Intel stellt Centrino 2 offiziell vor

Hardware Am heutigen Mittwoch hat Intel seinen Notebook-Chip "Centrino" aktualisiert. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus drei Chips: Mikroprozessor, unterstützender Chipsatz und Wireless-Chip. Mit diesem Paket dominiert Intel den Notebook-Markt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach ersten Erfahrungen mit Prototypen erweist sich die Kombination aus DDR2-Speicher und FSB533 als sehr schnell. Besonders beim SPEC-Benchmark CINT2000 beeindruckt die 2,13-GHz-Version des Pentium M mit über 1600 Punkten und liegt damit auf dem Niveau der Desktop-Spitzenreiter Pentium 4 3,8 GHz und Athlon 64 4000+. Wie vorgestern gesagt: Der kommt ganz gewaltig!!!
 
@DieselDandy: Hockst du den ganzen Tag vor'm SPEC-Benchmark oder kann's auch mal passieren, dass du was spielst? Oder programmierst?

Die Centrino-Technologie und vor allem der PentiumM sind der Knaller schlechthin. Aber mit solchen Benchmark-Ergebnissen kann Ottonormalverbraucher nichts anfangen.
 
Muss man jetzt 2 netzteile anschließen? Udn hält der akkku nur noch 10min? So wie Intel in letzter zeit auf MHz klotzt würde es mich nicht wundern ^^
*raustroll*
 
@.Omega.: was soll den der blödsinn, centrino plattformen brauchen sehr wenig strom, und wie du gelesen hast schaffen die auch einen 3.8 P4 oder A64 4000, obwohl sie ca die hälfte an takt haben.
die pentium m ist einer der stromsparensten cpus überhaupt, und mit sonoma wird es noch besser, das ddr2 auch weniger braucht
 
Es geht vorwärts auch im zusammenhang mit den Grafikkarten.
 
"Centrino" ist doch nur ein werkzeug zum Blenden der "einfachen Masse".
Erschreckend viele denken, Centrino wäre ein Prozessor.
Und die Hersteller trauen sich nicht, bessere Chipsätze mit dem Pentium M zu kombinieren, weil sie dann nicht mehr Centrino draufschreiben dürfen.
*kopfschüttel*
 
sowas nennt sich dann halt marketing.
und die rechnung scheint sich für intel ja aufzugehen...
 
Gibt es eigentlich schon nähere Preisangaben?
 
@Andy1503: hier gibt's einige Modelle, die demnächst mit Centrino2 auf den Markt kommen: http://www.notebookreview.com/default.asp?newsID=2164 ... die Preise werden wohl die nächsten Tage reinflattern.
 
Neben dem i915GM-Chipsatz gibt es jetzt nämlich auch den i915GML mit integrierter Grafik, aber einem Systembus-Takt von nur 400 MHz. Dieser Takt passt zum Celeron M, der jetzt mit bis zu 1,5 GHz zu haben ist. Im Vergleich zu bisherigen Celeron-M-Notebooks dürfte die neue Generation deutlich schneller werden - denn auch beim i915GML sind zwei Speicherkanäle möglich.

Das beschleunigt nicht nur die Gesamtleistung, sondern auch die interne Grafik. Wie von einem Notebook-Hersteller zu hören war, sind damit erstmals halbwegs flotte Rechner unter 800,- Euro möglich - bisher eine Domäne der deutlich langsameren SiS-Chipsätze. Auch sehr kleine Subnotebooks um 1.000,- Euro dürfen erwartet werden, da der Celeron M jetzt auch in der sehr stromsparenden ULV-Version mit 1 GHz verfügbar ist.
 
Auf www.x86secret.com einer französischen InsiderSeite ist ein Artikel zu dem neuen von Intel inkl. Benchmarks. erstaunlich ist, dass er auf bis zu 2700 MHz übertaktbar ist. Das ist Leistung pur, wenn der 2133 MHzProzi schon schon aktuelle Desktop CPU's à la Pentium 4-3800 Oder Athlon FX-4000 erreicht. Man mal schauen wie viel schneller es noch geht???
 
@DieselDandy: Schön, dann freu' ich mich schon auf die erste transportable Wasserkühlung für Laptops.

Schön, dass die CPU soweit übertaktbar ist. Aber was nützt mir das im Laptop? Ich will den unter'm Schreibtisch haben und was die Mainboardpreise angeht *zu AOpen schiel* - HILFE.
 
@Fortunes:

Da kommt er auch hin auf das neue DesktopBoard von Aopen. Habe vorhin den kleineren 2000MHz/533FSB Chip bestellt, und guten DDR2-667 Speicher. Das Board habe ich schon seit ein paar Tagen. Aus meinem AltenSystem kommt dann noch das WDRaid System hinein. Grüße aus Neuss
 
@DieselDandy: Was hat das mit Centrino [2] zu tun?
 
@DieselDandy: Würdest du mir mal bitte den Link geben, wo du dir vor vielen Tagen das Mainboard von AOpen mit dem Sonoma-Chipsatz bestellt hast, welches du bereits seit ein paar Tagen hast, obwohl Intel erst HEUTE die Centrino2-Technologie vorgestellt hat? Sogar DELL hat man 'nen Maulkorb verpasst, was die Daten der Technologie angeht - wieso sollte da AOpen Wochen zuvor Mainboards basteln & verschiffen dürfen...
 
Also 999€ Notebooks werden das wohl nicht werden. Wieder eher was für die besser bezahlende Schicht. Zu mindest die erste Zeit nach einführung.
Bin daher gespannt wie AMD nachziehen will und wird.
 
Ich habe Centrino1 in meinem Laptop... ganz zufrieden! Nun kommt Version 2, wow! Ich würde euch das weiterhin nur empfehlen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links