iTunes 4.7.1 - Sicherheitslücke gestopft

Software Apple hat eine neue Version des Mediaplayers iTunes veröffentlicht. Diesmal werden keine neuen Features hinzugefügt, sondern es wird eine schwere Sicherheitslücke gestopft. Bei der Behandlung von m3u- und pls-Playlisten konnte ein Buffer Overflow ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schon neue features, ipod shuffle...
über den habt ihr übrigens vergessen zu berichten:)
 
Stimmt, auch wenn schonmal ne News darüber war. :) Einen Bericht über die neuen Äpfel habe ich auch vermisst....habe davon im Radio erfahren. *lol*
 
@ukroell: und grade deswegen, ist es hier untergegangen, weil selbst in der bildzeitung ein bericht über die tollen neuen äpfel drin war :P
 
Bild und Apple. So tief wird man auf Grund des Apple Mini-Preises hoffentlich nicht sinken. :)
 
tolle neue produkte?
naja der neue ipod shuffle is ja wohl n witz. ein usb stick in nem plastik apple gehäuse, ohne display rechtfertigt aus apple-sicht natürlich einen besonders hohen preis. obwohl die funktionalität und quasi zwangsbindung an itunes wirklich nicht kundenorientiert sind und zu wünschen übrig lassen. wo bleiben da die gerichte die da mal im stil von microsoft darf kein media player mehr ins os einbauen, ein urteil fällen?
verstehe den hype um die qualitativ schlechten ipod player nicht.
die dinger sind nur an an 2 stellen verlötet und ansonsten nur gesteckt.
einmal irgendwo kräftiger drangestossen und das ding is hin.
aber hauptsache teuer und sieht aus wie ne mini küchenmaschine.
da gibs jedenfalls andere player die mir als verbraucher mehr freiheiten lassen.
 
@Rikibu: Naja 99€ für einen 1 GB MP3 Stick ist schon OK. MP3 Player mit 1 GB kosten bei Amazon ~120€. Dann noch iTunes kompatibel find ich den recht gut. Einziges Manko. Gar kein Display, da sieht man gar nicht was gerade gespielt wird :(
 
Ich habe gedacht in der News geht es um iTunes?
 
@Schallf: mag sein das der stick vielleicht geringfügig günstiger is als gleichartige usb sticks mit display. jedoch wiegt zumindest für mich (und damit stehe ich sicher nicht allein da) der nachteil das man den apfelstiel nur per itunes software betanken kann, anstatt ihn als mass storage laufwerk ins system einzubinden um dann daten raufzuschieben.
da bevorzuge ich doch lieber geräte die keinerlei treiber oder software brauchen die ich mir installieren muss um die produkte überhaupt nutzen zu können.
aber muss jeder selbst entscheiden.
bei mir kam es zumindest schon oft vor das ich daten von irgendwo mitgenommen hab - da wär ich angesch... wenn ich erst noch den entsprechenden computer mit itunes vollschmieren muss.
so gesehn gibs eigentlich kein wirklich gutes argument was sich auf effektivere nutzung stützt. wenn aber die funktionalität leidet und man dafür der optik den vorrang gibt, so muss man halt sowas kaufen.
ich persönlich stehe mehr auf funktionalität.
 
@Rikibu: http://www.apple.com/de/ipodshuffle/ Schau mal unter Plug&Play: __ "Der iPod shuffle macht das Synchronisieren zum Kinderspiel. Verwenden Sie das optionale Dock, um eine Verbindung zu Ihrem Computer herzustellen oder schließen Sie den iPod shuffle direkt an den USB-Anschluss eines beliebigen Computers an.(3) Danach können Sie einzelne Songs per Drag&Drop bewegen, den iPod automatisch mit bevorzugten Wiedergabelisten oder einer zufälligen Titelauswahl aus Ihrer Musikbibliothek füllen lassen. Ein weiterer Pluspunkt: Der iPod shuffle wird während der Synchronisierung automatisch aufgeladen, sodass Sie immer bereit für das nächste Abenteuer sind." __ Von iTunes steht da nichts. Und der Player wird auch noch aufgeladen! Ist wohl doch mehr ein USB Stick mit Player :)
 
Der 1 GB kostet 150 Euro! Die 512 MB Variante 99 Euro!
Das hatte hier irgend jemand falsch geschrieben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich