Ultimate Boot CD 3.2 - universelle System-Tools

Software Diese linuxbasierte bootfähige CD vereint viele Programme zur Diagnose, Wartung, Reparatur, Verwaltung, Einrichtung uvm. unter einer einheitlichen, leicht zu bedienend Oberfläche und ist somit der klassischen, langsamen Diskette vor allem in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses tool ist echt sehr gut, kann es nur jedem empfehlen, es ist einfach alles dabei was man braucht...einfach ultimativ..
 
wenn das system mal gecrasht ist das tool auf jeden fall genial.
ist aber auch so ganz nützlich da man ein haufen sachen damit machen kann.
für mich ein sehr nützliches tool.
 
Klingt ja alles wunderbar, werde ich mir mal anschauen!
 
Erinnert mich an die gute alte (leider ilegale) GTCD :)
Werds mal testen.
 
@.Omega.: was ist denn gtcd bitte ?
 
danke für die news echt supi :)
 
Ich benutze es seit der Version 2.1 *glaub* oder war es 2.2 ich weiß es nicht mehr aber es ist einfach super die CD. Kann es nur jedem empfehlen.
Gruß Markus_83_nrw
 
Ich habe gerade den Satz gelesen:"(die CD enthält sogar einen WWW-Browser)"
Kann man, wenn man das Prog. benutzt, sich da nicht einen Virus o.ä. einfangen. Virenscanner usw. sind da ja noch Inaktiv. Es muß ja nicht Stimmen, war nur so mein erster Gedanke.
 
@rubberduck: Alle Applikationen auf der CD müssen separat gestartet werden, außerdem ist das ein DOS Browser (http://home.hetnet.nl/~ba8tian/arachne/arachne.htm) der nur für das Anzeigen von Bildern und Hypertext ausgerichtet ist, sodass man IMHO eine Gefährdung weitestgehend ausschließen kann.
 
Dank der CD und dem Norton Commander von 1995 konnte ich die abgeschmierte Registy von Windows wiederherstellen.
Die CD gehört in jeden guten Haushalt :)
 
sorry kann mir bitte erstens jemand sagen wie man damit umgeht?
Also saugen auf Cd brennen?ja?
Dann damit Booten?
Und was kann ich nun damit anstellen?
.............................................................................................
sorry aber wer fragt ist 5 minuten ein NARR aber wer nicht fragt ist ein Narr für immer..
 
@jepp: z.B. Festplatte partitioniere, Boot-Manager einrichten, Windows Passwort zurücksetzen, Hardware auf Fehler überprüfen, detailierte Informationen über den Computer anzeigen lassen etc. pp. - Google sollte weiterhelfen.
 
Das ist eines der besten Tools was ich Kenne,habe damit einen Festplattenfehler
beheben können.Leider bekomme ich keine ISO-Datei. Weiss jemand wo man die
bekommt?
 
@daew5:
http://ultimatebootcd.sciox.org/ubcd32-basic.zip
Da ist die ISO-Datei drin.
 
http://downloads.planetmirror.com/pub/ubcd/3.2/ubcd32-full.zip
oder hier das die full
 
Diese geniale Cd kann ich mir aus meiner Sammlung mit Rettungscd's gar nicht mehr rausdenken. Absolute Spitzenklasse !!! Vor allem viel umfangreicher als Hiren's BootCD 6 und viele andere. Damit konnte ich schon einige PC's und Daten retten...
 
BTW: Die UBCD4Win (basierend auf Barts PE) ist mit Version 2.4
ebenfalls aktualisiert worden. Aus meiner Sicht ist sie schwerpunktmäßig für Themen auf der Softwareseite einsetzbar, insbesondere weil sie keine Probleme mit NTFS hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen