Optische Disc soll 510 GB speichern

Im Hause Pioneer entwickelt man derzeit einen neuen optischen Datenträger, welcher bis zu 510 GB an Daten fassen soll. Die Discs werden nicht mit wie herkömmlich mit einem blauen Laser beschrieben. Bei den neuen Discs setzt man auf ultraviolette ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geile Sache :-P
Schön das es mit der Technik voran geht.
 
@torx20:
schon, aber wieviel werden die Disc´s kosten, und mit welcher geschwindigkeit können die Daten gebrannt werden?? Weil ich will ungern n tag am PC zu hocken nur um eine disc zu brennen :)
 
Boah der hammer
 
netes Teil! Wird aber bestimmt noch ein paar Jahre dauern bis der rauskommt. Die haben ja noch ned mal die blauen Laser fertig.
 
@T-byte: ....???? Der blaue Laser ist mehr als fertig. Im Gegenteil, jetzt hat man ne Methode gefunden ihn genauso billig wie die roten herzustellen.
 
Juhuu, dann verliert man bei einem kleinen Kratzer sofort ein paar gb :-)
 
@TobWen: eben, ist ne sch*** erfindung. ok, viel Speicher schön und gut. Aber ein Kratzer, der bei ner cd noch unbedenklich ist, wird dann schon mal'n gb oder so datenverlust bringen können. Ist schon bei dvd-dl 9GB schlimm genug, aber es wird immer besser :)
 
@TobWen: lächerlich. auch bei einer cd können wichtige daten durch kratzer verloren gehen. die größe macht nicht gleich die wichtigkeit aus. und wenn du willst kannst du ja bei alten medien bleiben rofl.
 
die frage dürfte sein, wie lang schreibt man dann an den 510GB ?
 
@bond7: sicher mehr als ein paar Minütchen ... :)
 
@bond7: Nunja bis die Technik fertig produziert ist, gibt es eventuell nicht zerkratzbare Rohlinge.
 
Hört sich zwar gut an, aber ob sich diese Technik durchsetzt bleibt ab zu warten. Jetzt kommt ersteinmal die Blue Ray Disc.
 
TobWen's Posting sollte dir den Gedankenansatz liefern, warum sich BluRay nicht durchsetzen wird.
 
@miranda: nun, das ist so auch nicht ganz richtig...schließlich gibt es ja noch die Schutzschichten auf den Cd's, DVD's, ect. Ich kann jedenfalls meine CD's hier rumfliegen lassen und es werden sogar bei relativ vielen Kratzern alle Daten gelesen. Wenn es ja so wäre müsste auch hier schon ein Datenverlust erkennbar sein.
Es kommt auf die Tiefe der Kratzer an und solang du keinen Unfug mit den Discs vorhasst halten die schon einiges aus...
 
@Rika: Aha, hast du eine Begründung, warum BlueRay sich nicht durchsetzen will? Denn nur weil was besseres in der Entwicklung ist, heisst noch lange nicht, dass dieses sich durchsetzt, wie man schon oft in der Geschichte der Technik feststellen musste... will mal nur ZIP-Komprimierformat, SoundBlaster oder VHS anbringen - beide waren zu ihrer Zeit schon weit davon entfernt, technisch die besten zu sein, trotzdem haben sie sich durchgesetzt.
 
@Lofote: Rika meinte die Fehleranfälligkeit :-)
 
@Rika:

Bei > 500GB Kapazitaet ist es kein Problem mehr die Daten auf dem Datenträger so redundant zu schreiben das selbst Kratzer und somit direkter Datenverlust nicht von Belang sind da durch das redundante System die Daten weiterhin verfuegbar sind. Zudem kommen BlueRay Discs nicht als Disc in Form von CD/DVD kommen sondern in einer Kasette so das Kratzer auszuschliessen sind.
 
jo genau das isses ja.. die sagen immer wir können das *hoho*
und wo isses? also ich für meinen teil find es nen bissle übertrieben sone sachen immer herauszuhauen,.. und dann brauchen sie wahrscheinlich noch 3 jahre länger weils doch net so klappt wie sie es wollten... *pfff*

ich bleib bei microsoft die bringen ihre dinge wenigstens pünktlich (siehe sp2 for XP)

:P :P :P :P

MfG
 
ich will ja nich lästern, aber glaub das hab ich schon vor ca einem monat auf heise gelesen... abgesehen davon finde ich das die hersteller blueray komplett inne tonne kloppen und nu HIERBEI voll researchen sollten. blueray is doch eh in 2-4 jahren wieder out, daher meine ich sollte man das geld ich zukunftstechnologien stecken und nich noch alte backware weiterbehandeln...!
 
510GB? öhm ja, wo bleibt da denn die Festplatte? :D
 
@Throx: ..wurde durch ein holographisches Speichermedium mit 10 TB ersetzt :-)
 
Ach du scheiße, 510 GB? Das 6 1/2fache meiner Festplatte, dass ich nicht lache! Bleibt nur die Kostenfrage...
 
lol geil, kannse ganzen tag brennen bis du die 510 gig fertig hast
 
Nein nein, immer schön Scheibchenweise. Erst 700MB dann 4,7GB dann 9GB usw. Wo würden wir denn da hinkommen wenn es da nicht noch x Zwischenstufen geben würde. Das kann man alles so schön lange in die Länge ziehen. Dann würfelt man wieder ein paar Konkurrenz Formate drunter und die Zeitschriften können wieder einen Glaubensk. entfachen...
 
1. Diese Technik befindet sich im Forschungsstadium, d.h. sie wird erst in einigen JAHREN reif für die Massenfertigung sein (sofern sie sich durchsetzt). 2. In diesen paar Jahren werden die Festspeicher so weit aufgeschlossen haben, dass 500 Gb wiederum nur ein Teil des gesamten Speichervolumens sind.
 
Da kann man schon stolz sein, wen man mit dem eigenen Brenner "nur" noch ca. 12 Stunden hat.

:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)
 
@cedu: Die Brenner werden doch dann mit S-ATA angeschlossen, dann wird das Brennen zwar anfangs immer noch 30min dauern, doch es wird ja ständig alles schneller.
 
@cedu: Da bringt Sata auch nichts... Du kannst die CDs einfach nicht meschanisch endlos beschleunigen, von daher wirds scho ne weile dauern bis die 510GB voll sind!
 
@Fenix: Die Daten liegen wesentlich dichter auf dieser neuen "CD". Daher automatisch eine höhere Datenrate. Da gibt es natürlich wieder das Problem der Geschwindigkeit bei der "Datenlieferung".
 
mein motto: wenns noch EIN bewegliches teil (mechanikmüll!) hat, isses mist!
wird zeit , dass mal wirklich moderne speichermedien gebaut werden.
 
@lemetre:

Hast du eigentlich überlegt was du da für eine Scheiße Laberst?
Ich glaube nicht. Wie soll deinen meinung nach ein Brenner ohne Mechanik auskommen, du Genie!?!
 
=)
Wieso macht man nicht einfach die bisherige DVD-Technik einfach größer. zB denke ich da an DVDs in Schallplattengröße ^^ *g*
 
@zonk^23: das war auch mein erster gedanke. ich hoffe dann werden sich auch vernünftige schutzmechanismen durchsetzen sprich zwangs-plastikcase für meine gesammelten ... ? ja was eigentlich. das einzige was mir jetzt spontan für den privatanwender einfällt sind entweder datensicherung (ich gehe aber davon aus das sich bis 20irgendwas10 nicht mehr leute ihre dateien sichern als jetzt) oder eigene collections (von diesen leuten gibt es aber wohl noch weniger) oder eben filesharing. Jede 3 DVD die ich heute von privaten sehe ist hochgradig illegal.
 
Also ich denke, dass in der Holografie die Zukunft des Speicherns liegt.
Und wie schon gesagt wurde, bei so dichtem beschreiben der Disc können schnell viel Daten verloren gehen. Es sei denn, man schreibt zich Prüfbit/zeichen. Dann hat man wahrscheinlich 100GB als Sicherung und 410 GB eigendliche Daten. Und wie anfällig sind die dann bei Erschütterungen oder leichte Unwucht der Disc's?
 
lol bin gespannnt wieviel die kosten wird....
 
LOL das ist ja der hammer das einzige was jetzt ein bischen komisch ist es ist grösser als die erhältlichen HDs...
 
Also ich denke mal das 1. wenn die Disc rauskommt, die Brenner viel schneller sein werden und 2. MiniDisc´s haben auch eine Schutzhülle, also könnte man das auch bei den 510 GB Disc´s machen, dann gehen garkeine Daten verloren.
Also erstmal nachdenken, dann reden bzw. posten.
 
mhh per elektronenstrahl? dann müsste ja praktisch ein vakuum dabei herrschen
das frag mich wie teuer so eine scheibe dann sein wird
 
"dann" natürlich
 
muha ein kratzer und 200gb im arsch, wuha!
 
Also ich währe dafür das Pioneer schon mal einen Vertrag mit der Rado (Rado = Uhrenfabrik die als einzige ein "Glas" herstallen kann das man, ausser mit Diamant nicht verkazen kann) abschliessen. Wiso? Naja, was vieleicht die CD's Krazfest werden!
 
@{S[C]R|E[A]M}: Rado stellt das kratzfeste Glas nicht selber her. Für Saphier-Gläser gibt es spezielle Zulieferbetriebe.
 
yeah, alle pornos auf einer scheibe :]
 
@Linux: Ich glaube kaum dass dies der Grund für die Entwicklung dieser neuen Technologie war.
 
@Linux: das ist das genialste was ich heut gelesen habe :) .. *ich hau mich weg* .. obwohl das bei manchen freaks knapp wird :D .. *muhahaha*
 
@swissboy: Du weißt doch: sex sales :-)
 
@swissboy: dessen bin ich mir durchaus bewusst. aber den netten nebeneffekt sollte man net außer acht lassen. aber abgesehen davon: wenn ich ne cd zerschieße dann ärger ich mich ob des datenverlustes, bei ner DVD fluche ich laut. ich wüsste aber ent wie ich reagier wenn ich 510GB in sand setze :)
 
@Linux: Mein Kommentar war eigentlich ironisch gemeint. Solche Schweinkram-Kommentare kannst Du dir in Zukunft sparen.
 
Alles wird größer und schneller, gut so :)
 
blueray hat sich (noch)nicht durchgesetzt da kommt schon das nächste....alles schön und gut, aber....wer garantiert mir da einen kompatiblen standart?? und andererseits....510 gb- also hallo....wer braucht privat solche datenträger? *grübel* was soll ich da drauf toasten? filme? tja...wenns der dvd-player lesen könnte!! ich denk nicht, das sich das in absehbarer zeit durchsetzen wird...denken wir mal ein paar jahre zurück - wie lange die großen firmen gebraucht haben, nur um sich auf einen einheitlichen standart für die cd zu einigen.....alles nur spielereien aus den techniklaboren....und tschüß
 
@Spike34: kann mir gut vorstellen dass sich das (zumindest im industriellen bereich) durchsetzt. im privatbereich fällt mir nur wenig ein. selbst 510GB filme sind schon fett. aber die dvd wurde auch bei der veröffentlichung zerrissen und sie hat sich doch durchgesetzt
 
Lassen wir die einfach entwickeln ,mann wird schon sehen was sich durch setzt und was nicht .Ich finde troztedem diese Sache interesant!!!!!
 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/53960 passt vom datenvolumen in etwa dazu. wenn jmd ne news draus machen will, viel spaß :D
 
@Linux: In dieser Meldung geht es um Datenübertragungsraten im Glasfasernetz und nicht um Speicherkapazitäten. Wenn Du nicht zum Thema zu sagen hast, lässt Du es besser bleiben. Um News einzusenden gibt es übrigens eigens einen Menü-Button.
 
des lesens bin ich durchaus mächtig. tut mir leid wenn du den zusammenhang net kapiert hast. ich werds das nexte ma für dich explizit aufschreiben.wenn sich die technologie durhchsetzt mit den 1,2 terabit/s dann brauchen wir auch nen bissel größere datenträger. jetzt der zusammenhang klar...
 
@Linux: Man kann fast immer irgendwie einen Zusammenhang konstruieren wenn man will. Diese Thema ist einfach viel zu weit hergeholt um zu dieser News zu passen.
 
@linux: soweit ich weiß gibt es zur zeit noch keine ausgereifte lösung was den blauen laser betrifft. siehe:
www.heise.de/newsticker/meldung/20665
www.heise.de/newsticker/meldung/31421
http://home.datacomm.ch/bmail/blau.html
www.planernet.de/article.php?sid=39

dewegen sind die teile im mom auch noch astronomisch teuer, weil so schwer herzustellen. bis sich da eine (kostengünstige) lösung ergibt.....naja, warten wirs mal ab. ich pers. geb der technik keine große zukunft. in ein paar monaten hat irgendjemand wieder was neues entwickelt....
 
...übrigens- den ansatz von davediddly find ich garnicht so dumm. die entwicklung von holo-speichermedien läuft schon einige jahre-und das mit erfolg! ich denke aus dieser ecke hören wir ehr etwas brauchbares als von dieser "super-disk"....mal dranbleiben.....
 
@Spike34: Willst Du damit andeuten, das Du meine sonstigen "Ansätze" dumm findest? *mitderbaseballkeuleschwing* *grins*
 
Was ist eigentlich aus dieser genialen Feststellung geworden, daß man Tesafilm als Speichermedium nutzen kann :-] ?
 
@Hirschgoulasch69: Ist in irgend einem Karton verschwunden. Zugeklebt mit Tesafilm. :-)
 
@Hirschgoulasch69: diese technik ist keineswegs verschwunden, wird aber nicht für uns enduser verfügbar sein. das projekt ist übrigens als joke entstanden: beim forschen nach beschreibbaren medien haben techniker vor der mittagspause einfach ein stück tesafilm eingespannt, und nach der pause war das staunen groß. es hatte funktioniert. man kann mit einem laser tesafilm beschreiben ,und das auch noch auf der rolle. es klappt schon durch mehrere schichten hindurch.
 
Genial. Und wann kommt das auf den Markt bzw der Preis??? Mir selber würden schon 100GB langen. Da ließe sich heute einiges unterbringen :)
 
Dann brauch ich endlich keine 30 DVD's mehr fürn komplett Backup....
Hoffentlich wird das ganze dann auch bezahlbar.......
 
@bl4¢Kz4¢K: ich hoffe ma das sich da ein format durchsetz, das mit den dvd+, dvd- un co. geht mir tierisch aufem senkel :(. najoo bezahlbar, wird wahrscheinlich erst unbezahlbar sein un dann immer billiger werden, die ersten dvd-player(player nicht rekorder!) haben weiter über 1000 Mark gekostet und konnten längst net alles das was heutzutage ein dvdplayer für 39€ kann (von AllDie schönen Sachen).

Greets Daniel
 
@Dancle00001: Naja, ob DVD+R oder DVD-R ist heute nur noch eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Preises für die Medien, da nahezu alle Brenner heute beide Formate können.
 
lol nubs bei so einer datenmenge wären die hersteller dumm würden sie keine schutzschicht - eine art film auf die unterste schicht machen, wo ein kratzer nicht macht mehrer auch nicht, aber wie MANCHE MIT SEINEN CDS UMGEHT LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL :)

bye
theaCCu
 
Ich denk mal die werden dat auch schnell merken das fussel und kratzer dem ganzen system arg schaden könnten. denkbar das die die dann in Cassetten packen wie bei manchenDVD Rams. ma schaun
 
was soll ich mit 510 GB machen?? vielleicht etwa für raubkopien??:)
 
mein erster rechner hatte garkeine platte, mein zweiter dann 1gb. mein aktueller über 400gb. in 10 jahren eine steigerung von 400%. rechnet mal hoch und denkt nicht immer so eng im hier und jetzt, der bedarf an solchen disks wird schon noch kommen. schon allein um die gesamte industrie am leben zu erhalten. von dem verkauf von 5.1/4"-disketten sind die nicht endlos lebensfähig geworden...
 
@DerKleineKlaus: Naja ich komm mit meinen (ebenfalls) 400GB auch nicht mehr aus. Da find ichs gut das sie schon solche Riesendatenträger herstellen aber dabei sollen sie auch Probleme lösen wie Zerkratzen oder Schreibgeschwindigkeit. Die Frimen sollten mal lieber zusammenarbeiten um gemeinsame Lösungen zu finden aber nöööö die wollen lieber konkurrieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles