Windows ohne Media Player kommt morgen

Windows Nachdem das EU-Gericht entschieden hat, dass Microsoft seine Monopolstellung missbraucht hat (wir berichteten), hat der Konzern angekündigt, im Januar 2005 eine Windows Version ohne Media Player zu veröffentlichen. Damit will man die Forderungen der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt müssen nur noch IE und Outlook raus.
Weiß jemand, ob man seine Version gegen diese neue austauschen kann?
 
@Ronin: Das mit IE und Outlook kannst Du vergessen. Alle Anstrengungen in diese Richtung sind im Sande verlaufen. Dieses Thema dürfte erledigt sein.
 
der reinste schwachsinn.. jeder,den wmp nich mag, soll halt auf die paar mb verzichten und nich rumpiensen..meine güte...oder die ganzen 'pro´s' gleich auf linux.. "is doch eh besser" lol
 
@He4db4nger: "Die ganzen Programme bei Linux" - Linux wird auch nicht verkauft,, jeder kann es sich kostenlos herunterladen. Verkauft werden nur die Cd-roms, der Kundendienst und die Handbücher.
 
@He4db4nger: Geklagt haben nicht Leute, die den Windows Media Player "nicht mögen", sondern Unternehmen, die durch die Präsenz des Windows Media Player auf jedem PC in ihrer Existenz bedroht sind. Aber das weißt Du leider nicht, weil Du Dich nicht informiert hast - schade.
 
ich dachte ms wollte einen eigenen, 'richtigen' mediaplayer schreiben?? weil ganz ohne ist ja auch ein bisschen schwachsinnig.. schließlich lässt sich der windows mp ja einfach durch einen anderen (mpc) ersetzen.
 
@cynric: wird der MPC überhaupt noch weiterentwickelt? Seit einem dreiviertel Jahr tut sich da nichts mehr.
 
wo is nun der sinn??? man hat keinen wmp mehr...super man kann auch so jeden anderen player nutzen sodass der gar nicht mehr startet... aber nööö muss man halt nochma nen paar tausend cds pressen................. wer programme nicht mag..soll sie nicht benutzen..so einfach ist das
 
@flixs: Nein, so einfach ist das nicht. Die bloße Präsenz des Windows Media Player auf jedem PC hat den Markt bereits verzerrt. Dieser Tatsache hat das Gericht Rechnung getragen. Wer sich wie der Hersteller dieses Produktes nicht an die Gesetze hält, wird eben hart bestraft, so einfach ist das.
 
Finde ich gut das MS dieses Windows nicht billiger macht. Weil der Windows Media Player ja sowieso Freeware ist. Macht für mich aktraktivier, überlegs vll sogar zukaufen.

Greets Daniel
 
@dancle00001: Wie kommst du darauf, dass der Media Player Freeware ist? Du hast ihn mit Windows mitgekauft. Mag sein das Updates kostenlos angeboten werden, aber von Freeware kann man hier nicht sprechen.
 
Es war vielleicht etwas vor eurer Zeit, aber seht euch mal an, was aus Netscape wurde, als MS anfing den IE mit Windows zu bundeln.
 
@Ronin: Netscape war am Niedergang seines Produkts selber schuld. Nach den 4.7x Versionen war Netscape (leider) nur noch Müll und nicht mehr zu gebrauchen. Da musste Microsoft nicht einmal mehr aktiv etwas dazutun. Ich war übrigens mal überzeugter Netscape-Benutzer (Betonung auf "war mal").
 
@swissboy: Eine sehr "interessante" Einschätzung, die das Gericht Gott sei Dank nicht teilt und eine Entscheidung getroffen hat, die das eine oder andere Unternehmen vor der Vernichtung durch Microsoft bewahren könnte.
 
@installer: Hallo, im Gerichtsurteil ging es lediglich um die WMP Integration, nicht um irgenwelche uralten IE gegen Netscape Auseinandersetungen.
 
@swissboy, das ist so nicht richtig, MS hat den Start des Browsergeschäftes verschlafen, Netscape war Nummer eins, erst mit der Integration des IE in Windows sind die Marktanteile nach unten gegangen. Das war nicht die Schuld von Netscape, von Version 6.0 und die systematische Zerstörung durch AOL Jahre später sprechen wir hier nicht, da die Marktanteile seit der Integration des IE in Windows gesunken sind.
 
@Koopatrooper: Meiner Meinung nach war aber Netscape (bzw. AOL) trotzdem vollkommen allein verantwortlich für den Verlust ihrer Stellung im Browsermarkt. Das hat nicht viel mit der Integration des IE in Windows zu tun, die übrigens schon vorher da war (NT 4.0 mit IE 3.0).
 
das mit netscape solten alle anderen als ansporn nehmen um besser zu werden
 
@Ronin: Danke. Scheinbar haben die meisten Leute hier nicht mehr ganz im Kopf, wie es sich mit Monopolen verhält. Erst Allein - Dann Teuer und später Schlecht - weil kein Zwang vom Wettbewerb mehr. Wenn es nur Aldi gäbe, würde dort Button €7,20 kosten. Aber Kurzsichtigkeit scheint ja verbreitet zu sein. Das hat alles garnix mit der Qualität des WMP zu tun, die will ich garnett schlecht reden ...
 
@swissboy

Mit nLite geht das sehr schon, den IE und Outlook Raußschmeißen
 
@flo01: Würde nie machen, da inbesondere der IE so tief im System integriert ist das diese Lösung nie eine sauber Lösung sein kann (d.h. das der IE nicht sauber entfernt ist). Noch ein kleiner Tipp: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht.
 
man kann immernoch audio video sachen abspieln...und zwar damit C:\WINDOWS\system32\mplay32.exe :) aber prinzipiell halte ich das auch für blödsinn das multimedia OS abzuspecken nur weils einigen nicht passt.
 
@bond7: Diese Leute, die Du da als "einige" bezeichnest, sind durch die Verfassung legitimierte Richter und dazu beauftragt, für Gerechtigkeit zu sorgen.
 
wenn dann windows irgendwann mal schlecht wird werden die leute schon noch früh genug umsteigen.. (ich benutz xp seit 3 jahren ohne auch nur einen bluescreen oder sonst irgendnen Fehler gehabt zu haben..)
 
Der Vorteil von einem fix eingebundenen Media-Player und IE sind,
dass ein Programmierer diese fest in sein Programm einbinden kann. Meine Vorstellung software zu entwickeln und acht drauf zugeben, ob es jetzt ein IE, Firefox, ggf. Opera ... ist

Dadurch kann man auch Anwendungen klein halten, da eben vieles von Hause aus dabei ist.
 
@kochma: Die standards sollten nicht von den Firmen bestimmt werden. HTML z.B. hat gewisse standards, die der IE nicht versteht, genauso wie CSS 2.0. Bevor die irgendwelchen Schnickschnack einbauen, sollten sie mal machen, dass die grundlagen vom Browser umgesetzt werden können.

Im Bezug auf den Media Player ist deine Argumentation sowieso schwachsinnig, denn ein normaler Film kann fast jeder Media Player wiedergeben, wozu also einen eingebetteten Player? (OK, das Windows Media Video Format kann sonst glaube ich keiner, aber auch nur, weil Microsoft das nicht zuläst oder imense Summen dafür verlangt.)
 
@kochma: genau das meinte ich
 
@kochma: Das stimmt nicht ganz. Es geht dabei nicht darum ob es ein anderer Player kann, sondern es geht darum dass dein Programm auf den Player über die api zugreifen kann. Dafür muß man wissen was auf dem System ist und keiner hat lust darauf, dies für 10 unterschiedliche Player zu programmieren.
 
unglaublich diese EU, unglaublich
und so langsam...
Im Moment gräbt MS den Virenscanner und Spybot-Herstellern das Wasser ab, Media Center ebenso, überhaupt lässt MS immer schön Software bauen und sobald was erfolgreich wird, baunse auch was in der Richtung. Aber ausgerechnet so Basis-Sachen wie ein Darstellungsmöglichkeit für Videos rauszunehmen, oje, was ist jetzt mit der ganzen Software, die den WMP integriert hat und ansteuert?
 
@Tivion: MS gräbt keinen was ab, das haben die AV-hersteller selbst schon bestätigt.
 
@bond7: MS gräbt sehr wohl jemandem das Wasser ab, das hat das Gericht durch diese verbindliche Entscheidung bestätigt.
 
@Installer: bei antivirus software wirds aber nicht dazu kommen, das wurde vorher schon bedacht und die AV-hersteller hatten die gleiche einschätzung schon betont.
 
So ist das eben, wenn es nur noch um Macht und Politik geht. Von den Entscheidungsträgern dürfte ohnehin kaum jemand seinen PC bedienen können. Mich stört der MediaPlayer überhaupt nicht da ich eher ein Komplettsystem bevorzuge. Außerdem bietet XP genug Möglichkeiten alle ungeliebten Tools zu entfernen. Besser wäre sogar, wenn MS noch einen Virenscanner im System intergrieren würde. Doch dann würden die Wettbewerbshüter vermutlich vollkommen durchdrehen und MS am liebsten vom Markt verdrängen. Somit werden wir immer weitere Zusatzsoftware kaufen müssen um neben dem BS noch andere Möglichkeiten zu nutzen. Ich denke, die Option, dass Zusatztools manuell entfernt werden können, muss als Auflage für Betriebssysteme ausreichen. Alles andere behindert auch die Innovation der Entwicklung von BS incl. des heutigen Umfeldes. Wer bessere Tools bringt wird diese auch vermarkten können - wer nicht ... Nun, das ist eben freie Marktwirtschaft - und niemand muss MS nehmen! Für mich gibt es hier aber keine Alternative, die entsprechend zu handeln ist.
 
@LutzR: Man merkt sehr deutlich, dass Du nicht den geringsten Plan hast, was Marktwirtschaft überhaupt bedeutet. Ein Markt funktioniert nur, solange es keinen Monopolisten gibt. Sobald ein Wettbewerber zum Monopolisten aufsteigt, greift der Staat vorsichtig ein. Und wenn vorsichtige Eingriffe nicht ausreichen, dann wird die Sache eben härter angegangen und kann auch richtig teuer werden. Was Du forderst, hat nichts mit Marktwirtschaft zu tun, sondern mit dem wilden Westen. Europa ist kein wilder Westen, sondern ein Rechtsstaat.
 
@swissboy

Dann hast du keine Ahnung von Nlite
 
@flo01: und du bist ein totalverweigerer, warum klickst du nicht auf den blauen pfeil für deine replays?
 
@flo01: Das geht wohl zu weit am Thema vorbei um das hier auszudiskutieren. Wenn Du damit glücklich bist mach es. Ich würde es niemandem empfehlen. P.S.: Dafür hast Du keine Ahnung von der Antwortfunktion hier. :-)
 
@swissboy ich kann flo01: nur zustimmen. ich hatte bis jetzt noch keine probleme mit nlite. und ausprobierne kostet ja nichts :).

Ich denke nicht das die entfernung irgendwelche probleme verursacht hat. eher Vorteile. windows ist schneller beim booten :).
 
@flo01&sebastian2: Das Problem ist das trotzdem X Dateien vom IE auf dem System bleiben (müssen), das sonst dein System nicht mehr (sauber) laufen würde. Diese werden dann allerdings bei allfälligen Sicherheitsupdates nicht mehr als solche erkannt, da der IE nicht mehr komplett installiert ist und stellen damit ein potentielles Sicherheitsrisiko dar. Das Problem ist wesentlich komplexer als Du denkst, da manche IE-Dateien auch vom System benutzt werden und daher nicht entfernt werden dürfen bzw. können. nLite mag ein gutes Tool für viel Dinge sein, aber die IE-Entfernung ist nicht viel mehr als Augenwischerei und daher nicht empfehlenswert.
 
so ist es...der stinknormale "arbeitsplatz-explorer" nutzt auch die komponenten.
 
Dieser Schritt ist vollkommen Sinnlos die neue XP Version ohne MP wird gnadenlos im Laden liegen bleiben!
Wenn ich ein MultimediaOS kaufe will ich auch CDs abspielen können.
Und schaut euch dochmal an wie es auf dem Mart aussieht.
Firefox verbreitet sich wie der Wind und hat anch vielen Umfragen wie z.B. auch hier dem IE den Rang abgelaufen bzw. ist dabei und Winamp findet man auch auf fast jedem PC!
Es bleibt jedem selbst überlassen, ob man Software nutzt oder nciht!
Ich nutze wender den IE noch MP und die beschwären sich nicht drüber!
Außerdem ist bei den meisten Linux distributionen sowie bei eigentlich allen anderen Betriebssystemen auch schon ein vorinstallierter MediaPlayer bei.
 
@2-hot-4-tv: Richtig, dieser Schritt ist vollkommen sinnlos. Ausser ein paar Microsoft-Paranoiden (von denen sich hier auch ein paar herumtummeln) wird sich wohl kaum jemand diese Version kaufen (man spart ja nicht einmal Geld dabei). Sie dient letztendlich einzig dazu dem EU Entscheid Genüge zu tun.
 
@2-hot-4-tv: Auch wenn du die Komponenten nicht nutzt, dennoch sind sie auf deinem System installiert und anfällig für Sicherheitslücken. Also, wenn du sie nicht nutzt, wozu müssen sie dann überhaupt installiert sein? Bringt in deiner Argumentation nur zusätzliche Sicherheitsrisiken mit sich. Ich find den Grundgedanken nicht verkehrt. Wenn jemand den WMP haben will, kann er ihn sich jederzeit nachinstallieren. Aber so vorinstallierte Komponenten bringen schon einen Wettberwerbsvorteil mit sich - wie man am IE zweifelsfrei sehen kann. Die Leute haben den von anfang an auf dem Rechner und nutzen ihn... Viele Internet-User wissen gar nicht mal das es außer dem IE noch andere Browser gibt. Das ist nunmal so gesehen eine Ausnutzung des Monopols. Und auch wenn es nur "Kleinkram" ist mit dem WMP - irgendwo muss man mal anfangen MS zu zeigen das es so nicht geht.
 
@GHLing: wäre linux als OS marktführer , würde man nicht so ein theater veranstalten...oder ?! vielleicht können andere browserhersteller nur schlecht für ihre produkte werben ? marktanteile durch gerichtsbeschlüsse bekommen versucht derzeit schon ein anderer und wird auch scheitern ! (der der gegen linux klagt)
 
@2-hot-4-tv: Nur Microsoft hat ein Monopol, also muss auch nur Microsoft Auflagen erfüllen. @swissboy: Du kannst die Richter gerne weiterhin als "Microsoft-Paranoide" verunglimpfen, das ändert nichts daran, dass sie entscheiden und Du nicht. Der Schritt ist nicht sinnlos, sondern notwendig, um den durch das illegale Verhalten Microsofts verzerrten Markt geradezubiegen. Diese Version ohne den Media Player wird sicherlich gerne von Unternehmen und Behörden gekauft werden, wo die Mitarbeiter überhaupt keinen Multimediakonsum praktizieren sollen und der Media Player somit lediglich ein Sicherheitsloch darstellt. @bond7: Zusammenhangloses Gewäsch.
 
@Installer: http://www.winfuture.de/netiquette.html !
 
@installer: Ich habe die Richter nirgends als "Microsoft-Paranoide" verunglimpft, dies eine reine eine Unterstellung deinerseits. Was Behörden und Unternehmen betrifft: Da gibt es ganz andere Möglicheiten das zu unterbinden. Ausserdem wird es wohl lediglich eine Home Edition ohne WMP geben. Microsoft wurde lediglich dazu verknurrt "auch eine Version ohne Windows Media Player anzubieten".
 
Was mich ja mal interessieren würde: Wie sieht die Verpackung der beschnittenen Version aus? Wird es die nur als Update- und Vollversion geben oder auch als DSP?

Ich bleibe bei meinem gekaufen Windows XP Pro SP1 SSL (jetzt natürlich mit SP2). Der WMP 10 gefällt mir und ich finde es nur richtig, dass Microsoft ein Komplettsystem liefern will.
 
@ukroell: Ich könnte mir vorstellen das da lediglich ein Kleber oder zusätzlicher Aufdruck drauf ist "ohne Windows Media Player". Ausserdem denke ich wird es wohl nur eine solche Version von der Home Edition geben, denn damit wir ja dem EU Entscheid Genüge getan. Dies sind allerdings nur Vermutungen meinerseits. Hat jemand zuverlässige Quellen was diese Fragen betrifft?
 
Hmm...
Irgendwie meinermeinung nach total blöd denn wie man weiß kann man den WMP kostenlos downloaden also wieso macht man sowas???
Oder habe ich was verpasst?!
 
@InXs: Aufgrund eines EU Gerichtsentscheids: http://www.winfuture.de/news,18189.html
 
Ich verstehs auch net so ganz was das soll. Der WMP ist doch als Standard-Player ganz in Ordnung. Es gibt Leute, die wollen nen OS das alles oder so viel wie möglich von Haus aus kann. Die wollen einfach net lange im Internet suchen und Player für Player ausprobieren...Windows installieren und gut ist. Und wem nach der Installation der Player net gut genug ist oder Funktionen fehlen, der kann doch immer noch nach Alternativen suchen. Was kommt als nächstes dran? Internet Explorer? Windows Explorer? Paint?, Notpad? Also ich finds albern. Unter Monopol versteh ich auch was anders, sorry.
 
@The Sidewinder: Da muss ich dir Recht geben. Ich halte dass auch für Schwachsinn, dass die EU wegen des Media Players geklagt hat, denn dass ist ein anständiges Programm und wer meckert kann ja auch was anderes nutzen. Ich bin mal gespannt, was die Zukunft so bringt, es wäre schließlich nicht schlecht, wenn MS die AntiViren-Software und die AntiSpy-Software integrieren würde. Dass wird, wie ich glaube erst mit Longhorn der Fall sein, wenn überhaupt.
 
@The Sidewinder: Dem kann ich so nicht ganz zustimmen - Klar, es ist praktisch und es gibt Leute, die das erwarten. Aber seh mal die andere Seite: Es gibt Unternehmen, die verkaufen Media Player. Da Ms einem aber von anfang an den WMP aufdrückt kommen viele gar nicht auf die Idee sich nach Alternativen umzusehen. Von daher ist das so gesehen eine Ausnutzung des Monopols von Microsoft. Sie hindern die Konkurenz daran, ihre Produkte zu verkaufen, indem sie unerfahrenen Usern automatisch ihr Produkt aufzwingen. Ich kenne genug die diese Windows Standard-Programme nutzen und gar nicht auf die Idee kommen es könnte noch andere geben, weil die eben von Anfang an dabei ist.
Und irgendwo muss man mal anfangen gegen solche Monopol-Ausnutzung vorzugehen. Wenn einer den WMP haben will kann er sich den auch im nachhinein installieren.
 
@GHLing: auch hier gilt, marktanteile durch gerichtsbeschlüsse erwirken wird beim endverbraucher kein postives echo hervorrufen.
 
@The Sidewinder: Als nächstes kommt das dran, wogegen geklagt wird. Gegen Notepad hat keiner geklagt, also gibt es dazu auch kein Verfahren - wo kein Kläger, da kein Richter. @bond7: Der Einwand, die anderen sollen doch bitte besser für ihre Produkte werben, in allen Ehren, aber um genau die Werbung drückt sich Microsoft doch mit der Integration. Die anderen müssen Geld für Werbung ausgeben und Microsoft muss das nicht, weil Windows wegen der Knebelverträge mit den Hardwareherstellern sowieso auf jedem PC installiert ist. Das ist ungerecht und wurde somit zu Recht von den Richtern abgestraft.
 
@Installer: knebel hin oder her...vielleicht will ja der endverbraucher ein Windows auf einwm vorinstallierten rechner haben und linux-installierte PCs konnten sich eben nicht durchsetzen.
 
so, keine lust alles da oben zu lesen. frage: kann ich dann mein jetziges windoof gegen son neues tauschen? kostenfrei? schnell? zuverlässig? :D
 
@3l*b4rt0: Wohl kaum, Microsoft wurde lediglich dazu verknurrt "auch eine Version ohne Windows Media Player anzubieten". Mit Umtauschen ist wohl nichts.
 
@swissbot: thx :-)
 
Zitat: Da Microsoft für die Kunden dadurch einen Nachteil sieht (weniger Funktionen für das gleiche Geld), wird man die neue Version sehr konservativ vermarkten. Zitatende: Na wenn ich ein Produkt mit weniger Funktionen für den selben Preis verkaufe, muss ich mich nicht über Umsatzeinbrüche wundern. MS denkt da etwas sehr konservativ resp. kontraproduktiv. Oder?
 
@peterle: es soll bei dieser windows version garkein umsatz erwartet werden.
 
@peterle: MS will mit dieser Version keinen Umsatz machen. MS wurde gezwungen :).
 
@peterle: wurde aber auch mal zeit
 
@peterle: Wieso sollte MS den Preis ändern? Der WMP ist Freeware.
 
@bond7 und sebastian2: Aber verkaufen tun sie es ja trtz allem. Nebenbei, das Zitat hab ich aus dem Newsteil, oben in diesem Beitrag. :) Aber ohne jetzt einen "MS ist eh schei***-post" zu schreiben, wurde es wirklich mal Zeit das die nen Dämpfer kriegen. Wobei ich glaube, das wird irgendwo bei der Preispolitik mit einkalkuliert, um genug Rücklagen für solche Spielchen zu haben. Oder MS lernt nun endlich mal. Wer weiss, wer weiss. ...
 
@TiKu: Der Windows Media Player ist *keine* Freeware. Er ist "querfinanziert", das nennt man auch "Preisdumping". Du hast ja nicht einmal die Lizenzbestimmungen Deines Windows Media Players gelesen, so dass Du nicht weißt, dass der Windows Media Player *keine* Freeware ist, wie willst Du denn dann ernsthaft an dieser Diskussion teilnehmen?
 
@installer: Ich nutze den WMP nicht, deshalb brauche ich auch dessen Lizenzbestimmungen nicht lesen.
 
@installer/TiKu: In Ordnung, einigen wir uns doch auf "für den Endbenutzer kostenlose Software". :-)
 
ich mag den wmp und möchte ihn nicht missen. auch in zukunft werde ich win versionen mit player kaufen
 
ich kenne da noch so einiges was raus sollte *g* wie wärs mit einer version ohne outlook express, IE, WMP.......... einfach all das zeugs raus :-D wäre cool
 
@amorosicky: Das mit IE und Outlook kannst Du vergessen. Alle Anstrengungen in diese Richtung sind im Sande verlaufen. Dieses Thema dürfte erledigt sein.
 
@amorosicky: Genau, wäre doch cool, wenn man ein OS kauft, das nix kann. Nur ein wenig unpraktisch.
 
also mal ehrlich, so sehr man M$ manchmal auch verfluchen mag. stellt man sich etwa Freenet vor, die zu jedem Anschluss das passende SiP Telefon mitliefern würden, kostenlos versteht sich. nun würde ein gericht entscheiden, dass alle anderen anbieter einen nachteil haben und ich ab jetzt doch bitte für mein wohlgemerkt immernoch gleichteuren tarif kein telefon mehr bekomme, ich mir also statt dessen noch eins kaufen müsste. Was bitte also soll der Scheiss? Fühlen sich nicht auch Firewall anbieter durch die integrierte Firewall benachteiligt oder etwa Brennprogramm anbieter, weil M$ das mitliefert? Da wird von Linux geredet und geschwärmt das alles "for free" ist und hier jammert man. ich versteh die welt nicht mehr...
 
das einzigst positive was ich darin seh, ist dass die anbieter von stream inhalten (tv oder radio) sich jetzt gedanken machen müssen und mehr als nur ein format anbieten müssen. nicht nur windows media sondern auch real *kotz* und apple quicktime.
der prozess nützt vor allem real was. der user wird dann halt von dem schrottigem real player genervt der auch werbung einblendet, (real meldungscenter *lol*).

auch benutzer anderer betriebssysteme können sich freuen, weil die anbieter von stream-content gezwungen werden mehr formate anzubieten (schon mal einen windows media player unter linux gesehn? da gibts nur real mit helix.). obwohl kennt jemand einen solchen anbieter der NUR windows media files als stream anbietet? bei amazon gibt es real streams, bei tagesschau.de real und windows media,....

aber diese special edition ohne media-player gibts ja sowieso nirgends zu kaufen geben! wer kauft denn sowas schon außer als fehlkauf oder weil letztes produkt im geschäft und man ist gezwungen zu kaufen? diese version wird sicher ein absoluter-flop, deshalb ist der effekt dadurch gleich null, jeder hat sowieso die volle xp version mit wmp!

in ein paar monaten, jahren wird niemand mehr wissen dass auch eine solche version zu kaufen gibt! wenn schon dann verteilt sich solche ms-versionen illegal über tauschbörsen, da könnte schon interesse sein, weil sich diese leute meist auch wirklich gut auskennen, und genau wissen was sie wollen.
 
Windows XP - Non-Media Edition
 
Wenn man bedenkt, daß hunderte hochbezahlte Juristen und €uro-Bürokraten (diese auch noch von unseren Steuergeldern) Jahre mit dem Vorgang beschäftigt waren, kann man auf das Resultat doch richtig stolz sein.
 
@z@pp@: Tja, wenigstens haben sie was getan (fürs Geld)... und was wäre die Welt ohne Gesetze? Anarchie der Starken, nehme ich an.
 
"Der Berg hat eine Maus geboren" (Sprichwort)
 
@z@pp@: Das Steuergeld, das in dieses Verfahren geflossen ist, ist eine hervorragend angelegte Zukunftsinvestition, weil erstens im Gegenzug eine halbe Milliarde Euro Bußgeld zurückgeflossen ist und zweitens der Monopolist Microsoft nach diesem Dämpfer möglicherweise davon absehen wird, weitere Produkte in Form der Koppelung an das Windows-Betriebssystem illegal in den Markt zu pressen, was das eine oder andere Unternehmen in Zukunft vor der Vernichtung durch Microsoft bewahren könnte.
 
also ich bin ja manchmal nicht der Hellste. Aber wie spiele ich dann meine Audio oder Video Daten ab, wenn kein Player mehr zur Verfügung steht? Hier wird mir ja Quasi der Kauf eines Players, ob nun WMP oder der eines Drittanbieters, aufgewzungen!
 
@niecheck: Du muss nichts zusätzlich kaufen. Du kannst z.B. den Windows Media Player kostenlos nachinstallieren. :-)
 
@niecheck: Nein. Du kannst den wmp ja weiterhin kostenlos runterladen und installieren (oder auch einen anderen Player). Also zum "Kauf" wirst du sicher nicht gezwungen. Höchstens zum Download von ein paar Mb.
 
@swissboy: Ach Ja - siehste! Ich hatte in harten Tag, Sorry für die blöde Frage. :-)
 
Mensch Mensch Mensch... das ist hier wie bei der kleinen Ameise, die kurz vom Weg abkommt und dann nicht mehr weiss was sie machen soll und Panikatacken bekommt... Ja nun, wie spiele ich nun meine Musik/Videos ab?? Oh Giott, so weit isses schon. Gut das MS früh genug damit anfängt das Teil weg zu lassen, dann haben die MS-User genug Zeit zum Umdenken und entdecken vielleicht die große weite Welt der Mediaplayer.... wie sagt man so schön? "Entdecke die Möglichkeiten" ,-)
 
Laut EU-Urteil können OEMs jetzt auch andere Media Player auf den Rechnern vorinstallieren. Theoretisch können also Rechner mit Real Player, iTunes, WinAmp etc ausgeliefert werden und man könnte auch so seine CDs abspielen. In der Praxis wird das aber kaum passieren, weil es sich niemand mit MS verscherzen will
 
was haben die gegen WMP??? 10. is doch geil...laufen wenigstens meine plugins die ich für mein 10.1 system brauch... mit firewall ebend das nach hause telefonieren abgeschaltet...paa einstellungen geändert..fettig.läuft super O.o
 
wie heisst es so schön?.. man vermisst erst etwas wenn es nicht mehr da ist! :) ich kaufe mir morgen nochmal eine XP Pro Version ohne WMP :D
 
@sM.tron: Bist Du sicher das es nicht nur eine Home Edition Version ohne WMP gibt? Microsoft wurde ja lediglich dazu verknurrt "auch eine Version ohne Windows Media Player anzubieten".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles