air2mp3 bald kostenpflichtig

Software Ab Februar ist es soweit. Das Tool air2mp3, welches Ihnen ermöglicht via Radio und TV legal Lieder mitzuschneiden und mit Hilfe von Cutlisten die Lieder zu trennen und automatisch richtig zu benennen, wird kostenpflichtig. Kostenaufstellung: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wer braucht das ? da wird das nächst beste open source tool genommen plus irgendeinen radio sender eigener wahl und gut is .. iuch bezahl doch nich fürs aufnehmen von radio sendern :P .. das cutten und bennenen kann man auch noch selber hinkriegen wenn man nicht gleich den ganzen tag aufnehmen will
 
und wieder ein tool wofür man bezahlen muss, ich denke das es mit dieser Aktion ganz schnell an Usern verlieren wird.
 
Wer nicht bereit ist hierfür Geld zu bezahlen kann sich u. a. phonostar angucken. Ich persönlich finde diese Programme praktisch, vor allem bei Spezialsendungen mit raren Stücken ...
 
dieses Progi kannst vergessen. Meine Hauppauge DVB-S und Pinnacle PCTV USB haben keinen Ton. Es gibt besseres: das beides aufnimmt: Ton und Bild!
 
@algra: hi, ich hab ne nexus-s die is etwa sowas wie die dvb-s - welches prog würdest du mir da empfehlen? air2mp3 nimmt den ton ja von dem line-in der soundkarte und so sollts ja funken - habs mal probiert mit dem tool, aber mit der cutlist hats dann nicht geklappt, angeblich sollen die neueren versionen besser sein...
 
zum glueck hoer ich eh winamp radio streams und dort gibts STREAMRIPPER :D
 
eine Alternative ist auch clipinc: http://www.clipinc.de
 
Ich fands vor längerer zeit, als es noch laaaange kostenlos war noch nichtmals gut. Warum sollte ich jetzt auch noch dafür bezahlen? Nein! AUsgeschlossen! Das geht auch anders...... für welche Arbeit oder welche Kostendeckung wollen die sich denn bezahlen lassen? Is ja fast nen Witz!
 
@nize: die Cutlisten werden nicht automatisch hergestellt, sondern von Mitarbeitern erstellt. Weiters haben die eine gute Software erstellt.
 
@nize: *sich anschliess* is wirklich hin oder her kein tolles tool...
 
sollen doch für jede Nutzung per Klick 1ct abbuchen, z.B. per www.microdollar.de , das akzeptiert jeder und die Masse macht es. Auf diese Weise verdien ich mit ner ganz normalen Website 5000€ pro monat und noch nie hat sich ein User wegen hoher Preise beschwert. 1ct zahlt jeder gerne, aber 13 € ???
 
@Tivion: was verkaufste denn da für infos wo die user bezahlen wollen um ne site zu besuchen?
 
Ich hoffe,dass dieser Trick bei anderen Tools auch kommt:erst kostenlos bis es bekannt ist :dann teuer machen!
 
ich finds schade, habe es gerne benutzt, kann mir jemand eine gute Alternative zu air2mp3 sagen???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen