Groupware-Client "Evolution" bald auch für Windows

Software Der unter Linux sehr beliebte Groupware-Client Evolution wird bald auch für Windows verfügbar sein. In den früheren Versionen handelte es sich um einen Nachbau von Microsofts Outlook, doch später änderte sich dies und Evolution wurde mehr als das. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses E-Mail-Prog ist richtig gut und kann ernsthafte Konkurenz zu Outlook werden, weils ja Exchange Server unterstützt.

 
@dancle00001: Ich verwende z.Z. thunderbird-is nicht schlecht aba evolution hört sich gut an !mal schaun...
 
Mail Client??? Ihr solltet euch besser informieren. Evolution ist ein Groupware Client. Mail ist da nur eine von vielen Funktionen.
 
@Chuck: Ja, schon klar, aber Outlook bezeichnet man auch als Mail-Client, obwohl es eigentlich ein Groupware-Client ist. Doe vorrangige Funktionen ist aber das Mailen und deswegen diese Bezeichnung. Mit Groupware-Client würden nur die wenigsten Leser etwas anfangen können und kein Interesse an Evolution zeigen. Ich finde aber, dass es sich durchaus lohnt an dem Tool Interesse zu zeigen. Ich arbeite selbst ab und zu damit unter Linux und bin vom Funktionsumfang echt beeindruckt!
 
@xylen: Was sind dann Open und Mircosoft Office? Texteditoren? Wenn manche Leute das nicht ganz richtig bezeichnen ist das deren Sache, in News etc sollte man schon korrekt arbeiten und die Verbreitung von Halbwissen sofort unterbinden. Die Vorrangige Funktion ist das Mailen und Kommunizieren mit Groupware Servern wie Exchange oder GroupWise. Man kann ja die grundlegenden Funktionen zeigen mit denen die meisten etwas anfangen können, aber Nutzer die den ganzen Umfang kennen und benötigen fühlen sich bei solch einer Ausdrucksweise leicht veralbert. Nicht bös gemeint, aber ein weiterer Absatz in der News mit den genaueren Informationen wäre ganz nett.
 
@Chuck: Ok, du hast mich überzeugt. Habe einen Teil von der Evolution-Webseite übernommen und hab den Link für weitere Informationen angegeben.
 
@xylen: Vielen Dank *knicks* :-)
 
Ich hab so nen Lycos Mailaccount, und kann mich nich von diesem lösen :/ Gibts da ne Möglichkeit, die Mails außer in Outlook Express zu empfangen?
 
@Mikka: Switch doch einfach auf nen neuen Mailaccount, lass die Mail von lycos dann abholöen, sowas kann Yahoo GMX etc. Sendet dir dann jemand auf lycos ne Mail wird die z.B. von deinem Yahoo Account abgeholt und du kannst die Mails von Yahoo dann mit jdem Pop3 fähigen client abholen.
 
Wofür brauch ich Evolution? Wer Thunderbird hat, weiß, wovon ich rede! Man braucht kein anders E-Mail Proggi.
 
@toymachine: z.b. Firmen die kein bock alle paar Jahre Geld für neues outlook auszugeben, aber schon ein Exchangeserver haben, außerdem kann Evolution standardmäßig mehr, z.b. Wetter und so.

Greets Daniel
 
@toymachine: Auweh, jetzt wird Thunderbird schon mit Evolution verglichen, Ich glaube Du weißt selbst nicht von was Du redest.
 
@toymachine: Siehst du xylen... das sind die extrem sinnfreien Beiträge die ich meine. Die Leute lesen Mail Client und denken das ist ein Thunderbird 'Konkurent'. Dem ist nicht so. Evolution hat als Groupware Client volle Unterstützung für Groupware Server wie Exchange und GroupWise welche in Firmen norml im Einsatz sind. Dort hat man je nach Aufbau und Umfang keinerlei Verwendung für Thunderbird oder Outlook Express da man eben mehr machen kann als nur mailen.
 
@toymachine: Ich nutze Mozilla seit Jahren als Mailclient, bin vor ca. einem Jahr auf Thunderbird umgestiegen. Allerdings lassen sie sich nicht vergleichen. Evolution bietet Unmengen an nützlicher Funktionen, wie die Einbindung in MS Exchange, Organizer etc. Einfach abwarten bis es eine Testversion gibt, dann kann jeder selbst entscheiden, welches Programm für seine Bedürfnisse am besten ist. :)
Evolution ist sehr mächtig, so witzig wie es klingt, aber ich habe mich oft geärgert, dass dieses Programm nicht unter Windows verfügbar ist.
 
@Chuck: du glaubst doch nicht wirklich, dass solche extrem sinnbefreiten kommentare durch passendere überschriften verhindert werden können. schön wär's allerdings... :-|
 
@|DeathAngel|: Genau deswegen habe ich xylen gebeten die News um die entsprechenden Informationen zu erweitern was xylen dann auch zu meiner vollsten Zufriedenheit getan hat. In der Überschrift ist für die Masse gesehen das Schlagwort Groupware sicherlich deplaziert, aber wenn man die News dann liest und die nötigen Informationen bekommt kommt man eigentlich nicht mehr auf die wahnsinnige Idee Thunderbird etc mit Evolution zu vergleichen.
 
@Chuck: man sollte sowieso nicht pauschal sagen, dass ein bestimmtes programm das non-plus-ultra ist und keine entwicklung mehr statt finden muss. dieser ansicht scheint aber dieser kommentarschreiber zu sein. er weiß ja offensichtlich nichtmal wovon er überhaupt redet, geschweige denn hat er das programm getestet. was soll man dazu noch sagen? ...
 
@ |DeathAngel|: Zitat: "was soll man dazu noch sagen? ..." Wie der Berliner sagt: Nuescht wa? Protokolle entwickeln sich, Desktops entwickeln sich und Anwender entwickeln sich. Es wird immer wieder neue 'Erfindungen' geben, immer neue Features sich etablieren und immer neue Soft und Hardware kommen mit der man kommunizieren muss. Deswegen wird die Entwicklung auch nicht stehenbleiben. Irgendwann kommt eine neue Exchange Version, neue GroupWise, neue Handys, PDAs etc mit denen man syncen muss, neue Plattformen... Stillstand ist Rückschritt... wer hat das Sprichwort eigentlich geprägt? er war sicher recht weise.... zumindest bei der Aussage :) Gute Nacht
 
@Chuck: dem ist nichts hinzuzufügen... ausser (damit kein falscher eindruck entsteht): wir sind absolut der gleichen ansicht erlegen. :) gute nacht auch!
 
Kann ich damit auch die ganzen Daten mit meinem Siemens S55 handie synchronisieren?!? Denn bis jetzt klappt das nur mit outlook und mit lotus. Aus dem Grund hänge ich noch immer an outlook fest (der lotus irganizer sagt mir nicht so zu)...
 
@cumec: Es ist wohl etwas früh für solche Detailfragen. Da das Projekt wie in der News geschrieben steht, erst am Anfang ist.
 
@cumec: In der Linux-Version geht das, also ist die Wahrscheinlichkeit zumindest sehr hoch, dass es auch in der Windows-Version gehen wird, wenn sie denn erst mal da ist, was wohl mindestens einige Monate dauern wird.
 
@swissboy: Evolution ist also erst am Anfang der Entwicklung... soso... Kennst du Evolution überhaupt? Ansatzweise? Novell hat mit der Übernahme von Ximian den Groupware Client Evolution übernommen. Das Produkt selber gibt es schon eine ganze Weile. Da ist nichts am Anfang. Am Anfang ist einzig und alleine die Portierung nach Windows.
 
Ich präzisiere (und so steht es ja auch klar in der News): "Das Projekt Evolution für Windows steht erst am Anfang." Sobald es um etwas aus der Linux-Welt geht, reagieren einige offensichtlich hypersensibel.
 
@swissboy:http://de.wikipedia.org/wiki/Portierung - Es wird kein neues Produkt geschaffen, es wird ein bestehendes Produkt mit identischem Umfang für ein anderes System angeboten. Evolution w32 ist um Umfang mit der *linux version identisch. Ich reagiere bei grenzenloser Dummheit oder überschäumendem Halbwissen allergisch. Und was du hier mal wieder lieferst ist genau dieses. Informier dich doch bitte demnächst vorher bevor du etwas zu einem Thema postest von dem du scheinbar wenig verstehst. Vielen werden es dir dankbar sein.
 
@Chuck: Neues Produkt? Ich habe doch nirgends von einem neuen Produkt gesprochen, lediglich von einem neuen Projekt (wie in der News auch), dem "Evolution für Windows Projekt".
 
@swissboy: Lies bitte langsam mit... ich habe auch extra langsam getippt... Das Projekt umfasst _nur_ die Portierung. Das fertige Produkt existiert bereits, unterstützt bereits nachgefragtes und wird auch in der Windows Version all dies unterstützen. Das Projekt umfasst _n u r_d i e_P o r t i e r u n g_. Jetzt verstanden? Wenn das Projekt 'fertig' ist wird man den gleichen Umfang von Evolution unter Windows wie unter Linux haben. Es werden am Anfang keine Features fehlen, es werden am Ende keine Features fehlen. Es geht rein um die Portierung. Und da eben nachgefragt wurde ob das syncen geht, was nunmal de facto geht... warum sollte es in einer identischen Windows Version nicht gehen? Du solltest einsehen das eine Aussage: "Es ist wohl etwas früh für solche Detailfragen. Da das Projekt wie in der News geschrieben steht, erst am Anfang ist." absolut Aussagelos und falsch ist wie die Beweisführung von SCO. Ich hoffe du hast es nun verstanden und das Ganze kann hier enden.
 
@Chuck: installer hat dies in seinem Kommentar [o5] [re:2] bereits in einem einzigen sachlichen Satz dargelegt und ich habe ihm in keiner Weise widersprochen. Für mich war die Sache damit bereits erledigt. Du machst nachträglich daraus ein völlig unnnötiges Theater, als ob ich dir persöhnlich auf die Füsse getreten bin. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen, sonst laufe ich in Gefahr die Netiquette zu missachten.
 
@swissboy: Du hast einfach nur Blödsinn geschrieben und versuchst dich rauszureden... so einfach ist das. Tut Einsicht so weh das es dir der geminderte Stolz nicht wert ist das du eingestehst das du mit der Inkompetenz in diesem Beitrag die Netiquette bereits mit Füssen getreten hast? Du hättest dein Posting einfach mal überdenken und korrigieren sollen.
 
@Chuck: Ich amüsiere mich köstlich wie Du dich in deinen Beiträgen um belanglose Kleinigkeiten ereiferst.
 
@swissboy: Da du deinen gravierenden Fehler (o5::re:1 [Es ist wohl etwas früh für solche Detailfragen.] den du auf die News schiebst was natürlich totaler Blödsinn ist weil du einfach nicht verstehen kannst was Portierung bedeutet.) scheinbar nicht einsehen kannst und lieber ausweichst seh ich das als Zustimmung deinerseits an. Vielleicht wirst du ja noch einsichtig und kommst von deinem Spielzeug Ross. Das Thema ist beendet... viel Spass beim einsichtig werden.
 
Und die Moral von der Geschichte: Viel Adrenalinverbrauch um nichts! :-)
 
Wow, diese News freut mich, es ist eines der besten Mailprogramme überhaupt. Ein potenzieller Kandidat um Thunderbird bei mir abzulösen. Auf diese Windowsumsetzung habe ich lang gewartet, bin gespannt und ziemlich optimistisch. :)
[Edit]Hab die Quelle zur News gefunden.
 
@Koopatrooper: Quelle - http://nat.org/2005/january/
 
@xylen Danke für die Quelle. :)
 
Was mir an Evolution nicht so gefällt ist, dass es GTKHTML verwendet zum Anzeigen und Schreiben von Mails. Da gibt's eine Reihe von Problemen. 1.) GTKHTML unterstützt kein CSS, so dass CSS-HTML-Mail ohne Formatierung dargestellt werden. 2.) Beim antworten von HTML-Mails als Text-Mail ist es nicht möglich ordentlich zu quoten, wenn die HTML-Mail Tabellen enthielt (Incredimail). Die sollten das GTKHTML gegen Gecko austauschen, aber das ist nur meine Meinung...
 
@yagee: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Evolution jemals von GTKHTML auf Gecko umgestellt wird, weil gerade erst das genaue Gegenteil vollzogen wurde. Gecko ist sehr gut, aber auch sehr groß, zu groß für eine Anwendung wie Evolution, die an sich schon sehr groß ist. Die Prioritäten dieses Produkts liegen mit Sicherheit nicht bei der Unterstützung von CSS-Mails, sondern schon eher bei der Exchange-Anbindung.
 
Die Übernahme von SUSE etc. durch Novell wird mir immer symphatischer, Yast und der Ximian-Connector unterliegen seit dem der GPL und die SUSE Linux Distributionen landen nach einer Weile auf dem FTP-Server zum kostenlosen Download (siehe Winfuture News, Suse 9.2 Pro steht zum Download bereit). Und jetzt eine geplante Portierung von Evolution nach Windows. Weiter so, Novell.
 
Eines verstehe ich nicht: Gerade GIMP ist doch eigentlich nicht sehr gut auf Windows portiert worden, da es mit seinen X-Fenstern auf dem Desktop für die meisten Windows-User ein Graus ist. Warum soll es nun hier plötzlich als positives Beispiel dienen?
 
@swissboy: Wo ist GIMP schlecht für Windows realisiert worden? Es läuft 1a unter Windows. Und gerade die Fenster sind sehr praktisch. Es ist einfach nur ein anderes Konzept und als potentieller Nutzer von GIMP unter FreeBSD und GNU/Linux bin ich froh das GIMP so nach Windows portiert wurde wie es geschen ist. Ich kenne ehrlich gesagt sehr wenige Windows Nutzer die mit GIMP wirklich Probleme haben, und die die es hatten hatten nur Startschwierigkeiten wo sich das ebenfalls erledigt hat. GIMP ist ein Musterbeispiel. Und... keine Sorge... für die kleinen Dummerchen unter den Windows Nutzern die zu nichts zu gebrauchen sind und die mit jedem Fenster überfordert sind... Evolution hat eine einheitliche Oberfläche...
 
@swissboy: Für mich kommt Gimp gleich nach Photoshop und weit vor Paintshop Pro
 
@Chuck: Das GIMP unter Windows problemlos läuft will ich nicht bestreiten. Die Oberfläche mit den X freischwebenden Fenstern verhindert aber meiner Meinung nach ein grössere Verbreitung von GIMP unter Windows. Sie beschränkt sich grösstenteils auf Benutzer wie Du, die von FreeBSD oder GNU/Linux herkommen und GIMP von daher schon kennen. @clickfish: Es geht mir hier nicht um die Leistungsfähigkeit von GIMP, sondern lediglich um die Integration in Windows, die nicht im geringsten "Windows like" ist.
 
@swissboy: Seit Version 2.x sind es nicht mehr sehr viele freischwebene Fenster, es besteht zusätzlich auch die Möglichkeit Fenster an einem Fenster anzudocken. Das lässt sich hier aber schelcht beschreiben. Auch die Öffnen und Speichern Dialoge wurden in Version 2.2x überarbeitet und vereinfacht. Ich empfinde die Windows Portierung als gelungen. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit kommt man mit GIMP gut zurecht, eines der besten Bildbearbeitungsprogramme überhaupt, dass sich vor Größen wie Photoshop nicht verstecken muß.
 
@swissboy: Ich kenne wie gesagt genug reine Windows Nutzer die GIMP Nutzen. Die Probleme waren wirklich nur Umstellungsschwierigkeiten. Wer die nicht in Kauf nimmt hat auch kein Interesse an der Software. Alle anderen passen sich schnell an das neue Konzept an das nicht zwingend schlechter ist als ein festes Fenster. Wer nicht will der hat schon oder wie heisst es so schön.
 
@All: Ich glaube wir können die Diskussion hier beenden. Ich glaube es haben inzwischen alle verstanden in welche Richtung meine Bedenken gingen. Ich wollte ja GIMP auch nicht schlecht machen. Lassen wir uns überraschen wie Tor Lillqvist das mit "Evolution" löst.
 
@swissboy: Nein, es haben nicht alle verstanden, in welche Richtung Deine Bedenken gehen und deshalb möchte ich die Diskussion hier auch nicht beenden. GIMP verhält sich unter Windows genau wie unter Linux, nämlich unter beiden Systemen sehr ungewohnt mit vielen freischwebenden Fenstern. Evolution wird sich unter Windows genau wie unter Linux verhalten, nämlich ganz gewohnt mit einem einzigen Fenster. Es ist sehr schade, dass Du gar nicht weißt, wie Evolution überhaupt gestrickt ist und es ist ebenfalls sehr schade, dass Du gar nicht weißt, dass GIMP auch unter Linux ein ungewohntes Verhalten hat, aber seit diversen Äußerungen über KDE und andere Dinge, die - vorsichtig ausgedrückt - nicht gerade von einem überwältigenden Kenntnisstand gekrönt waren, ist das leider nicht mehr verwunderlich.
 
@installer. Das Fensterverhalten ist auch unter Linux ungewöhnlich, das stimmt. darum wurde es in einer neueren Version auch etwas vereinfacht. Allerdings glaube ich das swissboys Bedenken eher in Richtung Professionalität gehen. Die meisten Windows Programme sind sehr einfach zu bedienen, die meisten Anwender kommen sofort damit klar, ich schätze swissboys Bedenken gehen eher in die Richtung, dass Programme unter Linux nicht ganz so einfach zu bedienen sind, das ist zwar nicht der Fall, allerdings verstehe ich diese Bedenken, wenn man selbst nicht viel mit Linux arbeitet, da man unter Linux etwas mehr Know-How mitbringen muß, als unter Windows. Das du auch mal daneben liegen kannst, kannst du im Kommentar zur Avant Browser News lesen. :) Ich schließe mich swissboy an, das ist die News zu Evolution, nicht zu Gimp, daher sollten wir die Disskusion beenden. :)
 
@installer: Wenn Du es nicht verstanden hast um was es mir ging kann ich leider auch nichts dafür. Ich werde die Diskussuion trotzdem hier abbrechen und schon gar nicht auf KDE und Gott und die Welt ausweiten. Vielleicht hast Du auch bemerkt das ein Teils meines ersten Kommentars (in dem übrigens Evolution mit keinem Wort erwähnt war) als Frage gestellt war und ich diese Frage als mit Chuck, clickfish und Koopatrooper ausdiskutiert betrachte.
 
@installer: Full ACK, und deswegen kann man die Diskussion dann doch beenden da man Leuten die davon keine Ahnung oder mangelnde Erfahrung haben auch nichts anderes erzählen da sie es eh nicht nachvollziehen könnten. ICh muss für mich sagen dass ich Photoshop in der Bedienung total ungewöhnlich und unpraktisch finde. Ich mag die freien Fenster bei Gimp weil sie mehr Arbeitsfläche bieten was mir das Arbeiten deutlich vereinfacht. Ich würde GIMP treten wenn die dieses Layout ändern würden.
 
Endlich :D. Endlich ein kostenloser client mit syncml UNterstützung *freu*
 
also wenn ich viele Mails gleichzeitig öffne in Outlook express, dann habe ich soviele Fenster wie GIMP, aber ich kann dann noch immer keine Bilder bearbeiten. Also ist es schlecht portiert. So und gut jetzt!
 
Kann jemand obrigen Post bitte löschen. Sowas ist nur peinlich.
 
endlich ist es soweit. ich kenne evolution seit der version 1.2.2 und seit dem wünsche ich mir eine version für windows. ich danke dir lieber gott *gg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles