ATI stattet neue Centrino Notebooks mit Grafik aus

Hardware Intel hat am Mittwoch seine weiter entwickelte Centrino-Technologie vorgestellt. ATI hat nun mitgeteilt, daß man einen großen Teil der Hersteller, die Notebooks mit der 2. Centrino Generation bauen, überzeugen konnte ATI-Grafikchips zu verbauen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja kein wunder ati´s pixel künstler sind etwas COOLER als die NV sprößlinge... denn wer will schon ein leises kühles "langlebiges" centrino notebook wenn man es durch ne überhizte gpu wieder zunichtte macht ..also ich persönlich nicht...da pfeif ich auf die 5-10fps GANZ EHRLICH::.
 
"ATI hat wohl inzwischen fast 90 Prozent Marktanteil im Notebookbereich." *hust hust* Wo gibt es die Quelle für diese Aussage?
 
@RobCole: das hab ich mir mal erlaubt zu schätzen. deshalb auch die wortwahl.
 
@nim: Es geht ja nichts ueber gut recherchierten Journalismus, was? lol... also 90% halte ich fuer Illusion
 
@RobCole:
Die Schätzung bezieht sich ja wenn überhaupt nur auf die Centrinos. Die gesammten Notebooks und 90%? Nie und nimmer :)
 
ab wann werden eigentlich die centrino 2 notebooks am markt sein und was sollen die etwa kosten??
 
@cynric: naja der centrino2 wurd ja schon offiziel vorgestellt von intel... die ersten notebooks kommen spätestens im februar. die kosten werden sich wohl anhand der ausstattung unterscheiden.
 
@cynric: ca 1800,2200 und 2500€ (1,7:2,0:2,13ghz) +- ein paar € und je nach hersteller.... betrifft nur die cpu als vergleichsobjekt da ja die größeren modelle auch mehr hdd speicher haben,,,, richtwert halt :)
 
@The Master: wie immer ausgenommen von dieser preisberechnung sind alle gleich ausgestatteten ibm-books :)
 
@ nim: Informationsquelle?
 
@tippy: agenturen, google.com/news, die üblichen verdächtigen halt.
 
Ich frage mich, ob man sich bald sein Centrino System selbst zusammenstellen kann. Das wäre wirklich langsam mal an der Zeit. Grafikkarte aussuchen, CPU, RAM, Gehäuse, Festplatte, Display, ect. Dann gäbe es auch mehr Konkurrenz z.B. für hochwertige Gehäuse. Der Markt wäre extrem riesig. Auch die Display Hersteller würden sich wohl einen Kampf liefern. Man müsste halt noch einen Graka Interface generalisieren, ebenso die Displays. Ich würde mir dann eine 1,3 Pentium M CPU holen, ein ordentliche Grafikkarte für DVD ect., also alles möglichst auf Akkulaufzeit ausgelegt und dazu ein kleines Gehäuse mit 14" TFT , damit das System bei 2 kg Gewicht bleibt.
 
@cynric: Toshoba hat schon das erste Modell vorgestellt, kuckst Du hier:
http://de.computers.toshiba-europe.com/cgi-bin/ToshibaCSG/model_index_page.jsp?service=DE&ID=2326
Allerdings meldet noch kein Händler das Ding verfügbar, los geht's schon ab 1399.- € mit dem kleinsten Chipsatz
 
Und bei Sony kannst du schon ab 1299.- einsteigen, die liefern ab Anfang Februar
http://shop.sonystyle-europe.com/SonyStyle/b2c/readshop.do:jsessionid=ID4001DB0.044191741662040984End?languageId=DE&nextExecute=/catalog/z_InitShopISAEntry.do&redirected=true&servername=www.sonystyle-europe.com&z_Forward=setDefCatalog2&campaignId=LEC-ODWHOMEBMB&countryId=DE&SonyForward=DeepLinkQuery&s=external&ss=home&shopId=SST_DE_DE
 
Centrino2 mit ATI X700 Technologie ist so perfekt für Mobility!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links