Microsoft kündigt Windows-Testern

Microsoft Wie Silicon.de heute berichtet, hat Microsoft in seinem Hauptsitz bei Redmond, 62 Mitarbeitern gekündigt. Interessant dabei ist, dass die Mitarbeiter allesamt zu der Testabteilung gehörten, die neben neuen Windows-Versionen auch die Kompatibilität ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow! Keine getesteten Programme heißt, dass es in Zukunft noch mehr Probleme mit M$ Produkten geben wird! Bravo!
 
@reggan: Nein, die Tests werden wohl anders ausgeführt (siehe Newstext zweiter Abschnitt). Das kann auch besser, da praxisnaher sein.
 
@reggan: Du solltest bedenken, dass nur die Abteilung verkleinert wurde. Getestet werden die Produkte selbstverständlich weiterhin. Die Patches in Zukunft wohl zum größten Teil außerhalb, und das ist ja auch sinnvoll.
 
@reggan: München hat z. B. eine Betatester Abteilung.
 
Hätten die ja lieber trozdem drinnen lassen können, sicher ist sicher^^
Jetzt gibt es wieder 62 leute die arbeitslos sind.
 
@[__->Mr.D: Ich denke mit Microsoft als Referenz dürfte es nicht so schwierig sein einen neuen Job zu finden.
 
@swissboy: da schließ ich mich voll und ganz an.
 
@DatenDuck: Eher Umstrukturierung des Testprozesses.
 
von den reichen lernt man sparen......
 
Wenn man sich mal überlegt, wie der Softwareentwicklungsprozess bei Microsoft aussieht (3 Stunden Programmieren, 16 Stunden automatisch testen, 5 Stunden Testmeldungen auswerten) und dann immernoch solcher Müll wie MS Office rauskommt, sollten sie sich schleunigst mal überlegen ob das jetzt so ein guter Schritt war.
 
@future_cop68: Seit wann liegt der "Microsoft Hauptsitz bei Redmond" in Deutschland?
 
@future_cop68 hast wohl in erdkunde nicht aufgepasst
 
@enzephalitis: Ein kleiner Tipp: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht und der Zusammenhang zwischen Kommentar und Antwort wird klar ersichtlich.
 
@enzephalitis: tut mir leid habe ich übersehen das es in Redmond ist! aber trotzdem wieder arbeitslose, daß ist egal auf welchen teil der erde!
 
@future_cop68: Siehe Kommentar [o2] und Folgekommentare.
 
Ist doch ganz einfach, es gibt doch genügend Trolos, die sich drum reißen Betatester zu werden und MS Software testen und das kostenlos. Microsoft ist natürlich nicht blöd und lässt die experimentierfreudigen Anwender testen kostet ihnen gar nix. Beschissen werden hier nur die Mitarbeiter die rausfliegen bzw der Anwender, der nix dafür bekommt.
 
@[U]nixchecker: Vonwegen, die Betatester bekommen nix. Ich vermute mal, du hast noch nie an einem Betatest für MS mitgemacht.
 
Um mich einem Kommentar von Swissboy anzuschließen: In der Tat müssen die keine Angst haben, dass sie keinen Job mehr finden. Ein Großteil ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter haben für Toll-Collect programmiert und dafür habe ich Zeugen :-)
 
@TobWen: Was meinst du denn warum das erst nicht Funktioniert hatt? wenn die das so machen wie bei Office haben wir den Grund ganz schnell....
 
@TobWen: *LOL* ein Schelm wer böses denkt.
 
@TobWen: Es wäre wohl etwas zu einfach das Toll-Collect-Debakel ehemaligen Microsoft Angestellten in die Schuhe zu schieben.
 
@swissboy: Sag mal, hast Du einen Schaden? Ich wollte Deine Aussage bestätigen und nicht Microsoft-Mitarbeiter beschwärzen. Geh mal zum Arzt, Du hast echte Probleme!
 
@TobWen: Entschuldigung für das Missverständnis. Ich hätte meine Antwort an Seb-(lx&XP) adressieren wollen/sollen.
 
Ma drüber nachgedacht wie die ganzen Windows-Versionen in Netz kommen ?? Vielleicht haben die Kündigungen entfernt etwas damit zu Tun. Und wenn man sich hier so umliesst, dann müssen ja nur linuxer hier sein, wenn win sooooo schlecht ist..........
 
@Sir Alec: gemein, aber ist was dran :-)
 
@Sir Alec: Spekulation.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte