heise von Musikindustrie abgemahnt

Internet & Webdienste Die bekannte deutsche Newsseite heise online, vom Heise Zeitschriften Verlag betrieben, wurde heute wie sie selbst berichtet, abgemahnt. Dem Verlag wurde eine Abmahnung von den Rechtsanwälten der durch viele Abmahnungen bekannten gewordenen Münchner ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt langt es aber wirklich mal von den ****** Anwälten + der ******** Musikindustrie können nur kritisieren anstatt das sie sich mal an ihrer eigenen nase packen würden und selbst was ändern würden ( zb preise senken ) aber nein immer nur nörgeln die sollten mal lieber ihre kla..e halten mfg max
 
@maxi1234: Das hier schon lange keiner mehr Interessen vertritt, sondern schlicht und einfach nur noch abgezockt wird hast du wohl noch nicht bemerkt ;-)
 
@maxi1234: gemerkt schon aber es merken immer die falschen ( gelle politiker :D )
 
Tja, ob sich die Musikindustrie da nicht übernommen hat? Heise lässt es sicher auf einen Prozess und ein Urteil ankommen. Dann wäre endlich auch Klarheit in diesem Rechtsbereich geschaffen....
 
Hauptsache die Musikindustrie hat wieder jemanden gefunden! tzzzz :-)
Aber mal ehrlich die brauchen sich doch nicht wundern, dass viele keinen Bock mehr haben Musik zu kaufen und sie lieber kopieren oder runterladen, bei den Preisen! Außerdem wird gute Musik wird nur noch selten produziert, siehe bspw. DSDS, Popstars (die neue "Gothik" Band sind doch der Lacher überhaupt), Star Search oder sonstige Möchtegern Star's! Das wäre dann ein Beispiel für schlechte, zu kommerzielle Musik! greetz bonescraper :-)))
 
@bonescraper: ja ich finde den neuen gothic auch lächerlich (evanescence allgemein und nightwish auf der kommerzschiene) ich persönlich warte ja nurnoch auf ein kommerzielles "burzum" album (das ist NS Black Metal) die passende kleidung wird ja schon von der masse getragen (loNSDAle zum mitschreiben das steckt NS DA drinne und das ist mit absicht so!) EDIT: *ironie*
 
ey man! langsam versteh ich die welt nicht mehr! hatte erst gestern eine vorlesung an der uni, in der es um open (opensource, open science...) ging. da haben wir auch solche themen angesprochen wie die patentierung der welt und so weiter. bald klagt sich die welt selber an, besser gesagt, die wirtschaft klagt ihre konsumenten an! ist das nicht geil, auch ne art geld zu verdienen. nicht gute produkte machen, sondern einfach das geld durch verklagen einstreichen! außerdem, wer kann verbieten, dass man was über ein programm schreibt! der reine besitz von kopiersoftware ist noch lang nicht strafbar!!! werd ich auch angeklagt, weil ich einen dietrich oder ein brecheisen habe?!?!?! man man, nur leider kann man dagegen nix machen, interessiert ja die politiker oder sonstige nicht! denen geht es ja gut!
 
"Wah ich dreh durch. Ich verklag sie alle diese sch* raubkopierer und bestrafe sie so hart wie es geht." ungefähr so führt sich die industrie zZ auf. wie ein tollwütiger elefant im porzellan laden. ohne aus ihren versäumnissen gelernt zu haben trampeln sie jetzt auf allem und jedem rum in der hoffnung man wird sich ihrem druck beugen. das ist kein aufruf oder eine rechtfertigung illegales zu tun sondern nur eine kritik an ihren methoden.
 
@contaque: Falsch formuliert, es müsste so ungefähr folgendermassen heissen:
"Wah ich dreh durch. Ich verklag sie alle diese sch* Musikhörer/Konsumenten und bestrafe sie so hart wie es geht." - es geht hier schon lange nicht mehr nur um die bösen Raubkopierer :)
 
"du weisst schon was" oder heisst es "du weisst schon wer" ,kaum einer traut sich diesen berüchtigten namen auszusschreiben und wenn, geht ein raunen durch die menge. Manch lustige umschreibung erinnert ein wenig an die geschichte eines zauberlehrling mit brandzeichen auf der stirn. Deshalb meine frage: Darf man dieses böse, böse wort ausschreiben, wenn der kommentar nicht im zusammenhang mit einer beschreibung zur umgehung eines kopierschutz erwähnd wird ?
 
Ist schon der Hammer. Man kann in Deutschland über Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Kinderpornografie etc. schreiben, ohne dass man irgendwas zu befürchten hat. Schreibt man aber was über irgendein Tool, welches einen Kopierschutz knackt, dann geht ein Aufschrei durch die Nation und man wird dazu verdonnert, Strafe zu zahlen. Man fragt sich allmählich, was wohl in Deutschland als das schwerste aller Verbrechen anzusehen ist. Manchmal meine ich, dass da das Knacken von Kopierschutzmaßnahmen an erster Stelle steht. Ist doch pervers.....!!
 
@McFly: Tja, so ist das eben in Teutschland. Aber von einem Mörder bekommt man ja auch kein Geld. Hier aber ist das was anderes, da kann man mal ein paar €uros abstauben. Jaja, die sowieso schon eigentlich genug davon haben, wollen immer mehr - **CKY** geldgeile Säcke!
 
@McFly: das ist schon nicht das gleiche. Wenn ich über Totschlag be-
richte, dann ist das ein Tatsachenbericht. Wenn ich aber beschreibe
und Empfehlungen bekannt gebe, wie man einen Menschen am Besten
totschlägt, dann sind das zwei verschiedene Dinge.
 
Da haben sich die Rechtsanwälte diesmal aber keinen kleinen Fisch gezogen. Warum gehen die Rechtsanwälte nicht noch an den Alex Springer und Burdaverlag. Zuviel schiss? Hoffe irgendwann gewinnt man mal den Rechtsstreit gegen solche Pen****
 
@Bobbie25: Heise Medien Gruppe kleiner Fisch??? Häääää? Franz Mustermann aus Buxtehude mit seiner Privaten Hompage ist vielleicht nen kleiner Fisch! Aber HEISE....
 
@LSD25: Lies doch noch mal richtig, was Bobbie25 schreibt!
 
@LSD25: wer lesen kann ist klar im vorteil. try again.
 
@Bobbie25: Uppps, sorry mein Fehler! Kann ja mal passieren... @nim Warum werden meine Beiträge (ob sinnvoll oder manchmal vielleicht auch nicht) immer kommentarlos von Dir gelöscht? Bei allen anderen begründest Du das immerhin noch....
 
@LSD25: Nicht nur nim löscht Kommentare. :rolleyes:
 
@stefanra: Ohne Begründung ist das halt immer so ne Sache, man sucht seinen Post oder von jemand anderem und kann ihn einfach nicht finden.... WAS HAT EUCH DIESMAL NICHT GEPASST! Hatte doch die Namen genauso verkrüppelt wie von Euch gewünscht? P.S.: Die Begründungen sind stellenweise echt lustig.
 
ob abmahnung oder nicht liegt im blickwinkel des abmahnenden. wie immer hat jede medallie 2 seiten. vorbeugen is besser als auf die schuhe kotzen, sag ich immer.
also lieber vorsicht.
is interessant die strategie der musikindustrie. anstatt die fehler in den produkten und die dafür vorgesehene absatzstrategie zu überdenken, macht man einen auf publicitygag per jura keule. aber dieses verhalten wirkt wie ein undurchdachter schnellschuss, denn von der jura keule allein steigt der absatz nicht. es sei denn man wird per richterlichem beschluss gezwungen die musik industrie zu unterstützen indem man musik kauft die einem nich gefällt und die man gar nich haben will.
das was den leuten gefällt wird auch weiterhin verkauft.
was aber mit brachialer macht durch penetrante medienpräsenz in die hirne gebrannt wird, hats natürlich schwer auf dauer zu bestehen.
diese cash cows wie dsds, starsearch und weiss der geier haben einfach nichts mit musik zu tun.
nur zu dumm das sich die schlimmsten sachen wie geschnitten brot verkaufen wenn man sich die charts mal so anguggt.
ich kann nur eins dazu sagen, ich bin nicht schuld dran das schnappi, randfichten und kübelböck so hoch in den charts sind/waren.
ich kauf sowas nich, und erst recht würde ich sowas nich runterladen.
 
kann nur zustimmen, dass bei den heutigen Preisen keiner mehr CD oder DVD in großem Umfang kaufen will. Ebenso ist der kostenpflichtige download von mp3 meistens noch teurer als im Original und trotz hoher bitrate z.Zt. mit schlechter Qualität wenn über eine gute Stereoanlage abgespielt wird. Habe vor kurzem einen Artikel gelesen das die Industrie sehnsüchtig auf Blue-ray wartet da dort ein noch verschärfter Kopierschutz möglich ist, dann geht es in die nächste Runde. Irgendwie Irrsinn die Hyterie der Musikindustrie. Hoffentlich zieht Heise mal ein Verfahren durch.
 
Die "RechtsAnwälte" wenn sie überhaupt welche sind.. copieren doch selbst mit Any DVD etc. und ihre Kinder/Familien, Verwandten doch auch, sogar die Polizei (Polizisten etc.) copieren doch auch, aber langsam aber sicher ist das ein reines abzocker verhalten was die tote Music Industry an den Tag legt, dann sollten sie lieber keine milliarden Gelder in unmusikalischen Talenten in den Ar*** blasen etc. und die preise Anpassen (runter setzen), LIEBE MUSIC INDUSTRY IHR HABT DEN ABFAHRENDEN ZUG SCHON UM JAHRE VERPASST...BITTE GEBT AUF ODER STELLT EUCH DOCH SELBER HIN UND SINGT UND GEBT KEINE UMSUMMEN AUS... !!! Raubcopieren ist nicht illegal... | ...es ist LEIDENSCHAFT !
 
@Dr. of Thugonamics: lern mal Deutsch! Es heisst immer noch kopieren (oder in englisch: copy) Genau so wie Musik Industie!
 
mich wunderts das sie von der MUSIKindustrie abgemahnt wurden und nicht von der FILMindustrie, das programm ist ja eher zum umgehen von kopiegeschützten dvds gedacht...naja...
 
@I Luv Money: ...Mit der Musik-DVD hat die Branche eine neue Cashcow entdeckt und das Geschäft mit digitaler Musik im Internet, aber auch via Handy, soll in den kommenden Jahren kräftig wachsen. Quelle: http://tinyurl.com/3kr5e
 
Ist doch lustig. Laut Urheberdingensgesetz ist das umghehen vonm Kopierschutzmechanismen verboten (auch wenn se Schrott sind :-) ), also ist es doch egal, ob irgendwer eine Anleitung zum Umgehen ins netzt stellt, ich darf es ja nicht anwenden..
 
@mcbit: Genau das dacht ich auch. Aber da es ja wohl doch so ist wie es ist werde ich morgen die Filmindustrie verklagen weil sie mir ANleitung liefert wie ich jemanden erschießen kann. Sollte echt mal ein Millionär machen , mit so einer Begründung die Industrie verklagen. Hrhr das wäre cool...
 
Es lebe der Rote Fuchs-es lebe Filesharing!!
Solange die Musikindustrie Ihre Schwachmaten Ideologie nicht aufgibt,werde ich mir und sicherlich viele andere keine einzige Cd kaufen.
Ende der Durchsage!-iiiiiaaaa-iiiiiiaaaaa-Es grüßt der Esel und seine Freunde.
 
Schande Ihr erinnert euch doch an meinen Thread im Forum zu der Klage meiner Page slavi.org ? Na Supper jezt trifft es sogar Grosse Seiten boo wo geht das noch hin .
 
die musikindustrie ist sowiso der grösse witz der menschheitsgschichte, der schrott die Sony, Bmg+co abliefern is ja wohl zum kotzen. da hör ich mir schon lieber "gute" musik an, somit bin ich auch nicht von diesen konzernen und ihrem schrott abhänig.
 
ich sag nur GELD (viel) ist mehr wert wie ein menschenleben (mord,kifi usw.) siehe unsere justiz !
ich hab für mich beschlossen nie wieder music cds zukaufen da nutz ich doch lieber
audiojack ist ja NOCH legal !
hab aber schon gelesen das die industrie (music) dagegen vorgehen will !!
radio sender sollen doch verschlüsselt werden !

ich kann nicht mehr! die haben sie doch nicht mehr alle!
nach dem motto wenn kein umsatz dann nötigen wir den kunden egal wie zum kauf in dem mann alle möglichkeiten verbietet ! da sagen wir doch alle TOLL !!
sie sollten doch vieleicht mal ihre preispolitik überdenken !! das gilt für alle!
spiele,filme,music !
aber deren doppelte moral ist die krönung !! wir werben doch gern für unseren
neuen dvd brenner der technisch in der lage ist kopieschutz zu brennen (ne sony und co) dann verkauft sich das teil doch besser!) man wäre heutzutage doch bestimmt in der lage die brenner anders zu bauen! das es zumindest nicht so einfach wäre oder? aber dann verkauft sich ja die hardware schlecht!

 
Naja, Heise hat ja die Mittel. Ich würde da ganz direkt dagegen klagen, wollen die jetzt noch die Pressefreiheit verhindern? S****** Musikindustrie.
 
@Islander: sorry habe lang keins mehr gekauft :)
 
Ist SL***FT nicht um die halbe Welt geflüchtet?! Wenn diese Produkte nicht genutzt würden, wäre die Firma schon pleite. Ich benutze ein ähnliches Produkt, welches DVDs beliebig schrumpft(engl.: shrink). Da der Entwickler mittlerweile bei Nero arbeitet, wird es leider nicht mehr weiterentwickelt. Es ist besser als NeroRecode, da ich meine PVR-Videos mit verschiedenen Tonspuren zusammenstellen kann und mit den richtigen Einstellungen auch die gleiche Qualität liefert. Leider kann es auch DVDs knacken, aber nach dem heise-Artikel weiss ich, daß ich es trotzdem legal benutzen darf, wenn ich die Ripfunktion nicht nutze, Danke heise! Außerdem ist es Freeware und benötigt nicht auch noch ein teures plugin :-)
 
ich finde, daß das ganze sowieso vollkommen sinnlos ist.
wenn ich wirklich etwas kopieren möchte werde ich über kurz oder lang auch einen
weg finden wie ich das hinkriege. die perfekte verschlüsselung ist eine illusion.
von daher können die klagen bis se schwarz werden, bringen wird es nichts.
drogen und waffen sind auch verboten und der besitz und gebrauch auch.
nur wenn ich mich so umsehe, gebracht hat das verbot auch nix.
 
Hat doch aus was positives: mmmmSoft hat jetzt super kostenlose Werbung für mmmmDVD :D Muss wohl sehr gut sein das tool, also nen test wert :)

aber liebe musik industrie: IHR SEIT ZU BLÖD UM AUS DEM BUSCH ZU WINKEN und deswegen kaufe ich keine cds mehr :D
 
Vielleicht ändert sich endlich mal was. Der solange die Phonoverbände kleine Seiten verklagt haben, ging es noch gut, aber mit Heise könnte ein Präzedentfall geschaffen werden, der möglicherweise das Ende der Klagen bedeutet oder unser Ende - der User.
 
Mal eine Frage: Noch ist doch nichts in trockenen Tüchern oder? So weit mein Wissen reicht, muss die Abmahnung noch geprüft werden. Der Vorwurf, dass man eine Anleitung "geschneidert" hätte, mit der man DVD etc. leicht Kopieren könnte steht dem Artikel 5 Abs. 1 des GG gegenüber! Es wird kein Recht eines dritten verletzt, da man ja auch die DVDs von Freunde, Musik von der Familie kopieren kann. Anzunehmen, dass jeder damit illegale Kopien erstell ist nicht gegeben. $$$$ als ich diese News durchgelesen hatte, erinnerte ich mich spontan an die DDR-Hymne: "Auferstanden aus Ruinen, und der Zukunft zugewandt"... Tja ich glaube die Musikindustrie ist an einem Punkt angelangt, wo sie nicht mehr weiß was zu tun sei, so ähnlich wie es die DDR am Ende war. Man kann das Volk nicht gegen seinen Willen lenken, also gebe ich der Musikindustrie einen kleinen Tipp (n. R.) :
Verbessert die Angebotsseite (durch Preissenkungen, Besinnung auf richtige Musik etc.) dann zieh die Nachfrageseite nach. Aber die Brechstangen Methode, der Versuch sein Sichtkapital zu erhöhen, durch die Justiz ist zum scheitern verurteilt. Ich kann nur hoffen, dass dieser Rechtsstreit zugunsten von Heise ausgeht, weil ich sonst im Sinne des Artikels 2 Abs. 1 des GG verletzt sehe....

Übrigens auch jeder Verein darf Abmahnen, also ran, mahn mal die Musikindustrie ab :)

MfG
 
Wie auch immer die hier posten, die es nicht selbst erlebt haben ...
Heise wird zahlen und sich mit Waldorf einigen. Für einen Prozess sind ca. 50.000 € erstmal vorzulegen - und die wird Heise auch nicht haben.

Außerdem ist ungewiss, wie ein solcher Prozess am Ende ausgeht. Es gibt nur einen Weg der Musikindustrie zu schaden: Keine Musik- bzw. Film CD's mehr kaufen. Es gibt Radio und TV und dort kann man alles aufnehmen (ganz legal). Die Gesetzeslage ist so undurchsichtig wie nie zuvor und ein normaler Bürger oder auch andere Online-Zeitschriften haben da keine Chance. Auch in Foren wird munter abgemahnt, wenn nur solche Hinweise gemacht werden. Bin gespannt, wann Waldorf "größenwahnsinnig" wird und Google abmahnt. Erst dann wird klar, was wir tun können.

Fazit: Kopiergeschütze Datenträger, die wir käuflich erwerben sind nicht unser Eigentum sondern gehören der Musikindustrie. Damit wird mein privates Recht auf Eigentum aus meiner Überzeugung erheblich gestört. Es ist eben nicht mehr möglich sich eigene Musikstücke auf einer Musikkassette oder anderen Datenträger zusammenzustellen, wenn man dazu solche Datenträger nutzen muss. Egal, ob Hard- oder Software den Schutz umgeht - für Waldorf ist das alles strafbar. Die Dummen sind die, die kein Kleingeld haben. Anstelle gegen die vorzugehen, die illegale Software vertreiben oder massenweise Raubkopien auf den Markt zu werfen ist nun der normale Bürger Opfer der Musikindustrie. Ich jedenfalls trinke auf jede Pleite dieser Unternehmen ein Glas Sekt und hoffe, dass irgendwann in ferner Zukunft auch unsere Rechte wieder an Gewicht gewinnen.
 
@LutzR: Quatsch, hast Du die Originalmeldung bei heise online nicht gelesen? Herr Persson von der heise online-Redaktion hat dort ganz klar verkündet, dass nicht gezahlt wird und dass die Abmahnung nicht anerkannt, sprich die geforderte Unterlassungserklärung nicht unterschrieben wird. Da gibt es überhaupt nichts, worüber sich heise online und die Kanzlei Waldorf einigen könnten. Was den Ausgang eines eventuellen Prozesses angeht: Es ist bekannt, dass die Rechteverwerter mit Abmahnungen immer sehr schnell sind, weil die meisten Abgemahnten aus Angst und Einschüchterung sofort zahlen und eine Unterlassungserklärung abgeben. Wenn dann aber doch mal einer so mutig ist, eine Abmahnung nicht anzuerkennen, dann kommt es fast nie zu einem Prozess. Das hat auch einen sehr einfachen Grund: Die Gefahr, dass die Rechteverwerter ihn verlieren, wäre viel zu groß und wenn es erstmal durch die Presse gehen würde, dass ein derartiger Prozess verloren wurde, dann wäre das der Einschüchterungsstrategie der Rechteverwerter sehr abträglich. Bei diesen ganzen Abmahnungsaktionen geht es doch nur um eines: Die Leute sollen eingeschüchtert werden. Das wird aber zumindest in diesem Fall hier definitiv nicht funktionieren.
 
Wie nennt man 10000 Anwälte auf dem Grund des Meeres? Einen guten Anfang!
 
Prost ich trinke mit lutzr ich stimm dir voll zu und ich muss da auch was sagen die machen auch verluste durch die entwicklung von kopier schützen weil es immer solche genialen erfinder wie die z.b. von any alc... geben wird und das is richtig so meinste ich geb 15€ für sone blöde maxi cd aus oder 35 für nen album meine dewiese regeln sind da um sie zu brechen kopierschütze da um sie zu knachen und auserdem die platten firmen haben genug kohle also wünsche euch noch einen schönen cya
 
@Sticksle: 35.- für nen Album, was war das denn für eins? In Platinbox +T-Shirt???
 
keine chance die raubkopierer selbst zu "finden" danna us frust auf alle anderen quellen die auch nur einen Buchstaben ueber solch ein Thema auch nur andeuten los gehen.. das ist so arm , ehrlich ey.
 
das muss der präzedenzfall werden!! leute, hofft alle dass heise die sache zu ende bringt. täuscht euch nicht in unseren gerichten. richter sind auch nur menschen die computer bedienen. ich möchte/würde sogar an das kommerzielle unternehmen "heise zeitschriften verlag" spenden.
 
@LutzR
Ich geb Dir völlig recht, wer einmal den "Eigentumsübergang" in der Schule oder im Studium behandelt hat, rauft sich dabei die Haare. Immer mehr Gesetzte sind "wischi-waschi" aus dem einfachen Grund, weil die Gesetzesmacher einfach selber keine Ahnung haben. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen, es sind keine iT-Profis. Letztlich schmerzt mich der Hintergedanke bei jedem Kauf einer CD/DVD ein Gruppe von Leuten zu unterstützen, die wirklich Unschuldigen die Hölle auf Erden bereiten mit MEINEM und UNSEREM Geld!
 
die preise sind schon mördermässig. da war ich eben mal im saturn meines vertrauens und hab mich rein interessenhalber mal umgesehen.
alles das was aktuell an cds auf m markt is und durch aggressive medienpräsenz bekannt gemacht wird, is verhältnismässig günstig zu haben.zb. überall wo n logo von nem sender drauf steht, rtl hits oder irgendwelche alben die von tv sendern promoted werden.
stöbert man dann zb. im regal für black music und hip hop, findet dort eine einzel cd aus dem jahre 1999 so soll ich dafür schlappe 18,99 euro bezahlen. kann mir das mal einer erklären? ich hab mehrere stichproben gemacht und immer wenn es ältere scheiben waren, war der preis über 16,99. bei dvds gibt es ja nen relativ kurzen produktzyklus der die preise zum glück sinken lässt, bei audio cds hingegen scheint man wie bei nem guten wein zu verfahren. da is die theorie nachfrage bestimmt den preis absolut daneben. in der praxis is die theorie ganz anders, sagt ein sprichwort. da is doch ein prinzipielles problem bei der preisgestaltung. natürlich darf man nicht ausser acht lassen das sowohl der einkauf von audio cds und der verkaufspreis beachtet werden müssen. d.h. selbst wenn die musikfirmen die cds günstig an den handel abgeben, so wird der handel immer wieder draufschlagen.
also ist sowohl der handel genauso mit schuld am desaster wie die anzutragende zunft der medienindustrie.
 
naja man muss aufpassen, wenn das ganze ein Fall sein sollte der vielleicht auch mal das fernsehen erreicht sehe ich Pro7Sat1 und RTL schon gegen den heise verlag wettern und die massen zu verklären, den die stecken mit MI/FI unter einer Decke, man denke auch nur an scheisse wie Popstars etc. und das Bertelsmann etc. Anteile an den Sendern besitzen. Ich sehe hier einen Medienkonflikt zwischen freier Berichterstattung und Geldmache. Ich werde auf jedenfall zumindest weiter Film DVDs und Musik CDs boykottieren, jetzt erst recht, jetzt auch noch die Presse zu tyrannisieren ist leider ein Schritt zu weit gewesen, und falls irgendein Musiker sich in dem Fall auch auf die Seite der Industrie schlagen dann mussen wir mal ein paar schmutzige Gerüchte im Internet verbreiten.
 
Meine letzte CD habe ich gestern gekauft...und das wird auch für dieses ja die letzte bleiben. Ich glaube man sollte den Markt mal wieder säubern. Einfach mal Enthaltsamkeit üben, die kommen schon angekrochen die Herren Gesangsvereinsvertreter.
 
ich finde das total sinnlos. Ich meine, wozu verklagen die heise bloß weil die von einem kopierprogramm berichten? Ist doch Blödsinn, denn die, die sich ihre Musik/Filme oder sonst was kopieren wollen finden solche Tools sowieso, egal ob es in den News steht oder nicht...
 
die musikindustrie riecht mir schon seit jahren in meinen ar***.
cooler sound dröhnt soben aus meine hifi über web stream
kostet nix und bringt denen nix

so werdens bald alle machen
bis die komplette m*industrie übern jordan ist
dann gehen die bands bald, almosen bittend, von haus zu haus um ein ständchen zu bringen wie die hlg.3 könige

lol
 
Es ist wirklich schlimm, wie weit es in unserem "Rechtssystem" gekommen ist. Warum engagiert sich die Bundesregierung nicht mal für die Bürger, User und wichtiger: Wähler? Anstatt der Lobby zu helfen? DAS wäre mal ein großer Schritt! Die Gesetze NICHT für die machen!
 
@The_Jackal: Jepp. Siehe Kanada, wo soweit ich weiß MP3s laden für den Privatgebrauch legal ist. :)
 
Tja Leute wenns um Geld geht hört halt Freundschaft auf und Krieg beginnt!

GIB DER MUSIK - KNECHTSCHAFTS - INDUSTRIE KEINE CHANCE!

MEDIEN FÜR ALLE!

 
Urheberrecht ist wichtig! Sonst verdienen die Künstler kein Geld und müssen mit anderen Berufen über die Runden kommen. Die Musikindustrie brauchen wir auch! Ansonsten könnte so mancher gute Sänger mangels Kohle nie richtig bekannt werden. ABER könnten die Damen und Herren von Phono und Co. mal langsam endlich wieder ihren Job machen. BITTE !!! Da draußen sind Leute die können und wollen singen und noch mehr Leute, die wollen das hören. Kann das so schwer sein, die beiden Seiten zu vernünftigen Preisen zusammenzubekommen ? Hallo ? Die riesen Kosten, die Ihr mit den teuren CDs wieder reinholen wollt enstehen doch nur deswegen, weil ihr jeden Tag Millionen für frisch gecastete Minderbegabte ausgebt, die zwar gern ein Star sein, aber NICHT singen können oder wollen. Und dann gleich nochmal Hundert-Millionen für Werbung, um Leuten, die das bei Gott NICHT hören wollen dann trotzdem zu verkaufen ? Hallo ? Und wir sollen dann mit JEDER gekauften CD diesen Quatsch bezahlen ?
 
OK! die hoch komerzielle Musik Industrie beschneidet unsere Rechte soweit so gut! Das ist freilich nicht in Ordung, aber gegen was ihr immer rebellieren wollt *wunder*? Also ein guter Künstler wird von mir unterstützt und nicht als Feind angesehen, frei nach dem Motto: "Was gut ist wird gekauft." Und wenn ich so meine letzte Amazonbestellung durch gehe sehe ich höchstens ein Album für 14.99€ (und das ist ein wahrer Pflichtkauf http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000679OHM/qid=1106939683/sr=2-1/ref=sr_2_11_1/028-2211713-1302949 ) einzig die Animee DVDs sind schweineteuer! So ich geh mir jetzt die Ohren durchpusten, ach ja wenn jemand fragt, ich höre Metal & EBM. So ihr könnt jetzt weiter wettern, viel spass! :)
 
@LiveWire: 14.99 Euro, verdammt, die will ich glaub auch :-) Aber mal im Ernst. Frag mal einen von Deinen etwas älteren Anverwandten, was früher die Schallplatten denn so gekostet haben! Und dann denk drüber nach, ob CDs bei Herstellung und Versand und Verpackung heute wohl eher teurer oder billiger als LPs damals sein müßten. Und dann noch weiter, ob die Anzahl und der Gewinnanteil der Zwischenhändler im Zeitalter des Online-Einkaufs wohl mehr oder weniger geworden ist. ... und ganz zum Schluß wieviel Werbe-Millionen nötig waren, Küblböck und Co. einem breiteren Publikum als Künstler glaubwürdig zu machen.
 
schei** musikindustrie.... die könn'n mich mal
 
In gewissen Ländern wäre schon längst moralisch vertretbar dafür gesorgt worden, daß gewisse Anwälte ihren Platz an Gottes rechter Hand wiederfinden würden.

Verfassung & Demokratie dürfen sich nie gegen Anstand und Moral wenden, ansonsten ist das "System" unmenschlich.
 
@Plasmafusion: die Anwälte holen sich wie Aasgeier zwar gierig, aber im Grunde nur ganz genau das, was ihnen Gesetz und Rechtsprechung zuvor zum Fraß vorgeworfen haben. Vielleicht sollten wir auf noch ein viel größeres Schlachtfest hoffen, weil wir uns dann nur umso schneller mal der Politiker annehmen werden, die uns solche Gesetze eingebrockt haben.
 
Ich verstehe schon, dass nach der Urheberrechtsnovelle im September 2003 Kopierprogramme die Kopierschütze umgehen nicht mehr erwähnt werden sollen bzw. dürfen. Doch warum erwähnt winfuture.de nach der Einführung des Urheberrechts noch selbst den Hersteller von ***D*D in einer News und regt sich auf über diverse Kommentare die hier gepostet werden die diverse Namen enthalten von eben diesen Programmen. WENN MAN JEMANDEN/ETWAS NICHT MIT SEINEM NAMEN NENNT VERDEUTLICHT MAN NUR DIE FURCHT DIE MAN DAVOR HAT.
Edit: Sogar pcwelt.de erwähnt das Programm auf der Hauptseite! Bemüht um ein gutes Zusammenkommen mit den Administratoren dieser Seite und allen anderen Nutzern der Kommentarfunktion.
Bitte um eine Antwort.
Hierzu der Link zu der News: http://www.winfuture.de/news,16665.html
=> News vom 23. September 2004
 
@chsch: Die Geier, pardon Anwälte warten nur drauf. Wenn sich heise das traut. Klasse ! Wenn sich Pc-welt auch noch aus der Deckung wagt umso besser. Die haben starke Verlagskonzerne im Rücken, die das ausfechten können, wenn es hart auf hart kommt. Welcher Millionen-Konzern + dicker Rechtsabteilung steht eigentlich hinter winfuture.de ??? Tja ähmmm ...
 
@chsch: hier deine antwort: das war zu einer zeit, zu der wir noch nicht ebenjene abmahnung von den herren waldorf bekommen hatten. seitdem dürfen wir unter strafe nicht mehr eben jene worte auf unserer webseite veröffentlichen.
 
@euch: hehehehe, na idg ist es nicht.. hmm.. lass mich überlegen.. CNet ist es auch nicht... hmm..jaaa...ähm... wer bleibt noch übrig... achja weder springer, noch burde oder g+j... eigentlich garkeine glaub ich.
 
Heise hat es offentsichtlich mit dem Bericht auf Konfrontation angelegt. Ich bin mir sicher dass die Redakteure genau gewusst haben was sie da schreiben. Das ist mir zumind beim Lesen des Artikels durch den Kopf gegangen. Heise ist zumind im IT-Bereich ein "alter" Hase. Mal schauen wie es sich entwickelt. Tim
 
and again waldorf....
Ich hoffe heise bekommt genügend rückendeckung, wenn nicht sogar spenden.
Wird zeig das waldorf mal paroli geboten wird.
 
das kotz mich echt an. die sch*** musik-, film-, und überhauptindustrie. alle sind nur noch darauf aus, dass ihre taschen prall gefüllt sind. hier werden doch sämtliche kundenwünsche ignoriert. die vertreten in keinster weise die interessen der käufer. verklagen alles und jeden der ihnen in die quere kommt. von wem wollen die dann noch geld bekommen, wenn durch dem scheiß alle im knast sitzen. aber die könne ja machen was sie wollen. da kümmer sich eh kein politiker drumm. diese scheiß lobby schon zu viel macht. diesen ver*''?)&$$$%$8)(& musiklobby müsste mal jemand richtig in den a**** f****. in dem scheiß land zählt echt nur noch das geld .
 
boo ich hoffe es kämpft wirklich wer dagegen an sonst steteh ich da wie ein kleines würsthen. Eins ist jezt klar ich zahle keinen Groschen / Cent an die Abzocker aus der Waldorf Schule .
 
Da kann ich maxi1234 nur zustimmen!
 
Also ... mich kotzt ja auch so vieles an ... aber das iss doch vollkommen bescheuert hier im netzt daran rumzumeckern. Geht einfach mit nem Pappschild auf die Straße und verursacht ne Revolution. Und wenn das dann nicht funktioniert, dann halt ne petition usw. Unser lieber her Staat (so bezeichne ich jetzt mal die Regime die da im Reichstag sitzen) versuchen nur jobs zu schützen und das Kapital zu erhalten. Das zwar auf dem falschen wege, aber wenigstens machen sie es irgendwie. Leider wird das auf die dauer nicht funktionieren. Dadurch das hier alles Globalisiert muss man sinnvolle Gesetze schaffen die nicht nur National sondern Multinational geltend sind, sonst wird das nix. Die Menschheit ist grade in einer sehr angespannten phase. Entweder wir bleiben so bescheuert oder wir bewegen uns weiter in der Evolution der Regierungsysteme. Demokratie reicht nicht mehr aus für diese Welt. Es muss was neues her, und zwar schnell sonst wird die menschheit von der Industrie versklavt wie im 19.Jhr.
Aber mir iss das eh alles egal mit dem CD's ... Ich kaufe mir meine SKA-LP's ... die ownen einfach nur hard. CD's nerven.
 
Tja, wie es ausieht kümmert sich da die Politik endlich mal um was .. und dann zuviel! Unsere
Regierung hat das Gesetz gemacht, mit dem die Industrie jetzt Abmahnungen schreibt und Leute in den Knast setzt! Jetzt mal ganz ehrlich. Die Downloaderei ging zuweit. Irgendwo mußte die Grenze gezogen werden. Aber vielleicht hätte man mal ein vernünftiges Mittelmaß suchen sollen. Erst haben wir der Industrie zu sehr auf der Nase rumgetanzt, jetzt tritt sie uns völlig überzogen, permanent und verdammt schmerzhaft auf die Füße. Die Industrie versucht Geld zu machen. Dafür ist sie die Industrie und ihre Aktionäre verlangen das von den Bossen auch laut und deutlich. Aber unsere Politiker müssen nicht das tun, was ihnen die Lobby ins Ohr flüstert. Sie müssen das tun, was die Wähler wollen, sonst sind sie weg vom Fenster. Die nächste Partei die (hoffentlich bald) dazu antritt, diesen Bockmist wieder zu reparieren hat meine Stimme !!
 
Heise wird diese Masche der Industrie und speziell ebenjener netten Münchner Kanzlei hoffentlich ein für alle Mal aus der Welt schaffen. Von daher.. big up!
 
@nim: schön wärs ja, aber nach Gesetzeslage sind die Münchner wohl eher im Recht. Vielleicht erbarmt sich ja ein vernünftiger Richter dem das langsam alles zu bunt wird mit dem Hinweis, man müsse das Gesetz vielleicht nur ganz anders auslegen :-)
 
Naja was solls heute ist es der produktname der nicht genannt werden darf ohne gleich als armer schlucker zu enden - morgen vieleicht schon der eigene name z.b bill dann zahlt jeder nen euro im monat
irgendwo muß mal schluss sein es ist nu ein name soviel zu freier meinung wenn man beim aussprechen der meinung schon ein Piep einsetzen muß.

 
Die erste Lektion Jura ist und bleibt, erstmal die Gesetzeslücken ausmachen und dann versuchen die Unbedarften abzocken, dann kommt das Gewissen zu verdrängen. Das ist nicht nett oder schön, aber nunmal usus. Wovon soll so ein armer Jurist den leben? Ob die dann gut schlafen?
 
Zig Leute beschweren sich hier über die Musikindustrie. Aber: Hat sich einer von euch schon mal gefragt, wer diese Gesetze macht, auf deren Grundlage so etwas möglich ist?! Genau: Die Abgeordneten im Bundestag! UND WER VON EUCH HAT SICH SCHON MAL BEI SEINEM ABGEORDNETEN ÜBER DIESES GESETZ BESCHWERT?????? WER VON EUCH HAT DEM BUNDESTAGSABGEORDNETEN SEINES WAHLKREISES MAL EINE EMAIL GESCHRIEBEN UND AUF DIESE MISSSTÄNDE HINGEWIESEN? Viele gehen doch noch nicht einmal zur Wahl, weil ihnen irgendwie alles egal ist...
 
also nach allem was ich bisher gelesen habe, steht ja wohl fest, die sympathien sind bei heise und der musikindustrie und den anwälten müßte man ein zäpfchen mit sprengsatz verpassen. ran an das internet um auch hier den bürger zu kontrollieren und für die big bosse geld zu schaufeln. nach allem der letzten wochen würde es mich nicht wundern, wenn auch in diesem fall irgendwelche politiker kohle ziehen. ein tipp noch für die bundesflagge. gold weg und in "bananengelb" umtauschen. und die flagge dann noch bananenkrumm. so macht es sinn. wo sind wir nur hingekommen?
 
ja genau wie teekanne, das wort sollte man lieber in "Grossesblattgetränkbehältnis" umbenennen, wer weiss ob nicht irgendwann von Teekanne ne klage kommt wegen Patentverletzung :))) *ironie* und bitte die Chips sollten jetzt geröstete Kartoffelblättchen heissen, mann weiss nie wegen Intel und Co.
 
Da hat sich aber die MI selbst keinen gefallen getan, jetzt kennt auch so noch kleiner PC-DAU dieses Tool. Bessere werbung für Kopieren kann es gar nicht geben.
Danke MI, das ihr so dämlich seid.....:)
 
Es wäre super, wenn hier jeder mal auf die Homepage der SPD oder CDU geht, sich seinen Wahlkreis raussuchst und den entsprechenden Abgeordneten einfach per Mail schreibt. Schreibt ihnen - sachlich - , dass ihr gegen die Urheberrechtsnovelle seit, schreibt Ihnen, dass die Privatkopie endlich wieder zurück soll wie in anderen Ländern in Europa und schreibt ihnen, dass gegen diese Anwaltskanzlei vorgegangen werden soll, gegen Abmahnungwellen soll vorgegangen werden und beschwert euch, dass eure Rechte als Bürger weniger Wert sind als die Rechte der Phonoverbände, Labels und der Musikindustrie. SCHREIBEN SCHREIBEN MARSCH MARSCH
 
na ja,
geld regiert die welt,
schade aber wahr!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles