MS macht Windows Echtheits-Check zur Pflicht

Microsoft Microsoft will das Updaten von illegalen Windows-Kopien in Zukunft stark erschweren. Dazu soll das Windows Genuine Advantage Programm erweitert werden. Es soll dann zwar weiterhin erlaubt sein Updates zu bekommen, die Möglichkeiten werden aber stark ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit werden die ehrlichen Käufer bevorzugt behandelt, was auch völlig in Ordnung ist. Ausserdem ist es gutes Recht von Microsoft diesen Schritt zu tun.
 
@swissboy: hmm ob es so toll für den ehrlichen käufer ist, das da draussen nur nochmehr viren etc unterwegs sind, zumindest wieder vermehrt unterwegs. die ausbreitung jender schädlinge würde dadurch sicher beschleunigt werden.... ich weiss nicht, ob der schuss nicht auch nach hinten losgehen könnte :/
 
@swissboy: Ich kann Swissboy da nur beipflichten. Warum sollte MS das auch nicht tun? Wer schon Windows etc. benutzen will sollte es sich auch kaufen. Außerdem: Bei (fast) jedem (neuen) PC ist doch schon ein Windows (XP) dabei: also hat doch dann (fast) jeder ein legales Windows (XP) oder???? Wenn es für mich als User das Updaten etc. von Windows nicht unnötig kompliziert sehe ich darin kein Problem. Raupkopieren ist nunmal illegal, warum sollte man solche Versionen als Hersteller (in diesem Fall MS) auch noch mit Updates etc. "unterstützen"?
 
@swissboy: Das bedeutet dann wohl auch endgültig das Ende der Winfuture Update-Pakete. :-(
 
@Meltdown84: Da hast du leider recht, doch das letzte UpdatePack kam doch schon vor dem SP2 raus oder? Danach sah ich keines mehr von Winfuture. - Lediglich WinBoard.org brachten 1 - 2 raus. (Soll aber keine Schleichwerbung sein!) :-)
 
@swissboy: MS hat nicht das Recht das Internet noch unsicherer zu machen. Es gibt keine Sperren, selbst diese wird vor der Einführung umgangen werden, genauso wie das lächerliche Registrieren was MS da eingeführt hat. Schade um das viele Geld und die Arbeit die MS da rein gesteckt hat. Ab Longhorn ist es mit Datenschutz sowieso vorbei, dann gibt es eine Standleitung zu MS.
 
@Chriss1977: Wer weiß - vielleicht tauschen wir dann nur noch die Infos zum Updaten aus, oder selbst erstellte Tools. Dann müssen halt nur die Patches schon beim Anwender vorhanden sein. Das wäre noch eine Möglichkeit. Trotzdem: es wird immer
schwieriger sein System aktuell zu halten. Als wenn es nicht so schon genug Ärger damit gibt.
 
@Meltdown84: Ich war den WinFuture UpdatePacks immer sehr dankbar: Habe daheim "nur" ein K56 Modem und in der Arbeit DSL. Wenn ich meinen PC dann mal neu installiert habe war das (DSL-gedownloadetet) Updatepack immer sehr hilfreich, denn ich sparte mir das laaaaaaaaange (und teure) downloaden mit dem Modem!
 
@friedrich_wilhelm: Registrieren und Aktivieren nicht auseinander halten können, aber über Datenschutz faseln und zu guter Letzt auch noch Gerüchte in die Welt setzen. Vielleicht bleibst Du mal bei den Tatsachen.
 
@ goa-inge: Lern mal lesen.
 
@Chriss1977: Ich hab bei mir auch nur eine Schmalbandleitung. Aber zumindest noch ISDN. Stressig wird das erst bei Brocken wie dem SP2 für XP. Das dauert dann einfach zu lange - und wird dann doch zu teuer. Mit den Update-Paketen hatten wir aber nicht
nur schneller die Updates - man hatte auch wirklich alles beisammen, sortiert und überflüssiges bwz. doppeltes rausgeworfen. Tja, das wird dann wohl demnächst etwas schwieriger. Aber wer weiß - vielleicht gibt es ja vor der ganzen Geschichte mal wieder
etwas Neues ? :-)
 
@Meltdown: Warum soll das Update Packs verunmöglichen?
 
@Rika: willste ne Product-Key Überprüfung einbauen? alles andere würde MS Sicher verbieten
 
Technisch sind Update-Packs weiterhin überhaupt kein Problem. Die Frage ist allerdings ob diese dann noch öffentlich angeboten werden dürfen. Jegliche Aussagen diesbezüglich wären aber rein spekulativ.
 
@swissboy: Ich denke aber nicht das MS das Recht hat weitere Daten abzurufen. Würde MS den Aufwand Ihrer Userdaten -Auswertung und Verarbeitung gleich in die Softwareentwicklung stecken bräuchte Windows und Office nicht so viel Updates.
"Die Gültigkeitsprüfung sammelt nach Herstellerangaben neben Serien- und Versionsnummer der Windows-Version Angaben zum PC-Hersteller sowie BIOS-Daten. Zudem fragt Microsoft je nach Bedarf demographische Daten wie etwa das Land und den Ort ab, wo der betreffende PC gekauft wurde. Unter welchen Bedingungen diese Daten gesammelt und verwertet werden, wurde nicht angegeben."
 
@Friedrich_Wilhelm: Langsam, langsam. Wenn ihr alle mal den Artikel durchlesen würdet, würdet ihr merken, dass hier was ganz wichtiges fehlt: Die Quellenangabe (Kritik an nim, das gehört rein :) ). Daher kann ich es im Moment nur als Gerücht werten. So, und daher nehme ich noch die bisherigen Planungen von Microsoft für aktuell, was den Echtheitscheck angeht: Und er war ausschliesslich für Zusatzfeatures & Co. geplant, d.h. z.B. Media Player 10, usw. UND NICHT SICHERHEITSUPDATES. Oder habt ihr schon bei Sicherheitsupdates diesen Check (der Testphase) gesehen? Daher kommt mal runter und porösiert nicht schon wieder so gegen MS, ohne was zu *wissen*. Immer schön locker bleiben :)...
 
@xQB: Es werden exakt folgende Daten abgefragt: OEM product key, PC Manufacturer, OS version, PID/SID, BIOS info (make, version, date), BIOS MD5 Checksum. Nicht mehr und nicht weniger. Keine persöhnlichen oder demographischen Daten. @Lofote: Die Meldung ging durch die Agenturen (z.B. Associated Press) und ist auch auf Paul Thurrott's WinInfo (eine sehr Microsoft nahe Quelle) verfügbar: http://www.windowsitpro.com/Articles/Index.cfm?ArticleID=45218
 
@Friedrich_Wilhelm: Nicht Microsoft macht das Internet unsicherer sondern die Raubkopierer die keine Lizenz erworben haben und folglich das BS illegal nutzen! Mit meiner legal erworbenen Lizenz kann ich auch alle Sicherheitsrelevanten Updates einspielen, also bin ich davon nicht betroffen. Microsoft macht's richtig.
 
@swissboy: also generell kann man aber auch sagen - ohne die vielen geklauten versionen wäre windows heute auch nicht das was es ist - und mal im ernst (meine daten sind hier ja auch gespert für ausenstehnde) wenn ich mir nen windows kaufen muss - steige lieber voll und ganz auf linux um - ich sehe das nicht ein, habe ich noch nie eingesehn - wenn die wenigstens sowas machen würden - ich kaufe mir einmal windows und bekomme alle weiteren versionen für lau - aber nee es heist dann immer nur alle 3 jahre 600 &$8364: ausgeben - weil man diese "home"-editionen nicht nutzen kann (sind zu sinnlos) - ich sehe das so wie adope - es würde sich doch keiner photoshop kaufen wenn er das vorher nicht mal richtig ausgiebig getestet hätte und das richtige testen, kennt ihr selber, geht nur mit uneingeschränkten mitteln - wenn das programm dann gut ist und ich möchte was damit machen dann werde ich es mir kaufen - aber solange wie kein schaden der firma wie ms entsteht ist das doch alles eigentlich egal - entweder ich benutze das produkt oder eben nicht - auf jedenfall kauft ihr euch auch nicht nen auto ohne es euch anzuschauen und zufahren und da kommt wenn ich die bremse trette auch nicht "dies ist in der demoversion nicht verfügbar"

ohne die raubkopien kann man sagen wären einige firmen heute nicht da wo sie sind
 
@patrick: Microsoft wird dir keine Träne nachweinen wenn Du zu Linux wechselst. Ein Raubkopierer weniger!
 
hmm, is M$ nicht erst durch die raubkopien so verbreitet worden ....
 
@xfer: ja, da hast wohl lustigerweise recht, das win95 und 98 is sicher mordsmäßig oft kopiert und installiert worden - ich war damals noch in der schule und hab einiges mitbekommen :-) von dieser seite ists ja ganz witzig zu betrachten, denn wennst dir vom nachbarn gschwind ne win cd hoslts un installierst ists ja ganz easy, eine linux distribution is da nicht so verbreitet - also um microsoft mach ich mir keine sorgen, und wenns schon immer möglichgewesen wäre das windows nicht zu kopieren - wäre mit sicherheit microsoft nicht so weit vorne wie heute!!!!!!! (jetzt hab ich sicher viele feine hier :-)
 
@surfacing: nö, weder feine noch Feinde, eventuell Feine Feinde. Heisst Du eigentlich Oberfläche oder oberflächlich oder noch ganz anders?
 
@xfer: find ich nett, das ich mit meiner meinung net so alleine bin :-) ps:surfacing heißt oberflächenbearbeitung :-)
 
@surfacing : jo biste nicht allein - - es ist einfach so - wenn linux von anfang an mit so einer kinderleichten installation ausgestattet wäre - wer weis wer weis - würden wir heute auf www.linfuture.de schreiben :)

nein raubkopierer sind illegal aber sie fördern durch ihr handeln den markt (so komisch das klinkt)

ich sag mal so der verlust von ms ist auch nicht relevant - oder haben die hellseher - ich hätte es mir auch nicht gekauft wenn ich es nicht kopiert hätte - also hätten die sowieso nix gewonnen
 
@patrick: Auf Raubkopierer wie dich kann Microsoft gut verzichten.
 
@swissboy: und du bist nen Heiliger, oder Scheinheilig?
 
@penguin: Ein Heiliger bin ich nicht, aber ich habe eine legale Windows XP Professional OEM Lizenz.
 
@swissboy: Booohhh nein das glaub ich nicht: :) Wäre dieses Win95 Win98 nicht so viel illegal benützt worden und Linux etwas einfacher... na dann weiss nicht ob wir nicht Linux anstatt Windows auf allen (nun jetzt fast allen) neuen Rechner sehen würden! Ich hätte zwar auch eine Win XP Home Edition (So ne schei** Recovery-CD) doch dieser hat nen Fehler und garantie ist vorüber!! Also nei da kaufe ich mich sicher nicht noch eine Version.. Die von Silicon Valley können mich mal! Und um diese Updates werde ich mich auch nicht wirklich sorgen machen. Wenn man es nicht können sollte, so wird Windows noch besser "attackierbar" und Windows würde nur seinen Ruf noch mehr verschlechter! Na was solls... ich schaue schon gierig auf dem Tag an welchem Microsoft hinuntergeht (Was so Windows macht ist eine Frechheit, ihre ganze Strategie, die viele bescheuerten Patene welche nur Innovation stoppt und dann noch diese sau teueren Lizenzen)
 
http://www.winfuture.de/news,17544.html

hmm...
 
@simcard: das hat man sich offensichtlich dann doch anders überlegt....
 
jo und nächste woche sagt MS dann wieder was anderes :)
 
Toll, die meisten (älteren) anwender interessieren die updates nicht einmal. meistenz entstehen dadurch nur noch mehr fehler! Ich bin der Meinung, ein ordentlicher virenscanner und eine gute firewall sind besser als 20 sicherheitsupdates.
 
@Fintsch86: Gröööhl, der war gut....
 
@Fintsch86: Dann seh ich aber auch anders. Wenn das System grundlegende Macken hat, dann hiflt Dir auch kein Virenscanner oder Router mehr. Aber was rede ich überhaupt - die Leute draussen halten sich teilweise ja nicht mal an einfachste Sicherheitsregeln. (Hauptsache Firewall.) Es nervt einfach nur noch...
 
@Fintsch86: Tschuldigung, aber mein system läuft mit SP2 viel schlechter als mit SP1
 
schön und was machste mit den ganzen Exploits die deine ungepatchten Sicherheitslücken ausnutzen? Hab mal ein wenig mehr Ahnung da kann dir keine Firewall, Virenscanner helfen wenn dein Sys ungepatcht ist und nen Exploit dir deine Firewall/Virenscanner abschiesst und Buffer Overflows verursachen.
 
neee,is klar. ich sach ja nur, das viren mein system gar nich mehr interessieren, das lastet sich dank der patcherei schon selber genuch aus
 
@Fintsch86: was verstehst du unter "läuft schlechter" ? geschwindigkeitseinbußen ect. nimmt dir keiner ab... :)
 
@Fintsch86: Deine Einstellung zu Updates entlockt mir nur ein müdes Lächeln. :-)
 
Ne also du, du willst mir sagen ein Router und z.bsp. Hardwarefirewall würden nichts bringen... na da kannst mir wohl viel erzählen.... Updates würden natürlich schon was bringen, wenn sie nur nicht immer so lang hätten mit patchen! Und zu SP2: Mit dem hatte ich am Anfang nur Ärger (manche Programme liefen nicht richtig), aber da sind wohl auch die Produzenten dieser Programme mitschuldig...
 
Wird ja auch nur ein ActiveX plugin installiert. Ja, sicher, es wird ausschliesslich ein 25 stelliger Code übermittelt, mehr nicht. Freie Fahrt also für Viren Würmer und Trojaner, denn Raubkopierte Windowsversionen werden über kurz oder lang von sicherheitspatches ausgesperrt.
 
@Friedrich_Wilhelm: Es geht auch ohne ActiveX-Control. Es gibt auch ein Tool das Du lokal laufen lassen kannst. Dies erzeugt dann einen Hash-Code mit dem Du dann den Download bekommst. Du kannst das GenuineCheck.exe hier herunterladen: http://tinyurl.com/522j9 Das Tool benötigt zur Ausführung Internet-Zugriff.
 
MS, macht lieber mal ein rechtes OS ehe ihr von Verlusten redet. Wie kann man mit Verlusten 50 Milliarden in die Kriegskasse erwirtschaften? Und vielleicht sollten sie mal für die Leute die Rechnersysteme selbst zusammenbauen mal ihre OEM Politik ändern, bzw. die Vollversionpreise runter auf die momentanen OEM Preise drücken, vorallem wenn man die Preise mit anderen OS vergleicht.

PS: Mein XP ist ein Original, nur so nebenbei.
 
Es sollte lieber daran gearbeitet werden das man es NICHT raubkopieren kann. denn eine raubkopierte version des bs ohne sicherheitsupdates ist weitaus schlimmer als ein nicht vorhandenes bs. da gibts dann aber wieder quasi nur die möglichkeit es übers internet zu prüfen meiner meinung nach, wogegen natürlich auch wieder viele sturm laufen würden... das thema raubkopien wird man so nicht in den griff bekommen, da fehlt weiterhin eine lösung.
 
Ich halte das für durchaus gerechtfertigt! Also wer sich heute einen neuen PC kauft und den nicht gerade selber zusammen baut hat doch so wie so eine Originalversion von Windows XP zu Hause. Und wer dann immer noch auf Raubkopien von Windows setzt hat halt pech. Den immerhin habe ich für mein Betriebssystem viel Geld bezahlt und ich sehe nicht ein das andere das umsonst bekommen. /// So hätte Microsoft das doch gerne oder? Ich finde die sollen sich mal nicht so haben Billi hat jetzt mal eben erst 750 Milo. $ gespendet. Also so schlecht kann es dem armen Billi und auch dem armen Microsoft garnicht gehen. Ich habe hier zu Hause drei PC´s am laufen auf meinem Internet PC läuft eine Orginalversion von MS Windows XP da es bei dem Komplettrechner dabei war. Auf meinem slebst zusammen gebauten Game PC läuft die selbe Version ( also auch ein Original) und auf meinem Webserver da läuft ein original von Linux.
 
@God-of-judge: Mal nachrechne (und an die Lizenzen denke): 1 Originial Windows XP (OEM denke ich mal) auf 2 PC's??? Verträgt sich das mit der Lizenz??? Ohne spitzfindig zu werden, denke ich, dass das Windows auf deinem "Game PC" somit auch nicht ganz legal ist oder? Aber es kann mir ja egal sein - wollte nur mal drüber nachgedacht haben. :-)
 
@God-of-judge: moment, das xp bei dem rechner ist sicher nur ne einzelplatzlizenz, oder? somithin ist das nicht gaaaaanz so legal, wie du angibst...
 
@God-of-judge: Bill gehts gut, mach dir keine Sorgen. Und das Geld hat er meines Wissens aus seinem Privatvermögen gespendet. Aber du hast recht, ein Komplett PC kostet nicht mehr die Welt und da ist Windows ja schon installiert. Im Prinzip gibt es keinen Grund mehr eine Betriebssystem zu kopieren. Der Aufwand lohnt einfach nicht mehr. Und so wie es aussieht wird Windows XP noch eine weile existieren, also lohnt der Kauf alle mal und das Gewissen ist rein.
 
@God-of-judge: oh gott wieder mal einer, der sich ned auskennt und gscheit is! erstens is dein windows auf dem game-pc genauso illegal wie eine raubkopie! wenn andere so "intelligent" sind und es kopieren, dann haben sie sich das verdient! wer kauft, is nur zu faul zum leechen! +sfg+ und zweitens is meistens nur a home edition dabei! und die is sh*ce!
 
Ja klar, Kompletrechnet mit Windows drauf und so ne Kake Recovery-CD - nur blöde das sie mir ne Recovery-CD mit Fehlern gegeben haben und dann die Garantiezeit vorüber war! Konsequenz sollte klar sein... ich gebe dennen keinen Rappen mehr für ne OS! Office XP (Teile davon) habe ich mir gekauft (Die Schülerversion, die anderen sind sauteuer!)
 
Diesen Schritt von Microsoft begrüße ich, hätte schon längst geschehen müssen.
 
@pd75: alls klar? und steam findest du bestimmt auch ganz toll
 
@pd75: Und ich grüße meine Oma!
 
@pd75: Jedem das seine... :)
 
microsoft ist nur eine firma wie jede andere auch. sie arbeiten gewinn orientiert. oder begrüsst es euer chef, wenn in eurer firma alles geklaut wird, und du mit dem argument kommst: dafür verwenden alle unsere produkte ... ?? diejenigen die hier rumjammern, sind wohl zu 90 % im besitz einer solchen "kopie".
 
@RisingSun: ne. das ist nicht richtig! nicht alle Firmen arbeiten gewinnorientiert! Ausserdem ist gewinnorientiert ja schon das normale, würde es auch so machen, doch wie Microsoft das macht, finde ich eine Frechheit! Sie sind eifach zu aggresiv für meinen Geschmack. Ein Monopol das nie ein Monopol hätte werden dürfen. Nicht das alle Monopole schlecht sind (z.B. die DEUTSCHE BAHN : Konkurrenz würde wenig sinn machen!) doch diese ist es!
 
Das Windows Genuine Advantage wird MS jede Menge US$ kosten und einen Crack wird es sicher schon, bevor das WGA kommt geben, also Geldverschwendung für MS und Panikmache.

 
@Hannes Wien: Du hast es auf den Punkt gebracht. Das ist die Realität!
 
@Hannes Wien: Die Betaphase läuft schon längst, freiwillig bei den englischen Updates. Aushebeln lässt sich das ganze prinzipbedingt nicht, ausser mit einer Corporate Edition Version die einen gültigen Key hat (muss im richtigen Range liegen). Dann hast Du aber nicht den Genuine-Check selber ausgehebelt, sondern arbeitest mit einer illegalen Lizenz.
 
Im endeffekt werden immer die ehrlichen Käufer mitbestraft, wie z.b. bei der Aktivierung. Habe xp vor 4 monaten aktiviert. dann brenner und dvd erneutert. erneute aktivierung notwendig wegen der hardwareänderung. vor 4 wochen ist windows komplett abgestürzt und musste neu installiert und zum dritten mal aktiviert werden. danach habe den prozesser erneutert und es musste wieder neu aktiviert werden. UND DANN: WINDOWS WURDE BEREITS ZU OFT AKTIVIERT!!! NACH 3 MAL? M$ spinnt total!!!!
 
@pksledge: Ruf doch bei MS an - und aktivier das System per Telefon. Ist doch kostenlos. Solange Du das System hardwaretechnisch nicht änderst (oder Firmware-Updates aufspielst) kann man so auch eine Rohinstallation von XP als
Image sichern. Das funktioniert einwandfrei. Darauf kannst Du dann zurückgreifen,
wenn Du dann Dein System mal wieder zerschossen hast.
 
@pksledge: Das ist ja noch garnichts. Ich hab nur meine Firewall(Outpost) deinstalliert und ne andere ausprobiert und nach dem Neustart wollte er eine erneute Aktivierung. Zählt 3mal Software wechseln auch schon mittlerweile dazu*rofl*?
Ansonsten geht´s mir wie dir, alle paar Monate ist der Rechner mal wieder fällig und es muss neu installiert werden. Image benutzen lohnt auch nicht, weil sich meine Hardware in der Zeit auch schon wieder X-mal verändert hat:)
Wenn die MS-Dummbrote schon ständig angefunkt werden, damit sie wissen dass ich online bin, dann sollen sie auch irgendeinen Mist zum ausspionieren einbauen, der 100% belegt das ich mit MEINER Kiste im Netz unterwegs bin...
 
@Ollum08/15: Warum ist das so verwunderlich? Ich nehme an, die Firewall setzt eine virtuelle Netzwerkkartenadresse ein, das ist für MS eine Hardwareänderung. Es ist nicht immer Microsoft der schuldige, auch wenns euch so scheint und "Mit-"Aufregen mehr Spass macht...
 
Ich kann mir nicht vorstellen, dass MS es unterbindet , dass Updates auch einfach so lokal gelagert und installiert werden können. Dafür gibt es zu viele Großkunden, die auf regelmäßige "große" Updates (auf hunderten Computern gleichzeitig) angewiesen und bestimmt nicht gewillt sind, jedes Mal Verbindung zum Internet aufzunehmen um die Echtheit der Systeme zu verifizieren.
 
@madden2: Es würde mich nicht wundern, wenn MS deswegen wieder extra Programme auffährt. Kommerzielle Nutzer haben dann eventuell auch andere Möglichkeiten sich
ihre Updates zu besorgen.
 
@madden2: Natürlich dürfen die Updates auf lokalen Netzwerken gespeichert und direkt darüber ausgeführt werden (Firmen). Anders sieht es in Zukunft eventuell aus wenn Du diese Update öffentlich zum Download anbietest. Da könnte es in Zukunft vielleicht Probleme geben (Stichwort Update-Packages).
 
nix gegen die überprüfung, aber mit dem ganzen activ-x dreck wird ja schon mal jeder benutzer eines nicht windows-systems ausgespehrt. erstens habe ich keinen bock für die ms updates (ausser für windowsupdate) einen ie mit actice-x zu benutzen, und es könnte doch durchaus möglich sein, dass man sich die downloads für sein system mit wiederum einem anderen os als windows holen will ...
 
@CaptHowdy: Könnte sein, macht aber nicht unbedingt Sinn.
 
man zieht sich dann einfach solche pre service packs und gut ist :)
 
@jammer: ... falls diese Update Packs dann noch öffentlich angeboten werden dürfen. Jegliche Aussagen diesbezüglich wären aber rein spekulativ.
 
@jswissboy: Was interessiert es die illegalen Nutzer, ob dann die Updates noch offiziell angeboten werden dürfen. Da wird es schon Seiten geben...
 
@cray111: Klar, es wird immer Möglichkeiten geben, das weiss auch Microsoft und wird es auch nicht verhindern und will dies auch gar nicht. Für den "normalen User" (damit meine ich den allergrössten Teil der Anwender) sind aber diese Möglichkeiten zu kompliziert und damit hat Microsoft sein Ziel erreicht.
 
Das ist doch bloß wieder ein riesen Aufwand. Wenn ich mein XP Updaten will kann ich die Updates ziehen und muß dann für den anderen Rechner mit 2000 wieder ne andere SN eingeben. Ich bin mal gespannt wie das gehandhabt wird. Vermutlich wird es dann die Patches wie eben auch das OS wieder auf bestimmten Seiten mit der üblichen Verzögerung geben...
 
Ich finde das sehr fraglich was Microsoft davor hat! Der Ansatz ist völlig falsch, meiner Meinung nach, sollte der Lizenzpreis selbst für die "Professional - Edition" stark sinken. Zum Thema Viren, Würmer und Co, sage ich nicht viel! Ich hatte letzen ein System das hatte 20 verschiedene Varianten drauf und selbst Homebanking klappte noch wunderbar, aber egal, alles ist Böse und Gemein!
 
@dogi: Klar, das Homebanking klappte noch wunderbar, selbst für Dritte (Stichwort Keylogger). :-)
 
@dogi: Vielen Dank für das Geld das ich mir, ähm, ... du mir neulich überwiesen hast.
Homebanking ist schon ne feine Sache. MfG
 
@dogi: "Zum Thema Viren, Würmer und Co, sage ich nicht viel! Ich hatte letzen ein System das hatte 20 verschiedene Varianten drauf und selbst Homebanking klappte noch wunderbar, aber egal, alles ist Böse und Gemein!" Ich weiss gerade nicht ob ich das traurig oder lustig finden soll. naja ist nicht mein geld, mach du ma ruhig O_o, kannste mir mal sagen ob auch der sub seven bei dir läuft, dann schau ich auf mal auf deine kiste ^^
 
Das Problem ist aber, daß nicht jede von Microsoft ausgesperrte Version rechtlich illegal ist. Ich behaupte sogar, daß die meisten Nutzer mittlerweile eine legale Version besitzen, diese aber nicht nutzen, eben weil M$ ihnen zu viele Einschränkungen macht. Außerdem behaupte ich, daß die Hardcore-Gemeinde sowieso wieder einen Weg drumherum finden wird - siehe Server 2003 - und daß M$ sogar stark von dieser, meistens nämlich auch betatestenden Gemeinde profitiert. Aber wir kennen das Spiel, erst heißt es ja, dann nein. Es wird sich laufend widersprochen. Und sollte sich dennoch was ändern, dann dauert die Betaphase so lange, bis die Gemeinde es wieder augehebelt hat - siehe Aktivierung bei Windows XP.
 
@Ronny@Home: Die Betaphase läuft schon längst, freiwillig bei den englischen Updates. Aushebeln lässt sich das ganze prinzipbedingt nicht, ausser mit einer Corporate Edition Version die einen gültigen Key hat (muss im richtigen Range liegen). Dann hast Du aber nicht den Genuine-Check selber ausgehebelt, sondern arbeitest mit einer illegalen Lizenz.
 
Ich übersetze die News mal: Microsoft verwendet ein ActiveX-Control für etwas, wo es ein ganz normales Form mit Input-Field auch getan hätte, und verhindert damit die Nutzung mit jedem sicheren Webbrowser.
 
@Rika: Es geht auch ohne ActiveX-Control. Es gibt auch ein Tool das Du lokal laufen lassen kannst. Dies erzeugt dann einen Hash-Code mit dem Du dann den Download bekommst. Du kannst das GenuineCheck.exe hier herunterladen: http://tinyurl.com/522j9 Das Tool benötigt zur Ausführung Internet-Zugriff.
 
@Rika: Es gibt KEINEN sicheren Webbrowser. Wie kommst Du denn darauf? :-)
 
@swissboy: OK, sie verwenden also völlig unnötigerweise ein ActiveX-Control oder ein Binary anstelle eines Input-Fields. @clickfish: Es gibt aber wandelnde Sicherheitslöcher und du weißt schon wie ich es meine.
 
@Rika: Es werden OEM product key, PC Manufacturer, OS version, PID/SID, BIOS info (make, version, date) und BIOS MD5 Checksum abgefragt. Willst Du das alles über Input-Fields lösen?
 
Install-Key abfragen. Fertig.
 
@Rika: Das musst Du wohl oder übel Microsoft überlassen was sie da genau abfragen wollen. Ich denke die meisten wären auch nicht glücklich wenn sie jedesmal den Install-Key eingeben müssten.
 
Weißt du was Cookies sind?
 
@Rika: Ja, das sind die Dinger die von vielen möglichst schnell immer wieder entfernt oder gar nicht zugelassen werden.
 
Gilt für exe-Dateien noch viel mehr. Und dort wenigstens begründeterweise.
 
Was denkt ihr wie lange es dauern wird bis das umgangen werden kann? Microsoft hat schon viel gegen RAUBKOPIEN unternommen und was hat wirklich geholfen? Microsoft verdient am Enduser eigentlich sehr wenig geld... Die Haupteinnahmen stammen wahrscheinlich von OEM-PC-Anbieter... Und die kaufen immerhin gleich 100.000-emde Lizenzen auf ein mal! Der Private nur eine oder zwei!
 
@FileMakerDE: Ich sage es jetzt zum Dritten mal: Aushebeln lässt sich das ganze prinzipbedingt nicht, ausser mit einer Corporate Edition Version die einen gültigen Key hat (muss im richtigen Range liegen). Dann hast Du aber nicht den Genuine-Check selber ausgehebelt, sondern arbeitest mit einer illegalen Lizenz.
 
Also wenn MS die Patches gegen Viren und Würmer rechtzeitig rausgibt, dann finde ich das vorgehen auch gut. Wenn dann nämlich alle lizenzierten Windows Rechner gepatched werden dann sollten die Viren und anderen Ungeziefer die durch ungepatchde Systeme in Umlauf gebracht werden nur die noch Raubkopierer treffen.
 
Einerseits ist es ja OK, daß M$ auf diese Weise Raubkopierer behindern will, aber andererseits wirkt es doch irgendwie sehr merkwürdig, daß M$ ausgerechnet die Tatsache, daß ihr System ziemlich fehlerbehaftet ist, zu so einem Zweck ausnutzt. Man könnte ja fast zu dem Verdacht kommen, die Fehler wären absichtlich drin, frei nach dem Motto "It´s not a bug, it´s a feature!"
 
@Plyfix: Die Vermutung ist wohl etwas weit hergeholt. Jeder Update kostet auch Microsoft eine Menge Geld. Microsoft würde sich Updates noch so gerne sparen.
 
@Plyfix: ihr guckt zuviel fernsehen glaub ich manchmal. kannste dir eigentlich vorstellen wieviel kohle ms ohne die updates sparen könnte? wenn sich die millionen user die updates ziehen, kannste dir ja ungefähr vorstellen wieviel traffic das is. und traffic = kosten...
 
@I Luv Money: ... wobei der Traffic wohl nicht einmal das teuerste ist.
 
Ach und könntet ihr euch vorstellen wie viel Geld Softwarefirmen sparen könnten indem sie nicht so viel im Kampf gegen den illegalen Raubkopien ausgeben würden...
 
@freeplayer:
Wenn Schüler/Studneten ect. das Geld haben für Spiele, teure Hadware, werden sie auch sichereinmalig 65 € drinne haben...
 
@freeplayer: Eine sehr fadenscheinige Begründung. Geld für Hardware, aber kein Geld für das Betriebssystem. Die müssen irgendwie falsch kalkuliert haben.
 
@freeplayer: gutes gedankenexperiment! und genau darum ist es wohl auch dem billiboy mit sicherheit liebre du hast eine raubkopie von microsoft windows, als eine gekaufte bzw legale linux distribution! somit hat jeder windows und will jeder windows! und so bleibt auch windows beim mediamarkt pc als standart os - und kein linux! und das wollen die netten leutz von microsoft, ich schätze mal so 40 - 60€ pro fertig pc vom aldi oder mediamarkt gehen an micorsoft - das ist ja kein pemmerl und wennst dir ne raubkopie machst und quasi mit windows aufgewachsen bist wills kein linux... schließlich hast ja auch die andere software für deinen windows rechner schon - falls du mal die wahl hast zwischen fertig pc mit win oder linux wirst wohl win nehmen um ms hat gewonne!!!!!!!! mir tun die burschen net leid und wer sein win kopiert - mit dem hab ich auch kein problem (ps:ich hab nen aldipc , mit win xp home :-)
 
@freeplayer: In erster Line verdankt M$ sowieso dem OEM Markt seine Verbreitung, zumindest was den Privathaushalt angeht. Sowohl das Kundenverhalten als auch das Bestreben der gößeren Systembuilder ist aber momentan gegenläufig. Vielleicht ein Grund für die letzten massiven Preissenkungen und das überarbeitete Lizenzdesign.
Ich selbst habe festgestellt, daß mir vornehmnlich im Hardcore-Gamer-Bereich viele Linux-Clients begegnen. Diese Leute schwören beispielsweise auf einen Doom3-Linux-Client. Dank der zunehmenden Unterstützung der Hardware-Hersteller wie z.B. nVidia sind diese Clients teilweise sogar schneller als ihr Windows-Pendant.

@GeProtector: Grundsatzfrage! Wofür zahlen, wenn ich es auch kostenlos bekomme?
 
@GeProtector: Die Schülerlizenz für 66€uro ist aber leider nur eine Updateversion! Also zB auch nicht für selbstablaufende Installationen verwendbar... :-(
 
@freeplayer: also der preis iss ja ziemlich teuer. wir (also in der schule) haben windows xp pro und office xp für ich glaub so 20 € bekommen.
 
Wird wohl doch eine legale Windows-Version herunterladen! Unser Uni (indirekt) bietet viele Microsoft-Produkte gratis... (hier sehen wir wieder die Taktik von Microsoft > Einfach ein paar Lock-ins einbauen und man kommt zum Erfolg! > wer das nicht versteht einfach wikipedia fragen oder Ökonomiesudium anfangen (achh wie ich diese Bologna-Reform hasse!!!)
 
wer den spaß mal testen möchte: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=5691ba02-e496-465a-bba9-b2f1182cdf24&displaylang=en
ist die M$ "testseite" zu Genuine
 
@IndicaPurple: Ich mache schon seit Monaten Downloads über diesen Genuine-Check und hatte noch nie Probleme damit.
 
@swissboy: Ich auch nicht, außer, dass jedesmal neu gecheckt wird, oder täusche ich mich da?
 
@clickfish: Nein, Du täuschst dich nicht.
 
@swissboy: Aha, ich wunderte mich nur, dass vor jedem Download die Prozedur von vorne losgeht.
 
das geht mir langsam zu weit
jeder will seine kundschaft spionieren, auf teufel komm raus
und die konsumenten finden es noch toll, nach den motto (super! ich bin bei xy registriert worden, geil !)

habt ihr keine privatsphäre?, mir kommen viele konsumente so vor wie in den talkshows

oder solche aussagen, von swissboy: "Damit werden die ehrlichen Käufer bevorzugt behandelt, was auch völlig in Ordnung ist. Ausserdem ist es gutes Recht von Microsoft diesen Schritt zu tunraupkopien nicht mehr "

glaubt ihr, damit wird alles besser? falsch
stellen wir uns das mal so vor, jedes produkt das wir kaufen müssen wir erst aktivieren und nach einiger zeit muss man das produkt wieder aktivieren

na, mahlzeit, sage ich nur!

 
@pepito: Da wird nichts ausspioniert, lediglich dein Lizenz-Key auf Gültigkeit überprüft.
 
@swissboy: Von wegen nur Key-Check! Ich denke nicht das MS das Recht hat weitere Daten abzurufen. Würde MS den Aufwand Ihrer Userdaten -Auswertung und Verarbeitung gleich in die Softwareentwicklung stecken bräuchte Windows und Office nicht so viel Updates. Zitat:"Die Gültigkeitsprüfung sammelt nach Herstellerangaben neben Serien- und Versionsnummer der Windows-Version Angaben zum PC-Hersteller sowie BIOS-Daten. Zudem fragt Microsoft je nach Bedarf demographische Daten wie etwa das Land und den Ort ab, wo der betreffende PC gekauft wurde. Unter welchen Bedingungen diese Daten gesammelt und verwertet werden, wurde nicht angegeben."
Wäre auch nicht das erste mal das MS weitere Userdaten abfragt!
 
@xQB: Es werden exakt folgende Daten abgefragt: OEM product key, PC Manufacturer, OS version, PID/SID, BIOS info (make, version, date), BIOS MD5 Checksum. Nicht mehr und nicht weniger. Keine persöhnlichen oder demographischen Daten.
 
@swissboy: das glaubst nur du :-). das reicht schon oder?, oder wen du tanken wilst, da fragt dir niemand nach so nen schlüssel?
 
@pepito: Das glaube ich nicht nur, das ist so. Ein kleiner Tipp: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht und der Zusammenhang zwischen Kommentar und Antwort wird klar ersichtlich.
 
Das ist die beste Zeit und das beste Argument, um nach Linux zu wechseln. Zumindest für alle, die sich hier aufregen oder wegen den Kosten argumentieren. Allerdings steckt man da am Anfang wohl etwas mehr Zeit rein, als in Windows. Da ist dann vielleicht auch wieder Zeit Geld...
 
@blue32: Dann wünsche ich dir viel Spass, Freude und alles Gute mit Linux! :-)
 
@swissboy: Danke :-) Hab bereits meine Freude damit, sonst hätte ich kaum so einen Kommentar geschrieben. Allerdings ist es auch nicht so, dass ALLES reibungslos funktioniert. Bin auch noch am basteln bei manchen Sachen. Soll heißen, dass ich Linux nicht in den Himmel hebe und Windows nicht verdamme...
 
Zu Linux wechseln? Dort würden 90% meiner Anwendungen nicht laufen. Wechsel ausgeschlossen. Zudem halte ich es teilweise für lächerlich da die Leute, die am meisten den Viren ausgesetzt sind, sind solche die nicht wirklich Ahnung von Pc's haben, daher bin ich sicher das diese mit Linux schon gar nicht zurecht kommen würden. Ich finde den Schritt von MS hier absolut in Ordnung. Es ist durchaus gut wenn dadurch bedrohliche Viren auftreten. Viren, die Sicherheitslücken ausnutzen. Dadurch besteht mehr warscheinlichkeit das diese Lücke behoben wird.
 
@XDestroy: Wenn 90% deiner anwendungen nicht laufen hast du etwas falsch gemacht oder einfach nur aus der Luft gegriefen bei mir läuft so ziemlich fast jedes von meinen Windows Programmen... im durchschnitt 7 von 10. sogar Spiele! ach ja , Was ist der unterschied zwischen word und einer Pistole? ungeladen sind beide föllig harmlos... sorry das musste raus....
 
@XDestroy: Ich glaube nicht, dass er was falsch macht. Linux ist vielleicht in 10 Jahren soweit, dass man es einfach installiert und benutzt. Ich musste bei der letzten SuSE meinen TFT mit einem Zollstock ausmessen, damit ich die Einstellungen für die Auflösung hinbekomme. Diesen Tipp bekam ich übrigens vom Support. Mein Scanner und einige andere Hardware wurden nicht erkannt bzw. kein Treiber verfügbar, also ein weitgehend unnutzbares BS. Also sorry, bei Windows musste ich bis jetzt weder den Monitor ausmessen, noch irgendwelche abenteuerlichen Treiber selbst zusammen basteln. Ist aber nicht nur bei SuSE so, sondern auch bei anderen Distributionen. Ich brauche ein Betriebssystem mit dem ich gleich arbeiten kann und nicht erst 'ne halbe Ewigkeit rumbasteln muss, oder ständig am Basteln bin. Aber das scheint ja vermutlich der Kick zu sein.
 
@clickfish: Es gibt doch auch emulatoren für Linux nicht? Und ein Grund wieso das Windows so unsicher und ab und zu unstabil ist, ist genau dieser das man ziemlich alle Geräte an Windows anschliessen kann, dass ist z.B. beim Mac ja schon ein wenig problematischer (deshalb war, ist und wird es wohl für eine lange Zeit auch sein Mac sicherer als Windows!)
 
Ich verstehe das Microsoft so reagiert. Ich versuche mir immer vorzustellen, was wäre wenn das meine Bude wäre? Ich würd am Rad drehen wüsste ich das mir MILLIARDEN gestohlen werden. Andereseits mag ich das möchte gern ich bin so legal geblubber net. Es ist nun mal nicht für jeden möglich auf dieser Schiene zu fahren. Zudem hatten wir das Thema schon zu genügen und ich sag es immer wieder: Jemand der mit dem Computer ARBEITET und net nur Kiddy like drauf rumhämmert kann die Software garnet bezahlen die er mal ausprobieren möchte. Die meisten habens jetzt auch gepeilt und machen nicht so einfach knackbare Trial Versionen, doch hat es leider noch genug bei dennen nur eingeschränkte oder garkeine vorhanden sind. Noch kurz zum Thema: Warum Microsoft immer alles so kompliziert machen muss weiss ich auch net? Die sollen den Aktivierungskey prüfen beim starten von Windows, nichts mit user Daten usw. lediglich den key und denn immer wieder mal anpingen so all 10 min. oder so. Solange der Ping beantwortet wird darf ganz einfach kein weiterer gleicher Key aktive sein. Oder bei mehrplatz Versionen die angegebene Anzahl. Ok hat sicher noch lücken das System aber man benötigt keine Daten und wer sein Key weiter gibt ist selber schuld.
 
Hallo xDestroy, sorry aber ich finde , daß Ihre Klappe seit weit offen steht und Sie nicht wissen wovon Sie eigentlich sprechen.
Wieviel Rechte soll Microsoft denn noch bekommen? Erst wird langsam Zeit, daß die Kartellämter hier einschreiten und dem Treiben von MS einen Riegel vorschieben.
 
@joachimring: Da gibt es absolut keinen Grund und Möglichkeit für die Kartellämter hier einzuschreiten. Es geht ja nur um den Support der eigenen Produkte. Ein kleiner Tipp: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht und der Zusammenhang zwischen Kommentar und Antwort wird klar ersichtlich.
 
@joachimring: ......Interessant. Sie wollen also Microsoft untersagen dafür zu sorgen, das seine Produkte nicht mehr so ohne weiteres per Piraterie illegal weiterverbreitet werden können bzw. das für illegal erworbene Software trotzdem Support beansprucht werden kann? Was verlangen Sie als nächstes? Ein kostenloses Windows für jeden, am besten verankert im Grundgesetz gleich nach Artikel 1? Schade das man es nicht zur Pflicht machen kann vor dem verfassen von Beiträgen mal etwas nachzudenken, denn was dies mit dem Kartellamt zu tun haben soll entzieht sich wohl jedem logisch denkenden Menschen.
 
Hehe "Wert" in Häkchen... selten so über einen Artikel gelacht. Aber stimmt schon, 'nen echten "Wert" hat Windows ja nicht :D scnr
 
@tuxman2: Und wie soll man den Kommentar verstehen? Nur einen falschen Wert? Was um alles in der Welt soll es das denn sein?
 
@tuxman2: Wie heisst es im Volksmund so schön? Was nichts kostet ist nichts wert! Wieviel kostet Linux? P.S.: Ist nicht so ernst gemeint, aber wer solche Sticheleien postet muss auch mit doofen Antworten rechnen.
 
@MisterBlueSky: Windows hat einen "Wert" - beachte die Zeichensetzung, dann verstehst du's :D
 
@swissboy: Jo , Linux installiert man sich kostenlos und Windows umsonst :)! Das ist der feine Unterschied.
 
ich finde, microsoft hat das recht dazu... klar, die ehrlichen user haben damit keinen vorteil... trotzdem..
 
richtig so!

zwingt euch einer das zu tun?
hier wäre die antwort NEIN
zwingt euch einer ein MS Produkt zu nutzen?
und wieder NEIN

also für alle die es nicht wollen, los ladet linux runter, gogo bevor es nicht mehr cool ist :)
 
Also bei mir ist der Check futsch, immer wenn ich auf ein Link klicke der zum Check führt, saugt mein Rechner sofort die Datei, kann es sein das man diesen Check nur 1x machen muss und das dann die Infos gespeichert werden? Greets Daniel
 
@dancle00001: Nein, die Infos werden nicht gespeichert. Die ActiveX-Komponete sollte jedoch nur einmal installiert werden und sollte nachher in der Add-On Verwaltung verfügbar sein. Vielleicht irgendwann mal was an irgendwelchen Einstellungen geändert (um nicht zu sagen herumgefummelt)?
 
@swissboy: ich geh mit firefox auf die page :-)
 
@dancle00001: Geht auch, es gibt auch eine Binary Version des Genuine-Checks.
 
@swissboy: jo geht wunderbar, werde sofort zum DL geleitet nachdem er gecheckt hat :-)
 
Wenn ich mich recht erinnere hat irgendjemand von MS doch mal gesagt das sie gar nicht die technischen Möglich keiten für eine Überprüfung und das ausspereen von usern haben....
Auserdem warum hat sich MS entschieden das SP2 auch für Raubkopien zugänglich zu machen wenn sie jetzt sowieso in die andere richtung rudern, unlogisch!
Aber mir egal hab ja eine Leagle hOEM
 
just for info http://www.microsoft.com/germany/ms/presseservice/meldungen.asp?ID=531279
 
versthe nicht, warum MS nicht nur den Registrierten Users Zugang zu den Upates gibt. Wer seine Lizens erlich erworben hat, sieht sicher auch kein Problem darin, sich bei MS zu registrieren. (Dies ist bei einschlägigen anderen Firmen auch so)
Das Bedänken der städig wachsenden sicherheitslücken durch nicht gepatchte Systeme rücken bei dieser Mehtode nat. noch weiter in den Vordergrund. da soll es doch besser bleiben wie es ist. Zumal der erwähnte Verlust von mehreren Milliarden ja nicht wirklich ein Verlust ist. sondern wohl eher ein ..."NichtPLUSGewinn". Währe es wirklich ein Verlusst, währe MS ja wohl schon längst Pleite!
 
Wenn Microsoft das durchzieht werden sie sich selbst ins Bein schiessen!
Ob man die Meinung teilt oder nicht aber Microsoft wäre heute nicht das was es ist wenn Raubkopierer nicht wären!

Es ist ein Teufelskreis der niemals enden wird. Die können ihr System so Sicher machen wie sie wollen FÜR EINE TÜR GIBS AUCH NEN SCHLÜSSEL :)

p.s MEDIEN FÜR ALLE und nicht MEDIEN FÜR DIE REICHEN!
 
@praim: Für die Raubkopierer wird der Teufelskreis enden. :-)
 
habs immer gewusst ,dass das kommt.Die wollten doch des nie bis in alle Ewigkeit freiwillig auf der Hp machen
 
Ihr System , Ihr Recht ...
aber die Hacker und Cracker werden sicher auch nicht lange brauchen um das zu umgehen ...
 
da steig ich lieber auf linux um
 
@-M@c-: Dann wünsche ich dir viel Spass, Freude und alles Gute mit Linux! :-)
 
@-M@c-: Ja viel Spass beim spielen.
 
Als ob diese Updates so wichtig waere... sind eh fuer IE ... und welcher "normale" :-) User nutzt heute noch IE. Mit Router , AV, Software Firewall und paar abgeschalteten Diensten sind Windows Updates sowieso Zeitverschendung
 
@Empath: So ein Quatsch, die sind nicht nur für den IE sondern auch für Windows XP selber. Deine Einstellung zu Updates entlockt mir nur ein müdes Lächeln und zeugt von wenig Durchblick. Noch ein kleiner Tipp: Eigene Kommentare können auch geändert oder ergänzt werden. Dies macht man über den "MyWinFuture" Button rechts oben auf der Seite.
 
waeren ^^
 
windows ist zwar klasse aber das geld nicht wert. ich bin zwar durchaus kaufbereit... aber solang das geld bei mir nicht auf bäumen wächst werd ichs wohl vor mich her schieben.... und nein... ich werd microsoft erhalten bleiben und nicht zu linux wechseln :P
 
@deadbliss: Schon wieder ein Raubkopierer. Für Hardware Geld ausgeben "kein Problem", für das Betriebssystem zu bezahlen "nein danke". Eine traurige Einstellung. Microsoft wäre sicher froh wenn Du auf Linux wechselst und würde dir keine Träne nachweinen.
 
@deadbliss: Du sprichst mir aus der Seele - ist wie mit Steuern - senken um mehr Kaufkraft zu erzeugen - Preise senken um ( neue ) Kunden zu locken und net hohe Preise und Techniken entwickeln, um den "Verlust" zu verringern... XP Home bis 50 Euro und XP Prof meinetwegen bis 75 - würd ich sofort kaufen. :) Und btw: ich hab einige Comments gelesen und frag mich echt was ihr mit eurem Win macht ^^ ich hab XP vor 14 Monaten installiert, SP1 raufgekloppt, so alle paar Wochen mal Updates durchlaufen lassen und bevor SP2 kam nochmal Updates durchlaufen lassen. AV rauf natürlich - passt und noch nie was gewesen. Einmal im Monat defragmentieren und bissl frische Luft in Gehäuse - gut is.$
Was MS macht ann ich zwar verstehn is mir aba escht schnuppe.
Ach und an den der hier was von "alle 3 Jahre neues Win kaufen" geschireben hat *lol* - Win 98 lief auf meinem ersten Rechner 5 1/2 Jahre und hab max. 3 mal neu installiert.
greetz
 
@swissboy: oh... meinen 1800+ mit gemoddeter 9500pro und 512mb ram würde ich wirklich gerne mal aufrüsten... aber mir stehen auch da luxusartikel wie lebenserhaltungskosten, benzin und so im nacken. aber ich gebs ja zu... ich hab mir eine maxi-cd für 10 € gekauft... die hätte ich wohl besser runterladen sollen aber dann steckt mir die musikindustrie ihren großen stiefel in meinen kleinen arsch. machen wir uns doch nichts vor... es ist schweineteuer und noch schlimmer ist das der ganze kram forciert wird. mein arbeitgeber verwendet win NT (bald XP... hoff ich mal) und MS office. ich verzichte schon auf MS office und benutze open office... aber ich schätze mal du weisst wie zerstört die layouts aussehen können wenn du hin und her importierst. ich lehne es nicht grundsätzlich ab dafür zu zahlen. aber bei diesen preisen überleg ich mir drei mal ob ein entsprechender gegenwert geboten wird. das ich einen standard nutze rechtfertigt ihn nicht. na aber vielleicht ist mich MS ja irgendwann los... wenn reactOS in ein paar jahren benutzbar sein sollte.
 
Is ja alles recht und gut, kann man die Updates dann seperat herunterladen oder muss ich das scheiß online-Setup durchführen ?!
Wenn man Windows neu installiert,muss man wahrscheinlich jedesmal erneut die Scheiß-updates runterladen ?!

Ich verklage Microsoft da ich nur ein Modem hab und nicht einsehe dafür jedesmal dir Onliinekosten zu tragen !

Gill Bates
 
@snooktag: Wenn Du ein legales Windows hast kannst Du die Updates auch weiterhin problemlos separat herunterladen. Wenn Du ein illegales Windows hast würde ich vielleicht besser Microsoft nicht verklagen. :-)
 
@snooktag: Das SP2 ist/war kostenlos von Microsoft per CD erhältlich und war innerhalb von ein paar Tagen per Post da. Das kostete nicht mal Porto. So viel zu Deinem Modem.
 
In dem gesanten Text sind alle ß als ss geschriben, vielleicht mal verbessern:)
 
@wekle: Finde ich gut, dies entspricht der Schweizerischen Rechtschreibung (wir kennen kein "ß"). P.S.: Es heisst "geschrieben", nicht "geschriben", vielleicht mal verbessern. :-)
 
Ich glaube nicht, dass MS irgendwas daran liegt nur "ehrlichen" Usern das Update zur verfügung zu stellen, weils so viele Raubkopien gibt. Die gibt es ja nicht erst seit gestern und ich glaube das ist MS auch nicht so wichtig. Das Geld wird nach wie vor mit Firmenlizenzen und Fertigrechnern gemacht. Also wer sich nen Rechner bei "ich bin doch nicht blöd" kauft oder was weiss ich wo, hat das Windows schon mit drauf und MS das Geld in der Tasche. Die paar Kopien die im Umlauf sind, juckt die reichlich wenig. Ich gehe davon aus, dass MS sein "Überwachungstool" etablieren, um die folgende Generation auf das nächste Windows vorzubereiten. Denn, mit Longhorn wird einiges anders, da ist diese Keyabfrage noch Kinderkram. Welche Firma kann es sich eigentlich leisten, solche Überwachungsmechanismen einzusetzen, die Millionen verschlingen, wenn nicht im Hintergrund jemand mitarbeiten würde. Das paradoxe ist doch, dass alle abgefragt werden, auch die ehrlichen... also ist jeder erst mal ein potentieller Raubkopierer, bis er nicht das Gegenteil beweisen kann. Das ist Vorverurteilung vom feinsten, die man sich auch als ehrlicher Käufer nicht bieten lassen muss. Ich (der tatsächlich ein Original besitzt, weil geschenkt), finde das alles sehr merkwürdig. Wenn man dann noch in die Vergangenheit schaut und dirversen Gerüchten glauben möchte, wird man den Eindruck nicht los, dass Amerika die totale Überwachungssoftware mit Longhorn hat. Nich umsonst werden immer mehr Staaten (Länder und Gemeinden) skeptisch und satteln auf Alternativen um, aus Angst, sie würden abgehorcht. Mal ehrlich, wer ausser MS kann sich so einen Aufwand überhaupt leisten? Wäre das bei anderen Betriebssystem so, wären sie von heute auf morgen vom Erdball verschwunden. Nur der "dumme" Windowser schaut wie eine Träge kuh kurz auf und grast dann gemütlich weiter... Was muss eigentlich noch alles passieren? Livecam nach Redmond?... "george orwell" ist längst Realität geworden und keiner wehrt sich, ausser ein paar wenige, die dann sowieso als "wir weinen euch keine Träne nach" beschimpft werden. Nach dem Motto "bist du nicht mit uns, bist du gegen uns"... wie armseelig und kurzsichtig und wie einfach...
 
@Friedrich_Wilhelm: Sorry, aber Du hast eine Überwachungs-Paranja. Es ist ganz genau bekannt was da für Daten übermittelt werden: OEM product key, PC Manufacturer, OS version, PID/SID, BIOS info (make, version, date), BIOS MD5 Checksum. Der Prozess ist sogar TÜV-IT zertifiziert. Lies doch mal die Microsoft Pressemitteilung, dann verstehst Du um was es da genau geht und wie es funktioniert: http://tinyurl.com/6jddz
 
@ swissboy: Sorry, dann bist du die grasende Kuh (bildlich gesprochen)... und ich bleibe dabei, es ist die systematische Vorbereitung auf Windows Longhorn. Damit sich keiner mehr aufregt, kann MS dann mit dem Argument kommen "Na bei Windows XP hat sich auch keiner beklagt".... wie kann man nur so blind sein... Und blieb mir mit deinen MS-Pressemitteilungen vom leib, ich lese unabhängige Berichte.
 
@Friedrich_Wilhelm: Schade, dann wärst Du jetzt besser informiert um was es geht. Man sollte sich immer von mehreren Seiten informieren um dann schlussendlich seine Meinung bilden zu können, dazu gehören aber auch Pressemitteilungen.
 
@swissboy: Naja, ich hab schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen...Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Wenn es um system/sicherheitskritische Updates geht, sollte MS die
bisherige Updatepolitik beibehalten. Niemandem wäre geholfen, wenn
in Zukunft infolge ungeschützter Systeme die Viren & Würmerplage
noch leichteres Spiel hätte. Von allen anderen Sachen kann man
Raubkopien dann schon ausschliessen, völlig klar!
 
@Systemlord67: Der automatische Update (aber nur der) wird weiterhin funktionieren wie bisher und damit ist die Sicherheit auf ALLEN Systemen sichergestellt. Lies doch bitte mal die Microsoft Pressemitteilung: http://tinyurl.com/6jddz
 
@swissboy: ja, habs mir mal zu Gemüte geführt. Ist absolut korrekt.
Welcher andere Softwarehersteller würde sich soetwas nicht auch
gönnen wollen!? Spätestens mit "Longhorn" werden wohl einige grundsätzliche "Dinge" schon im Vorfeld geklärt sein.
Aber die "Gegenseite" schläft auch nicht...
 
Microsoft kann mir ja viel erzählen! Schau dir doch nur auf der Microsoftseite die "Innovationen von Windows in den letzten 20 Jahren an"- Das meiste ist schwachsinn auf der seite denn das meiste wurde von anderen entwickelt! (Bin kein super dubi Windowskenner und schon gar nicht ein experte, doch wir haben das in der info für ökis durchgenommen und es gab sogar eine übung dazu, und da habe ich 13von15 Punkte geholt bei Micro-Fragen...)
 
@Friedrich_Wilhelm: recht haste mit allem - so wird es sein - warum auch nicht die amies machen jetzt schon jagd auf "terroristen" im netz - vonwegen Al-Kaida und so - warum sich die sache nicht einfacher machen und die rechner die auf diese seiten gehen schon im vorfeld auszuspionieren - immer mit dem grund es könnte ja sein das der oder der also überwachen wir alle - aufjedenfall ist deine aussage genau richtig - wenn die was gegen raubkopierer hätten - hätten die schon seit jahren was gesagt
 
BLA BLA BLA X 10000000000000000000000000000000
 
@joplin: Ich werte das mal als JAAAAA, weiter so...oder brauch ich meinen Universaltranslator (klingonisch-deutsch,deutsch-klingonisch)?
 
BLA BLA BLA X 1 00000000000000000
 
Ich oute mich hier als MS-Kunde seit 3.11 (Ja, ihr dürft gleich schimpfen). Es darf auch 0815-User geben, die weder Zeit noch die Möglichkeit haben, ihem System täglich die Liebe zu geben, die es bräuchte. Also erlaube ich es dem kleinen OS'i, hi und da auch mal Updates zu ziehen. Ob ich da nun nochmal 'ne Registration durchführen muss ist egal. Wer in aller Welt wird und kann die anfallenden Kundendaten sinnvoll auswerten und mich im Cybersace so nerfen, dass ich nicht mehr surfen will? Wer an der Stelle mosert, darf auch keine Payback-Karte, Shell-Kundenkarte, Kreditkarte, Geldkarte etc. besitzen oder sonst irgendwelche speicherbaren Prozesse auslösen, oder?
Und wenn Bill nun die Echtheit seines OS'is checken muss - es ist echt und wird es bleiben. Wenn's mich nerft, Linux liegt in der Schublade und den MACmini gibt's um die Ecke. Ich geh' gleich mal updaten....und wer's demnächst halt mehr darf - wer an Stelle von BillyBoy würde nicht so handeln? :)
 
@hal0815: Kauf dir nen' MAC, installier' dir Linux und bleib glücklich!
Naja, kleiner Scherz am Rande...:)
 
@swissboy: Frage? Da ich Sie für einen halte der weis was er redet, folgende Frage. Wie verhält es sich mit der Windowslizenz. Mein Everest Home sagt mir das meine Lizens für zwei Prozessoren gilt. Heisst das damit auf zwei PC, oder gilt der Co-Prozzessor als einzelner mit?
 
@andreas726: Intel HT-Prozessor drin?
Dann existieren für das System tatsächlich 2 Prozessoren. Wo ist das Problem?
 
@andreas726: Für einen PC mit 2 Prozessoren. Dies können physisch 2 Prozessoren (Dual-CPU System), ein Intel Pentium 4 HT (Hyper-Threading) Prozessor oder ein Dual-Core Prozessor (noch nicht erhältlich) sein.
 
@Systemlord67: Dies ist unabhängig davon was für eine CPU tatsächlich eingebaut ist. Windows XP Professional unterstützt Dual-CPU's und zeigt darum 2 Lizenzen an, Windows XP Home Edition unterstützt keine Dual-CPU's und zeigt darum nur 1 Lizenz an.
 
@swissboy: Ich habe einen AMD 3000+ Barton Kern. Mich hatte nur die Aussage von Everest irritiert__> Lizensierte Prozessoren 2
Natürlich laufen auf meinen 4 Systemen auch legal gekaufte XP Prof
die eine damals gleich nach erscheinen von XP für damals noch 700 DM gekauft__Heul Heul. Die späteren drei waren dann schon etwas günstiger.
Zu MS kann ich nur sagen das es richtig ist wie sie mit Raupkopieen verfahren. Ich bezahle teures Geld für meine Software und die Kopierer machen sich einen Scherz draus und wettern hier wenn sie ausgeschlossen werden
 
@swissboy: Hmm, okay, man lernt nie aus...
Das mit den Dual-Core CPU's und XP-Pro war mir schon
bekannt.
 
Kleine Randnotiz:Hoffentlich gibts Morgen noch Bockwurst!?
*Daumen Drück*
 
Hoffentlich wird die Bockwurst gegrillt, zerstückelt und gemampft.
 
Mahlzeit! :)
 
So, die Bockwurst wurde gefressen.
 
Deine Prognose erwies sich (leider)als richtig!
Hoffentlich hat's gemundet...
 
@swissboy + "I luv money": Klar ist es weit hergeholt, aber ich hab ja auch geschrieben "Man könnte fast zu dem Verdacht kommen" ...... denn es ist ja zumindest recht dreist, die User ausgerechnet damit "bekehren" zu wollen, daß Bugs nur noch für legale Kunden beseitigt werden. Hätte M$ gleich ein stabiles, sicheres System auf dem Markt gebracht, hätte es diese Möglichkeit ja nicht. Anders wäre es, wenn Bugfixex für jederman zugänglich wären und nur echte Updates mit neuen features für registrirte, legale Kunden. Dann könnte so ein Verdacht nicht aufkommen.
 
@Plyfix: Lies doch bitte mal die Microsoft Pressemitteilung, dann bist Du informiert: http://tinyurl.com/6jddz
 
hi jungs, alle miteinander. bin selten hier zum was reinschreiben aber jetzt muss ich es mal wieder.
es ist traurig wie hier einige versuchen sich zu behaupten und sich gegenseitig belegen.
erstens ist es normal das dies hier ein öffnetliches board ist und nichts illigales erlauben kann, auch keine hinweise oder links in der richtung.
zweitens was jammern hier einige so über MS rum, es gibt nun mal immer was neues - egal wie umständlich - auch die gegenseite wird da wieder was finden, und so gehts imner weiter, egal as wir hier diskutieren und gegenseitig hochspielen. norton und auch adobe und andere arbeiten schon mit aktivierungen und was bringts (müll), nichts, nur ausgaben für nichts. anydvd kretisiert offiziel die musikindustrie, usw. wir hier sind ganz kleine und denken immer zu wissen was recht und gesetz ist, das ist aber nicht so. ich habe eine xp pro version drauf mit SP 2 usw und habe den sogenannten check schon mal auf der englischen seite gemacht und wollt ihr wissen was rauskam?! naja egal, mir gehts gut und mein pc hat den neusten stand schon immer .
und wer hier von gerechtigkeit und anstand oder ehre redet, lebt hinterm mond. oder möchte der jenige behaupten das der staat ihm per gesetz und ordnung nicht betrügt (24 zigaretten 9,50 DM, usw. usf.), hört mir auf von betrüger zu reden, da gibts ganz andere, die sich mal verantworten müssten. (Bush will den Frieden in die Welt bringen und sagt ne minute später den Iran den Krieg an) . hört auf euch hier an zu machen, sondern tauscht gute ideen oder tips aus und nicht wer ist schlauer , du oder ich.
gruss, ulitani
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles