel ruf das Programm einfach nochmal auf und wähle halt Punkt 4 (Restorefunktion), damit lassen sich die Änderungen rückgängig machen. Hat bei mir auch gefunzt. Viel Glück...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles