Adobe Photoshop CS 2.0: Infos & Release Date

Software Wie das Mac Magazin "Think Secret" berichtet, wird bereits im März diesen Jahres eine neue Version der professionellen Grafik-"Tool"-Sammlung "Creative Suite" veröffentlicht, worin auch die nunmehr neunte Version des Bildbearbeitungsprogramms ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aber der jetzige CS heißt doch 8. Haben die dann den 5.5er als ne einzelne Version gezählt? Oben steht ja was von 10er Version....
 
@staneck2004: Mhh, Zeit fürs Bett. Natürlich hast du recht, es ist inoffiziell Photoshop 9.
 
Finde Photoshop nach wie vor zu teuer, Paintshop Pro zum Beispiel ist inzwischen eine sehr gute und weitaus günstigere Alternative...
 
@tuxman2: PSP kann aber immer noch kein "echtes" CMYK mit Profilverwaltung. Darum wird es von den DTP-Profis niemals akzeptiert werden.
 
@tuxman2: Die beiden sollte man nicht direkt vergleichen. Photoshop ist ein professionelles Grafiktool im Highend Bereich, aber dafür auch sehr teuer. Paint Shop Pro ist sicher eines der besten Grafiktools im Midrange Bereich mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, z.B. für den ambitionieren Heimanwender. Ich bin auch überzeugter Paint Shop Pro Anwender, aber ehrlicherweise muss man eingestehen das diese beiden Grafiktools in verschiedenen Ligen spielen.
 
Und GIMP zählt für euch vermutlich auch nicht als Alternative? :)
Egal, welches Programm... nur für CMYK würde ich niemals so ein Schweinegeld ausgeben.
 
Photoshop ist zwar super, aber von der Bedienung her leider einfach nur Mac-Kack. Absolut nicht intuitiv. Da bleib ich lieber bei Corel Photo Paint in Verbindung mit Photoshop Plugins.
 
@HarryK: dann hast Du noch nie produktiv mit mehreren Bildschirmen an übergroßen Grafiken gearbeitet. Dann erst weißt Du wie gut das Bedienkonzept ist ! Aber das als Hobbygrafiker zu verstehen ist schon schwer. Das ging mir am Anfang auch so. Aber nun will ich es auf keinen Fall mehr missen !!!!
 
@HarryK: Intuitiv iat auch etwas völlig anderes als produktiv. Wenn man PS erst einmal blind beherrscht, ist es jedem anderen tool haushoch überlegen. Meiner Meinung ist es das einzige gute was uns die Macs jemals beschert haben.
 
@johnny cache: [SchwarzerHumor] Ich habe mit gerade einen blinden Grafiker vor einem Monitor vorgestellt! [/SchwarzerHumor]
 
@johnny cache: Intuitiv heisst, dass der Hersteller sich Gedanken über Bedienerfreundlichkeit macht und nicht wie Adobe sich auf seinen Lorbeeren ausruht. Corel PhotoPaint wird seit Jahren völlig unterschätzt, nicht weil es schlechter ist (schon allein dadurch, dass man es viel mehr an eigene Bedürfnisse anpassen kann, macht es produktiver bei Profis), sondern allein weil PhotoShop halt zuerst da war. Das Wissen ist bei PhotoShop einfach auch deshalb verbreiteter. Und ich wage zu behaupten, dass ein eingefleischter CorelPP-User einen eingefleischten PhotoShop-User in Sachen Produktivität und Effizienz schlägt. Das ein eingefleischter PhotoShop-User mit der Corel-Oberfläche nicht so schnell klarkommt, eben weil er beim anderen auswendig alles weis, wo alles ist, liegt nicht an einem schlechteren Programm.
 
Ausserdem gibt's mit Paint.net eine neue völlig kostenlose, aufgepeppte Version, die für den Heimanwender für die meisten Funktionen genügt. Erinnert stark an PS oder PSP und wird vermutlich mit Longhorn ausgeliefert....
 
@earnie240: paint.net mit longhorn? glaub ich nicht, denn paint .net 2.0 hat mit microsoft überhaupt nichts am hut. außer den produktnamen erst informieren dann texten.
 
@earnie240: Dieser gutgemeinte Tipp ist aber bei einer Adobe Photoshop News schon etwas deplaziert. Da liegen Welten dazwischen. Das ist etwa so, wie wenn Du eine Schubkarre mit einem Muldenkipper vergleichst.
 
juhu, endlich ein grund illustrator zu kaufen.
 
Ich bleibe bei meinem Photoshop 6 - die einzige Version die einigermaßen aktuell und gleichzeitig für "normalos" bezahlbar ist. Ansonsten bleiben solche Softwarepakete, die wohl mit Goldwert gehandelt werden, professionellen Grafikern vorbehalten.
 
@Bomania: Bin ganz deiner Meinung. Ich habe hier über die erweiterte Schullizens ebenfalls version 6 laufen.
 
Ich werde mir auf jeden fall das neue Adobe kaufen und bin sehr gespannt auf die Neuerung.
 
ich finde dieses prog viel zu teuer denn es gibt programme mit fast der gleichen leistung und ist sehr billiger
 
@foxyüüü: "sehr (viel) billiger" ja - "mit fast der gleichen Leistung" nein
 
@swissboy: Wie gesagt, unterschätze Corel PhotoPaint nicht, und das ist deutlich billiger (und hat noch andere grosse Anwendungen mit ihm Paket - CorelDRAW, ...). :)
 
wenig verbesserung, kostet schon viel geld für Anwender... Adobe, LMAA!
 
Hallo. Was meint Ihr warum das Produkt so teuer ist, und trotzdem seinen Erfolg feiert? Ganz genau, es spielt, wie einige bereits feststellen durften, in einer ganz anderen Liga, und ist sicherlich gar nciht für den heimanwender gedacht. Denn genau für diese gibt es die Elements Versionen, die zu einem günstigen Preis ebenfalls erstaunliches leisten können, wenn auch etwas abgespeckt. Für den Heimanwender wird PS mit sicherheit viel zu überladen sein. Man denke mal an MS Office. Mal ehrlich, wieviel von dem Angebotenen Funktionsumfang bei dieser Software nutzen die meisten (sicherlich nciht alle) wirklich? Ich denke das geht gegen einen Prozentsatz unter 10 %. Das sollte man wirklich mal bedenken. Man muss schon wissen wovon man redet, wenn man über PS redet. Und sicherlich ist es dann nicht mehr zu teuer, weil es eben nicht für HobbyGrafiker gedacht ist, sondern für Profis (ich bin keiner :)) die den Funktionsumfang (den viele nicht nutzen) sicherlich zu schätzen wissen, und denen das auch der Preis wert ist.
 
"Für den Heimanwender wird PS mit sicherheit viel zu überladen sein." definiere Heimanwender... ich benutze Grafikprogramme nur fürs Internet eigentlich, und PS nur wegen der Filtergalerie, alles übrige mache ich mit PSP...
 
Photoshop 4 war schon sehr gut. Dann kam der Hype mit dem Farbmanagement und das wurde erst ab Photoshop 6 vernünftig umgesetzt, obwohl ich es nie direkt benutze. Zusätzlich die Webfunktionen: Leider kann man CS nicht ohne Image Ready installieren. Das ist voll daneben. Der Reparaturpinsel seit der 7'er Version ist klasse. Die Schatten- und Lichtzeichnung war das Highlight bei CS. Eigentlich könnte man solche Schmankerl auch als Plugins in eine frühere Version integrieren. Das geht teilweise. Adobe hat nette aber zu teure Produkte. Leider gibt es in der Linuxselt nicht mal annähernd so gute Programme. Um mithalten zu können, muß die Verarbeitung von RAW bzw. Rohdaten aus Scannern in voller Farbtiefe gewährleistet sein. Das kann Gimp aber nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.