Visual Studio 2005 - Neue mögliche Termine

Software eWeek berichtet, dass Microsoft eine weitere Betaversion seiner lang erwarteten Entwicklungsumgebung Visual Studio 2005 (Codename "Whidbey"), Ende März bzw. Anfang April freigeben wird. Weitere Quellen berichteten eWeek, dass Microsoft einen Release ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also ich persöhnlich freue mich auf Visual Studio 2005. Mir hat Visual Studio 6 sehr gut gefallen und da ich nun mit .NET arbeite, könnte eine neuere Visual Studio Lösung nicht negativ ausfallen.
[im moment benutze ich SharpDevelop, auch eine sehr gute open-source Software!]
 
@icetea:

kannst dir ja visual c$/basic express beta runterladen
 
@fli7e:
Ja, ich habe sie bereits runtergeladen und bin eigentlich ziemlich zufrieden damit (habs mir für WinFX/Avalon runtergeladen gehabt). Ist ja noch Beta und ist auch noch nicht das stabilste (also nicht so stabil wie VC6), aber ich denke das wird eine sehr sehr gute IDE.

Dennoch kann ich für Anfänger oder OpenSource Anhänger SharpDevelop ohne jegliche Einschränkung empfehlen, find es eigentlich sogar besser als VC$ 2005 Beta.
 
@icetea: SharpDevelop ist in der Tat genial. Allerdings fehlt mir da ein Debugger, weshalb ich mich nicht wirklich von Visual Studio trennen kann.
 
Bis zur Version 6.0 hab ich's noch benutzt. Seit .NET kann man das Paket vergessen.
 
@Filb: Echt, ich finde seit :NET ist Visual Studio endlich benutzbar geworden, der alte MFC Käse war doch nur Mist. Wenn ich mir da z.B. QT angucke. Windows Forms finde ich echt ganz gut jetzt.
 
@Filb: Einerseits motzen alle immer ueber die mangelnde sicherheit und dass esd keine einheitlichen ms-schnittstellen gibt...
mit .NET gibt es das jetzt und wieder motzt du... kann man dich eigentlich zufrieden stellen
z.B. hast du schon mal probiert nen bufferoverflow in ner asp.net anwendung zu machen??? da kannst du einfach nicht mehr machen weil es mit ner exception abgefangen wird... asp.net unterstuetzt soap kann also auch mit javaprogrammen usw. kommunizieren kann und bietet somit eine offene schnittstelle...
also, was hast du dagegen
 
@Filb: Wäre um einiges besser, wenn du ein bisschen schreiben würdest, was genau du an den .NET-Versionen so schlecht findest.
 
Ich hab die Beta getestet und kann nur sagen "top!". Die 2005er Version bietet alles was man braucht und ist sehr schnell.
 
Naja das MFC Käse war sehe ich nicht so. Besser als nur die API! Dennoch muss ich sagen das ich die aktuelle Beta sehr gut finde. Es sind sehr viele sinnvolle neue Funktionen vorhanden. Auch sachen, auf die man ewig gewartet hat...^^ :)
Ich freue mich auf die neue Version und bin vorallem mal auf die Preise gespannt :D :D
 
Ich finde die 6.0 besser als .NET ...
 
@conikost: DU bist der dritte hier drin, der hier eine Aussage ohne Inhalt macht :). Verrate uns doch, warum oder was genau du an 6.0 besser findest.
 
Also der Herr Fischer beim MSDN Techtalk meinte daß zur PDC die Beta 2 kommt und gleichzeitg eine Feature Fix darstellt. Die Final kommt zusammen mit SQLSrv05 und .NET Framework 2.0 am Anfang Juni, zwei Monate später dann die VS Team Services. Ursprünglich wollte MS die Express-Versionen (VC++, VC$, VB.NET und VJ$) sogar verschenken, aber wegen einem Gerichtsurteil müssen sie sie zumindest für einen symbolischen Preis vertreiben.
 
@Rika: Verschenken? Hast dazu irgend ne Quelle, weil kann ich irgendwie net wirklich glauben. Also das frei sein könnte, okay, aber wieso sollte sowas verboten werden?
 
@Rika: Die Beta 1 gibt es bereits kostenlos zum runterladen.
 
@talla: Was genau hast du an "Herr Fischer beim MSDN Techtalk" nicht verstanden?
 
Wer MFC nicht mag (ich auch nicht), sollte sich mal ATL und WTL anschauen.
 
ich mag kein mfc... aber das müssen wir momentan inner uni benutzten... ich finds mal echt grausam :-)
 
@stixx: *WAS* genau findeste denn grausam?
 
@Lofote: Was mir an MFC nicht gefällt: 1) Template-basierte Lösungen sind oftmals performanter und kompakter. 2) Solange man sich im Rahmen der MFC bewegt, ist MFC okay. Aber sobald man mal etwas machen möchte, wofür es keine MFC-Klasse gibt, wird's schnell kompliziert. ATL/WTL arbeiten dagegen perfekt mit dem Win32-API zusammen. Es war noch mehr, was ich an MFC nicht mag, hab's aber vergessen, da ich mich vor nunmehr 1,5 Jahren von MFC verabschiedet habe.
 
MFC ist nicht eMule-kompatibel, und zu was anderem brauch ich im Moment kein VS, da gibt's SharpDevelop... :-)
 
@tuxman2: Hä? War's nicht so, dass eMule MFC nutzt?
 
@TiKu: Hä? Also meine Version nicht.
 
@tuxman2: Schau Dir mal die stdafx.h an. Auch andere Source-Dateien weisen Spuren von MFC auf. Inwieweit MFC wirklich genutzt wird, kann ich nicht sagen, dazu kenne ich die eMule-Sourcen zu wenig. Aber bspw. MFC's CRichEditCtrl wird wie's ausschaut genutzt.
 
@TiKu: Egal was du an eMule bastelst, es steht fett in der Dokumentation: "KEIN MFC BENUTZEN". Vielleicht, in den Tiefen der gaaaaanz alten Sources... dürftest aber kaum was "neues" finden das noch mit MFC umgesetzt wird. Viele Modder bauen sich die letzten paar Bestandteile ja auch noch um... mir ist das egal, ich brauch's nicht zum Modden. :-)
 
@tuxman2: Hab in den Sourcen der 0.44d geschaut. AFAIK ist das die neueste Version. Wo steht denn das mit "KEIN MFC BENUTZEN"? Hab's nicht gefunden.
 
@TiKu: Auch in der 0.44d sind noch Uralt-Codeteile drin. Das mit dem MFC steht zum Beispiel im eMule-Board.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte