TrueCrypt 3.1 - Kostenlose Datenverschlüsselung

Software TrueCrypt ist ein kostenloses Programm zur Verschlüsselung von Dateien, Partitionen, USB-Sticks uvm. ab W2K. Das Programm bindet Containerdateien in das System ein, oder verschlüsselt ganze Festplattenbereiche und agiert mittels verschiedener ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klingt sehr interessant - werd ich morgen gleich antesten.
 
Wenn ich es richtig verstanden habe lassen sich mit TrueCrype nur ganze Partitionen verschlüsseln. Weiss jemand zufällig ein Tool (Freeware oder Open Source) mit dem sich einzelne Ordner verschlüsseln lassen?
 
@swissboy: TrueCrypt funktioniert afaik mit dem Containerprinzip, also du erstellst eine verschlüsselte Datei, und diese kann dann als zusätzliche Partition gehandhabt werden. Man muss dann nur noch die Container Datei angeben, das passwort eingeben, und du kannst die verschlüsselte Partition ganz normal benutzen.
 
@LuZi: Allerdings besteht auch die Möglichkeit, bestehende Partitionen komplett zu verschlüsseln.
 
@LuZi: So habe ich das auch verstanden. Ich suche aber ein Tool (nicht für mich) mit dem sich ganz einfach einzelne Ordner verschlüsseln lassen.
 
http://www.lassekolb.info/bfacs.htm __ OpenSource, Lässt sich in des Kontextmenu integrieren, recht ausgereift!
 
@swissboy: Oder AxCyrpt... axcrypt.sourceforge.net auch open source
 
@swissboy: Advanced File Security 2.3b (3.0 in Arbeit)

http://www.osborn-software.de/german/afs_info.html
 
@swissboy: http://tinyurl.com/484av
 
@swissboy:
Finde Cryptext immer noch die beste Freeware Lösung. Trotz dem Alter der Software. Einfach zu bedienen, extrem klein und schnell...

http://www.tip.net.au/~njpayne/
 
@swissboy: EFS oder GPG
 
@All: Vielen Dank an Alle für die vielen Tipps! Ich werde es "Buddhika Gunasekara" mitteilen, der mich aus unerfindlichen Gründen in sehr holprigem Englisch dazu angefragt hat. @BadAss: Die Bezeichnungen sagen mir nichts. Eventuell ein Link?
 
@swissboy: Mit EFS meint er bestimmt: http://www.zdnet.de/downloads/prg/5/8/en10189258-wc.html
und mit mit GPG bestimmt: http://www.gnupg.org/
 
@swissboy & Icefox: Danke für die Hilfe Icefox, aber EFS (Encrypted File System) ist das Windows-eigene "Verschlüsselte Dateisystem". Bei den letzten professionellen Windowsversionen bezahlt man es mit, NTFS natürlich vorrausgesetzt. Der Link für GPG ist aber richtig. Beide Verschlüsselungen sind eigentlich nicht für Anfänger gedacht, aber für swissboy ist das sicher kein Problem.
 
@BadAss: Die Anfrage habe ich nicht für mich gemacht, sondern für jemanden der aus einem Entwicklungsland zu kommen scheint. Es wurden ja aber genug andere (einfache) Alternativen aufgezeigt.
 
Hm ist da irgendwie was schiefgelaufen oder ist das nur bei mir so? Wenn ich auf den Text klicke, öffnet sich ein Screenshot, das zieht sich über den ganzen Text unter den Screenshots hin. Und gilt auch für den Link "Changelog"!
 
@Tom_Ahte: Dies ist nicht nur bei dir so. Hier der korrekte Link zum Changelog: http://truecrypt.sourceforge.net/history.php
 
Ich hoffe mal, daß die Linux Version bald erscheint (schon angekündigt). Dann hat man eine betriebssystemübergreifende Datenverschlüsselung, was recht vorteilhaft sein kann...
 
l@swissboy
Ich kann nur Folder Access empfehlen (Freeware). Leichte Handhabung und locker übers Kontextmenü erreichbar.
Hier der eine url: http://www.freeware.de/Windows/Tools_Utilities/Sicherheit_Backup/Passwort_Verwaltung/Detail_Folder_Access_15723.htm
 
@Turbo-Interceptor: Das hatte ich auch mal getestet, nur war das irgendwie komisch. Man verschlüsselte einen Ordner, dann bekam dieser eine Zahlenfolge mit geschweiften Klammern -> und war "verschlüsselt". Entfernt man aber diese Zahlenfolge und co (alles bis auf den ursprünglichen Ordnernamen) ist der Ordner auf wunderfolle Weise wieder unverschlüsselt. Einfach nur Komisch.
 
@Turbo-Interceptor: sowas habe ich auch gesucht,schönes tool Danke dir auch :)
 
@Turbo-Interceptor&jepp: Die Freeware Version kann aber leider nur maximal vier Ordner gleichzeitig mit einem Passwort versehen.
 
Cooles Programm. Habe bisher immer PGPdisk benutzt, welches aber immer eine PGP-Installation auf dem PC voraussetzt. Man kann die PGPdisk-Volumes also nicht so leicht von einem zum anderen PC mitnehmen. 5 Sterne von mir :)
 
@krassonkel: Eben genau dieses war auch mein Grund umzusteigen. Desweiteren da die von mir bevorzugte PGP 6.5.8ckt Variante inkl. PGPdisk eingestellt wurde. Ein Ärgerniss ohne gleichen. Doch mit TrueCrypt ist man wirklich besser beraten.
 
" TrueCrypt can now run in 'traveller' mode, which means that it does not have to be installed on the operating system under which it is run. "

Das ist nett, und das wäre auch ein Grund, endlich von SafeHouse (kommerziell) auf TrueCrypt (kostenlos) umzusteigen. Nur ist es laut der Anleitung (PDF-Datei von TrueCrypt) nur möglich dieses Feature zu nutzen, wenn man auf dem Rechner Administrator-Recht hat.

Hey - wer von Euch hat auf dem PC in der Firma Administrator-Rechte??? Ich jedenfalls nicht. Schade um dieses neue, aber nutzlose Feature.
 
Ich arbeite schon seit einigen Monaten mit dem Tool und hatte noch nie Probleme oder Fehler. Das Tool ist schnell und zuverlässig.
 
Hi, Kennt jemand ein Programm was über das Kontextmenü zu bedienen ist, und eine Schlüsseldatei verwendet. Bis jetzt nutz ich Blowfish Advanced CS, da hab ich eine "Schlüsseldisk" auf einer Diskette (könnte auch auf HDD sein, nur Pfadänderung im Proggi nötig). Jedenfalls würde ich gern ein (kostenloses) Programm nutzen welches mit so einer Datei arbeitet, die auf der HDD liegt, und über das Kontextmenü zu steuern ist. An sich ist Blowfish Advanced CS ziemlich gut aber mich stört der umständliche Weg über die grafische Oberfläche. Ich hoffe ihr versteht was ich meine :)
 
NACHTRAG: Das Programm sollte komplette Ordner mit Unterordnern verschlüsseln können.
 
@Icefox: OK hat sich eigentlich schon erledigt (nach dem Kommentar von Cirrius um 4:17) diese Option hatte ich noch nie entdeckt. Wer trotzdem noch Vorschläge für Programme hat: Bitte posten. :)
 
@Icefox: Ein kleiner Tipp: Eigene Kommentare können auch editiert werden. Dies macht man über den "MyWinFuture" Button rechts oben auf der Seite. Dann sieht es auch nicht aus als ob Du Selbstgespräche führen würdest. :-) Danke noch für die Links zu EFS und GPG.
 
@Icefox:
Wieso nicht Cryptext? Macht alles was du willst, ausser das mit der Schlüsseldisk. Hat halt Passwortschutz. man kann aber einstellen, dass das Passwort in einer Session nur einmal eingegeben werden muss.
 
Kennt einer "DriveCrypt Plus Pack"
http://www.securstar.com/lng_german/products_drivecryptpp.php

Find ich lustig das man den Key auch auf USB-Stick ziehen kann.
Ob das Tool auch gut ist?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles