Tweak IDE 2.1.20 - Optimierungs-Tool FREE

Software Tweak IDE ist ein Programm zum Bearbeiten von versteckten oder schwer zugänglichen Einstellungen von Microsoft Windows und bietet eine einfach gehaltene grafische Oberfläche, dies zu problemlos zu bewerkstelligen. In meiner Implementierung läuft es ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Anstatt eine mehrseitige Feature-Liste bei jeder neuen Version des Programms zu veröffentlichen wäre es evtl. sinnvoll, das ChangeLog zu posten... oder?
 
@DNSpyder: kann man recht gut einsehen, wenn man unter http://www.tweakide.pc-empire.de/pages/features.html nachsieht, und dort dann nur die Punkte, die mit neu gekennzeichnet sind beachtet... als da wären: $ Wiederherstellen der Fenstereigenschaften des Registrierungseditors (Reparieren)
$ Zurücksetzen der Einstellungen im Fenster "Suchen" des Registrierungseditors (Reparieren)
$ Verlauf des letzten aufgerufen Schlüssels im Registrierungseditor löschen (Reparieren)
$ Weiche Animation für Scrollen in Listenfeldern verwenden (Telnet)
$ Task-Manager sperren / zulassen
$ Den Benutzer auffordern, die Suche nach Updates zu bestätigen (MediaPlayer)
$ Dateierweiterungen auch bei bekannten Dateiformaten einblenden
$ Verschieben des Windows Installations-CD Pfades
$ Die Benachrichtigung für Windows XP Tour deaktivieren
$ Einstellung für Notepad im Dialog "Seite einrichten" abspeichern
$ Fensterposition für Notepad speichern / nicht speichern
$ Deaktivierte oder entfernte Geräte im Geräte-Manager immer anzeigen
$ Detaillierte Informationen über Geräte anzeigen
$ Suchen nach Treiber über Windows Updates aktivieren/deaktivieren
 
sollte eher Version 2.1.20 sein, oder?
 
@sengsta: ja danke
 
@maltiBRD: da nich für!
 
Ich werde es wohl nie begreifen warum man dieses Tool "Tweak IDE" benannt hat - es ist jedenfalls nicht das drin was draufsteht!
1x dürfts raten was ich mir unter "IDE" vorstelle! :-)))
 
@NumberOne: Gesehen in der FAQ auf der Herstellerseite.
"Was bedeutet IDE? Ich denke da immer an Festplatten!
IDE steht für Integrated Development Environment und bezieht sich auf mehre Dinge wie die verstecken Windows Funktionen (Integrated), darauf, dass es selber an sich ein OpenSource Projekt ist (Development) und, dass es eine Benutzeroberfläche zum einfachen Bearbeiten der Registry ist (Environment). Die Abkürzung IDE an sich tritt sowohl im Bereich Programmierung als auch bezüglich IDE Festplatten auf, daran hatte ich in diesem Moment aber nicht gedacht. Im nachhinein gesagt ist der Name wohl etwas unglücklich gewählt - aber naja!"
 
@bleili: Kleine Frage an bleili (da Du ja der Entwickler zu sein scheinst): In den letzen Versionen wurde zum Teil die unzuverlässige Erkennung des "Ist-Status" bemängelt. Ich denke nicht zu Unrecht, das dies ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Registry-Tweaker ist. Sind diese Probleme inzwischen behoben, kann nun von einer zuverlässigen Erkennung des "Ist-Status" ausgegangen werden? P.S: Tweak IDE ist wirklich ein etwas unglücklicher Name, jeder denkt im erstem Moment es sei ein Festplatten-Tool. Ansonsten macht das Tool einen sehr guten Eindruck auf mich.
 
@swissboy: NumberOne hat geschrieben "Gesehen in der FAQ auf der Herstellerseite..."
 
@all: Hallo. Vorweg: ich bin der, der Tweak IDE geschrieben hat und auch an allen Schuld ist :) Als ich ein bisschen rumgegoogled habe bin ich auf diese Seite gekommen und möchte nun doch ein paar Dinge aus Erster Hand klären.

@sengsta: Auf der Downloadseite war ein Zahlendreher, es stand dort 2.2.10 sollte aber eigentlich 2.1.20 heißen, hab ich aber auch schon ausgebessert

@NumberOne: Wie mich bleili schon zitiert hat :) IDE hat n i c h t s mit Festplatten zu tun. Gut, die Abkürzung lieg dem nah, aber da hatte ich in dem Moment nich daran gedacht (versuch mal einen Toolnamen zufinden, der ein bisschen nach was klingt und noch nicht vergeben ist!). Außerdem steht bei jedem Download immer so was wie "WinXP Tuning" drunter :)

@swissboy: Es gab ein paar kleiner Probleme mit dem "Ist" Zustand, die aber (größtenteils?!) gefixed sind. Das große Problem besteht darin, dass v i e l e Tweaker Dinge in der Registry f a l s c h eintragen! So gibt es zwar einstellungen, die verschiedene "Datentypen" erkennen, aber wenn ein Element eindeutig nur als "REG_DWORD" akzeptiert wird, dann nützt es nichts wenn der Tweaker REG_SZ oder sonst was draus macht.

Mit v2.1.20 hab ich eine kleine Subroutine geschrieben, die das erkennt und nach Aufforderung auch repariert. Es kann vorkommen, dass bei den unterschiedlichsten Softwarekomponenten des PCs manche Einstellungen nicht korrekt erkannt werden (wie Bsp. die Sache mit den falschen Datentypen).

Darum bitte ich ja immer, mir ein Feedback an talk2karu@gmx.de zu senden und genau sagen was nicht stimmt oder was anderst werden soll.

Was auch eigentlich ganz gut klappt. Anfang 2005 kommt v.2.2 raus, mit einen enormen Funktionsschub, Bugfixes (sofern ich noch welche finde ^^) und Einstellungen, die sich User gewünscht haben und die ich auch als sinnvoll betrachte.

In dem Sinne noch einen guten Rutsch.
Karu
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen