Windows ohne Media Player kommt im Januar

Windows Nachdem das EU-Gericht heute entschieden hat, dass Microsoft seine Monopolstellung missbraucht hat (wir berichteten), hat der Konzern angekündigt, im Januar 2005 eine Windows Version ohne Media Player zu veröffentlichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt fehlt nur noch eine Version ohne Mediaplayer UND Internet Explorer.
 
@das_schaf: kannst du ja mit nlite entfernen =)
 
@das_schaf: wäre echt cool, aber man kämme nur schwer oder garnicht drum rum ihn nach zu installieren da viele Anwendungen auf ihn zurückgreifen. Aber vieleichl bzw ich hoffe es, ändert sich dies in naher Zukunft :)
 
Da der IE FEST in Windows integriert ist kann Microsoft nur den AKTIVEN Teil vom Internet Explorer entfernen... Außerdem gibt es ja Toolz wie nLite, um den IE oder andere Teile von Windows zu entfernen... Ich persönlich finde die ganze Diskusion umsonst! Auch bei anderen Betriebssystemen sind Browser, Mp3-Player, DVD-Player, usw. enthalten. Vielleicht wäre eine Abfrage beim Windows-Setup (wie bei Windows 9x/ME) welche Teile man Installiert haben möchte nicht schlecht...
 
@das_schaf: Siehe [o2] [re:1].
 
@das_schaf: Sicher, vieleicht dann auch noch Windows aus Windows entfernen. Und bald kommen die Beschwerden von den gleichen Leuten, weil Win so nackt ausgeliefert wird. Wechselt zu Linux, wenn Euch was an Windows nicht passt, dort gibt es weder den Mediaplayer, noch den Internet Explorer.
 
@clickfish: eben, es sind immernur die gleichen meckertorfköpfe. lieber rummaulen als es besser zu machen...
 
@das_schaf: Ähm hallo??? Der Internet Explorer bleibt mal schön im Windows drin. Wie will man denn sonst ins Internet kommen und sich ein Media Player oder überhaupt ein Browser herunterladen.... Also manchmal denck ich echt... *Kopf auf Tisch schlag*
 
Endlich :) mal gespannt, ob man in seiner Bisherigen Windows Version den Mediaplayer auch wegbekommt. Das I-Tüpfelchen wäre ja nur noch, dass man den IE komplett aus dem Windows verbannen kann, ohne den Funktionsumfang (Manuelle Windows Updates) zu beeinträchtigen....
 
@Lawe: Das kannst Du glatt vergessen. Der Internet Explorer war nicht Bestandteil des EU-Urteils. Der Prozess in den USA wegen der Internet Explorer Integration endete ausserdem mit einem Vergleich mit Netscape (AOL).
 
ein Patch wäre net schlecht, um auch aus den bestehenden Windows Xp Versionnen den Media Player richtig entfernen zu können.
 
@Acidjunkie: Siehe [o5] [re:1].
 
Na dann mal los.....:-)
 
Entfernen macht Spass.....:-)
 
@Benni: Von Entfernen aus bestehenden Installationen war jedenfalls bisher nicht die Rede. So wie es aussieht, wird lediglich die Windows XP Installations-CD's angepasst. Auch ist noch nicht klar ersichtlich ist, ob die Version nur zusätzlich angeboten wird oder dir bisherige Version komplett ersetzt und ob dies sowohl die Home wie auch die Professional Edition betrifft. Um dem Urteil Folge zu leisten, muss ja Microsoft nur "eine Windows Version ohne Media Player" (zusätzlich) veröffentlichen.
 
so isch es recht!!!
 
das wurde aber auch Zeit, der Mediaplayer ist echt nervig!!!
 
@euroman: Hmmm, hab ihn auch drauf, nutze ihn aber nicht und bekomme ihn auch nicht zu Gesicht. Was ist daran nervig?
 
Das I-Tüpfelchen wäre wenn man User oder die Forderer des Eu Rates aus Windows bannen könnte. Wer diese Sachen nicht nutzen möchte soll sich ein anderes Betriebsystem suchen, sie gehören einfach zu Windows dazu.
 
@Nico 77: Was zu Windows dazugehört und was nicht, eintscheidest in einem Rechtsstaat im Zweifelsfall weder Du noch Microsoft, sondern das Gericht, auch wenn es Dir oder Microsoft nicht gefällt.
 
@installer: Zum Glück wird es ja auch noch Versionen mit Media Player geben. :-)
 
outlook express un msn messenger könntns auch raushaun !!!
 
@pit99: Siehe [o2] [re:1].
 
@pit99: wie alt bist du ? 6 jahre ? es gibt kein MSN messenger im blanken windows, den ziehst du dir erst drauf.
 
@pit99:
zu [re:2] erstellt von bond7
Na Bond7 dann frage ich dich aber mal wo kommt den dann der MSN-Messenger v.4 her bei jeder NeuInstallation von WindowsXP ??? (Also blankes System)
Das Intressiert mich jetzt aber mal echt.

Wohl schon zu verwöhnt von nLite oder wie ?!?
PS: Mach doch nicht andere Leute an wenn du es selbst nicht besser weisst !!!

mfg.
Devil
 
Ja ja, so ein schwachsinn. Ich verklage doch auch nicht den Hersteller meines Autos weil der mir einfach ein Autoradio eingebaut hat ohne mich zu fragen und verlange jetzt von ihm das er das gleiche Auto ohne Radio rausbringt damit ich mir mein eigenes reinbauen kann. Anstatt froh zu sein das Windows mit Media Player ausgeliefert wird wird erstmal aus Prinzip darauf rumgehackt, aber warum eigentlich weiß scheinbar selber niemand.
 
@c.hacka: Aber du würdest es dir sicher anders überlegen, wenn der Autohersteller dich zwingt noch zusätzlich einen Kühlschrank, einen Fernseher, ein Zeitschriftenabo und 5000 Strohhalme abzunehmen und dir dann zusätzlich noch einreden will, dass das integrale Bestandteile der Autostrukur wären :-)
 
@c.hacka: Weißt Du, was ein Monopol ist? Microsoft ist ein Monopolist und für Monopolisten gelten in einem Rechtsstaat nun einmal besondere Regeln und besondere Einschränkungen. Wer sich nicht an diese Regeln und Einschränkungen hält, wird hart bestraft, so einfach ist das.
 
@installer: Ein Monopol wäre es, wenn man nichts anderes als Windows kaufen könnte. Es ist aber jeder frei, z.B. Mac OS oder ein Linux zu kaufen bzw. zu installieren. Die meisten wollen dies aber nicht, aus was für Gründen auch immer. Deshalb kann in meinen Augen bei Windows nicht von einem Monopol, sondern lediglich von einem marktführenden Produkt gesprochen werden.
 
linux ist zu kackig und zu kompliziert, macosx ist zu teuer ...also bleibt noch windows . es gibt doch garkeine alternativen wo die leute drauf rummeckern könn, es bleibt nurs windows ! :))
 
@agent smith: wenn du das alles zu einem auto umsonst dazu bekommen würdest, würdest du dann auch "nein" sagen. ganz großzügig! da ist es mir doch egal ob es integraler bestandteil ist. ich nehm es mit! und wenn ich es net nutzen will, dann lass ich es.
 
ich finds bloed aber naja ...
dann muesste ja um es zu rechtfertigen, jeder betriebsystemhersteller, seis nun auf linux, mac usw ebene, seine vorinstallierten programme entfernen, dann waers fair.
ich finde es haette gereicht, wenn microsoft einfach wieder die installationweise wie bei win9x einfuehrt und man seine komponenten, die man mitinstallieren moechte anklickt und diese dann natuerlich auch wieder zu 100% entfernen kann. (ok ich glaube bei vielen anderen betriebsystemen kann man des, bin mir aber nich sicher)
Aber die frage wo bleibt, schaft es der endbenutzer, software von drittanbietern zu finden und zu gebrauchen? sprich, kommt er damit klar ? weil im allg. will er doch unkompliziert seine daten(medien in dem fall) verwalten und benutzen koennen. dafuer is es doch eigentlich gut, schon vorinstallierte programme zu haben ... also wie schon gesagt, vorinstallation is ok, solang der endverbraucher, wenn er den will diese ohne probleme und anderen tools entfernen kann.
 
Immer wieder schön mit anzusehen, wie unsere Politiker nichts wichtigeres zu tun haben als so einen Blödsinn. Ist Schade drum, das Microsoft keine Software anbieten darf bei der alles mitgeliefert mit. Sicher braucht nicht jeder alles bzw. umfangreichere Software, aber der Mehrheit reicht z.B. der Media Player... Was ist mit Apple und I Tunes, die verdienen damit sogar noch Geld... Tja dann muss man sich das ein oder andere Stück Software in Zukunft leider downloaden, zur Strafe all derer die noch mit 56K durchs Netz surfen...
 
Sehr schön. Und wenn MS jetzt noch ein paar andere Programme raus nimmt, kostet das Windows bald nur noch 10 Euro :D
 
@Friedrich_Wilhelm: Träum schön weiter ...
 
@ swissboy: Ich wünsche mir das vom Weihnachtsmann...
 
Äh. Jungs. Wieso wollt ihr den mediaplayer runter haben? Ich nutze das Teil auch nicht aber mir persönlich ist es egal, ob der noch da ist oder nicht. Das gleiche gilt für den Internet Explorer. Eigentlich könnte man ja so eine regelung auch für z.B. Paint einführen. 200 Mio. € weil man das nicht deinstallieren kann. Ich sehe das Urteil nur als möglichkeit an, den EU Haushalt aufzustocken.
 
@JensFZ: Stimmt net! Paint kann man bei den Windows-Komponenten uninstallen.
 
Ich dachte es soll ein Betriebssys. für die breite Masse sein und nicht auf einzelne angepasst werden.
 
Ich Persönlich finde den Media Player recht gut. Weil er mit allen Formaten arbeitet. Das ist doch eigentlich das wichtigste. So finde ich das in meinen augen. Jetzt wo Windows ohne Media Player kommt muss man sich fragen ob die ganzen Codecs mitgeliefert werden? Oder was meint ihr dazu? Also wenn nicht dann werden hier einige wieder streng Rummosern.
MFG
 
@Ryudo: Wenn einer wirklich alles kann, dann ist das der VLC-Mediaplayer. Das MS-teil ist für Standartformate gut. Wird es spezieller, versagt er kläglich.
 
@Friedrich_Wilhelm: Hä? Musst doch nur den richtigen Codec installieren und gut is.
 
@Ryudo: vorallem kann man dann ohne mediaplayer auf einigen seiten keine videostreams mehr sehen, wenn die leute hier aus ihren dauerschlaf aufwachen gehts mecker sowieso los wenn das streaming nich geht.
 
Die grössere sauerei finde ich ist das auf manchen neuen Computern irgend welche internet dienstanbieter installiert sind.
 
Aber das zeigt uns doch das man uns aufzwingen will ein Windows ohne Windows Media Player zu kaufen, jeder sollte für sich enscheiden können was er in seinem Betriebsystem haben möchte. Das ist absolut unter aller Sau von der Zwangsvereinigung EU [ Europäischer Untergang ] Die Menschen sollen entscheiden und nicht die Politiker die eh so viel kohle in den Arsch geblasen kriegen für regeln die keiner braucht, sowie die Türkei...die braucht die EU auch nicht, also sollen die Menschen entscheiden und nicht die EU. !!!EU SUCK !!!
 
@dr. of thugonamics: Füttert die Trolle!
 
Das kann ja wohl nicht wahr sein!
Diese beklopte EU! Hasses dieses Pax. Genauso wie die grünen. Demnächst müssen die von Microsoft noch das NTFS oder FAT32 bei Windows rausnehmen wenn das so weiter geht.
Die machen ja nur so ein Käse damit die leicht ans geld kommen weil die selber zu unkompetent sind um alles einfach zu verwalten. ARGH!
Und was bringt es den MediaPlayer da zu entfernen. Wenn jemand nen anderen Player benutzen will soll er den doch installieren. Ich versteh nicht mehr was mit den Leuten los ist. Die sind doch alle nicht mehr knusper in der Birne.
MfG Euer Sklave!
vielen dank auch!
 
@Obersturm: Du verwechselst dieses Forum mit einer politischen Veranstaltung. Thema verfehlt. Außerdem installieren die wenigsten einen alternativen Player weil der von MS schon drauf ist, und genau das ist das Problem, andere werden benachteiligt.
 
Interessant wirds erst wenn die Version ohne Mediaplayer / Internetexplorer auch in den Anschaffungskosten billiger ist. Muss sie ja irgendwie, man kauft ja ein Produkt mit verminderter Funktionalität...
Die Tools sind ohne weiteres durch gleichwertige / bessere Alternativen aus der OpenSource - Szene zu ersetzen und fehlen somit nicht wirklich.
Stören tun mich die Komponenten keinesfalls, das Icon vom IE kann man ebenso wie das des Mediaplayers vom Desktop verbannen - und falls man irgendwann doch mal darauf zurückgreifen möchte hat man es zur Hand. Alles andere was das Thema möglichst sauber entfernen usw. angeht ist meiner Ansicht nach Leuteverrücktmacherei
Gruß
Martin
 
@Friedrich Helm

Wieso benachteiligt, wer nen anderen Player braucht und will kann diesen ohne Probleme installieren. Kann man Microsoft verantwortlich machen für die Faulheit der User, wohl nicht?! Was ist mit mir und Millionen anderer , denen der Mediaplayer vollkommen ausreicht. Jetzt werden wir benachteiligt, da wir nach einer Neuinstallation wieder ein ums andere Programm downloaden dürfen. *kotz*
 
@windelklopfer: Ein kleiner Tipp: Wenn Du auf einen bestehenden Kommentar antworten willst, einfach auf den kleinen blauen Pfeil rechts auf dem hellblauen Titelbalken eines Kommentars klicken. Die ganzen Threads werden dadurch viel übersichtlicher.
 
@swissboy:

Habs geschnallt. :)
 
und tschüß. der einzige grund warum ich den mediaplayer ab und zu benütze ist der hl2-skin für den desgin modus den ich einfach klasse finde.
 
Siehe [o2] [re:1]. wat soll ich damit anfangen swissboy?
 
@winnie: Siehe Kommentar [o2] Antwort [re:1]. Im Klartext: "Der Internet Explorer wird weiterhin ein fester Bestandteil von Windows sein, da er nicht Gegenstand des EU-Urteils ist. Der Prozess in den USA wegen der Internet Explorer Integration endete mit einer Vergleichszahlung an Netscape (AOL)."
 
Was habt ihr alle gegen Windowskomponenten. Wenn ihr diese nicht braucht, dann müsst ihr diese doch nicht anklicken. Früher, als Festplattenspeicher noch rah und teuer war, da machte es noch sinn komponenten die man nicht braucht auch nicht zu installieren. Aber heute spielt das doch keine Rolle mehr. Und wenn ihr andere Player und Browser benutzen wollt, wer hindert euch daran? Die Programmteile sind nun mal Teile von Windows. Wems nicht passt der kann ja ein anderes OS benutzen. Aber LINUX und Co zwingen einen auch ihre integrierten Player und Brwoser auf. Mit Microsoft ist es wie mit Mc Donalds, jeder schimpft darauf, und trotzdem ist der Laden immer voll.
 
@andreas726: Respekt !!
 
@andreas726: Der Vergleich mit Mc Donalds ist gut! :-)
 
@andreas726: PS: ich stehe zu Microsoft und zu Mc Donalds, und ich schäme mich auch nicht dafür. Im übrigen mein MediaPlayer 10 macht doch alles was ich will, also warum sollte der schlecht sein?
 
@andreas726: Ich geh zu Burger King :-)
 
@andreas726: @AnnaFan: Burger King haben wir leider nicht bei uns aber wenn ich einen sehe gehe ich auch da hin
 
@andreas726: Knapp daneben ist auch vorbei. Lies die Meldung bitte noch einmal. Vielleicht überliest Du dann beim zweiten Anlauf das Wort "Monopol" nicht mehr. Erstens zwingt keine Linux-Distribution dem Benutzer einen Player auf - wer so etwas behauptet, der hat offensichtlich keinen Sachverstand von der Materie - zum zweitens darf eine Linux-Distribution selbstverständlich mehr, als es Microsoft darf, weil Microsoft ein Monopolist ist und in einem Rechtsstaat für Monopolisten besondere Regeln und Einschränkungen gelten.
 
@installer: Ein Monopol wäre es, wenn man nichts anderes als Windows kaufen könnte. Es ist aber jeder frei, z.B. Mac OS oder ein Linux zu kaufen bzw. zu installieren. Die meisten wollen dies aber nicht, aus was für Gründen auch immer. Deshalb kann in meinen Augen bei Windows nicht von einem Monopol, sondern lediglich von einem marktführenden Produkt gesprochen werden.
 
Kein Monopol, sondern ein Oligopol also.
 
@andreas726: spitzenvergleich ! du hast den punkt getroffen...
 
windows soll bleiben wie es ist hab keine probleme damit, wenn mir etwas nicht passt, kann ich es ja entfernen , es gibt auch anfänger wo keine ahnung haben und froh sind wenn die kiste läuft, oder sollen wir jeden tag bei dennen auf der matte stehen??
 
Wenn der Mediaplayer Mediaplayer nicht mehr integriert ist, können die anderen endlich geld für ihre player nehmen, denn dann braucht jeder einen player, weil man ja keinen mehr geschenkt bekommt von MS...........
 
@species: Der Microsoft Media Player wird natürlich trotzdem gratis bleiben. Er ist einfach nur nicht mehr zwangsläufig vorinstalliert.
 
Warum glauben eigentlich alle, dass der Media Player gratis ist? Glaubt ihr wirklich die Softwareentwickler die Microsoft dafür einsetzt arbeiten für Luft und Liebe? Microsoft ist keine Non-Profit-Organisation und der Media Player kostet. Die Kosten dafür werden natürlich auf die Kunden abgewälzt. Sehr geschickt natürlich: MS kassiert etwas mehr für XP, etabliert seinen MSN-Music Store inkl. DRM, macht's alternativen Anbietern schwer (weil deren Kosten werden auf dem Kassenbon extra ausgewiesen :-) UND vermarktet das ganze Paket als Gratisaktion.
 
dann muss MS auch das sp2 in einer a und oder b version herausbringen weil im sp2 der wmp enthalten ist
 
@Kalimann: Das bezweifle ich. Siehe Kommentar [o5] Antwort [re:1].
 
@Kalimann: glaub ich kaum, wäre sogar ne ziemlich gute Idee den nicht zu entfernen.
Denn sie bieten ja schon "eine Windows Version ohne Media Player" an, nur beim Update wird eben der MediaPlayer wieder installiert.
Scheint mir völlig legal zu sein, da sie ja vorher die Windows Version ohne MP anbieten *g*
 
Ich finde das voll blöd! Da bekommt man schon was umsonst und dann klagt man es auch noch aus Windows heraus um sich dann einen MP kaufen zu müssen.
 
@mike1212: Der Microsoft Media Player wird natürlich trotzdem gratis bleiben. Er ist einfach nur nicht mehr zwangsläufig vorinstalliert. Du muss also weiterhin nichts extra kaufen.
 
da frag ich mich, wer das dann kaufen wird..

solange es noch xp pro und home zu kaufen gibt, wird wohl niemand nen unvollständiges windows kaufen geschweige denn umsteigen
 
@sense: na dann les mal die ersten kommentare, da sind einige dabei die sich beschweren über mediaplayer und IE, die würden das auch für mehr geld kaufen, damit sich ihr alternativplayer und browser auch wohlfühlt....
 
Öhm eine Frage:
Was soll das denn für eine betriebssystem sein?????
 
@spuny: Windows XP natürlich. Die Spezial-Version ohne Media Player soll nach unbestätigten Quellen den Namen "Windows XP Castrated Edition" erhalten. :-)
 
Warum glauben eigentlich alle, dass der Media Player gratis ist? Glaubt ihr wirklich die Softwareentwickler die Microsoft dafür einsetzt arbeiten für Luft und Liebe? Microsoft ist keine Non-Profit-Organisation und der Media Player kostet. Die Kosten dafür werden natürlich auf die Kunden abgewälzt. Sehr geschickt natürlich: MS kassiert etwas mehr für XP, etabliert seinen MSN-Music Store inkl. DRM, macht's alternativen Anbietern schwer (weil deren Kosten werden auf dem Kassenbon extra ausgewiesen :-) UND vermarktet das ganze Paket als Gratisaktion.
 
@AgentSmith: Solange du diese Dienste nicht nutzt (was ich und wohl auch die meisten Anwender nicht tun), ist er völlig gratis. Wie Microsoft intern die Entwicklung des Media Players verrechnet, ist nun wirklich nicht mein Problem.
 
Viele Leute scheinen den Artikel nicht zu verstehen, es geht nicht um die entfernung im eigentlichen sinne, sondern um die auswahl wärend der installation, microsoft hatte das schon sehr früh angedroht bekommen und nun bekommt es einen seitenhieb von der EU, die fordert, das er ganz verschwindet. Was IMHO schwachsinn ist, jeder der sich einwenig mit der WinAPI auskennt weis, das alles nur modular aufgebaut ist, sprich, der WMP10 ist ein Frontend für DirectShow was ebenso entfernt werden müsste, nur dann kann man auch auf teure Grafikkarten und Hardwarebeschleunigung verzichten oder gleich einen X-Server auf Cygwin-basis aufsetzen.
 
@Bugzilla: Ich kenne diese API leider nicht. Deshalb ist das vielleicht eine blöde Frage: Warum muss mit dem WMP10 auch DirectShow entfernt werden?
 
@Bugzilla: Auch nach einem Blick in die MSDN kann ich deine Aussage leider nicht nachvollziehen...
 
@swissboy: Nein, swissboy. Ich denke, du siehst das verkehrt. Microsoft verrechnet dir das Gesamtpaket (Betriebssystem UND Media Player). Wenn du ihn dann nicht nutzt ist das dein Problem.
 
@AgentSmith: Wie auch immer, es muss nicht separat für den Media Player bezahlt werden. Ob dessen Entwicklung mit Windows XP, mit MSN-Music Store oder mit DRM Einnahmen finanziert wird, ist mir eigentlich völlig wurscht.
 
@ FileMakerDE: Du sprichst mir aus der Seele... bei Linux regt sich doch auch keiner auf dass da sämliche Mediatools enthalten sind... ist ja auch Open-Source :-) ha ha ha Ich persöhnlich hab nix gegen den Mediaplayer. Doch auch das Setup von Win98/ME hab ich auch schon vermisst.
 
@timthaler: Ein kleiner Tipp: Wenn Du auf einen bestehenden Kommentar antworten willst, einfach auf den kleinen blauen Pfeil rechts auf dem hellblauen Titelbalken eines Kommentars klicken. Die ganzen Threads werden dadurch viel übersichtlicher.
 
@timthaler: Könntest Du bitte erläutern, was der Verweis auf Linux zu bedeuten hat? In dem gesamten Verfahren spielt Linux nicht die geringste Rolle, weil es hier um einen Monopolmissbrauch durch Microsoft geht und um sonst gar nichts. Linux-Distributoren haben kein Monopol und dürfen ihre Produkte folglich so gestalten, wie sie es wollen, ohne jegliche Einschränkungen. Microsoft darf das schlicht und einfach nicht, weil es ein Monopol hat. So einfach ist das in einem Rechtsstaat.
 
@installer: Ein Monopol wäre es, wenn man nichts anderes als Windows kaufen könnte. Es ist aber jeder frei, z.B. Mac OS oder ein Linux zu kaufen bzw. zu installieren. Die meisten wollen dies aber nicht, aus was für Gründen auch immer. Deshalb kann in meinen Augen bei Windows nicht von einem Monopol, sondern lediglich vom marktführenden Produkt gesprochen werden.
 
Meiner Meinung nach gehört Zubehör einfach zum guten Service dazu, ob man es nun braucht oder nicht. Wenn es um Handys geht wollen alle immer alles haben, aber wenn es um Windows geht plötzlich nicht mehr.
 
@AnnaFan: Ganz einfach - im Handymarkt gibt es keinen Monopolisten, somit darf jeder Hersteller seine Produkte so gestalten, wie er es will. Im Softwaremarkt gibt es sehr wohl einen Monopolisten und dieser darf selbstverständlich nicht mehr alles tun und lassen, was er will. Schließlich leben wir hier in Europa und nicht im wilden Westen.
 
@installer: Zum vierten Mal: Ein Monopol wäre es, wenn man nichts anderes als Windows kaufen könnte. Es ist aber jeder frei, z.B. Mac OS oder ein Linux zu kaufen bzw. zu installieren. Die meisten wollen dies aber nicht, aus was für Gründen auch immer. Deshalb kann in meinen Augen bei Windows nicht von einem Monopol, sondern lediglich von einem marktführenden Produkt gesprochen werden.

 
@swissboy: Ebenfalls zum vierten Mal: Was ein Monopol ist und was kein Monopol ist, definierst - Gott sei Dank - weder Du noch ich, sondern das Gesetz und sonst niemand. Laut Gesetz ist eine marktbeherrschende Stellung bereits als Monopol anzusehen, Deine davon abweichende Auffassung ist - Gott sei Dank - nicht relevant. Für die Auslegung des Gesetzes ist in einem Rechtsstaat im Zweifelsfall immer das zuständige Gericht verantwortlich und sonst niemand. Wer mit dem Gesetz in Konflikt gerät, der hat damit zu rechnen, die Härte des Gesetzes zu spüren zu bekommen. Das und nichts anderes ist heute geschehen.
 
@install: So schlimm trifft diese krasse Fehlentscheidung des Gerichts Microsoft nun auch nicht. Die Busse ist ja schon bezahlt, die "Castrated Edition" werden eh nicht viele wollen und weitere solche Hexenprozesse sind momentan nicht zu erwarten.
 
Ich verstehe das Problem absolut nicht. Microsoft daran zu hindern, den Media Player mit Windows auszuliefern ist der totale Blödsinn, man bedenke, was für eine Idee dahintersteht. Wenn ein User Windows kauft, ist er wohl damit einverstanden, dass der Media Player da drin ist: er würde es nicht kaufen, wenn er dagegen wäre. So viel Intelligenz darf wohl zugesprochen werden. Das ist doch nicht das Problem. Ob ich das Teil nutze (ich tue es nicht), ist doch nach wie vor dem User überlassen, niemand gewinnt etwas dabei, da der Player nach Wahl des Users nach wie vor besorgt werden muss. Windows wie auch diejenigen User, die den WMP benutzen, verliert etwas: eine "Technologie", die sich seit einem Jahrzehnt "in" Windows befindet. Was bitte soll das für Wellen schlagen. Sollen Autos zukünftig ohne Radioanlage verkauft werden, weil kleinen Herstellern von Radioanlagen die Chance "verbaut" wird, ihre Produkte zu verkaufen ? Die gleiche Geschichte. Leute, die ein anderes Radio wollen, kaufen sich eins, und doch gurken andere mit der originalen Anlage rum und sind glücklich damit. Darf ich kein Produkt kreieren, wie ich es will, Features einpacken, die ich will ? Was wird mit der Media Center Edition ? Ein Produkt, das ausgelegt ist, um Medien wiederzugeben, nicht viel mehr. Soll das etwa auch "nackt" auf den Markt geworden werden ? Sehr dubios in meinen Augen. Microsoft-Monopol hin und her, umsonst sind sie nicht Monopol geworden. Ein merkwürdiges EU-Urteil und ein noch merkwürdigeres Gesetz (nach meiner Ansicht) wird wohl kaum eine Welle der Begeisterung für andere Player herbeizaubern. Man bedenke auch, und das mag sich komisch anhören, trifft auch nicht auf diejenigen zu, die sich in Foren wie diesen "aufhalten", dass -ich sage mal die meisten- PC-User nicht die Ahnung haben, und dass es gut war, einen Media Player mitzuliefern, allein aus dem "anschließen-anmachen-ging"-Prinzip. Jetzt soll sich ein Rentner (67 Jahre), PC im Aldi gekauft, für eine der gebräuchlichsten Dinge wie DVD-Schauen oder CDs hören, einen Player aus dem Netz saugen, wo er wahrscheinlich nicht mal von WinAmp gehört hat ?? Das Aldi-Beispiel hinkt zwar, weil sich da mit Sicherheit etwa 5 verschiedene Player auf dem PC befinden, aber ist das besser als Microsofts Integration des WMP ? Zu jedem Brenner wird heute ein DVD Player oÄ. mitgelierfert. Meistens WinDVD. Ist das dann rechtens ? Wenn man konsequent ist, lautet die Antwort sicher nein. Es wird doch niemand gezwungen, die Microsoft Komponenten zu benutzen. Ich kann machen, was ich will. Soll man auch Taschenrechner und Paint rauswerfen, weil dadurch Photoshop und Mathematica vom Markt gedrängt werden, ich bitte euch :) Vielleicht soll Nokia die eingebauten email-Clients aus den Handies verbannen, weil ja jemand anders sicher schon ne Java-Alternative gebastelt hat, die ja dann keine Chance hat. Wie dem auch sei, ich wünsch euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein "noch" besseres Jahr 2005 :) MFG Chris
 
@cfroemmel: (@myself :o) Sorry c.hacka, für das "geklaute" Argument mit den Radios, naja, zwei Dumme :)
Dann nehm ich jetzt Zigarettenanzünder, und mach ne Firma auf für Zigarettenanzünder und klage die gesamte Automobilindustrie an, mir nicht die Chance einzuräumen, meine Zigartettenanzünder verkaufen zu können, weil ja quasi jeder einen hat. Wenn ich jetzt den Zigarettenanzünder aber besonders mache, vielleicht 2 Glühflächen, damit sich 2 Leute gleichzeitig eine anstecken können und damit werbe, kann sich das doch kaufen, wer möchte. Soll ich deshalb die Ausfuhr von Zigarettenanzündern zuammen mit Autos verbieten ? Oder die Auslieferung von Windows mit einem neuen PC vielleicht ? Darf Apple dann auch keine Media Player mehr anbieten? Ich erachte das als Ungerechtigkeit. Hab ich als x-beliebiger Produzent ein _RECHT_ darauf, dass meine Produkte ausprobiert werden müssen ? So stellt sich das für mich langsam dar. Sie können ausprobiert werden .. ja, mit und ohne WMP
 
@cfroemmel: Sorry, es tut mir wirklich leid, das so deutlich sagen zu müssen, aber schon nach den ersten beiden Sätzen wusste ich, dass Dein Posting leider nicht ernst zu nehmen ist. Lediglich eine verschwindend geringe Minderheit erwirbt das Windows-Betriebssystem bewusst und gewollt. Die überwältigende Mehrheit der Windows-Benutzer hat das Windows-Betriebssystem schlicht und einfach deshalb erworben, weil es wegen der allseits bekannten Knebelverträge zwischen Microsoft und den PC-Herstellern auf jedem neuen PC zwangsweise in Form einer OEM-Version installiert ist. Deine Argumentation setzt auf Voraussetzungen auf, die den Tatsachen nicht entsprechen.
 
@installer: Sorry, es tut mir wirklich leid, das so deutlich sagen zu müssen, aber der allergrösste Teil aller Normal-User hat Windows völlig freiwillig auf ihren Computern und möchten auch nichts anderes haben. Wenn Du etwas anderes behauptest, kann ich dir auch nicht helfen.
 
@cfroemmel:

Dein Posting kann man nur unterstreichen. Meine volle Zustimmung dazu!

 
@cfroemmel: und die, die am lautesten wegen dem WMP rummeckern packen ihn sich hinterher sowieso wieder rein, wenns ihm als version 11 gibt.
 
Muss dir voll und ganz recht geben @cfroemmel!
 
Noch ein sehr interessantes und treffendes Beispiel: Ein Müsli *fg*.
Der eine mag die Schokosplitter darin, der andere vielleicht nicht. Wie dem auch sei, darf eine Schokosplitter-Firma der Müsli-Firma durch EU-Recht verbieten, Schokosplitter ab Werk in das Müsli zu bauen, weil der Kunde nicht mehr die Chance hat, die Schokosplitter der Schokosplitter-Firma zu kaufen, weil er hat ja schon Schokosplitter der Müsli-Firma im Müsli drin. (Vielleicht mehrmals lesen, bei dem ganzen Müsli und den Schokosplittern *g*) Der eine mag vielleicht mehr oder weniger Schokosplitter ... ähm. Media Player :p So genug davon, Beispiele, die die Entscheidung in Frage stellen, gibt es wohl in Ausführungen jenseits zählbarer Quantitäten. Gruß, Chris.
 
@cfroemmel: ja... warum nicht eine Funktion wo man die Müslisplitter entfernen kann, die man nicht mag. Windows hat ja schon so eine Funktion wo man Komponenten hinzufügen und entfernen kann. Wäre doch ganz einfach so die Müslisplitter die man nicht mag zu entfernen. Leider entfernt diese Funktion leider nicht alle Programme... so wie MediaPlayer, Movie Maker, NetMeeting und so weiter. Vielleicht sollte Microsoft ein Update raus schmeißen, um diese Funktion zu erweitern, verbessern, wie auch immer. LG Andi
 
Das ist Politik.....
 
Fakt ist doch eines. Die die diese Entscheidung gefällt haben, sind sicherlich garnicht in der Lage auch nur irgendeinen alternativen Player zu nennen. Bisher waren politische Regularien für die Wirtschaft eher ein Flopp. Und die Argumente der User die mit in das Horn gegen Microsoft blasen sind auch fadenscheinig. Ann alle diese sei gesagt. Heult nicht über Microsoft und Bill Gates, denn ich denke das ist der Absulute Neid. Macht es besser und dann konnt ihr wettern.
 
@andreas726: Ich finde Deine Aussage - vorsichtig ausgedrückt - ein wenig unsachlich. Diese Entscheidung wurde nicht von "irgendwelchen Neidern", "verblendeten Microsoft-Hassern", "langhaarigen Bombenlegern" oder "fanatischen Linuxfricklern" getroffen, sondern von ausgebildeten Juristen in Form eines durch die Verfassung legitimierten Gerichts. Um Deine Argumentation mal ins Gegenteil umzukehren: "Fakt ist doch eines. Diejenigen, die hier gegen diese Entscheidung argumentieren, sind sicherlich gar nicht in der Lage, auch nur irgendeinen wettbewerbsrechtlichen Zusammenhang zu erkennen. Und die Argumente der Kritiker sind auch fadenscheinig. Dir, lieber andreas726, sei gesagt: Wenn Du mit unserer Verfassung nicht einverstanden bist, dann heule nicht darüber, sondern mache eine bessere. Danach kannst Du wettern."
 
@andreas726: völlig richtig .
 
@ installer: Leider hat das nichts mit der Verfassung zu tun. Sondern es geht hier um wirtschaftliche Intressen. Ich versteh ja den Ansatz der Juristen. Nur schießen sie am Ziel vorbei. Demnächst verklagt dann der kleine Tischler IKEA weil die im nicht ermöglichen Seine Schubladen in deren Schrankwände einzubauen, weil sie ja selber welche einbauen. Windows ist nun mal ein Gesammtprodukt, da ist der Player und der IE nun mal bestandteil. Im übrigen schreibst du in einem späteren Comment das die meisten Windows gar nicht freiwillig kaufen, weil es schon auf dem Rechner ist. FALSCH!!! Du kannst in jedem Fachgeschäft deinen Rechner auch ohne die Windowsinstallation bekommen. Bei ALDI und Co rede ich nicht von einem Fachgeschäft. Da musst du nehmen was du kriegst. Aber das wissen die Leute vorher. Ach so nur zu Ergänzung. Der LINUX PC der bei VOBIS verkauft wurde floppte völlig. Wir haben dann im Service bei 95% nachträglich für die Leute Windows drauf gemacht. Und zwar auf deren Wunsch. Warum wohl???
 
Ich versteh nicht, was sich alle hier so aufregen :-?
Früher war es so, das der WMP mit Windows fest mitinstalliert wurde. Den gemeinen Nutzer hat das gefreut, weil er dann nach der Installation schon Musik hören konnte.
Ab Februar ist es jetzt so, dass neben den tausenden Versionen von Windows halt noch eine mehr aufm Markt ist, in der der Mediaplayer fehlt. Die Leute, die den wollen, kaufen diese eine Version halt nicht, aber die Leute, die ihn nicht wollen, weil sie kein Geld für eine Software ausgeben wollen, die sie sowieso nicht nutzen, weil sie was besseres kennen, die können sich dann die günstigere "Castrated Edition" ^^ kaufen. Das tut doch niemandem weh, schon garnicht M$.

[Nur so als Anmerkung: Man kann viele Autos auch in Versionen ohne Klimaanlage und Radio kaufen oder auch Müslis ohne Schokogeschmack ... ich find das ganz OK, wenn man vor dem Kauf eines Produktes die Wahl hat, ob man zusätzlichen Schnickschnack haben will oder nicht, das hindert ja niemanden, den ganzen Schnickschnack trotzdem zu kaufen]
 
Hier wird so eine schei.... gelabert des gibts net he !!!!
 
@SgT.Brooker: ... wobei Du in dieser Kategorie eindeutig den Vogel abgeschossen hast.
 
Eine Firma die jeden Furz patentieren läßt um ja alles in der Schublade zu haben, und dadurch den technologischen Fortschritt zu bremsen, kann ruhig mal in die Schranken verwiesen werden. Manche tun so, als hätte man MS den Schnuller weg genommen, so ein Blödsinn. Das ganze Gelaber von "alle wollen MS was schlimmes" ist Blödsinn. MS-Produkte sind doch schon in jeden Haushalt, die verdienen Milliarden jedes Jahr. Und der Mediaplayer kann auch weiterhin UMSONST angeboten werden. Manche sehn die Probleme nicht vor lauter MS-Fähnchen. Schaltet doch einfach mal das Hirn ein und kommt von diese nervigen Opferrolle runter. Hier gehts auch um die Interessen der Konkurenz, die so nicht existieren kann, wenn einer alleine den Markt beherrscht. Mal davon abgesehen dass es weitaus bessere Player gibt. Aber das ist eine andere Sache.
 
@Friedrich_Wilhelm: So habe es die Richter wohl auch gesehen: Wenn einer genug gross ist, darf man ihm ruhig mal an's Bein pinkeln und mit einer saftigen Busse (die wir am Ende über die Produktpreise wieder bezahlen) die EU-Finanzen aufbesseren. Bei der Grösse wird er wohl hoffentlich nicht gleich krepieren.
 
@Friedrich_Wilhelm: Das war ganz sicher nicht die Motivation des Gerichts. Das würde ja bedeuten, das Gericht hätte ein wirtschaftliches Eigeninteresse. MS hat nun mal Milliarden Umsätze und da bedarf es schon einer großen Summe um MS in die Schranken zu weisen. Ich hätte mir auch 1 Milliarde vorstellen können.
 
@Friedrich_Wilhelm: Da wäre ich mir mal nicht so sicher, ob das nicht die Motivation des Gerichts war. Bedenke bei deiner Bussgeldforderung bitte auch, dass Du als Konsument diesen Betrag (plus die ganzen Anwaltskosten) wieder über die Produktepreise bezahlst. Dann wird halt z.B. Longhorn ein paar Euro mehr kosten, nur damit ein paar Wenige die Befriedigung haben, "Windows XP Castrated Edition" ohne Media Player installieren zu können.
 
@swissboy: Mein letzter Kommentar dazu, wir drehen uns eh im Kreis. MS hatte Zeit zum Einlenken, tat das aber nicht, sondern wollte seine Monopolstellung weiter ausbauen und nun haben sie die Quittung dafür. So sieht das aus. Meinet wegen soll der Konzern die Preise anheben. Ob sich das MS allerdings "leisten" kann bleibt abzuwarten. Es gibt auch Firmen (mit Firmenlizenzen verdien MS das meiste Geld), die sind durchaus in der Lage andere Betriebssystem zu nutzen. Ich freue mich über das Urteil der EU und hoffe das weiter Urteile gegen andere Monopolisten fallen werden. Die Welt gehört uns allen. Amen.
 
@swissboy: Du wirft jetzt schon zum wiederholten Male die unbewiesene Behauptung in den Raum, dass das Gericht aus Eigeninteresse gehandelt habe. Damit sagst Du also im Prinzip nichts anderes, als dass das Gericht befangen sei, aber wo bleiben die Indizien? Ohne die Nennung zumindest von Indizien ist diese Aussage - vorsichtig ausgedrückt - nicht sehr wertvoll. Bloße Behauptungen aufstellen kann jeder. Das Gericht ist durch die Verfassung legitimiert, wer sich damit nicht abfinden kann, dem steht es frei, eine bessere Verfassung vorzuschlagen, aber ich bezweifle, dass es ihm gelingen wird.
 
@installer: Warum soll das Gericht nicht befangen sein? Wenn Du glaubst das solche Gerichte völlig neutral urteilen, das galubst Du wohl auch an das Christkind. Für mich ist die EU-Verfassung sowieso bedeutunglos, da ich Schweizer bin. :-)
 
@swissboy: richtig so swissi...versohl ihm den hintern ! :)
 
Find ich gut so, jedes Produkt soll durch Leistung den Kunden überzeugen und so gekauft bzw. genutzt werden.
 
am besten installieren die, die was gegen MS haben Linux!
 
@guidobyte: Herzlichen Glückwunsch zu diesem gründlich misslungenen Posting. An Monopolisten führt nun einmal kein Weg vorbei, also muss deren Handlungsspielraum zum Wohle der Allgemeinheit staatlich begrenzt werden. Oder bist Du der Meinung, dass es der Deutschen Telekom selbst überlassen bleiben sollte, wem sie ihre Teilnehmeranschlussleitungen zur Verfügung stellt und zu welchem Preis? Wenn Du dieser Meinung bist, dann stelle Dich auf fünfmal höhere Telefonkosten ein.
 
@guidobyte: ich denke nur, dass immer über MS gemeckert wird. die versuchen ein gute BS auf die beine zu stellen und nen guten MP bereitzustellen, was ihnen mit dem WMP10 auch gelungen ist und es wird trotzdem gemeckert, warum sollte man den MP aus dem BS nehmen?? wenn man ihn nicht benutzen will, deinstalliert man ihn einfach. ich benutze auch keinen MovieMaker, oder den Standardtaschenrechner (Beispiel) und reg ich mich drüber auf? so ein quark den MP rauszunehmen!
 
mal ne allgemeine frage bezueglich denleuten die meinen der IE sollte verboten werden...
wie wollt ihr firefox,opera,k-melon,netscape,mozilla usw eigentlich runterladen ohne den IE???
vielleicht mit dem in windows integrierten bits dienst...
aber um den zu steuern benoetigt ihr ein kommandozeilentool...
und woher bekommt man das???
aus dem internet oder von der sp2-cd...
und woher bekommt man die???
online bei ms bestellen, also...
wie zum teufel soll man ueberhaupt an die alternativen rankommen ohne IE
ach ja, an winamp usw kommt man dann auch ned ran
 
@googler: den browser und den player verkauft man denen dann im laden mit windows ggg :))
 
@googler: oder anders formuliert: man hat sich dann selbst ausgesperrt.
 
@googler: Rechtfertigt das, dass man den Internet Explorer nicht deinstallieren kann? Früher, als es noch keinen Internet Explorer gab, besorgte man sich den neuesten Netscape-Browser immer über eine PC-Zeitschrift. Das ist überhaupt kein Problem. Im übrigens braucht kein Mensch zum Herunterladen von Software einen Webbrowser.
 
@installer : downloads ohne browser ? seih doch froh das im IE/windows kein downloadmanager eingebaut , was würde das für eine entrüstung auslösen...
 
@installer: bezueglich downloadmanager: wer hat jedes mal bock sich wieder irgendeine pczeitschrift zu kaufen auf deren cd neben 1000en im normalen handel 1000EUR teuren proggs auch den bevorzugten downloadmanager/browser zu finden, da man die cd aus der letzten zeitschrift irgendwo unter den meterhohen cdstapeln suchen kann...
und wenn du nur nen dowloadmanager hast, woher hast du dann den link zum runterladen???
 
Jungs ich finds Saugeil, dass das endlich passiert ist, es müsste noch mehr auf die Hupe gedrückt werden und MS richtig eins reingewürgt werden. Es regt mich nämlich tierisch auf, dass man mittlerweile ein Windows bekommt, dass einer eierlegen Wollmilchsau gleich kommen möchte. Das schlimme daran, man hat keine Wahl ob man bestimmte Komponenten nicht installieren will sie werden einem einfach auf die Platte geklatscht und dadurch, dass sie jeder drauf hat ein Freudenfest für jeden Virenschreiber. Fakt ist doch es gibt fast zu jedem MS Proggi ne bessere alternative, aber man hat nicht die Wahl sich die Sachen selbst zusammenzustellen und den Müll den man nicht haben will erst gar nicht zu insten. Was brauche ich das integrierte Brennprogramm, wenn ich Nero nutzen will, was brauche ich Notepad, wenn ich Notepad++ nutzen will, was brauche ich den Mediaplayer wenn ich Winamp nutzen will..... So quasi jedes Auto kommt jetzt mit Anhängerkupplung die man nicht entfernen kann. Wenn ihr mich fragt, dann haben hier einige ein Rad ab, immer schön cheers Billy du bist unser Held.
 
@CSharp: Du widersprichst dir selbst. Wenn es bessere Alternativen gibt, wieso nutzt du dann Windows? DirectX? MS Office? Wenn du soviele Viren hast, dann würde ich die Fehler mal bei dir suchen. Von wegen man kann nicht das nutzen was man will. Wasn Dünnschiss.
 
@CSharp: "immer schön cheers Billy du bist unser Held." manche hören nur das , was sie hören wollen ?! sachliche argumente gehen links rein und rechts raus. ! annafan hat schon recht, wenn du probleme hast dann änder doch was an dir selber.
 
@CSharp: War mir schon klar, dass jetzt wieder so ein Unsinn kommt, nur Dumpfbackengeschwätz, aber kein Gegenargument. Ich hab nie behauptet ich will kein Windows etc. ich hab gesagt ich möchte die Möglichkeit mir die Applikationen nach meinen Wünschen zusammenzustellen, aber MS will das nicht, die wollen dass alles aus ihrem Haus kommt und jeden anderen rausdrängen mit Gewalt, der IE war lange Zeit absolut Scheiße(ja ich kenn den noch in Version 2, da war der ein absoluter Witz), nur weil er dann auf einmal standardmäßig installiert war hat er sich rasant verbreitet, was dazu geführt hat, dass Netscape nicht mehr viel in die Entwicklung ihres Browsers gesteckt hat und schwups war der IE etabliert. Genauso ist es mit dem Mediaplayer, viele User denken sich einfach, naja jetzt ist der schon installiert nutze ich ihn halt und gucken nicht mehr nach obs da was besseres gibt, ruckzuck sind alle anderen wieder am Arsch. MS braucht eins auf den Sack und gehört meiner Meinung nach schon längst zerschlagen, das wäre definitiv besser für uns Kunden. Ist die die gleiche Scheiße mit der Bahn(Verspätungen ..) und der Telkom, da bist du auch der Arsch und die machen was sie wollen, klar das wieder ein Depp daherkommt und sagt, du hast doch ne alternative, fahr mit dem Auto(nur brauchste da evtl noch 2h länger durch den ewigen Stau).
 
die leute werden sich ab nächstes jahr umkucken , wenn ohne mediaplayer auf einigen webseiten die videostreams mit WMP nichtmehr gehen . dann gehts gemecker wieder los was für ein schei** betriebsystem das doch ist usw....aber soweit können manche ehh nicht denken.
 
@bond7: Falls Du WindowsMedia-Streams meinst, die in Webseiten eingebettet sind: Wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre, dann dürfte es die gar nicht geben. Hätten für Microsoft von Anfang an dieselben Chancen gegolten wie für die Konkurrenten und hätte Microsoft genau wie die Konkurrenten die Benutzer erst überzeugen müssen, einen weiteren MediaPlayer zu installieren, dann wäre WindowsMedia heute völlig bedeutungslos. Genau dieser Umstand hat zu dieser Gerichtsentscheidung geführt.
 
@installer: Genau darum wird dieser Gerichtsentscheid ohne grosse Wirkung bleiben. Microsoft wird zusätzlich diese "Windows XP Castrated Edition" auf den Markt werfen um dem Gerichtsentscheid genüge zu tun, aber die wenigsten Benutzer werden diese installieren, weil der Normal-Benutzer nicht auf den Media Player verzichten will (warum sollte er auch). De Facto wird sich also nicht viel ändern.
 
@swissboy: siehe [43] -> [re:7] ..:)
 
Es gibt Menschen, die wohnen in Ländern, die ihren Reichtum nur deswegen genießen können, weil ihre Banken das Geld von Diktaturen, Schwerstverbrecher, Massenmördern verwalten. Und niemand, keine Gericht in diesem Land findet es verwerflicht. Wieso auch, alle leben von diesem Schmutzigen Geld. Anstatt sich über ein Urteil der EU zu brüskieren, sollten solche Leute lieber mal in ihrem Land für anständiges Recht sorgen, dann gäbs auch weniger Dikataturen die das Geld der EU auf ihre Konten verschieben. Aber solche Menschen haben leider ein anderes Rechtsverständnis. Niemand wirft ihnen das vor, aber laßt doch andere Länder Gerichte in Ruhe und kehrt erst mal vor der eigenen Tür.
 
Das ist mal wieder typisch, jeder meckert über Microsoft Windows, aber die meisten benutzen es. Und hinterher ist ja auch jeder so schlau. Wenn einer sagt, springt aus dem Fenster, dann macht Ihr das auch, um FREI zu sein. -Wem der Internet Explorer oder der Windows Media Player zu lästig ist, der braucht´s nicht benutzen.
 
@cmdr_nemesis: Womit wir wieder beim schönen Vergleich von andreas726 wären: "Mit Microsoft ist es wie mit Mc Donalds, jeder schimpft darauf, und trotzdem ist der Laden immer voll."

 
Ich finde das so dumm! Was wenn einen HP den Mediaplayer verwendet um musik abzuspielen????? Was wenn ein Programm den Mediaplayer eingebunden hat........
oder auf seine Libarys zugreift!.....

Mann muss ihn ja nicht deinstallieren! Es reicht ja die verknüpfungen der Dateiändungen auf andere Progs zu ändern!

Versteh die ganze Diskusion irgendwie ned ganz!

Aber bitte!
 
Monopolist ? __> http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol
wikipedia sagt :"Ein anbieter" __> zählen die anderen betriebssysteme nicht ? ich geh mal davon aus, das wikipedia ne zuverlässige quelle ist.
funktionsübersicht suse linux __> http://www.novell.com/de-de/products/linuxprofessional/features/new.html
ein kleiner auszug: "Inkscape, ein neues Vektorgrafikprogramm, dass alle anderen Alternativen unter Linux um Längen schlägt "
wird hier nicht auch der name suse benutzt, um weitere programme zu veröffentlichen ?
desweiteren steht auf der seite auch das weltweit millionen user mit den tausenden funktionen zufrieden sind. wo bitte ist da die monopolstellung von microsoft zu erkennen?
 
@tho-ro: Du bist ja der ober DAU, gibst ne Quelle an, kannst aber scheinbar nicht lesen. Ich würde mal den Text an deiner Stelle nochmal lesen, wobei ich mir nicht sicher bin ob du das überhaupt schaffst. Also laut Wikipedia Definition wird wohl jeder erkennen, dass MS ein Monopolist ist.
 
@CSharp: ich wollte nur zum ausdruck bringen, das es genügend alternativen zu microsoft gibt. in diesem sinne kann microsoft seine preise ansetzen wo immer es will. das muss mich doch net stören. anders ist das, wie auf wikipedia NACHZULESEN ist, bei der telekom. ich benutze die telekom leitungen, oder ich bekomme kein festnetz - aus.
nur weil microsoft die preishoheit hat, heisst das noch lange nicht, das es keine anderen anbieter gibt und ich nie einen computer in gang bringen werde ohne ms zu nutzen. insofern ist microsoft für mich kein natürlicher monopolist.
und da kannst du mich dau, esel, rindvieh oder einstein nennen.
 
Macht doch mal ruhig Jungs ist Weihnachten .. Das Fest der Liebe :)) Frohes Fest allen!!

Und lasst das schimpfen über MS .. unsereins kann eh nichts machen .. wir sind die Esel die alles ausbaden dürfen ... und da ist es relativ egal welche OS man nützt!

Mein Vorschlag wäre .. das sich alle zusammen setzen! Windows, Linux, Mac, BeOS, Unix und was es sonst noch gibt .. und eine gemeinsame OS rausbringen! Der Vorteil: man muss nur noch auf eine OS schimpfen ^^
 
Finde ich nicht richtig.
 
Die sollten auch gleich die WPA (ProduktAktivierung) entfernen !
Ist ziemlich nervig wenn man jeden Tag einige Kunden-PC`s aktivieren muss.
Windows MediaPlayer ist schon lange draussen nLite sei Dank :-)
noch ein schönes Fest und ein guten Rutsch wünsche ich euch....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles