Apple Mac-Mini - Der Apple für das kleine Geld

Hardware Ein kleiner Mac fürs kleine Geld - sehen Sie aus der Herstellerbeschreibung: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man eigentlich auf apple pcs linux installieren???
 
@Arkon:
Linux geht natürlich: www.maconlinux.org
aber mit Mac OSX hast du natuerlich schon ein professionelles UNIX, also.
siehe:
http://www.macdevcenter.com/pub/a/mac/2004/11/30/linux.html
 
Hehe, ihr seid ja wirklich schnell! Von der News-Einsendung bis zum Posten sind keine 2 Tage vergangen! :-)
 
@Gigamax: Ja wirklich schlimm, dass das hier keine, zu Bürozeiten besetzte Redaktion ist, sondern Leute, die einen "normalen" Job haben und das in der Freizeit machen - und eben dieser Job auch Nachtdienste etc. enthält - aber wenn denn mal hauptamtliche Kräfte im Jahr 2045 hier sein sollten, klappt das bestimmt auch noch schneller!
 
@Gigamax: Also von langsam kann keine Rede sein .. gestern wurden 2x von mir Posts gelöscht und das relativ schnell .. hast ja richtig Glück das deines nicht gelöscht wurde.

Davon abgesehen finde ich es schon richtig wie maltibrd das schon schreibt .. bei chip , heise etc sitzen halt Leute die dies beruflich machen .. hier ist alles eher privat und deswegen imho schon ok
 
@Gigamax: Besser spät als nie! :-) Finde ich aber nicht schlimm (siehe Kommentar von maltiBRD).
 
@Gigamax: Ich finde WF ist schnell genug im News veröffentlichen! Jedenfalls den meisten anderen Newsseiten weit voraus!
 
das teil ist ein guter einstig in die Mac welt nur frrage ich mich bei der bauhöe ist da jetzt eine Labtop festplatte verbaut oder eine normale ebenso beim ram Labtop Ram oder Normaler Ram das cd laufwerk ist ja wohl slimline
 
@Lippi: Also ich denke dass es sich bei der Festplatte um eine Notebook Festplatte handelt da man im Apple Store das Teil nur mit 40 oder 80 GB HDD bekommt Also spricht das wohl eher für ne Notebook HDD.
 
@Lippi: *löl* Eine Festplatte in einem Notebook/Laptop ist genau das gleiche wie eine Festplatte in einem Desktopgehäuse: Eine Ansammlung von Elektronik mit mind. einer Scheibe auf der magnetisch Daten gespeichert werden können. Ebenso wird bei 95% der heutzutage verkauften Notebooks aus Kostengründen kein speziell optimierter RAM mehr verwendet, sondern genau der gleiche wie in deinem Desktop. BacktoTopic: Ich überlege mir ernsthaft den Imac Mini zu kaufen. Mir gefallen Design und Größe, das betriebsgeräusch soll sehr angenehm sein. Daher käme es für mich in Frage diesen an einen Fernseher anzuschliessen (wenn es auch ein wenig Schade wäre), und als Multimediamaschine zu verwenden. Kennt sich jemand mit der Aufrüstbarkeit aus? Also was kann man nachträglich ohne viel Aufwand austauschen, liegt das schon fest?
 
@Dante33: Ich denke Aufrüsten lässt sich da wohl nicht mehr viel, schon aus Platzgründen.
 
mich würde das Betriebsgeräusch und wie lange der Mini Apfel zum booten braucht interessieren.....
 
@FuTeRaMa: Laut Apple ist der MacMini "flüsterleise" und der Bootvorgang wird sich wie bei den anderen Computern mit MacOSX, Linux, Windows oder Amiga Workbench wieder bei 20-40 Sekunden aufhalten. Genauere Angaben habe ich leider keine gefunden.
 
@FuTeRaMa: Er soll flüsterleise sein, da keinen einzigen Lüfter hat.
 
@FuTeRaMa: Geräusch ist genau wie beim Mac Cube. = NULL. Du wirst NIX hören, das garantiere ich Dir :-)
 
Irgendwo in den Konfigurationsbeschreibungen steht, das ein 16 mm Lüfter verbaut ist. Mit absolut Null Betriebsgeräusch ist es dann wohl eher nichts.
 
Die Festplatte und das DVD-Laufwerk werden auch nicht geräuschlos sein.
 
Ich finde das ein klevere Idee von Apple. Erstens wird das sicher viele, die bisher keinen Apple kauften weil er schlicht zu teuer war, dazu bewegen nun doch einen, eben einen Mac-Mini zu kaufen. Wer dann erst einmal in das kleine Äpfelchen gebissen hat, wird vielleich später einmal Hunger bekommen auf einen grösseren, wenn auch teuren Apfel (sofern ihm das kleine Äpfelchen geschmeckt hat). Zweitens dürfte sich auch der ganze iPod Hype positiv auf den Mac-Mini auswirken. Für manche wird es ein MUSS sein, so ein Teil zu haben, wenn es auch nur als Designer-Objekt auf dem Schreibtisch steht. Wenn Apple Glück hat, wird der Mac-Mini ähnlichen Kultstatus erlangen wie der iPod und satte Gewinne einfahren.
 
@swissboy: Dieses Preisargument ist totaler Quatsch. Kauf dir heute einen Apple G5 und einen deiner Meinung nach gleich schnell konfigurierten PC. Erstens gibt es keinen gleichschnellen PC, weil der Mac in manchen Dingen einfach schneller ist (Audiobereich, Layout) und zweitens läuft der Mac noch nach 10 Jahren ohne Upgrade ohne Probleme und beim PC hast du in der Zeit schon mindestens zweimal irgendein Hardwareupdate gemacht. Arbeitskollegen, die seit Jahren am Mac arbeiten, können das nur bestätigen. Back to Topic: Was Apple da auf der Macworld mit dem Mini zeigt ist erste Sahne. Cooles Design, aktuelle Technik, leise und anwendbar in allen Bereichen. Und das für den Preis! Apple ist meiner Meinung nach auf einem guten Weg...greetingz°
 
@bushgegner: Ich habe keine Lust hier eine Diskussion Mac verus PC zu führen. Fakt ist das viele bisher keinen Mac kaufen weil er zu teuer ist. Ob dieses Argument unter dem Strich berechtigt ist oder nicht, spielt in diesem Zusammenhang gar keine Rolle. Es hemmt aber sicher die (bisher) grössere Verbreitung von Mac's. So musst Du meinen Kommentar verstehen.
 
@swissboy: muss ich dir recht geben :) de facto is apple wieder stark im aufwind.
@bushgegner: es kommt halt aufs anwendungsgebiet an. im home-bereich reicht den meisten surfer/briefeschreiber/solitaer-spieler GARANTIERT ein pc der 300-500€-klasse. sonderlich aktuell finde ich pc-333er ram, 40gb und ne radeon 9000 uebrigens nich. konfiguriere dir mal den (schicken und leisen) mini-apfel mit 512mb, 80gb, zeitgemaeßem dvd-brenner, bissl peripherie, service a la dell UND rechne die mwst rauf... und schon landest du bei ueber 900 glocken o_O
 
@swissboy: Ich will nicht diskutieren, ich gebe nur meine meinung kund wie du das auch machst. :) @hype: zitat "im home-bereich reicht den meisten surfer/briefeschreiber/solitaer-spieler GARANTIERT ein pc der 300-500€-klasse" und genau da fällt der mac rein und ist deshalb genial. Klar Zocker und andere Freaks kommen um einen teuren PC nicht herum, weil ja ne ordentliche Grafikkarte ja schon das kostet was der Mac Mini kostet. Egal Ende des diskutierens. Soll sich jeder kaufen was er will und braucht. Hat eben beides seine Vor- und Nachteile. greetingz°
 
sorry, muss noch was loswerden: selbst in der mager-austattung + mwst finde ich ihn sehr teuer.. selbst nen heimpc sollte tastatur, maus und nen dvd-brenner haben :)
 
@buschgegner: Ich hab ja von Mac nicht soviel Ahnung, aber das ist das erste Mal, das ich von mitwachsender Hardware höre. Nee, im Ernst glaub mir: Auf nem 10 Jahre alten PC kannste auch heute noch ohne Probleme mit Win 3.1 arbeiten. Anders ist es bei nem Apple auch nicht. Oder denkst du wirklich das aktuelle OS würde auf ner Lisa noch so richtig laufen?
 
der ist richtig niedlich, kann man ja super transportieren, z.b. bei lans etc.

Greets Daniel
 
es gibt leute die einfach keine kretig ertragen können und andere leute kommentar einfach löschen das finde ich schon frech

ich wolte doch nur wissen ob der Mac Mini etwas aufrüstbar ist oder nicht
 
@Lippi: Du wirst mit Sicherheit Platte, Ram und eventuell den Prozessor upgraden können. Was das für ein Ram ist steht eigentlich oben im Artikel. 256 MB DDR SDRAM, wird wohl normaler Arbeitsspeicher sein. Die Platte ist im 2,5 Zoll Notebookformat.
 
@Lippi: Bevor Du hier Dünnpfiff verbreitest - Du hast auf einen Kommentar antworten wollen, hast dies aber nicht getan, sondern einfach munter weiter unten deine Antwort auf einen Kommentar als neuen Kommentar gemacht - also lern zu antworten, wie es andere auch tun, dann wirds auch nicht gelöscht! Und vor allem verbreite hier keine Lügen, sonnst ist es schnell vorbei für Dich WinFuture nutzen zu können!
 
@maltiBRD: Sag mal, ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier bei Winfuture seit einigen Wochen der Ton rauher und rauher wird. Und bevor ich jetzt zu lesen bekomme, dass ich ja nicht gezwungen bin, hier Mitglied zu sein, Kommentare zu lesen und zu schreiben, möchte ich nur mal leise anfragen, woher diesere rauhere Ton eigentlich kommt? Das war doch vorher nicht so...Kraftausdrücke und persönliche Angriffe müssen und sollten doch nun wirklich nicht sein.
 
@Bengurion: Du hast halt nicht mitgekommen was Lippi geschrieben hat, da die entsprechenden Kommentare inzwischen gelöscht sind.
 
prinzipiell interessant.
allerdings, gibts nen adapter von dvi auf vga ?
ansonsten wärs absolut klasse....
 
@martin_mt: Ja der is dabei
 
Wenn das Ding jetzt keine Lüfter hat ... und da doch ja Hardware drin sitzt .. und naja Lüftungsrillen ja nicht unbediengt selbstständig lüften .. wird das teil jetzt nach rein logischem rechnen viel zu heiß? .. mein gehäuse is x mal größer steht offen mit n paar Lüftern und meine Hardware is auch grad mal so auf der Grenze ...
 
@amalbhalbe: Dadurch, dass das Teil fast keinen Strom verbraucht, wird es auch nicht so heiß. Zudem ist G4 halt ein komplett anderer Prozessorkontrukt... Keine Sorge. Wird nicht zu heiß. Vergleiche das Teil mal mit dem Cube von Mac. Wurde auch NULL zu heiß :-)
 
@amalbhalbe: [JOKE] Das Gehäuse ist ja aus Aluminium und darum lässt sich der Apple Mac-Mini auch als Herdplatte benutzen. Er sieht ja auch so aus! [/JOKE]
 
@amalbhalbe: also mich erinnert das Teil eher an eine X-Box - ist ja auch MacOS"X" druff *g*
 
Die Ausstattung ist schon fast wieder eine Frechheit.

Mogelpackung wenn man nur annähernd auf der Höhe der Zeit sein möchte und das noch ohne vernünftige Grafikkarte :

Zitat:
• 1GB DDR333 SDRAM - 1 DIMM
• 80GB Ultra ATA drive
• DVD-R/CD-RW
• Internes Bluetooth Modul
• drahtlose Tastatur & Maus

Preis: Eur 1.093,10
MwSt.: Eur 174,90
Summe: Eur 1.268,00

Als kleine Surfstation kann man besser 100,- für ein schönes Case ausgeben und 200,- € für ein normales System.
 
@andre.mondri: Den Ram kauft man auch nicht direkt bei apple sondern bei nem anderen anbieter, der genau die hälfte kostet. Ebenso bietet sich der REchner als EINSTIEG für MAC. Der Preis ist gut, weil das der BILLIGSTE MAC ist, den die haben und somit ein Einstieg in die Mac Welt ohne Probleme passieren kann.
Klar, dass sich Kinder den Rechner nicht leisten können, aber jeder, der normal verdient, kann das.
Nur zur Info, falls einer keinen Flatscreen hat und dazu noch einen Flatscreen kaufen müßte, greift dann doch lieber auf den Imac zurück. Kostet zwar 200-300 Ocken mehr, ist dann aber ein 1.8 G5 *sabber* und rennt wie die Hölle :-)
Da kommt eh kein PC mehr nach.

Einmal MAC immer MAC, glalubt mir
 
@mactaetus: ... falls das RAM überhaupt grossartig ausgebaut werden kann (kein Platz?).
 
@ mactaetus: Warum sollte man sich nen Flatscreen dazu kaufen.. nen normaler Röhren Mon tuts doch auch... Dahinten is zwar dvi anschluss dran aba es gibt nen analog adapter dazu damit du auch nen stinknormalen RöhrenMon anschließen kannst..
Greetz meistermomm
 
Der ist ja süss :D
Finden den Preis ok!
*ganzfestdrückenwill*
*habenwill*
:)
 
@Jogibär: [JOKE] Wenn *ganzfestdrückenwill* dann vielleicht *kaputtgehenwill*! (Beule in der Aluminium-Carosserie) [/JOKE]
 
Gefällt mir sehr. Ebenso wie der neue iPod Shuttle endlich mal ein akzeptabler Preis.
 
Auch wenn mein Kommentar gelöscht werden sollte aber so langsam nerft das kräftig. Es gibt in diesen Kommentaren vieleicht 1 oder 2 konstrutive und informativ gehaltene . Der Rest ist ein Sinnloses und dümmliches streiten 2er Fraktionen. Es ist egla um was es geht Linux vs. Windows oder Mac vs. PC es muss jeder sienen dummen Kommentar abgeben der teilweise nur emotionen und Vorlieben wiederspiegelt. Leute kommt doch mal runter. Es wird überall nur mit Wasser gekocht. Dieses Gerät mögen einge gut finden andere nicht. Die Gründe warum sich vieles von Mac nicht verbreitet kann man in 1 oder 2 kommentaren auch lesen. nur sich jetzt mal wieder gegenseitig streiten ist doch mehr als daneben.
Übrigens habe ich ein ähnliches Gerät als PC schon vor 5 Jahren verkauft. Also hier wurde nichts neues erfunden sondern einfach nur ein Produkt in vernünftigem Designe und entsprechnder Marketing Strategie auf den Markt präsentiert. Tja und besser kann es Mister Jobs ja nicht haben er zeigt einen schick designetes kästchen hoch lässt ein paar technische Daten mit schicken Bildern veröffentlichen und wartet ob die Anwesenden und die Presse Jubelt. WEnn dem so ist bringt er das Produkt. Einfacher eine willige Fangemeinschaft zu bedienen geht nicht.
Die Firma will in erster Linie auch nur Geld verdienen .
 
Ich habe die Diskussion nicht vollständig verfolgt, deswegen würde mich mal interessieren wann sich ein Umstieg für Heimanwender überhaupt lohnt und wenn ja, in welchen Bereichen überhaupt? Es gibt ja zwar Spiele, soweit ich weiß, aber ein SpielePC ist der Mac ja sowieso nicht. Also wie lohnt sich der Umstieg für Heimanwender ?
 
@Albi: Fragst Du einen Mac User sagt der "natürlich, unbedingt". fragst Du einen Window User sagt der "nein, keinesfalls". Beide haben gute Argumente. Es kommt halt ganz darauf an was Du mit deiner Kiste machen willst. Spiele z.B. ist sicher nicht gerade die Stärke eines Mac. Schlussendlich muss das jeder selber entscheiden und deine Frage lässt sich somit nicht einfach mit pauschal "Ja" oder "Nein" beantworten.
 
Hmm... also wenn der wirklich "flüsterleise" wird weil ohne lüfter (so wie die pcs von hush) dann überleg ich mir tatsächlich den zu kaufen... oder biete den meine mutter an, für die ist das genau das richtige ^^
 
mich würde mal von einem mac benutzer interessieren, ob 256 MB RAM ausreichend ist oder ob man lieber die 70 Euro für 512 MB investieren sollte. Denn auch die aktuellen Powerbooks werden ja standardmässig mit nur 256 MB ausgerüstet. Für Internet, ein wenig Office und DivX filme schauen wird es ja auch bei einem WIN-system mit 256 MB knapp, wie schauts da bei apple aus? was würde man da empfehlen? ich will ja keine filme konvertieren oder vektorgrafik betreiben, einfach normaler homebetrieb...
schon mal danke für euren tipp
 
Moin, 256 MB Langen Beim Apple, Da der ein Anders Speichervefahren hat. Schon Genial son Teil.
MFG
 
@Ryudo: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht. Danke!
 
Für den normalen Betrieb sind 256MB bei einem Mac schon fast zu viel *gg*.
Ich kann jetzt nur von meinem G4 iMac ausgehen, der hat auch 256MB-Ram und im normalen Betrieb hängt der wirklich jeden PC ab da das OSX genau auf das Gerät mit seinem Komponenten ausgelegt ist.
Kann man mit Linux Gentoo vergleichen, da kompiliert man ja auch alles so, dass es genau auf die Hardware passt und das rennt auch wie der Wind.
Ich kann nur sagen, der G4 is ein superschneller CPU der mit nem Centriono1,6 locker vergleichbar ist.
Und aufrüsten muss man garnicht bei nem Mac normalerweise garnicht.

Wenn es aber darum geht ne Workstation mit aktullen Spielen zu besitzten sollte man doch eher nen iMacG5 oder ein PowerPC aus der G4 oder G5 Serie kaufen.

In dem Sinne viel spaß beim kaufen!
MfG
 
Weitere Fragen an Mac User:
Mit welchem Intel oder AMD Prozessor kann die 1,25 bzw. 1,42 GHz vergleichen?
Gibt es Probleme im Windows Netzwerk?
Da mir 2 USB Anschlüsse nicht reichen, kann man die durch einen Hub problemlos erweitern?
vorab schon mal vielen Dank.
 
@Quovadis: Is schwer zu sagen also den G4 kann man von der Geschwindigkeit im Betrieb also (XP vs. OSX) mit nem Centrino 1,6+GhZ oder nem AthlonFX3200-3400 verlgeichen.
Also im Home- und Office-Bereich ist das Ding mit nem PC der doppelt soviel kostet vergleichbar.
 
danke für eure tipps... das der mini mac net zum spielen oder für intensive anwendungen gedacht ist, ist ja klar, vom preis her liegt ja sehr gut ausgestattet im office bereich, bei dell zum bsp. bekomme ich für guten 400 euro auch nix besseres. allerdings hatte ich bei MacCentral.com gelesen, dass der RAM doch zu gering wäre, deshalb habe ich hier nochmal nachgefragt. denn die meisten onlineshops "empfehlen" natürlich gleich eine aufrüstung...
 
@webengine: Bitte für Antworten die Antwortfunktion benutzen (kleiner blauer Pfeil). Dies dient der besseren Übersicht. Danke!
 
Ein wirklich guter und auch wirtschaftlich nützlicher Schritt von Apple. Wenn es mein Budget zulässt, werde ich mir den anschaffen. Und zwar als Erlebnis-Computer. :) Apple und PC's sind was für mich nicht wirklich Vergleichbares.
 
@ukroell:

Erlebniscomputer! Klasse!!! Ich hab schon lange nach einem Grund für den Kauf von etwas gesucht, dass ich gern haben möchte, aber eigentlich nicht wirklich brauche.

Kann auf den PC nicht verzichten, da es bei Apple keine alternative Software gibt, eine Emulation nicht funktioniert und doch reizt mich OS X.
 
echt geiles teil würd ich mal sagen :-D kann mir keinen mac leisten, doch finde mac's echt super geil... mal schaun :-D
 
ist find ihn super.. neben tv flat... gemütlich auf dem sofa über usb funktastatur im net surfen.. als recorder nutzen.. divx filme angucken.. und und und... und dazu in die welt des mac einsteigen...klasse...
 
Ich habe hier jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber ich als Mac User möchte doch mal etwas sagen. Der Mac mini ist - wie man ja auch am Preis und den technischen Daten (insbesondere Festplatte und Grafikkarte) sieht - ein Office Rechner. Er ist keine Rakete, aber bietet genügend Power für die alltägliche Arbeit im Büro, als Server oder Multimedia Computer im Wohnzimmer.
Desweiteren habe ich hier mehrfach gelesen, dass die standardmäßigen 256 MB Ram mehr als ausreichend seien. Das kann man so nicht stehen lassen. Selbstverständlich arbeitet das System mit den 256 MB Ram nicht zuletzt durch die ausgereifte Speicherverwaltung von Mac OS X einwandfrei, jedoch wird man damit bei größeren Anwendungen nicht glücklich.
Mac OS X ist ein Unix und entfaltet seine wahre Power erst mit ordentlich viel Ram. Es sollten mindestens 512 MB sein. Richtig rennen tun die Maschinen mit 1 GB oder mehr. Man mag nicht für möglich halten wieviel Mehrleistung man dadurch erhält.
Prinzipiell kann man in die aktuellen Macs normalen PC Ram einbauen. Jedoch sollte man darauf achten, dass es sich um Markenram handelt, da es sonst zu Problemen kommen kann. Empfehlen kann ich den Onlineversand www.dsp-memory.de
Wenn man nicht gerade einen Goldesel hat, sollte man auf keinen Fall den Ram bei Apple mitbestellen, da der Onlineshop von Apple horrende Preise für eine Mehrausstattung an Ram verlangt.
Es gibt selbstverständlich etliche weitere Shops, die Macs anbieten und eine bessere Ram Ausstattung auch für normale Preise ermöglichen. Bei www.mac-trade.de beispielsweise gibt es 1 GB Ram beim Kauf eines Macs für 109,- Euro. Eine gute Anlaufstelle für Onlineshops, die Apple Computer anbieten gibt es bei www.mac-kauf.de
Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit in die Sache bringen und bin natürlich gerne bereit Fragen zu beantworten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum