Googlefilter 2.0 - werbebereinigte Suchergebnisse

Software Nicht nur bei den Internetsurfern ist Google die meistgenutzte Suchmaschine. Auch windige Geschäftemacher verunreinigen bevorzugt die Google-Datenbank mit fingierten Einträgen. Im harmlosen Fall, um den User auf eine Seite zu locken, zu der er gar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gleich mal antesten, tolle sache wenns funktioniert.
kennt einer ne vorrige Version und kann sagen obs wirklich´funzt???
 
@ticmefret: Die vorherige Version hatte ich im Einsatz und ich fand sie gut!
 
@maltiBRD alles klar, vielen Dank!
 
Schade nur, das GF nur für den IE ist. Warte auf das Plugin für FF.
 
@Polly007: Mit der kommenden Version 2.1 sollen auch Firefox- und Mozilla-User ihre Google-Ergebnisse säubern können.
 
ich finde die 2.0 version garnicht schlecht .. ich habe auch die Premium version testen duerfen und finde das hat daseinsberechtigung.
haette es gern gesehn wenn es googlefilter auch fuer FF geben wuerde aber ich denke das problem ist vielleicht der lizenz aerger. ich glaube es gibt die auflage das alle xpi's der GNU unterliegen und nicht zu kommerziellen zwecken verwendet werden sollen/duerfen.
dann ist xpi auch noch ein open source standart wenn ich mich nicht irre und was nuetz es da eine premium version zu entwickeln wenn jeder mit programmierkentnissen den quellcode einsehen kann um die selben features frei verfuegbar zu machen.
 
@keMO: Du bist leider nicht korrekt informiert. XPI ist ein Container-Format und sonst gar nichts. Um genau zu sein, sind XPI-Dateien einfach nur umbenannte ZIP-Dateien, deren Inhalt bestimmte Eigenschaften haben muss. Mit Lizenzen hat das gar nichts zu tun. Jeder kann in eine XPI-Datei hineinpacken, was ihm beliebt, und das Ergebnis unter der Lizenz verbreiten, die ihm beliebt. Außerdem wurde schon erwähnt, dass die Unterstüzung von Mozilla und Firefox vom Hersteller bereits zugesagt wurde, ich zitiere: "Funktioniert der GF mit jedem Browser? - Nein. In Version 2.0 wird nur der Internet Explorer unterstützt. Mozillabasierende Browser wie 'Firefox' werden in Kürze unterstützt. (ver. 2.1)" Quelle: http://www.filtertechnics.de/gf/hilfe.html

 
Jo, super, habe gerade schon mal alle Konkurrenten meines Geschäfts aus den Suchergebnissen geschmissen, hehe. Tolle Idee!
 
Echt beschämed für die Betreiber von Google, dass sie sowas ihren Usern nicht anbieten und zwar gleich intergriert.
 
wenn man das ding als proxy einsetzen könnte wäre es ungeschlagen
 
Dann warte ich auch noch bis zur nächsten Version für meinen Fuchs.
 
ich hab mich schon öfter gefragt ob man nicht in der such anfrage bestimmte pages einfach ausblenden kann.. geht das denn nicht schon ohne ein programm ??
 
@MechanimaL: Ein Ausschluss von bestimmen Seiten ist z.b mit dem Minuszeichen möglich. Beispiel die suche nach __> Nokia6230 ändern in __> Nokia6230 -ebay und schon werden keine Seiten mehr von ebay angeboten.
das ganze funktioniert auch mit mehreren ausschlüssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen