Apple verkauft 200 Millionen Songs über iTunes

Wirtschaft & Firmen Am gestrigen 16. Dezember gab Apple bekannt, 200 Millionen Songs über den Musik-Shop iTunes verkauft zu haben. Der zweihundertmillionste Titel stammt aus der Songsammlung "The Complete U2", die Apple im November veröffentlicht hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön und popfile.de macht zu.
Worans wohl liegt?
 
Die Leute müssen ja richtig Geld haben. 0,99€ für einen Song oder ein Album ab 9,99€, viel zu teuer.. Verstehe ich nicht. Aber es gibt ja auch genug Idioten die sich teure Klingeltöne runterladen.
 
@miranda: naja für n Lieblingssong gönnt man sich villeicht n Euro. Obwohl ich persönlich von solchen Möglichkeiten fernbleibe.
 
@miranda: Dann geh mal in Laden und kauf dir dort mal ein Album dass siehste schon warum die Leute bei iTunes 10 Euro für ein Album ausgeben
 
Gerüchteweise soll es sogar Jugendliche geben die sich eine CD auf der (praktisch) nur ein Lied in 3-4 versionen drauf ist für 6€ kaufen.
 
und ich hab sogar gehört, dass leute 2,5 € für 30sekunden lange klingeltöne ausgeben ..
 
Versteht mich nicht falsch, ich gönne Apple den Erfolg wirklich. Aber die Musikindustrie hat es bei den Preisen immer noch nicht gerafft. Die checken einfach nicht das die fetten Jahre vorbei sind. Ich bin nicht bereit mehr als 5? für ein vollständiges Album auszugeben. Incl. Cover und als MP3 mit 160k für einzelne Lieder ist bei 20cent die Schmerzgrenze schon lange erreicht. Den ersten Schritt hat ja musicload.de in diese richtung gemacht, mit 1 cent pro Lied. Allerdings hatten sich da zwei kleine Fehler bei musicload eingeschlichen: erstens.) der preis gald nicht für jedes Lied zweitens.) es war nur ne einmalige Aktion. Naja seit dem haben die mich auch nicht mehr wieder gesehen...
 
ja aber verschenken kann man es auch nicht ! und die masse machts auch nicht bei 20cent
 
Ich raff nich was ihr für ein Problem habt... ich meine wenn mann nur 1 oder 2 Lieder haben möchte sind 9,99 sicher zu viel. Aber : 99ct für einen Song, der mir gefällt (in iTunes kann man Songs auch probehören) ist echt nicht zu viel find ich... ich meine 1EURO?!: ... ich meine einmal abends in's Kino gehen und schnell sind 20 Weg oder 5 Minuten jemanden auf sein Handy anrufen und schnell sind mehrere euros weg... also ehrlich für meinen lieblingssong geb ich dann mal gern einen aus. und wenn mir ein paar songs gefallen, dann eben ein paar euro weil man muss ja nix runterladen was einem nich gefällt (das is echt ein vorteil im vgl. zu normalen cds!!! (sieht wohl nur keiner) normal habt ihr nämlich für 1 euro noch nie musik gekriegt (ne single kostet gleich 4-6 euro!!!) und dann ist ein album mit vielleicht 15-20 lieder für 10euro auch nich die welt... und wer immer den euro beschimpft : früher hat ein album gut und gerne mal als cd 30 mark gekostet! oder auch früher als LP oder kasette ... das sollte man auch nich vergessen. OK, wer jetzt meint, die industrie wirft nur noch schund auf den markt anders als früher... ok, aber dann muss den ja niemand kaufen. es immer noch für jeden geschmack gute bands!! Und anscheind scheint es doch nich soo krass zu sein, weil es immer noch leute gibt die 99ct bezahlen wollen ... 200.000.000 songs sind doch schon deutlich wenn man bedenkt, wie lange es itunes gibt und dass auch woanders musik verkauft wird. Macht euch mal nich' in's hemd!!!
 
@dfx23: Früher hat ein Album mal 30 Mark gekostet stimmt schon, aber warum ich deswegen nicht über den Euro schimpfen soll? Heute kostet ein Album das beu aber nicht in den Charts ist auch schon mal locker 17,99 - das ist defintiv mehr.
Ich steh auf iTunes - es kommt zwar selten vor das ich mir ein ganzes Album gönne (das Kauf ich dann doch im Laden), aber einzelne Songs von Alben die ich nicht brauche weil man den Rest eh in die Tonne kloppen kann - warum nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich