US-Provider blockiert E-Mails aus Europa

Internet & Webdienste Der amerikanische Telekommunikationskonzern Verizon blockiert trotz Protesten weiterhin den Empfang von E-Mails aus Europa und anderen Teilen der Welt. Seit dem 22. Dezember sind die Server der Firma so konfiguriert, daß sie keine Verbindungen aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich würde da sofort kündigen wenn ich davon betroffen wäre, wo gibt es denn sowas? Man soll zum Telefon greifen, na klar, die sollten den Leuten lieber selbst überlassen welche Mails sie haben wollen und welche nicht.
 
@tavoc: Sehe ich auch so. Sowas darf nicht sein. Aber wenn ich meine eMail-Provider so anschaue, dann gibt es doch erhebliche Unterschiede. Bekomme bei meinem Hautpaccount kein Spam. Bei den anderen nimmt es sogar immer mehr zu. Besonders stark betroffen sind Hotmail und AOL: meiner Meinung nach.
 
Wer war gleich noch einmal der "Spam-Weltmeister"? ;)
 
Das sind die weiteren Vorbereitungen für die nächsten Kriege der Bush-regierung. Das Land komplett abschotten, damit so wenig Informationen wie möglich ins Land kommen . Die Fernsehsender sind ohnehin fast alle auf Regierungskurs, ganz gleich was die da veranstalten. Kritik gibt es im fall eines neuen Krieges nicht, oder nur sperlich, oder die Kritiker werden verhaftet, wie es in der Vergangenheit schon war.
Demnächsten werden europäische Internetseiten gesperrt und dann geht der Kreuzzug des ach so guten Amerikas weiter.
Im übrigen kommen ja die meistens Spams die hier eintreffen aus Amerika... Komisch das die dagegen nicht unternehmen. Für mich ist das ein vorgeschobener Grund um sich noch weiter vom rest der Welt abzuschotten.
 
@Friedrich_Wilhelm: Ich hoffe Du meinst das nicht wirklich ernsthaft? Ich glaube eher das hier die Arroganz eines einzelnen Unternehmens dahinter steckt. Ich denke Verizon wird ausserdem sehr schnell sehr viele Kunden verlieren. Das wird sie wieder zur Vernunft bringen.
 
@Friedrich_Wilhelm: nicht schlecht, deine überlegung. würde denen echt zutrauen, das der einzige grund für diese maßnahme eine anweisung "von oben" ist, damit das eigene volk nichts bzw. weniger von der berechtigten kritik der übrigen welt mitbekommt.
tja, also das mit der zensur, der immer größeren propaganda für eine "freie welt"...das ganze hatten wir doch auch schonmal...allerdings haben wir draus gelernt...
und das die amis noch frei sind glaubt doch eh keiner mehr. in welchem land der welt kann denn ein ami noch urlaub machen, ohne angst haben zu müssen, für die politik seines heimatlandes kritisiert zu werden (freundlich ausgedrückt)...
 
@Friedrich_Wilhelm: Das war auch mein erster Gedanke, als ich das gelesen habe!
 
@Friedrich_Wilhelm:
gibt bestimmt auch genug verizon kunden die keine freunde / verwandten in übersee haben und deswegen ganz gut damit klarkommen. der rest den du schreibst ist auch ein bisschen an den haaren herbeigezogen.
 
@Friedrich_Wilhelm: Ähhhmm. Hast du das da oben auch gelesen? Da steht: 3 Millionen Kunden. Laut Zahlen von 2003 hat die USA 290.342.600 Einwohner. Ich habe jetzt zwar keine Ahnug, wieviele DSL-Anschlüsse die haben, aber SICHER mehr, als 3 Millionen. Wo bitte schottet sich die USA da ab? Ich habe schon Blocklists (von europäischen Firmen und auch Privatpersonen) gesehen, die grundsätzlich mal asiatische IP-Bereiche bzw. nahezu alle kleineren, "spammerfreundlichen" Provider sperren. Ist das jetzt der europäische Versuch der Abschottung oder liegts doch eher an diesen Admins? Ich tät das mal nicht so schlimm sehen. So ein Blödsinn kostet massiv mehr Kunden, als nur Portsperren. Die werden schon wieder aufwachen.
 
Die amerikaner spinnen doch....!
 
Kann mich euch allen nur anschliesen, Was für eine unverschämtheit.
Das ist doch keine Welt mehr.
 
mit spam hat das nichts zu tun, es ist erwiesen das der grösste spam aus den USA und südostasien kommt.
 
@DatenDuck: Die Ami's haben andere Gesetze!
 
Umgekehrt währe doch viel besser: US-Provider blockieren eMail's NACH Europa. *lol* Gruß. DataBrain
 
Umgekehrt ergäbe es ja einen Sinn, da nun mal die Spamer Nummer 1 nicht China oder Russland sind nein die USA! Zudem zeigen auch die IT Statistiken ein erschütterndes Bild des IT Supports von US Firmen. Man kann sagen, die haben schlicht kein richtiges Sicherheitsverständnis (daher auch biometrischer Müll, unsichere Software von US Firmen etc.)
 
@JTR: Ich erwähne Windows (ein amerikanisches Produkt ) Für die einen ist es ein OS , für die anderen die größte Sicherheitslücke die es gibt :)

Und zu den Mailern interressante Theorie mit dem Versuch Amerika von der außenwelt abzuschotten.
 
Gut. Wer zulässt daß Spam gewollte Kommunikation stört bzw. sogar verunmöglicht, der zeigt daß er gegenüber dem Spam resigniert hat.
 
@DatenDuck:Aber: Amis und Gesetze ist paradox

Da gebe ich dir voll recht.

Ich würde sofort kündigen und nen anderen provider wählen, denn würde ich was scheissen da könnt ihr ein drauf lassen.

Nebenbemerkung:(Die Amies haben ja angekündigt evtl. den Iran anzugreifen wenn sie die Uran anreicherung nicht einstellen. Aber wie jeder weiß werden die spätestens im 1 Jahr sowieso denn Iran angreifen und besetzen. Ich kann nur sagen seit Bush an der macht ist in Amerika läuft es für die da hinten doch nur scheisse oder ??? !!!)
 
@Bitburger: Ein kleiner Tipp (das dies ja dein erster Kommentar auf WinFuture ist): Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht.
 
Immerhin ist den ihre Website http://www22.verizon.com/ noch für europäer erreichbar. Waren wir nicht alle so böse Hacker :-)
 
"Amerika - Land der begrenzten Möglichkeiten!" Wann errichten sie denn eine Mauer? Die restliche Welt ist ja so unchristlich! Und nur Georg W. Bush und seine Anhängsel sind gottesfürchtig, und das mit der Waffe in der Hand. Irgendwann muss sicher Michael Moore www.michaelmoore.com sein Land verlassen, weil er so kritisch ist. Und Amerika will eine Weltmacht sein??? Wenn sie könnten wie sie wollten würden sie die Skalverei wieder einführen....

Und Deutschland schaut sich das dann auch noch alles ab? *kopfschüttel*

Dieser Kommentar geht an das politische System und nicht gegen die Menschen die in Amerika wohnen.
 
Im Wahlkampf hatte Bush schon seine Website gegen Zugriffe aus Europa blocken lassen - ein Schelm wer böses dabei denkt !
 
@andre.mondri: Ich kann da keinen Zusammenhang erkennen.
 
@swissboy:Website = Internet. Website gesperrt, Mails aus Europa gesperrt. Was daran verstehst du nicht?
 
@Friedrich_Wilhelm: Auch wenn Du das nicht sehen willst, die Beweggründe für diese beiden Aktionen sind völlig unerschiedlicher Natur.
 
@swissboy: Komisch, dass Amiland ständig irgendwas sperrt was aus Europa kommt. Komisch das du da keine Parallelen sehen willst. Aber jeder sieht nur das, was er sehen will... irgendwann müssen die nur noch einen Schalter umlegen und sie haben sich komplett isoliert... Unmöglich?... Bei dieser Regierung ist selbst der nächste Krieg nicht mehr weit...
 
@andre.mondri: @swissboy:
der satz ist echt lustig wenn man ihn analysiert:
"Pauschalverurteilungen finde ich ausserdem generell etwas Verwerfliches."

vieleicht sollte man nicht alle Pauschalverurteilungen pauschal verurteilen? :-) aber nur vieleicht......
 
@fineliner: Da hast Du recht, das "generell" war wohl zuviel des Guten. Ich habe es geändert. :-)
 
Also ich wär dafür die E-Mails von Ammiland zu sperren! Ich hab bis heute nur englischen Spam gekrigt!
 
@basi0: Schlechte Idee.
 
@swissboy: Gegenstimme, ich fänds super :) Da kommt doch eh nur Spam von denen!
 
@simcard: Ich habe sehr viel E-Mail Kontakt mit Amerikanern. Pauschalverurteilungen finde ich ausserdem etwas Verwerfliches.
 
@swissboy: "Ich habe sehr viel E-Mail Kontakt mit Amerikanern" ... nicht mehr lange, oder?...
 
@Friedrich_Wilhelm: Doch, da habe ich absolut keine Bedenken. Ich habe gerade mal nachgeschaut: In meinem Adressbuch mit fast 300 Adressen sind gerade mal zwei (nicht wichtige) @verizon.net Adressen dabei. Damit kann ich problemlos leben.
 
Na das ist ja gut das zu wissen. Ich werde nichts mehr benutzen oder kaufen das mit Verizon zu tun hat. Darunter fallen auch Zertifikate für SSL. Ups... oder ist das eine andere Firma? Na wie auch immer! :D
 
@Islander: Du meinst "VeriSign"...
 
Ups, Doppelpost?! Prüft mal bitte den Server, ich hatte nämlich ein Timeout als ich den Kommentar postete. Habe daraufhin die Seite geschlossen, die News noch mal neu geöffnet und ein zweites Mal den Kommentar geschrieben nachdem ich mich versicherte(!) das der erste Kommentar nicht auftauchte. Tja, und dann war er doch zwei mal da. Serverlag? :)
 
@basi0: scheiss idee :D

aber ich würde sofort kündigen, das würde ich mir nicht gefallen lassen.
 
Hallo, Verizon, das nenne ich mal einen richtig schlechten Provider! Hierzulande haben wohl auch schon einige Provider ihre Kunden vergrault, macht sich bestimmt gegenüber den Aktionären immer gut! :-P Gruß, Fusselbär P.S.: Verizon, das scheinen ohnehin ziemliche Schlitzohren zu sein. Guckt mal hier: http://www.tecchannel.de/news/business/18709/
 
Hihi die sind noch nicht mal in der Lage, sich selbst mit ihrem eigenen Internet zu versorgen :) Siehe Verfügbarkeitsprüfung, Tele-Nr: 703-351-3845
 
@DatenDuck: Anstatt nur einen Link zu posten könntest Du auch eine kurze Inhaltsangabe machen. Der Titel des Artikels lautet "Spam kommt über China aus den USA".
 
Früher waren die Juden und die Russen die Bösen-
Heute sind es die Ami`s.
Überdenkt dochmal eure Weltoffenheit und lasst diese generalle Abstemplung von Rassen oder Ländern ihr wisst wohin das schon mal geführt hat.
Ich bin z.B selbst American und finde Bush und die Sperre auch scheiße also überlegt mal bevor ihr hier igendwelche diskriminierenden Posts veröffentlicht!

Zum Artikel: Verzon wird früher oder später pleite machen, wenn sie soeine Geschäftsführung weiterführen. Ich kenne ziemlich viele Amerikaner die nicht amerikanische Email-Domains haben und da diese Sperre ein Kündigungsgrund ist und es in den USofA noch viele andere und günstige Provider gibt werden sie sehen was siedavon haben.
 
@2-hot-4-tv: Das sehe ich auch so, guter Kommentar.
 
@2-hot-4-tv:
finde ich auch.
 
@2-hot-4-tv: Du verwechselst Kritik mit Hass, dass musst du vielleicht mal überdenken. Mag sein das es in Amerika sehr einfach ist einen vermeindlichen Feind der freien Welt auszumachen... man sagt dann einfach mal "die bösen müssen weg" und marschiert ein. Diese Agressivität kann ich seitens Europa nicht erkennen. Wir mussten tatenlos zusehen, wie eine Weltmacht mit gefälschten Beweisen in einen suveränen Staat einmaschierte, wo jetzt mehr Terror ist als jemails zuvor. Den Terror den Amerika besiegen möchte vermehrt sich jetzt genau in diesen Ländern. Erwiesen ist, dass Amerika log und unter falschen Angaben einen Angriffskrieg führte und erwiesen ist auch, dass Saddam weder Kontakte zu Terroristen hatte, noch Massenvernichtungswaffen besaß. Und richtig ist auch, dass das Öl im Irak quasi kurz über der Oberfläche schwimmt... Dein Vergleich mit dem holokaust an Millionen von Juden ist eine Beleidigung und meiner Meinung nach völlig überzogen.
 
@2-hot-4-tv:

Wenn du glaubst deine Mitschuld an dem was die US Regierung momentan tut abweisen zu können dann irrst du. Jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient, insofern trägst du eine kollektive Mitschuld und musst dir als Bürger dieses Landes die Kritik gefallen lassen. Zumal es deine Aufgabe wäre, wie die jedes Bürger jedes Landes, aktiver Widerstand zu leisten. Wie sagte mal Napoleon:

"Wer nichts sagt, meint ja", und das stimmt auch. Wer wegschaut der toleriert das Geschehen, und solche Gleichgültigkeit ermöglicht erst so ausufernde Zustände wie ihr momentan in der USA haben.

Aber ganz ehrlich muss ich dir recht geben, dass man zuerst im eigenen Haus kerhren sollte ehe man andere kritisieren geht. Und da haben die Europäer auch noch viel zu tun. Denn wir sind genauso schnell im Ruf nach harten Massnahmen wenn es um unsere Interessen geht. Schlussendlich ist nämlich die ganze EU auch nur eine Machtkeule gegen andere Staaten. Gegen die USA um ein wirtschaftlicher Gegenpol zu schaffen, gegen andere um unsere Billigpreise erhalten zu können. So führt Frankreich in Westafrika stetig Kleinkriege um die dortigen Regierungen zu stützen, weil diese ihnen Rohstoffe zum Vorzugspreis als Gegenleistung garantieren. Und so liesse sich die Liste endlos weiterfürhren.
 
@2-hot-4-tv: @Friedrich: Niemand hat Bush verhalten gerechtvertigt aber überleg doch mal wie der 2.Weltkrieg angefangen ist! Aber da deine geschichtlichen Kenntnisse wie ich in deiner Antwort lesen konnte wohl nicht so hervorangend sind will ich die doch mal an die Taten von Saddam errinern. Er hat Kinder (mit dem Grund, dass auf der anderen Seite Gott mit Spielzeugen auf sie wartet) über Minenfelder geschickt damit seine Soldaten in den Iran einlaufen konnten.
Ich habe im IrakKrieg 3 nahe Verwandte verloren und hasse Bush dafür wie man sich vorstellen kann aber anderseits muss ich sagen, dass es gut ist, dass Saddam nicht mehr an der Macht ist, wenn man sich informiert was vorher war.
Ich wollte nur sagen, dass ihr nicht wollt, dass man euch für Hitler verantwortlich macht (dann fangt nicht wieder so wie vor 70Jahren an) und wir wollen nicht für Bush verantwortlich gemacht werden (so wie es aussieht kann man sich auch in Demokratien nicht aussuchen wer an die Macht kommt)!
 
@2-hot-4-tv: Amerika bekleckert sich nicht gerade mit Ruhm, wenn es genau das macht, was Saddam auch machte, nämlich Foltern. Im übrigen habe ich absolut nichts gegen die Amerikaner, im Gegenteil, ich bin ein westberliner Kind und hatte durchweg gute Erfahrungen zu Mauerzeiten, also der Besatzungszeit. Ich kann durchaus differenzieren. Aber mit der jetzigen Regierung habe ich schon meine Probleme. Amerika steuert auf die totale Überwachung hin. Und das was dort geschieht, hat auch Auswirkungen bei uns. Freie Welt bedeutet freies Denken und das man seine Meinung frei äußert. Amerikanische Kriegsgegner werden vom Geheimdienst infiltriert und wie zu Stasiezeiten überwacht. Dass sollte uns allen Angst machen, wenn man nicht mal mehr gegen einen Krieg sein kann... um mal bei den geschichtlichen Tatsachen zu bleiben. Die Amerikaner haben diesen Krieg auf der Grundlage geführt, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hat... und noch schlimmer. Blair war davon überzeugt, dass der Irak innerhalb von drei Stunden eine Atombombe bauen könnte und diese dann abschiessen kann. Dass sind Lügen wie wir heute wissen und es wurde mal wieder ganz bewußt mit der Angst des eigenen Volkes gespielt um diesen Krieg führen zu können. Aber ich glaube das hat jetzt mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun. Belassen wir es dabei.
 
@2-hot-4-tv: Und Saddam, dass ist klar, hätte man auch sanfter beseitigen können. Es gab genug Möglichkeiten Opositionelle zu unterstützen...
 
saddams ehemaligen staat als suveränen zu bezeichnen ist glaub ich genauso daneben....
 
@bond7: Unsere Lebensart ist auch nicht die beste. Wir führen Kriege, besetzen einfach mal so Länder, setzen Regierungen ab, wenn wir davon einen Vorteil haben. Das sind keine Befreiungskriege, dass sind klare Angriffskriege. Und mal davon abgesehen, hat derjenige, der diesen krieg propagandistisch in alle Welt trug, damals wundervolle Geschäfte mit Herrn Saddam gemacht. Das ist Heuchlertum. Donald Rumsfeld selbst vertickerte damals großzügig Waffen an Saddam... und das per Handschlag. Genauso so, wie die USA damals die Gotteskrieger in Afghanistan unterstützte um ihren dreckigen Krieg gegen die Russen führen zu können. Und plötzlich spielen gerade die, die immer nur ihren Vorteil kriegerisch durchsetzen, die Guten. Da muss ich aber Lachen, Bond.
 
wir kennen die fakten aus unzähligen reportagen, das problem ist die differenzierte darstellung die man bei dir leider nicht erkennen kann.
 
@bond7: Wer ist "wir"?... Du und dein Computer? "lach"
 
@2-hot-4-tv: Wenn Du Dich von einigen Kommentaren hier diskriminiert fühlst, ist das unschön. Wenn Du aber alle Kritiker der amerikanischen Politik in die Nazi-Ecke stellst, ist das allerdings vollkommen unangemessen und übertrieben! Im Gegensatz zu den Leuten hier im Forum, die den Nationalsozialismus nicht miterlebt haben (und daher auch keinerlei Schuld dafür zu tragen haben), musst Du Dir die Kritik an Bush und der amerikanischen Politik gefallen lassen! Du schreibst, Du würdest Bush hassen, aber den Irak-Krieg würdest Du als gerechfertigt betrachten. Tut mir Leid, aber das ist schizophren. Selbstverständlich ist es nicht das Recht von George Bush oder den USA, zu entscheiden, wer "böse" ist und angegriffen werden darf, hierfür gibt es eine Institution namens UN..
 
Das find eich ganz schön übertrieben man könnte einen Vergleich mit dem "Bau einer Mauer" sehen - war ja mal wieder klar das sowas nur aus USA kommen kann
 
@Trunkens:
>>Das find eich ganz schön übertrieben man könnte einen Vergleich
>>mit dem "Bau einer Mauer" sehen - war ja mal wieder klar das sowas
>>nur aus USA kommen kann
eben, erst "erfinden" sie das internet und dann sperren sie die armen europäischen mailaccounts bei _einem_ provider aus.
 
~verklagen~ fertig
 
@BlueRider78: Komisch,komisch...ich bekomme kaum Spammails bei AOL.
 
@eMissions: Ich auch nicht, das liegt daran, das die ihre Filtersysteme echt fast perfekt angepasst haben, Hands up ! Natürlich wird schonmal die ein oder andere Mail als "Spam" eingestuft obwohl sie das nicht ist, aber das lässt sich leider nicht ausschliessen...ansonsten bin ich sehr zufrieden !
 
Natürlich sollte man niemals pauschal Verurteilen, jedoch darf man einerseits wohl fragen wo Bush seine (satte) - trotz M. Moore, G. Soros usw.- Mehrheit herbekommen hat, ob es tatsächlich auch mit blockieren kritischer Stimmen zu tun hat und nachdem Bush nun den Krieg gegen den Iran tatsächlich auslösen will, mal abwarten was dann das Amerikanische Volk in der Mehrheit dazu sagt...
 
Das erinnert mich daran, daß bereits vor Jahren mal AOL keine Mails von bestimmten Domänen angenommen hat und ich AOL-Kunden keine mails schicken konnte.

Diese Art der Selbsthilfe führt die Benutzung von emails zum Absurdum.
 
@northlander: Wie ich schon geschrieben habe, das AOL Filtersystem wird immer feiner und feiner...da kann es leider auch schonmal vorkommen das Server geblockt werden die nicht spammen - das hat aber oft auch technische Hintergründe, z.B. wenn kein oder ein fehlerhafter PTR Eintrag gesetzt ist..würden alle Provider ihre Hausaufgaben von vornherein machen würde es auch weniger Probleme geben.
 
Unsereins benutzt den selbstlernenden Spamfilter in Thunderbird, dort wird der "virtuelle Stecker" gezogen. Sehr gut gelöst, Jungs!
 
@BadAss: Machmal reicht das halt nicht mehr. Bis vor zwei Wochen bekam ich bis zu 700 Sober.I Virenmails pro Tag. Vor zwei Wochen hatte dann mein Provider Erbarmen und filtert seither die Sober.I Virenmails heraus (obwohl mein Mail-Account offiziell keinen Virenfilter hat). Mit einem Schlag ist bei mir die Anzahl vom Spam- und Virenmails wieder auf ein erträgliches Mass gesunken. Diese Sober.I Virenmails kamen übrigens fast alle aus Europa. Dies könnte auch ein Grund für diese ungewöhnliche Aktion bei Verizon sein, wobei ich die ergriffene Massnahme allerdings für unverhältnismässig erachte.
 
@swissboy: Das ist ja auch ein Spamfilter. Was würdest Du sagen, wenn alle Mails aus dem Absender-Kontinent einfach nichtmehr ankommen? BTW, wie zum Teufel hast Du es geschafft, soviele Virenmails zu bekommen?
 
@BadAss: Ich habe ja gechrieben: "... wobei ich die ergriffene Massnahme allerdings für unverhältnismässig erachte". Ich erachte es natürlich als groben Unfug was Verizon da gemacht hat. Zu den Virenmails: Wegen meiner Tätigkeit als Bootscreen-Autor ist meine E-Mail-Adresse leider offensichtlich in unzähligen (Outlook) Adressbüchern von irgendwelchen Virenschleudern gelangt. Damit muss ich wohl leider leben. Ich benutze übrigens auch den Junk-Filter von Thunderbird.
 
@swissboy: Auch wenn es vielleicht zu spät für Dich ist: www.centermail.com
 
@BadAss: Centermail wäre für mich keine praktikable Lösung da für den Bootscreen-Support die E-Mail-Adresse immer gleich bleiben soll bzw. muss. Keine Angst, ich habe alles im Griff. Ausser der einen bekannten E-Mail-Adresse habe ich noch drei "geheime" E-Mail-Adressen.
 
fette Diskusion hier!!Eiso wir leben doch alle auf dem gleichem Schiff(Welt)...
 
Am besten erzählt man den amerikanischen Kunden einfach
es wäre patriotisch keine email aus Europa zu empfangen.
Mit Patriotismus verkauft man diesen naiven Deppen nämlich alles ^^
 
@Athelstone: Solche dümmlichen Kommentare helfen auch nicht weiter. Es sind übrigens auch Mails aus Neuseeland, Australien und China betroffen.
 
@swissboy: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@Friedrich_Wilhelm: "Solche dümmlichen Kommentare" ist keine persöhnliche Beleidigung sondern lediglich eine allgemeine Klassifizierung solcher Art von pauschalisierenden Kommentaren. Somit ist alles im grünen Bereich und dein Einwand überflüssig.
 
@swissboy:Mein Einwand ist berechtigt und du redest dich nur raus... wie immer.
 
@Friedrich_Wilhelm: Dein Einwand ist nicht berechtigt und Du mischst dich in etwas ein von dem Du gar nicht betroffen bist. Du scheinst einfach nur Streit zu suchen. Diskussion beendet.
 
@Swissboy: Du steckst deine Nase in jeden Post... Du gehst mit Kritik sehr kindisch um.
 
Altes Sprichwort: "Der Gescheitere gibt nach und der Esel bleibt stehen!"
 
@swissboy: Zitat :"Je leerer das Hirn, desto voller kann man das Maul nehmen" -peter e. schumacher-.
 
@Friedrich_Wilhelm: Hast Du dich durch mein Sprichwort angesprochen gefühlt das Du darauf antwortest? Es war doch gar nicht ausdrücklich an dich adressiert.
 
Die Originalmeldung gibts übrigens hier:

http://news.yahoo.com/news?tmpl=story&u=/washpost/20050119/tc_washpost/a19567_2005jan18

Ist noch etwas aussagekräftiger....
 
Einmal mehr zeigen uns die Amis wie sie es mit dem Rest der Welt halten. Es gibt
nur ein Recht nur eine Macht , nähmlich die Gottesfürchtigen Amerikaner.
Wie heisst es doch so schön: "Die spinnen doch die Amis"
 
Bin ich davon mit Gmail betroffen? BTW würde mich auch mal interessieren ob ich mit Gmail vom Patriot Act betroffen bin... müsste ja eigentlich oder?
 
@BessenOlli: Du bist nur betroffen wenn Du einem Adressaten mit der Endung @verizon.net eine E-Mail senden willst. Diese wird momentan nicht ankommen.
 
@swissboy:
Ach nein, is klar... aber Gmail ist eine US-Seite. Sollte also dadurch nicht geblockt werden, oder?
 
@BessenOlli: Da hast Du natürlich recht. :-)
 
@swissboy
Ich weiss nicht warum du die offensichtliche Wahrheit als dümmlichen
Kommentar abstempelst. Aber wahrscheinlich hälst du grundsätzlich jeden für dümmlich der von deiner Meinung abweicht ^^
 
@Athelstone: Aha, für dich ist es also die offensichtliche Wahrheit das amerikanische Kunden "naive Deppen" sind. Noch ein kleiner Tipp: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht und dann erkennt man auch den Zusammenhang der Kommentare.
 
@swissboy: Genau das. Wer trotz allen bekannt gewordenen Lügen und Volksverarschungen trotzdem noch den Bush wählt, nur weil er alles
was er tut mit Patriotismus-Paste einschmiert, der is für mich nen
naiver Depp.
Bezüglich der Antwortfunktion: Klugscheisser :)
 
@Athelstone: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@Athelstone/Swissboy : Sollte aber für ALLE hier gelten :)
 
@Athelstone: es haben nicht 100% der amerikaner für bush gestimmt, das sollte vielleicht mal beachtet werden.
 
@felixR87: aber peinlicher Weise doch eine klare Mehrheit, ansonsten siehe Comment 26. Und zu den meißten anderen (auch zu mir selbst)
worum gehts'n hier noch mal?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles