Sony mahnt Humor-Website Ballz.de ab

Internet & Webdienste Der Betreiber der beliebten Humor-Webseite Ballz.de hat am 27. Januar von einem der vier größten Plattenlabels der Welt, Sony Music Entertainment, eine Abmahnung erhalten. Diese enthält eine Unterlassungserklärung die auf einem Streitwert von 15 000 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol warum müssen die denn gleich jede kleinigkeit so rauskommen lassen?? ich mien oooooo schlimm ist es ja auch nicht...=/
 
@deAlor: Ist doch ganz einfach: Hier lässt sich Geld verdienen! Nichts anderes steckt als Intension dahinter!

Übrigens ist "http://www.urhg.de" nicht mehr ganz so aktuell!
 
@dKobold-HH: Wie lässt sich denn bitte schön hier Geld verdienen? Meinst du der Zeichner lässt es auf 10.000 EUR ankommen oder erwirbt die Rechte? So gesehen bekommt Sony keinen Cent und rechtet ganz bestimmt auch nicht damit.
 
Die "Rechtsverdreher" kassieren von einem kleinen Webseitenbetreiber satte 755€. Und da er sicher keinen Prozess riskieren wird, wird es auf einen "Vergleich" hinauslaufen.
 
@deAlor: Das läuft anders. Die verkaufen ja tolle Lizenzen an andere Firmen - da ist viel Geld im Spiel. Wenn die jetzt einem Websitenbetreiber es erlauben, das alles unlizensiert zu verwenden, und sich das herumspricht..... und deswegen diese blöden Abmahnungen.
 
@Kobold-HH : Mit Zahlung der 755 EUR und Entfernen des Cartoons ist die Sache erledigt.
 
@ jevermann: Mit Zahlung der 755 EUR und dem Entfernen der entsprechenden Musikpassage aus dem Cartoon (was er schon gemacht hat) ist die Sache auch bereits erledigt.
 
also ich besuche diese seite täglich und finde es eine unverschämheit einen solch begabten künstlich derart runter zu hauen ... :{
 
wurde ja auch schon beseitigt die szene mit der melodie von der komischen.... keine ahnung jedenflass irgendwie "ich will doch nur spieeeeeeeeeln"
 
@GoorU: na, na, na... du wirst hier doch wohl keine urheberrechtlich geschützten titel anstimmen, oder? :)
 
Tja, das hat nun Sony davon. Ihn nächster Zeit werde ich mal sicher jedes Sony Produkt meiden. Eine Firma die mit kleinen Leute so rumspringt, will ich nichts zu tun haben. Sorry, wenn die sowas nötig haben, dann sind sie wirklich arm drann... nicht finanziell sondern vom Charakter her.

Und wenn noch ein paar Kunden dasselbe tun, Sony Produkte zu meiden, ist der angebliche Steitwert von 15'000€ schnell anderweitig flöten gegangen. Das hat sich nun ja wieder gelohnt Sony, gell?

Manager ist kein Beruf sondern eine Krankheit.
 
@JTR: Genau so ist es, JTR. Wenn man bedenkt, welch ein Machtpotenzial hinter der Käuferschaft/dem Bürger steckt - und das kann man auf alle Bereiche, wie Politik, Werbung, Fernsehen, Sport usw. beziehen - dann ist es erschreckend, daß "wir" das nicht nutzen. Das liegt natürlich daran, daß wir nich organisiert sind, keine Lobby haben. Denn nur jeder Einzelne kann da für sich etwas machen. Aber leider ist diese Masse Mensch ein Herdenvieh und lässt sich treiben und mit sich machen, wie es denn beliebt.
 
@JTR: bin ich zu 100% deiner meinung , auch was deine antwort weiter unten betrifft........
 
Passt vielleicht nicht ganz zum Thema: Weiß jemand wie die Pfeif-Melodie am Anfang heißt? Such ich schon ne' halbe Ewigkeit :) Jetzt singt der "Künstler" das Lied selber ^^
 
@MaDDiN: Kill Bill 1 - ist auf dem Soundtrack mit drauf :)
 
@astarion: Dankäää!
 
@MaDDiN: Bernard Herrmann - Twisted Nerve
 
Jetzt reicht das aber ... Wer macht mit Revolution?
Moment ... Stalin hat mal gesagt: "In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dafür auf den Rasen gehen müsste"

Egal... wer macht mit?
 
@obersturm: bin dabei - FREIHEIT FÜR HORN :D - und eyeballz :P
 
Der Begriff URHEBERRECHT scheint Euch ja kein Begriff zu sein oder? Es kann nicht jeder Lieder oder Auszüge davon auf einer Webseite veröffentlichen!! Finde ich absolut rechtens was Sony da macht. Das hat nix mit "och immer auf die kleinen zu tun"!
 
@LariBum: er bietet sie weder zum download an noch sonstwas. "Diese Sequenz ist mit der comicartigen Darstellung pornografischer Situationen unterlegt" darum geht es den guten menschen
 
@LariBum: Meine Rede! Völlig zurecht mahnt Sony ab. Würde ich auch in die Wege bringen wenn so eine doofe Humor-Webpage meine Urheberrechte verletzen würde!
 
@thepoc: nur weil diese seite also nicht deinem humor entspricht findest du sie als doof ? gut okay du entsprichst nicht meinem geschmack also bist du doof - tschuldige aber was ist das für eine _doofe_ begründung ?
 
@LariBum: Imho eine Frage der Verhätnismäßigkeit. Es hätte sicher auch gereicht, dem Seitenbetreiber eine eMail oder einen Brief mit der Bitte, das Streitobjekt zu entfernen, zukommen zu lassen. Man muss nicht immer sofort die Abmahnkeule rausholen.
 
@astarion, nein tut mir leid da hast Du was falsch verstanden. Das doof bezeichnet nicht meinen Geschmack über die Website, denn dieses doof bezieht sich rein auf die Webpage und hätte auch irgendwas anderes "doofes" sein können :)
 
@LariBum:

Unverhältnismässig ist die Reaktion von Sony, da ihnen kein Schaden entstanden ist. Aber in der Managerschulen lernt man ja heute, dass zwischemenschliche Kommunikation nur noch über den Anwalt geführt werden dürfen. Ist doch so.

Ein Verwarnung via Email hätte bei ihm ja gereicht, wenn dann der Betreiber ja nicht reagiert hätte, hätte man mit der Abmahnung kommen können.
Das Abmahnungsprinzip ist für mich sowieso nur eine moderne Art der Erpressung, bzw. wird sie oft als solches missbraucht. Denn wieso soll ich zahlen, wenn nicht mals sicher ist dass die anderen Recht haben? Eine Abmahnung lässt eher vermuten, dass selbst der Rechteinhaber im Zweifel ist, dass er mit einer Klage wirklich erfolg hätte (vorallem im Streitwert von 15'000€).

Habe mal gehört, das solche Abmahnungen in der Schweiz nicht rechtens sind, darüber bin ich sehr froh. Denn das Prinzip erinnert mich stark an das US Rechtssystem, das mir gar nicht schmeckt. Es soll nicht Sache des Rechtssystems sein, den eh schon mächtigen noch ein Mittel zu geben, Private unnötig in Schulden zu stürzen.
 
@LariBum: Sony ist zwar zweifellos im Recht, aber ich denke ein E-Mail oder ein kurzes Telefongespräch hätte auch genügt das Herr Horn die beanstandete Musik entfernt hätte. Ich finde es sollte berücksichtigt werden das Herr Horn damit keine kommerziellen Interessen verfolgt hat.
 
@astarion: genau meine meinung ))
 
@deAlor: Auf welchen Kommentar bezieht sich deine Antwort? Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht und der Zusammenhang zwischen Kommentar und Antwort wird klar ersichtlich.
 
Ballz.de rulet: Alle anderen, die was anderes behaupten sollten mal ihr Stöckchen aus dem Ar*** ziehen, dann klappts auch wieder mit dem Lachen. Und wenns trotzdem nicht klappt. Maul halten, Seite meiden und keinen Müll verbreiten. Auf eure Meinung kann jeder hier verzichten. Herrn Horn muss geholfen werden! Seine Werke haben mehr mit Kunst zu tun, als irgendwelche spätpubertären Sorgen von kleinen dicken blonden Mädchen in der Viva-Ecke.
 
@demon-demonia: So, hab ich das nun auch wieder geschafft, dass sich ein Pseudo-Toleranz-Prinzesschen meldet und ihren Senf dazugibt, ohne Inhaltsbezug, ohne Argumente! Der Beitrag oben steht Pro-Toleranz, nämlich dass sich die Leute, die über den Inhalt der Seite schlecht herziehen, dies nicht tun sollten (bzw. für sich behalten) , und dadurch die Leute, die das für gut befinden t-o-l-e-r-i-e-r-e-n. Ganz einfach. Aber so langsam geriet hier das Thema sowieso auf die falsche Bahn. Ist eigentlich wie immer.
 
@flandy84: Ach, ist jetzt "Argumentation" mithilfe von nicht wiederzugebenden Kraftausdrücken ein Zeichen von Wortgewandtheit? Ich versuchs zum besseren Verständnis mit einem Plagiat: "Ballz.de ist der letzte Dreck: Alle anderen, die was anderen behaupten sollten mal ihr Niveau überdenken, dann klappts auch wieder mit Kommunikation. Und wenns trotzdem nicht klappt. Maul halten, Foren meiden und keinen Stunk machen. Auf euer Trollgehabe kann jeder hier verzichten." Siehst du? Von meinem Standpunkt aus betrachtet stimmt das, hat aber "0" (Null) mit Toleranz zu tun. Jemanden das Wort zu verbieten ist nämlich nicht tolerant, oder meintest du das etwa nicht, mit deiner "Maul halten"-Aussage? "Auf eure Meinung kann hier jeder verzichten" __> Falsch! Es gibt hier Leute, die gerne die Meinung von allen lesen wollen, deine Anmaßung, dich als Meinungskenner auszugeben und einfach mal aufgrund deiner Annahme, jeder sei genau dieser einen Meinung, andere nicht zulassen zu wollen, zeugt aber wirklich nicht von Toleranz, die da ja offensichtlich gerne propagierst. Was hälst du davon, wenn ich im Gegenzug dir mal einfach so androhe, in Zukunft entweder mit normaler Argumentation zu glänzen, oder in Gefahr zu laufen, einem Admin nicht ganz zu gefallen? @admins: Ich fände es recht schön, wenn in Zukunft derartige Beträge mit Zitaten der unnötig-provokant-beleidigenden Stellen gelöscht werden und dem User eine neue Chance auf ein sinnvolles Posting gegeben wird. Irgendwie kommts mir nämlich so vor, als ob das Niveau immer weiter sinken will, und das liegt jetzt sicher nicht an der Pisa-Studie. Schönen Abend noch, mfg
 
@AleXP: Natürlich hast du auch recht mit deinem Plagiat. Reine Ansichtssache. .Zugegeben, heute morgen hab ich bißchen voreilig auf diese news reagiert (schließlich gings um eine meiner favourite-sites). Aber du dass mich jetzt in einen Topf von Nivealosigkeit, Intoleranz etc. steckst , zeugt auch nicht unbedingt von Menschenkenntnis und Meinungstoleranz. Ich hab eigentlich die Leute gemeint, die die Seite schlechtsprechen (habe da paar böse Kommentare überflogen), nicht allgemein hier Meinungen posten. Hier kann jeder sagen was er will. Ist doch klar. War aber nicht klar in meinem posting. großes sorry. Habe mir gedacht, dass das die Leute schon wissen, die gemeint sind. Dem war aber nicht so....schade....So, aber nun was zu deiner Menschenkenntnis: Nur weil jemand eine obszöne Wortwahl hat, muss du hier nicht gleich mit Wörtern wie großer Nivealosigkeit, Sinken von Niveau und Pisa-Studie rumhantieren (Man kann sich den Inhalt bzw. die message solcher postings ruhig mal zur Kenntnis nehmen). Genauso umgekehrt: Wenn einer wie du, mit tollen bildungssprachlichten Begriffen rumhantiert, ist der dadurch noch lange kein besserer Mensch (Niveau, Menschenkenntnis, Meinungskenner), dessen Meinung mehr wert ist. Ich liebe es nun mal auf die obszöne Art-und-Weise Sachen zu äußern, da hat es einfach einen besseren Effekt beim Leser (wohlgemerkt!). Und das Große-Geschütz-Auffahren mit der Ich-verpetz-dich-an-nen-admin errinert mich stark an den eigentlichen Inhalt dieser news, nämlich "sony vs. horrn". Erkennst du die Analogie!? Du bist nämlich nicht anders! Denk mal drüber nach.
 
Herr Horn hätte vorher an die Rechteinhaber herantreten sollen und eine Einverständniserklärung einfordern sollen. Das hat er nicht getan und bekommt jetzt eine Abmahnung. Völling in Ordnung.
 
@snoozer: LOL HELD !!! Also du hast eine Seite in der du 100 Flash Filme anbietest ... und du hast in jedem Film ca 3 lieder ... du Fragst also bei jedem Lied den Künstler ob du es benutzen darfst ? :D
 
Manchmal ist es nicht schlimm das man etwas macht, sondern wie man es macht... Wie bereits gesagt, man hätte sicherlich auch Kontakt aufnehmen können und die Sache wäre geklärt gewesen. Aber nein, man ist groß, man hat Macht, man nutzt diese... und fährt direkt große Geschütze auf. Keine Frage, das Urheberrecht muss beachtet werden! Aber ein bischen Spaß sollte jeder vertragen, und nicht direkt so dagegen vorgehen!!
 
@kosi: Wenn ich schwächer bin als du, bitte ich dich um Frieden, weil das deinen Prinzipien nicht widerspticht: bin ich aber stärker als du, breche ich deinen Frieden, weil das meinen Prinzipien entspricht.
 
alles ein thema, wie man seine zur verfügung stehenden mittel einsetzt. wenn ich stärker bin muss ich das gegenüber den schwächeren nicht zeigen: aber das bischen menschlichkeit ist heutzutage wohl schon den bach runtergegangen...
 
Ich denke da an folgende mögliche Klausel auf der betroffenen Webseite: "Die Inhalte dieser Webseite sind Eigentum der jeweiligen rechtlichen Inhaber. Falls ein Inhalt dieser Seite gegen die gültigen Vertriebsrechte verstösst bitten wir den Inhaber um eine kurze Mitteilung damit der jeweilige Inhalt entfernt werden kann. Falls der jeweilige Rechteinhaber von dieser Möglichkeit absieht um auf lukrative und/oder finanzielle Weise die Entfernung anzufordern, sieht der Betreiber dieser Seite von jeglicher Zuständigkeit ab und kann nicht für folgende finanzielle Schäden zur Verantwortung gezogen werden." So oder ähnlich... und dann einen Mittelfinger für Sony. Ich wollte von denen eine Digitalkamera kaufen diesen Sommer, das können die sich abschminken.
 
@Islander: Ich glaube nicht das eine solche Klausel auf der Webseite rechtlich vor irgend etwas schützen würde.
 
@Islander:

Solche Disclaimer kann man sich erspraren, sie sind nämlich nicht rechtsgültig. Es gilt trotz allem dem was im Gesetz steht, und was in der AGB des Urhebers steht, denn der setzt das Vetragsverhältnis fest bei seinem geistigen Eigentum. Du kannst als Käufer auch nicht im Laden im nachhinein ein anderer Vertrag bestimmen.

Wenn überhaupt kannst du nur über dein eigenen geistigen Eigentum so verfügen.
 
Ich hatte einmal für einen meiner Bootscreens das Bild "Genjitsuka" des Künstlers "Den Beauvais" verwendet. Darauf bekam ich ein E-Mail seines Anwalts in dem ich aufgefordert wurde den Bootscreen unverzüglich aus dem Web zu entfernen, ansonsten er rechtliche Schritte einleiten werde. Das habe ich natürlich auch sofort gemacht und damit war die Sache auch schon erledigt. Ein solches Vorgehen fand ich völlig in Ordung.
 
Ich stell mir gerade vor, ich laufe die Straße entlang, MP3-Player auf den Ohren und ich singe leise eine Trackpassage mit. Hinter mir läuft zufällig einer von der Plattenfirma des von mir dargebotenen Tracks und läßt mich abmahnen. Das käme auf das selbe raus. Das ist alles krank., sehr krank.
 
@mcbit: Nein, das ist rechtlich gesehen nicht das selbe.
 
@mcbit: Wenn du sie laut singst ist es was anderes :D :D :D
 
@Joggie: Falls mcbit überhaupt so gut singt das man das Lied erkennt. :-)
 
klar wird er dich abmahnen, so läuft das heutzutage, und mit recht!! es wird in diesem fall wohl eine verunstaltung von urheberrechtlich geschütztem material zu grunde gelegt :o)
 
@ swissboy : Noch nicht. Vielleicht ruft der Plattenfirmenmensch hinter mir auch gleich ein Einsatzkommando, welches erstmal prüft, wo ich das MP3 auf meinem Player her habe:-) Fakt ist aber, dass das, was da unter dem Deckmantel des urherrechts verzapft wird, an Schizophrenie grenzt. Wenn der Flashanimation den ganzen Sonbg in CD-Qualität genutzt hätte, und dort eingebaut - also quasi das jeder das Ding mit der Soundkarte mitschneiden hätte könne, dann oki, aber nen Fragment nutzen in einer sicherlich fragwürdigen Qualität dürfte wohl kein Diebstahl geitigen Eigentums sein, rechtlich vielleicht, aber logisch?
 
@mcbit: Auch ich finde SonyMusic hätte Herrn Horn die Change geben sollen seinen Fehler ohne Konsequenzen zu korrigieren (siehe auch mein Kommentar [13]). Rechtlich gesehen war die Abmahnung aber (leider) völlig korrekt. So ist nun mal das Urheberrecht.
 
@ swissboy: Urheberrecht ist kein Naturgesetz, es wurde geschaffen und verlangt schon seit der Inkraftsetzung nach Nachbesserung. Wenn eine Plattenfirme jemanden auf Grund eines Refrain z.B. in einer Satireanimation belangen kann, ist das schon arg.
 
Also das schiesst den Vogel ab!!! Er verdient doch kein Geld dadurch, zumindest jetzt nich direkt durch das verwendete Sample, er verkauft ja nich die Cartoons. Also Urheberrecht hin oder her, das is einfach überzogen, er hat das Sample ja sofort entfernt, er siehts doch ein. Ne, ey sowas kann ich absolut nicht verstehen.
 
@I Luv Money: meine rede da sieht man das es sony nur ums geld geht und nichts anderes, sobald es sich geld zu holen gibt rennen se hin.

Greets Daniel
 
mail an sony http://tinyurl.com/3wxms:Sony mahnt Humor-Website Ballz.de ab! Muss ich in zukunft meine reklamtion auch über meine anwaltskanzlei abwickeln, damit u.a. die bearbeitungszeit von 14 werktagen eingehalten wird? Was ist das für eine firma die zum schmunzeln in den keller geht? Eigentlich ist eine firma auf ein positives image in der öffentlichkeit aus. Mal wieder chance verpasst! Kommen sie jetzt nicht mit dem argument, dass der clip nicht zum image passe, da gibt es schlimmeres was sony-musik-gruppe auf dem markt bringt! Sony hat das nicht mehr nötig und schickt direkt seine "kettenhunde" los. Diesen fall kann man auch kulanter lösen, egal wie die rechtslage ist!Möchte nicht wissen, neugierig wegen dieser news in verschiedene foren, wieviele ihren "*******" ************************, "******". Ach ja...unter anderen befindet sich eine zweigstelle von sony auch in köln ...in diesem sinne kölle alaaf..falls das jemand versteht. Mit bedenklichen gruss ....
 
@lotte: Mit dem angegebenen Link um Mails zu senden gelangst Du an die falsche Adresse. Wenn schon zu SonyMusicGermany: http://www.sonymusic.de/email/
 
@swissboy: Die von mir angegebene adresse ist von der kölner zweigstelle:deshalb auch kölle.. :-) Bemerkung:Ballz.de stammt ebenfalls aus köln.Auf der von dir vorgeschlagenen seite war ich auch, fand jedoch keine passende adresse. Gruss lotte
 
Annett Louisan find' ich ****** und das Lied besonders, da muss ich das Radio jedes mal ausschalten, wenn das Lied kommt. Nur in dem Fun-Flash war es annehmlich.
 
Ich finds das Letzte von Sony! Werd mir auch deren scheiss Handheld nicht kaufen! Philips rockz ^^
Ne mal im Ernst. Was Sony da abzieht ist total überflüssig und assozial! Mag sein, dass es ihr gutes Recht ist, aber die wissen net, dass durch Ballz.de schon viele Künstler mehr fans gewonnen haben. Horn spielt nämlich deren Stücke in seinen FlashCartoons, die zuschauer fragen was das fürn Lied ist und gehen dann in den Laden und kaufen es! Man sollte es mal von der Seite sehen.
 
aber eins verstehe ich nicht. angenommen herr horn hat die cd rechtmässig erworben. da kann er doch den titel für seine eigenen werke verwenden? schließlich sind die filme dort mit keinem kommerziellen ziel verbunden (man kann auch auftragsarbeiten mit ihm absprechen gegen cash), aber trotzdem.
selbst wenn es um die verknüpfung pornografischer inhalte geht, ich sehe es als freie meinungsäusserung. ausserdem suggeriert der text des liedes auch nicht grad die keuschheit in person.
der grundsatz der verhältnismässigkeit ist nicht gewahrt.
zumal diese hohen anwaltskosten auch nicht nachvollziehbar sind.
wieviele haben denn an dem schreiben gearbeitet das das 700 euro sind?
da könnte ich mir ja gleich als konzern ne anwalts etage aufbaun und 1 mio anwaltskosten per abmahnung geltend machen.
hier sollten mal klare regeln und vor allem die guten sitten gestztechnisch anklang finden. das ist wucher.

 
@Rikibu: Auch wenn Herr Horn die CD rechtmässig erworben hat kann er deren Inhalt nicht für eigenen Werke verwenden. So ist nun mal das Urheberrecht. Aber auch ich finde SonyMusic hätte Herrn Horn die Change geben sollen seinen Fehler ohne weitere Konsequenzen zu korrigieren.
 
Ihr habt doch sicher schonmal was von "Hunde die bellen beißen nicht" gehört oder? Obwohl sony diese klage sicher nicht durchziehen wird würde es für die gar keinen sinn machen allen verletzern ihrer urheberrechte immer nur lausige emails zu schicken weil dann bald jeder macht was er will. geht also völlig in ordnung
 
jungs und mädels__ es gibt nicht viele möglichkeiten angeld zu kommen. erben, gewinnen oder einen rechtsanwalt beauftragen. sony nimmt die dritte möglichkeit. bei nur 200 abmahnungen im jahr ist wenigstens dann die portokasse gefüllt. würden sich die konzerne mehr um ihre eigentlichen aufgaben kümmern, anstatt bullshit zu produzieren, sähe es auch und gerade für die dort beschäftigten besser aus. so verdienen nur 2- der anwalt und der boss. kapitalismus pu.r. danke sony, danke RA unbekannterweise. habe wieder gelernt.
 
Ich habe auch in meinen Freizeitvideos, die ich online gestellt habe, Musik von einer Band drin! Verletze ich jetzt ein Gesetz? :/ *schlechtesgewissen hat*
 
@Jogibär: Anscheinend schon, in Deutschland gibt es keine Gerechtigkeit nur DAS RECHT! Har! Har! P.S. Habe meine privaten Videos auch mit Musik verschiedener Interpreten unterlegt! Wo bleibt meine Abmahnung Ihr Hackfressen von der Musikindustrie! *vorwutgradfastmeinetastaturgeschrottethab*
 
@Jogibär: Du verletzt eindeutig das urheberrecht wenn du ohne die zustimmung der band bzw, rechteinhabers die musik der öffentlichkeit zu verfügung stellst. Es spielt dabei keine rolle ob man die musik downloaden oder nur anhören kann oder wie in deinem fall zur "untermalung" eines webclips nutzt. Auch wenn du auf der cd/mc oder sonst wo kein copyright , meistens auch ein c im kreis, aufdruck findest, heisst das noch lange nicht, dass du den song veröffentlicht darfst. Es gibt auch den schutz des geistigen eigentums bzw. urheberrecht und sind somit wieder bei dem ersten satz von mir. Du verletzt eindeutig .... z.B. Eine band/ interpret oder komponist, der irgendwo in einer ecke in der welt, einen song "textet" und das glaubhaft einem richter vorträgt das er der urheber ist, könnte dich dazu zwingen deinen webclip mit seiner musik vom netz zunehmen. Des weiteren kann dich der richter, zu einer schadenszahlung "verdonnern". Beauftragt dieser unbekannte "texter" und rechteinhaber die auch von sony beauftragte kanzlei, wirst du einer schadensklage und zahlung nicht entgehen. Leider haben sie den ungeschriebenen gesetzestext der kulanz übersehen! Glücklich wer diese "kettenhunde" hat, pech für den der mit ihnen "kämpfen" muss. Das sind keine "wald und wiesen" anwälte die sony beauftragt und deren "spezialisten" von der scheidung bis zum autounfall alles vertreten "hauptsache der rubel rollt". Wenn du dich auf der sicheren seite bewegen möchtest, dann nutze "freie" musik die nicht der gema oder bzw. dem urheberrecht unterliegen. Ich hoffe das ich mich wie immer möglichst einfach und verständlich ausgedrückt habe und ohne irgendwelche paragrafen auflistung jeder versteht, worum es hier geht. Sollte es jemand besser wissen oder ich irgendwo shit geschrieben haben, ruhig verbessern bin deswegen nicht böse .:-)
 
Sicher muss und sollte man das Urheberrecht beachten.Aber was Sony macht bzw.dehren raffgierige Rechtsanwälte ist schon unterste Schublade.Für einen kleinen Clip mit einem schrott Lied 15000 Euro Streitwert anzusetzen geht ja wirklich zuweit.Diverse Anwaltsgruppen setzen den Streitwert bewusst hoch ein um , 1. viel zu verdienen und 2 Einschüchterung vor ein Gerichtz zugehen weil es ja vielleicht noch teuer werden kann.Aber die können fordern was sie wollen, es entscheitet immer noch der Richter.Ich würde es drauf ankommen lassen, besonders da es sich nicht um eine Gewerbliche Nutzung handelt.
Ich wollte mir eigentlich nächte Woche einen neuen Plasma Tv von Sony kaufen, den können die sich jetzt getrost vergessen.Tja so verliert man auch Kunden.
 
@Baerchen60: Zunächst einmal willkommen bei winfuture und gratulation zu deinem allerersten kommentar, dem ich voll zustimme. Ich bin eigentlich ein sony fan und habe volles vertrauen in deren produkte. Nur wenn ich dieser tage vor einem sony fernseher stehe (unser ist defekt ebenfalls ein sony) dann kommt ein wenig unbehagen auf. Diese news wäre nicht nötig gewesen, wenn sony den clip ein wenig gemod. hätte und ihn als verrufen durch die werbelandschaft geschickt hätten. Ja dann, ja dann wären alle glücklich und zufrieden. Das verrufen aufmüpfige lockt doch gern die massen oder sehe ich das falsch ? Das ein gewinnorientiertes unternehmen was sich gern als weltoffen und globalplayer präsentiert, hat meiner meinung in diesem augenblick versagt! Stattdessen säbelrasseln! Der/die seitenbetreiber von Ballz.de , sind fähige kreative wenn auch provozierende leute und nicht irgendwelche looser-user die im rausch sind. Eventuell liest jemand von sony das, denn den link dieser seite habe ich in die mail eingefügt die ich an sony gesendet habe.
 
Welches Rechte erwirbt man eigentlich beim Kauf einer CD? Mal im Ernst! Lege selber ab und zu bei kleineren Events / Discos auf und wenn ich das hier so lese wirds einem ganz mulmig in der Magengegend. Muss jetzt jeder Hobby-DJ in Deutschland befürchten das die nette Herren von der Musikindustrie auf einmal einem vor die Turntables springen und abfragen ob man auch die Genehmigung hat die Lieder öffentlich abzuspielen??? (...was schonmal gar nicht geht, da eventuell improvisiert werden muss und ganz andere Songs als geplant abgespielt werden!)
 
@LSD25: Mit dem legalem erwerb / besitz einer urheberrechtlich geschützten cd , sind alle weiteren kosten abgedeckt sofern das abspielen nur dem privaten gebrauch dient. Dies beinhaltet auch das abspielen wenn du auf einer privaten fete den dj "mimst" :-). Ein übermässiges beschallen deiner nachbarschaft , ist eher ruhestörung nicht aber verletzung des urheberrecht bzw, rechteinhaber. Anders sieht es aus wenn du auf einer z.b. öffentlichen schul-veranstaltung, zur freude deiner mitschüler , die gleiche musik spielst. Hier muss die nachbarschaft eine übermässige beschallung in kauf nehmen. Weil es sich um eine öffentliche veranstaltung handelt muss zusätzlich eine geringe gebühr an die gema entrichtet werden. Viele rektoren wissen das allerdings nicht, kommt es zu einer klage durch die musikindustrie , drückt der richter je nach "tagesform" ein auge zu und spricht eine verwarnung aus. Ein grenzfall sind sogenannte insider partys, zutritt nur für "ausgesuchte"!. Diese erwecken den anschein einer privaten veranstaltung sind jedoch durch eintrittsgelder und den verkauf von getränken gewinnorientiert ! Wissenswert ist noch das es so gut wie keine sicherheitsauflagen und keine steuern zu zahlen sind, also geschickt deklariert hoch profitabel. Das es sich um eine kommerzielle veranstalltung dennoch handelt und deswegen das urheberrecht verletzt worden ist, ist zu beweisen und dafür benötigt man "ausgeschlafene" anwälte . Habe nur das nötigste aufgeführt und hoffe leicht verständlich !
 
@LSD25: Nachtrag: Gewerbetreibene zahlen inder regel eine abgabegebühr an die gema sofern diese urheberrechtlich geschützte musik abspielen. Der gewerbetreibende bzw. veranstalter ist dafür verantwortlich und haftet auch. Du kannst also getrost deine musik in der "zappelbude" abspielen. Ich gehe davon aus, dass du keine selbstgebrannte cds benutzt sonst könntest du in erklärungsnot geraten. wenn dem nicht so ist.
 
Man könnte das alles ja noch weiter spinnen...
Ich fahre mit dem Auto durch die Stadt, muss an einer Ampel anhalten.
Nehmen wir einmal an, ich höre laut und habe die Fenster offen, am Straßenrand steht jemand mit Hardware mit dessen Hilfe er dieses Lied aufnehmen kann. Machen derjenige der das Lied aufnimmt und ich uns dann schon strafbar nach Urhebergesetz?
Aber jetzt mal back to topic, ich finde die Geschichte von Sony aus auch absolut lächerlich, da diese 20 Sekunden Lied bei Ballz.de ja höchstens Werbung sein können und niemals bedeuten können, dass Herr Horn dort das "Lied" in verbotener Form verbreitet.
Lächerlich finde ich auch, dass das in dem Zusammenhang mit der "Pornoszene" so ein Problem darstellen soll. Hallo, gehts noch? Wenn da jetzt jemand die kleine Annett gefaked darstellen würde wie sie bei ihrem provokativen Text mit sonstwem rumvögelt ok. Aber, dass das ein Problem darstellen soll, wenn die 2 Comic Figuren in einer Pose dargestellt werden naja, sollen sie mal machen.
Ich hoffe, dass das sehr negativ auf Sony Music zurückfallen wird. Das einzige was ich als problematisch ansehe ist, dass diese Aktion negativ auf Annett zurückfallen wird, kann das kann wohl kaum in ihrem Interesse liegen. Wobei die Frage ist, die Anwälte sprechen in ihrem Schreiben immer vom Interesse ihrer Mandatin und stellen es so dar, als hätte die Künstlerin selbst den Comic gesehen und sich daran angestoßen.
 
Man könnte das alles ja noch weiter spinnen...
Ich fahre mit dem Auto durch die Stadt, muss an einer Ampel anhalten.
Nehmen wir einmal an, ich höre laut und habe die Fenster offen, am Straßenrand steht jemand mit Hardware mit dessen Hilfe er dieses Lied aufnehmen kann. Machen derjenige der das Lied aufnimmt und ich uns dann schon strafbar nach Urhebergesetz?
Aber jetzt mal back to topic, ich finde die Geschichte von Sony aus auch absolut lächerlich, da diese 20 Sekunden Lied bei Ballz.de ja höchstens Werbung sein können und niemals bedeuten können, dass Herr Horn dort das "Lied" in verbotener Form verbreitet.
Lächerlich finde ich auch, dass das in dem Zusammenhang mit der "Pornoszene" so ein Problem darstellen soll. Hallo, gehts noch? Wenn da jetzt jemand die kleine Annett gefaked darstellen würde wie sie bei ihrem provokativen Text mit sonstwem rumvögelt ok. Aber, dass das ein Problem darstellen soll, wenn die 2 Comic Figuren in einer Pose dargestellt werden naja, sollen sie mal machen.
Ich hoffe, dass das sehr negativ auf Sony Music zurückfallen wird. Das einzige was ich als problematisch ansehe ist, dass diese Aktion negativ auf Annett zurückfallen wird, kann das kann wohl kaum in ihrem Interesse liegen. Wobei die Frage ist, die Anwälte sprechen in ihrem Schreiben immer vom Interesse ihrer Mandatin und stellen es so dar, als hätte die Künstlerin selbst den Comic gesehen und sich daran angestoßen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles