Brachte der CAN-SPAM Act eine Verbesserung?

Internet & Webdienste Im Jahr 2003 unterschrieb der amerikanische Präsident George Bush ein Verordnung, dass dem ständig steigenen Aufkommen von ungewollten Werbemails sog. Spam Herr werden sollte, besser bekannt als der CAN-SPAM Act. Sie schreibt einige wichtige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kommt davon wenn man versucht technische Probleme mit der juristischen Keule erschlagen zu wollen... wer hättest es anders erwartet?
 
Eine möglichkeit gäbs da ja noch... Als erstes müsste man als Pflicht einführen, dass alle Werbemails [AD] im Betreff enthalten. Dann müsste man bei jedem gemeldeten Verstoß die Domains von den in der Mail genannten Werbern sperren bis diese nachweisen, dass sie nicht für die mail verantwortlich waren bzw. dass das ein einzelfall war. Wenn man die Domain nicht international sperren kann, würde eine locale sperrung auch reichen.
 
man Domain-Hopping. Also mit Vorschriften und Bestrafungen erreichst du wirklich nicht viel und produziert enorme Kollateralschäden.
 
@Rika: Das tun Spammer auch, also was solls? Ehrliche seiten sollten ja kein problem damit haben.
 
Mein freenet.de - Filter hält eigentlich 99% der Spams ab. Ich habe seitdem ich freenet nutze und darüber all meine Accounts laufen lasse keinerlei Spam mehr bekommen. Von daher isses mir egal ob die Spam-Versender 10 Mio. am Tag an Spam senden o.ä. .
 
@Carnage: Da der Spamfilter 1% durchlässt würdest Du somit 100'000 Spam-Mails pro Tag bekommen. Viel Vergügen! :-)
 
Und ich möchte gar nicht erst wissen wieviele False Positives es schon gab...
 
@Carnage: Es ist doch keine Lösung die Mails in den Spamordner schmeißen zu lassen. Der Traffic, der Ressourcenverbrauch und Serverbelastung entstehen dadruch ja nach wie vor und es wird schlimmer. @Rika: Mein Bayesit hat (selbst geprüft) bist jetzt keine False gehabt. Ich gucke ab und an nämlich die letzten gefilterten Mails nach.
 
Es ist der einzige Weg, nicht der zigste Weg.
 
Was mich nur an dem Diagramm da stört:
Es fehlt der Bezug zum Internetwachstum! Außerdem wird nicht berücksichtigt, dass e-mail in vielen bereichen IRC, ICQ & Co weicht. Außerdem wird nicht angegeben, wie die Statistik erhoben wurde. So ganz 100% kann man dem nicht traun, oder was meint ihr?
 
als privater nutzer schreib ich ohnehin kaum emails und die 2 oder 3 stück im jahr die mirn bekannter schickt erkennt der filter auch zuverlässig als nicht spam. auf der arbeit sieht das anders aus da kommt der spam nicht nur als email sondern auch als fax...
 
@Pax Humanica: lol als fax, wasn hier los :D
 
zum glück wohn ich nicht in so nem viertel,...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen