Google testet HTML-Tag gegen Kommentar-Spam

Internet & Webdienste Wenn Sie oft Blogs lesen oder sogar selbst "bloggen", dann kennen Sie sicherlich das Problem mit Leuten, die ihre eigene Seite in einem Kommentar zum Blog-Eintrag verlinken, um somit ein besseres Suchmaschinen-Ranking zu erhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jepp. so ist richtig. das sollte helfen.
 
Garnicht schlecht. So wird Google wieder übersichtlicher. Hab das schon häufig festgestellt gehabt bei Google. Und in den letzten Monaten ist ds immer schlimmer geworden. Wenn Google noch sein Problem mit Dialer in den Griff bekommt, ist es wieder eine super Suchmaschine.
 
Autsch. Was ist mit dem follow-Attribut in der robots.txt?
 
@Rika: das follow attribut der robots.txt bezieht sich doch soweit ich weiss nur auf die seite, nicht aber auf links die auf eine andere seite verweisen und genau da soll der "rel" tag eingreifen.

greets
 
Jetzt verwechselst du's mit dem Meta-Attribut "robots" im HTML-Head.
 
@Rika: Ich denke doch, daß die zwischen HTML-Dateien und der robots.txt differenzieren...
 
@Rika: Unterschied: Auf die ganze Site bezogen (robots.txt), auf eine spezifische Webseite bezogen (meta-attribut) und nur auf einen spezifischen Link bezogen (Link-Tag).
 
Jawoll - das wurde Zeit.
Mal sehen, wann Google endlich verhindern kann, dass in den Ergebnissen Seiten auftauchen, die auf der Ergebnisseite noch scheinbar meine gesuchten Begriffe enthalten, folgt man jedoch dem Link, stößt man auf gänzlich anderes.
Gibts dafür auch einen Fachbegriff?
 
@honeytoaster: vergoogelt

:P
 
@honeytoaster: Häufig bringt ein Ansehen der Seite "Im Cache" was. Vor allem bei Forumsbeiträgen, die seit dem Snapshot "aus der Seite gerutscht" sind.
 
isn das w3 kompatibel? schon, oder?
 
@wekle: ja es ist standardkonfom aber es ist kein html tag sondern nur ein attribut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen