Adobe Reader Englisch 6.03 veröffentlicht

Software Seit heute steht ein Update für den Reader von Adobe zur Verfügung. Es aktualisiert die Dateien auf Version 6.03. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gabs nich mal ne 7.0 beta?
 
@S0KILL: ja und? was hat das damit zu tun? außerdem ist die 7 beta inoffiziell und sogar illegal, wenn du kein beta-tester bist
 
weil ich gemeinte habe das die final am 17 dez. rauskommt hab ich mal gelesen gehabt
 
@S0KILL: die Frage ist nicht, ob es eine 7.0 Beta gibt, sondern ob es endlich eine 6.0 final für UNIX/Linux gibt. Meine PDF-Dokumente sehen unter dem 5.0x immer ziemlich prähistorisch aus.
 
@blue32: Vielleicht bin ich blind, aber ich sehe weder das eine noch das andere hier als die Frage. Hier gehts um ein Update für ne Unix 5er Version und um eins für die Windows 6er Version, und nicht darum ob Unix eine 6er bekommt. Nicht übel nehmen, aber wenn du schon S0KILL darauf kritisierst, in gewisser Weise "off-topic" zu werden, musste schon selber "on-topic" bleiben :)...
 
Und hier gibt es das Update alleine.
http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=2677
 
Nur ein Hinweis: Das Update auf 6.0.3 ist nur für die englische oder japanische Version.

This update can be applied to the English and Japanese
versions of Adobe Reader 6.0.2. Support for updating all 15
primary localizations of Adobe Reader will be posted at a later date.
 
@S0CRATES: Danke für die Info!
 
@S0CRATES: Irgendwie kommt auf genannter Homepage auch bei Englischer Spracheinstellung nur die 6.0.1er zum Download - mit unten auf das 6.0.2-Update verwiesen. Haben sie das zurückgezogen?
 
@Lofote: Hangel dich mal durch: "www.adobe.com" => "Support" => "Downloads" => "New Downloads" => "Adobe Reader 6.0.3 update - English, Japanese". Beim normalen Download wird die 6.0.3 nicht angeboten.
 
wenn mann die integrierte updatefunktion nutzt , bekommt mann ne yahoo-toolbar angeboten . wer's braucht ?

 
@maltiBRD: Du solltest besser noch hinzuschreiben (und auch den Newstitel dahingehend ändern), dass auch Acrobat Professional und Standard davon betroffen sind, nicht nur der "Adobe Reader" (heisst seit 6.0 übrigens nicht mehr "Acrobat Reader", das nur so nebenbei). In bollesworld findet man den Download für die Produkte, leider wie S0CRATES sagt, bisher nur in Englisch und Japanisch.
 
Adobe hat die bereitgestellten Sicherheits-Updates für Acrobat 6.0.x und Acrobat Reader 6.0.x wieder zurückgezogen.
 
@Khagan: auf dem ftp von adobe liegen sie aber noch alle rum
 
@ MZottel Adobe hat die bereitgestellten Sicherheits-Updates für Acrobat 6.0.x und Acrobat Reader 6.0.x wieder zurückgezogen, da es zu Kompatibilitätsproblemen mit der PDF-Druckfunktion unter Office 2004 kommen kann. Eine überarbeitete Version soll demnächst wieder online verfügbar sein.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/54260
 
@Khagan: Versteh ich nicht, warum sie dann die Windows-Updates auch zurückgezogen haben, weil Office 2004 ist ja Mac.
 
Am 17.12 soll doch die 7er kommen? Dieses Release verstehe ich dann überhaupt nicht...
 
@dicks: Für den Reader macht es weniger Sinn, aber dieser Patch ist auch für Acrobat Standard und Acrobat Professional, für die ein Upgrade auf 7.x kostenpflichtig sein wird. Und die Leute, die damals Acrobat 6.x gekauft haben, haben schon ein Recht auf diesen Fix, finde ich :)...
 
Hat jemand eine ahnung wann die 6.0.3 Deutsch erscheinen wird?
 
@devil2k4: Sorry, meine Glaskugel ist gerade im Service. :-)
 
Das Plugin solltest du sowieso mit Adobe Reader Speedup entfernt haben, von daher läuft es problemlos.
 
Die Versionen die Adobe für Unix und Linux bereitstellt sind einfach nur peinlich. Das ist fast so schlimm wie die Treiber von NVidia und ATI.
 
@Scorp: Naja, den Vergleich find ich jetzt etwas seltsam, aber das Adobe ausserhalb vom Mac schon immer sich nicht gerade Mühe gegeben hat, ist nichts neues. PhotoShop z.B. sieht noch immer aus wie eine schnell hingeschluderte Portierung und nicht wie ein Windows-Programm. Und Acrobat 6 ist zwar im MSI-Format, und die Updates im MSP-Format, wie es sein soll, aber der Schein trügt: weder 6.0.1 noch 6.0.2 lässt sich in die MSI integrieren, was umständlich sowohl für Admins als auch für Enduser zu installieren ist. 6.0.2 ist sowieso eine Pseudo-MSP, denn es wird nur ein 3rd-Party auf den Rechner durch sie kopiert und dann gestartet (RTPatch hiess das glaub ich, haben zig Games früher verwendet), und nicht -wie es sein soll- die eigentlichen MSI-Tabellen und Dateien aktualisiert - was eine Integration möglich macht. Und den Reader gabs auch nur nativ in einer 6.0.1 und musste dann gepatcht werden. Und das sind nur die Installationsprogrammspatzer, vom Programm selbst möchte ich gar nicht anfangen :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!