'Centrino 2' Laptops bereits vor offiziellem Start

Hardware Nachdem Toshiba bereits in der letzten Woche seine neuen Notebookmodelle vorgestellt hatte, die mit der zweiten Generation von Intels Centrino Technologie (Codename "Sonoma") ausgestattet sind, ziehen nun auch andere Hersteller nach. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Centrino 2...? Ist es genauso innovativ wie Centrino 1 oder einfach nur Kommerz-Drang...?
 
@Satan_Gatez: Nein, ist kein KommerzDrang, so wie du es vormuliert hast.
In der Centrino 2 Technologie handelt es sich um neuen Chipsatz (eben den besagtem Intel I915M), der unter anderem PCI-Express-Support und Dual-Channel DDR2 Support biete.
Außerdem bietet die neue Southbridge des neune Chipsatzes unter anderem nun Unterstützung von HD-Audio, SATA, etc..
 
Wann wohl der erste 915M mit für Desktop kommt? Also von Aopen war schon zu erfahren, dass Sie ein Motherboard Names Aopen i915GME herausbringen. Also endlich mit DualChannel DDR und PCI Express :) Dann wird der PentiumM dem Athlon FX die Schuhe ausziehen. Und er braucht noch weniger Strom als bisher. Da DDR2 anstelle von DDR Speicher zum Einsatz kommt. Juheii, das wird ein Fest :)
 
@DieselDandy: Na? Zuviel Pudding im H***? Freust du dich jetzt auf Centrino2, weil du unbedingt alles Neue sofort haben musst, oder hab ich das richtig verstanden, dass du (abgesehen vom Äpfel-Birnen Vergleich) mal wieder in alter Dünnsch**s Manier AMD gegen Intel celebrierst und dich darüber "freust"?? Was hast du bitteschön davon, dass Intel eine Technologie auf den Markt wirft, die besser ist, als (eigentlich nicht) vergleichbare AMD Produkte? Echt, was man hier für Blödsinn lesen darf, das übertrifft jedes Kabaret. Btw, ich schreib das hier gerade von meinem Pentium M, jaja...das ist ein Fest.....ROFL
 
@AleXP:

Na, haben wir den ironischen Unterton übersehen ???
 
@DieselDandy: ....mea culpa, mea maxima culpa.....wie kann man nur das Unsichtbare so offensichtlich übersehen??
 
@AleXp: der pentium M "Dothan" war übertaktet um eineiges schneller als ein FX-51 und das bei weit niedriger wärmeentwicklung. das galt ebenfalls fürs gamen.
schau sonst mal die page an: http://www.gamepc.com/labs/view_content.asp?id=dothangaming&page=4

viel spass :P
 
@DieselDandy: hmm irgendwie vernachläsigen alle die Kosten für ein solches System. DDR2, neues Motherboard mit dem Chipsatz und eine entsprechende CPU liegen wahrscheinlich in Höhen die nie zuvor ein Mensch gesehen hat. Vor allem dann noch mit den extra Grafikchipsätzen und na 2.5 Zoll SATA Platte mit genügend Platz. Unter 2000 Euro geht da gar nix wohl eher 3000 und da liegt nen athlon system ja 3 mal drunter
 
was sind eigentlich genau die unterscheide zum normalen ?
wird nur der chipsatz ausgetauscht, oder gib es auch neue pentium m's die schneller als 2 ghz sind?
 
@tavoc: 2,1 gibts ja nun auch schon etwas länger
 
Super , jetzt wollen wir mal hoffen ob mann die Grafik chips auch auswechsel kann :-)
 
Toll, halte schon den Centrino 1 für Spitze, da wird der 2er wahrscheinlich auch super werden!
 
hmm nun werden die preise fürn 1er fallen *freu* aber da 2er wird wieder sau teuer werden da er ja nun das teure ddr² verwendet dsa "fast" nix bringt....naja wir werden sehen :)
 
Der Speicher wird von Single Channel DDR-333 auf Dual Channel DDR2-533 ungestellt. Das bringt sehr wohl einen geheuren Leistungsschub.
 
@DieselDandy: klinge zwar jetzt wie swissboy aber warum antwortest du nicht direkt indem du auf den baleun pfeil klickst...tzztz....back to topic: weil man dual channel auch ohne weiters mit ddr1 machen kann und man nichtmal da nen extremen boost spürt solange alles über die nothbrige läuft.... da macht es amd besser... (aja bitte keinen krieg hier amd vs intel-> hab beides und hat beides seine guten und schlechten zeiten :) )
 
@DieselDandy: Für einen spürbaren Leistungsschub wird's nicht reichen, dazu ist der DDR2 zu langsam getaktet. Denn DDR2 hat viel höhere Latenzen als DDR1. Der Vorteil von DDR2, die höhere Bandbreite, erfordert einen hohen Speichertakt, um die hohen Latenzen wett machen zu können. Bei DDR2-533 ist der Takt noch zu gering. Erst bei DDR2-600 und höher kommt man in die Bereiche, in denen sich DDR2 lohnt.
 
Na nehmen wir's mal ganz genau:

Centrino1 bietet einen Speichertakt von 166 MHz * 2 (DDR) / CL2 macht 166 Millionen Bit/lane/s => 64 Bit (Single Channel) macht => 10624 Punkte
""
Centrino2 bietet einen Speichertakt von 266 MHz * 2 (DDR) / CL3 macht 177 Millionen Bit/lane/s => 128 bit (Dual Channel) macht => 22656 Punkte
""
Bei Single Channel-Betrieb ist da kein großer Unterschied aber da er jetzt Dual Channel fährt macht es diesen schon.
 
@DieselDandy: Hmmm, ich glaube nicht, dass DualChannel in der Praxis eine Leistungsverdopplung bringt. Ich habe ein nForce2Ultra-Board. Der Unterschied zwischen DualChannel und SingleChannel beträgt bei mir sagenhafte 3%.
 
@TiKu:
Nein, das bringt auch keine Yerdoppelung der Leistung, da der Prozessor ja nicht schneller wird, der schnellste pentiumM zurzeit hat 2100 MHz und der neue Schnellste wird 2133 MHz mit sich bringen. ich rechne auch nur mit 2400 MHz bis zum Ende des Jahres. Das dein NForce2 Ultra mit Dual Channel nicht mehr Leistung bringt liegt an der CPU-Anbindung des Athlon - der ist nicht für DualChannel ausgelegt daher macht sich das nur im Rest des Systems bemerkbar. Das DualChannel sehr viel bringt haben der Athlon 64 So939 im Vergleich zum So754. Der Unterschied der beiden Athleten liegt lediglich in der Speicheranbindung und der um 25% schnelleren Anbindung des Gesamt-Systems. Auch der Pentium4 hat gezeigt das DualChannel sehr viel Potenzial freisetzt. Damals wurde der i845D vom i865PE im Massenmarkt verdrängt, weil die Systemleistung um 20% höher lag, bei sonst gleicher Ausstattung. Auch der Athlon64 im Sockel 939 liegt in etw in dieser Region vor dem im 754er-Sockel. Momentan bietet der Athlon64 939 Winchester das meiste für's Geld. Er lässt sich locker von 1800 auf 2400 MHz oder gar höher schrauben, da er wie der Centrino im 90µ-Prozess geätzt wird. Ich empfehle dazu ein solides Board (ASUS A8N-SLI Deluxe) und guten DDR-400/500 Speicher. Dazu noch zwei 6600GT in einer SLI-Config. Und schon hat man einrelativ günstiges aber verdammt schnelles System. Der Centrino könnte es auch bieten, wenn AOpen das i915GME mit einer ähnlichen Ausstattung bringt.
 
Klasse, vor gut 3 Wochen noch nen Toshiba Centrino Laptop gekauft *grml* Hätte ich noch etwas gewartet, aber egal. Dann kommt das zeug halt ins nächste Schlepptop :)
 
@Fallen][Angel: servus - da würde ich mir an Deiner Stelle mal gar keinen Kopf machen ! Bis die neue ( hier vorgestellte ) Technologie mal " rund " läuft dauert`s mal locker noch nen Jahr. Im Leben nicht würde ich mir jetzt schon so ein Teil zulegen !
 
@Fallen][Angel: Und in Ergänzung an meinen Vorredner: Bis die Technik, die du hast in die Jahre kommt, ist diese Technik hier schon lange überholt. :-) (ich meine das im übertragenen Sinne)
 
@Fallen][Angel: hab mir auch gerade nen neues notebook gekauft. sogar erst vor 1 woche. ich hab auch nicht direkt nen 2,1ghz centrino reingepackt. ist halt zu teuer.. und bei den neuen wird es ganauso sein... zumindestens anfangs... und wenn du dir dann dein neues centrino2 notebook kaufst, kommt gerade der centino3 auf den markt... so isses doch immer....
 
wollte mir ein neues maxdata kaufen mit dem 1,8 PM nun warte ich halt doch noch ewas mal schaun was die preise so sagen :D
 
@troja: also man kann gerade so gut mit einem Laptop mit Centrino 1 arbeiten. denke kaum das du den laptop für hard gaming brauchen kannst. und nichtmal dann wird der Centrino 2 viel mehr leistung für den wahrscheinlich einiges höheren preis bringen. ein centrino 1 mit 1.7 - 2.0 ghz machts noch längst.
 
da ich mir gegen ende des jahres einen neuen laptop kaufen will kommt mir das gerade recht, denn bis dahin sind die centrino 2 modelle hoffentlich einigermaßen bezahlbar.
 
mannomann jetzt haben Laptos schon X600 Grakas....wo wird das denn Enden ? Sehe ich auf der nächsten LAN nur noch Laptops ? :-o
 
@Tomato_DeluXe: Gut möglich..... Meine beiden Schätzchen funktionieren zumindest auf 'ner LAN ebensogut wie manche Desktop-Systeme, nur haben sie den Vorteil, dass sie leichter sind. Nein, ich glaube nicht wirklich, dass viele Laptops über kurz oder lang auf LANs zu finden sein werden. Warum? Weil sie nicht für so eine extreme Belastung ausgelegt sind ( okay, vielleicht doch, aber naja, lassen wir das mal ) und zudem die mobilen Komponenten nicht dauerhaft volle Power fahren können. Zudem kann man die nicht so gut und einfach modden wie ein Komplettsystem. Wenn Dateien ausgetauscht werden (bewußt so formuliert), wird die Notebook-HDD der limitierende Faktor sein. Der große Vorteil eines Laptops ist der, dass man weniger zu tragen hat und nicht permanent eine Anbindung an's Stromnetz braucht.
 
@Tomato_DeluXe:

es gibt schon radeon 9700 mobile oder 6800go ist auch mobile und weitere folgen
die sind besser als x600 ^^

@connector2004:

schonmal was von 300GB usb2.0 festplatte gehört, so als anspielung mit schlepptop auf lan ^^ ? löl :P
 
@Tomato_DeluXe: das Problem bei den Laptops ist doch auch die Hitzeent-
wicklung resp. die Kühlung des CPU, Festplatte und der Graphikkarte ?
 
@Tomato_DeluXe: ich hab mein altes notebook immer mit auf lan gehabt... vorher radeon 9000 jetzt ne 9700... das ist leistung genug mit nem 1,6er centrino... dabei hab ich immer meine usb2 160gb platte... da schlepp ich mir keinen wolf und mach mir ärger mit auf und abbauen... und was die belastung angeht: mir doch egal. ich hab 2 jahre pickup garantie, und nach 2jahren gibt es regelmäßig ein neues notebook. wenn meine platte halt mal voll ist hab ich immer noch nen dvd brenner im notebook.
 
wennst zur lan wenig schleppen willst kannst dir genausogut ne
desktop abwandlung der notbooks kaufen sowas in der art gibt es doch auch schon lange
is so ähnlich wie ein laptop aber ohne akku soweit ich informiert bin
wenn geld keine rolle spielt kannst dir ja nen riesigen pc kaufen und lässt ihn dir tragen *g* dann spielt es auch keine rolle *g*
 
@Lord_Darkstone: Nennt sich Barebone.
 
@TiKu: Barebone heißt Knochengerüst. Damit wird jedes PC-Grundsystem bezeichnet. Diese bestehen in der Regel aus Gehäuse, Netzteil und Motherboard. Die Shuttle XPC sind auch Barebones oder das von AOpen für Centrino 1.
 
@DieselDandy: Naja, genau diese Teile wie Shuttle XPC meine ich ja. Hmmm, oder meint Lord_Darkstone vll. TabletPCs?
 
@tiku: nein. er meint diese unnützen 17" notebooks, die teilweise mit raidsystemen ausgerüstet sind und am ende bis zu 6kg auf die waage bringen. das ist ein desktop system im fashingskostüm...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.