Xandros Desktop 3.0 - Neue Linux-Distribution

Linux Mit der Herausgabe der neuen Version widmet sich der Hersteller »Xandros« speziell der Sicherheit und der Unterstützung kabelloser Geräte. Zudem ist Xandros Desktop 3.0 auf dem aktuellen Stand von Debian GNU/Linux »Sarge« und enthält neben KDE 3.3 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finds ganz nett, dass alle developer linux für windows benutzer einfacher machen wollen, aber teilweise gehts einfach gegen das grundprinzip von unix/linux: everything is a file ...man kan so viel machen mit linux aber diese DE's schränken das tlw. wieder ein....trotzdem sieht Xandros an für sich ganz nett aus, so für einsteiger
 
@shorty_ffm:"finds ganz nett, dass alle developer linux für windows benutzer einfacher machen wollen....". Genau das ist doch der Knackpunkt bei Linux: Solange man Linux nicht annähernd so einfach bedienen kann, wie es bei Windows der Fall ist, solange wird Linux mehr oder weniger ein "Nischenprodukt" (entschuldige den Ausdruck, aber was anderes fiel mir im Moment nicht ein) bleiben. Wenn Linux auch nur annähernd die Benutzerfreundlichkeit mitbringen würde, die man von Windows gewöhnt ist, dann hätte Bill Gates ein Problem!
 
@shorty_ffm: hmm und wieso verwenden dann (geschätzt) 2 Drittel aller Webserver Linux + Apache + PHP also IMHO ist das kein "Nischenprodukt". Zudem Thema einsteigerfreundliches Linux guck mal folgende Thread im Board an: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=25364
 
@hans_maulwurf: Na ja, ein Webserver ist für einen Privatanwender/Otto Normalverbraucher wohl nicht so ganz relevant. Ebenso, wie man XANDROS wohl eher nicht als Webserver einsetzen wird. Hier - in diesem Thread - geht es meiner Meinung nach um die Linux-Versionen, die für den Privatanwender interessant sind/sein sollen. Im Profibereich sieht die ganze Sache dann natürlich ganz anders aus. Aber - wie schon gesagt - das steht hier gar nicht zur Debatte. Es geht doch ganz einfach darum, dass die Masse der Computernutzer kein IT-Studium absolviert hat, und Windows ist darauf ausgelegt, dass sogar Tante Erna, die sich einen Rechner von Aldi oder Lidl gekauft hat, mit dem System zurechtkommt, manchmal mehr schlecht als recht, aber es klappt halt. Und darum, weil es eben so einfach zu bedienen ist, ist Windows nun mal das meistverbreitete System der Welt, und da kann kein Mensch dran rütteln, das ist die Realität. Und mit den Konzepten, die sich bei Linux bieten, ist an dieser Vormachtstellung von Windows nun mal nicht zu rütteln. Und, verstehe mich nun nicht falsch: Ich will hier keine Diskussion um das Beste oder das schlechtere Betriebssystem lostreten! Das haben wir hier - und in anderen Foren - schon oft genug gehabt. Ich habe nur auf die Tatsache (!!) hingewiesen, dass Windows ganz einfach wegen_seiner_einfachen_Bedienbarkeit das weitverbreiteste System ist, ob es das sicherste System ist, das steht auf einem anderen Blatt Papier. Und wie es mit der Verbreitung bei einem Webserver aussieht, das sollte hier ja wohl auch nicht diskutiert werden.... Na ja, und da ist es doch dann (als Quintessenz meiner Aussage) ganz angenehm, wenn die Macher von XANDROS sich Gedanken darüber machen, wie man das System einfacher gestalten kann, sodass auch oben schon angeführte Tante Erna sich davon überzeugen lassen kann, einmal ein derartiges/anderes System auszuprobieren. Vielleicht ist es ja dann der erste Schritt in Richtung Linux, und verkehrt wäre der bestimmt nicht.
 
@hans_maulwurf: danke für den link. sollte sich wirklich jeder linux einsteiger mal durchlesen. sehr interessant!
 
hmmmm ist die auch in deutsch und 64 bit erhaltlich???
 
Kann man eigentlich diese Linux Distr. auch downloaden?
 
http://www.xandros.com/products/home/desktopoc/dsk_oc_download.html
 
kostenlose version ist glaube ich ohne crossoffice linux gibts auf allen sprachen der welt, die frage obs auch auf deutsh gibt muss man da nicht stellen
 
@leonsio: Xandros ist nicht kostenlos erhältlich und auch nur in English !
Es gibt die Version 2 als eingeschränkte Trial zum Download. Mehr nicht !
 
xandros ist (noch) nicht auf deutsch erhältlich.
Es stimmt, dass es nicht kostenlos ist....da es aber OpenSource ist, darf man es vervielfältigen. Also einer kauft es und brennt es für alle *g*
 
@Witi: nicht alle Komponenten dieser Distribution sind Opensource und unterliegern der GNU-GPL. Daher wäre dies illegal!
 
@jesus: oh...stimmt haste recht. sorry...
CrossOver Office wäre so ne sache, die nicht opensource ist...
 
Xandros gibs auch als kostenlose Variante :
http://www.xandros.com/products/home/desktopoc/dsk_oc_intro.html

alles andere währe gegen die GPL
 
@gauron: Das ist eine ältere Version. Keinesfalls die aktuelle.
 
Xandros ist wie schon von einem anderen oder mehreren anderen gesagt, eine hübsche und auch für Einsteiger geeignete L-Distri.
Jedoch keine ist wirklich free of cash, außerdem wohl von den amis, wobei ich natürlich nicht alle pauschal verdammen (oder verbushen will). Wirklich kostenlose, gleichwertige und auch bessere gibts ja nun wirklich wie Sand im Getriebe äh Meer und die kennt ja wohl auch jeder, aber da es hier um Xandros geht erwähne ich die natürlich nicht namentlich.
 
Kostenlos ist zur Zeit die 2er Version erhältlich. Die hier vorgestellte 3er Version wird es im Frühling 2005 kostenfrei per Bittorrend und HTTP Download geben. So steht es zumindest auf der Website von xandros.com
 
@McFly: das mag sein, aber damit geht einfach die philosophie und der gedanke des freien UNIX Systems in' Ar***...und uns linux usern kann es nicht schaden, wenn nicht linux das OS No.1 ist, denn dann kriegen ja wir alle viren, trojaner etc. ab... :-)
 
Hi ich find es nicht schlecht aber mal ne andere frage wo giebt es eigenztlich mal ne ordentliche anleitun für linux ich quäl mich nämlich noch mit win rum und ich will linux druff machen besitzen tu ichs ja schon aber ich kenn mich damit zu wenig aus um es gleich zu installieren. Hatte es schonmal versucht aber das hat net geklappt. THX im Vorraus
 
wie bei Apple OS X ist das leidige Problem unter Linux die Benutzerfreundlichkeit, die anzahl qualitativ hochwertige Programme und vor allem wichtig, Spiele!. So lange sowas nicht anstandslos unterstützt wird, hat dieses Nischenprodukt Linux sein schattendasein nur in der Office-Welt und/oder Server-Welt. Und das sind im verhältnis zu den normalen Haushalten einfach verschwindet wenig!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen