freeCommander 2004.10a - gratis Dateimanager

Software Dieses Tool ist eine leicht bedienbare Alternative für den Standard Dateimanager von Windows. Das Programm hilft Ihnen bei der täglichen Arbeit mit Windows - Sie finden hier alle nötigen Funktionen um Ihre Datenbestände richtig zu verwalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
benutze den schon ca 1 Monat und kann mich nicht beklagen. :)
 
Wird gleich aktualisiert, das Ding ist der Hammer. Echt empfehlenswert.
 
Die beste und einzige Alternative zum SpeedCommander.
 
(Gelöscht, falscher Kommentar am falschen Ort)
 
@miranda: Dann vergisste FAR :)... Allerdings ist der nix für KlickiBuni-Liebhaber, sondern primär dann geeignet, wenn du wirklich sehr viel mit Dateien und Verzeichnisse direkt arbeitest - also das Tool für Admins.
 
klasse freeware tool und auch noch in deutsch, habe gleich nach der installation den ef commander (seit v. 3.59 shareware) gelöscht. Bin mal gespannt ob es freeware bleibt.
 
wie ist er im vergleich zu dir opus 8? bin eigentlich sehr zufrieden mit diropus, aber testen könnte ich diesen hier ja mal...
 
@moviecut: Dann warten wir mal gespannt auf deinen Vergleichsbericht.
 
naja, als Freeware ganz nett. Aber gegen Total Commander keine Chance. Mir würde bei dem Tool doch zu viel fehlen. z.B. recht magere Archivfunktionen da ich keine externen Packer einbinden kann. In eine sfx kann ich ebenfalls nicht reinschauen um nur mal eben die readme lesen zu können ohne das Archiv gleich entpacken zu müssen. Dafü müßte man dann doch wieder WinRAR oder Winzip benutzen. Eine mächtige Umbennungsfunktion suche ich ebenfalls vergeblich. Ganz gut hingegen, daß er sich an die guten alten NC Befehle gehalten hat. Als Ersatz für den Explorer OK, aber als Ablöse für den Total Commander fehlt einfach zu viel. Speed Commander habe ich noch nicht getestet, aber ich denke der schlägt den ebenfalls um Längen. Eben nur nicht im Preis.
 
@ta63: Es gibt ganz verschieden Ansprüche und darum gibt es auch verschiedene Dateimanager (ich kenne sicher 10 verschiedene). Nicht jeder will ein überladenes "All in One" Tool haben. Manche möchten wirklich nur einen simplen Dateimanger haben, ohne jeglichen Schnick-Schnack. Und ausserdem: Es ist GRATIS!
 
Hey eikmann2k. All diese 2 Fenster Commander sehen stark nach Norton Commander aus. Der war der erste mit diesem Interface. Die Tastenkürzel F3, F4, F5, F6 usw. zeigen diese Verwandschaft ebenfalls recht deutlich. Übrigens der NC kommt noch aus der grauen Vorzeit wo Computer noch nicht von Mausschupsern bedient wurden.
 
@ta63: Ja ja, und Henry Fords "Thin Lizzy" kommt auch aus einer Zeit, als man Autos noch nicht mit einem elektrischen Anlasser startete. Damals nahm man noch eine Kurbel.... :-)
 
Dateimanager sind Geschmackssache, sowohl was das Aussehen wie auch die Funktionen betrifft. Was dem einen schon zuviel ist, ist einem anderen noch viel zu wenig. Den Dateimanager den man selber schon lange benutzt ist sowieso immer der beste, man hat sich ja schliesslich an ihn gewöhnt. Versucht etwas obektiv und fair zu sein in der Beurteilung und macht nicht nur einfach Werbung für euren "Lieblings-Dateimanager". Es gibt verschieden Ansprüche und darum gibt es auch verschiedene Dateimanager. Das ist gut so! Obwohl ich diverse solcher Tools probiert habe, bin ich schlussendlich immer wieder beim Explorer gelandet. Der ist dafür auch auf jedem Windows-System verfügbar.
 
Der Hauptvorteil von dem Proggi ist doch die Größe! Wenn das Ding auf eine Diskette paßt , kann es ja auch nicht viel Arbeitsspeicher verbrauchen. Wenn man alle Funktionen reinpacken würde, wäre es vermutlich dahin mit der Kompaktheit und Schnelligkeit des Programms....
 
Klein aber fein. Nach ein paar benutzerspezifischen Einstellungen top.
 
mit sicherheit einer der besten freeware fc. allerdings generell gesehn kann er mit speedcommander oder directory opus nicht mithalten. (mit 2terem noch weniger...) dennoch ein spitzen teil!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen