AdobeReader Speed-Up 1.31-Geschwindigkeits-Tool

Software Wer den Acrobat Reader einsetzt kennt die lange Startzeit. Mit diesem Tool können Sie unnötige Plug-Ins deaktivieren und die Startzeit des Acrobat Readers verkürzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist Geschwindigkeit beim Adobe Reader, genial
 
Schön endlich mal wieder ein Tool was nicht erst installiert werden will für den einmaligen Gebrauch! :)
 
@Schallf: Dafür gibts Probleme, weil halt nicht alles immer da ist, was gebraucht wird... Siehe Keemo's Kommentar unten. Hat alles Vor- und Nachteile :)...
 
Jep, ist ein cooles Utility!
 
Schönes Programm kann ich mir vorstellen, nur leider weiss ich nicht, wie ich es installieren bzw. wo reinkopieren soll. Immer wenn ich die exe Datei starte kommt die Fehlermeldung "Component Mscomctl.ocx or one of dependencies not corectly registered: a file is missing or invalid. Was mache ich falsch? Muss ich die Dateien irgendwo im Adobe Ordner reinkopieren? Hab das Programm Testweise in nen seperaten Ordner installiert, half aber nicht und mit der Readme komme ich nicht so direkt klar. Könnte mir da bitte jemand helfen. Nebenbei gibts da eine Deutsche Sprachdatei und wo finde ich diese? Danke euch, Keemo
 
EDIT:Habe das Problem gefunden, es lag daran das ich VB-Runtimes nicht installiert hatte,keine Ahnung was das direkt ist (vielleicht Entwicklersoftware? ), habs heruntergeladen und installiert, so wie es in der Readme stand und hat auch geklappt :) *froi* Und siehe an der Adobe Reader startet um ein vielfaches schneller *mehrfroialsfroi*
 
@Keemo: VB-Runtimes heisst Visual Basic Laufzeitbibliotheken. Diese Dateien werden benötigt um ein mit Visual Basic entwickeltes Programm ausführen zu können.
 
Das Tool ist überflüssig. Es reicht schon, wenn man die Shift-Taste gedrückt hält, beim Start vom Acrobat Reader. Dann ploppt das Ding auch direkt auf.
 
@MYC: schon, aber nur wenn man auf sämtliche Plugins verzichten will. Links etc. funktionieren dann auch nicht mehr.....
 
@MYC: Schon, aber du musst jedes Mal drandenken :)...
 
Für WIN98-User ist der aktuelle Acrobat Reader eine Heimsuchung ! Ich bin deswegen ganz einfach wieder zurück zur Version 5.0. Die flutscht wie geschmiert...
 
@emilx: Was meinst du mit "Heimsuchung"?
 
@Lofote: Er meint wohl die langen Ladezeiten AdobeReader Version 6. Auch das Setup Programm hat ewig. Ich finde Adobe müsste mal langsam an die Entwicklung eine Light-Version denken, die schlank und geschwindigkeitsoptimiert ist, und nur die wichtigsten Plug-ins (z.B. Links) enthält. AdobeReader wird immer mehr zu einem Ungetüm mit Funktionen die die meisten nicht brauchen. Ich bin auch zur Version 5.1 zurückgegangen. Mehr als ein PDF-Dokument ansehen, es ausdrucken, vielleicht mal ein Wort darin suchen und einen Link anklicken will ich nicht und brauch ich nicht. Wenn Adobe nicht das Original wäre und es wirklich gute Alternativen gäbe, hätte ich den AdobeReader schon längst rausgeschmissen.
 
@swissboy: Jo, statt stimmt, wobei 6.02 sich stark verbessert hat und die 7er sogar richtig flott geworden ist. Das Setup braucht länger, weil es eine MSI ist, die dafür aber robuster ist bei Installationsschwierigkeiten. Von daher bin ich gewillt, diese (pro System einmalige) Zeit für die Acrobat-Installation in Kauf zu nehmen.
 
@Lofote: Das mit dem Setup ist für mich auch nur ein sehr kleines Übel das sich gut verschmerzen lässt. Der Rest hingegen nicht. Adobe sollte sich wirklich einmal auf das Wesentliche besinnen und eine Light-Version in Erwägung ziehen.
 
Auch wenn es nicht hierher gehört, aber entweder sind die Programmierer von Adobe total faul oder die Firmenpolitik ziemlich unfreundlich. Wieso wird für Windowssysteme schon vom Reader 7 gesprochen und für Unix/Linux ist noch nicht mal die Version 6 verfügbar? Leider ist dieser Betrachter ja Standard geworden für PDF-Dokumente und GV ist mir zu unkomfortabel. Musste mal gesagt/geschrieben werden. Denn daran denke ich immer, wenn ich vom Adobe Reader höre.
 
Ein kleiner Tipp: Als Alternative kann man beim Laden eines PDF's durch AdobeReader einfach die Shift-Taste drücken. Dadurch wird das Laden der Plug-In's ebenfalls unterdrückt und das Starten von AdobeReader erheblich beschleunigt. (Ooops, ich habe gerade gesehen das MYC schon den gleichen Tipp gepostet hat.)
 
Lohnt sich immer, aber multilanguage, zeigt nur english UK an, obwohl...

Naja, wird schon noch gefixt.
 
@Hirschgoulasch69: Das Tool ist es Multilanguage fähig. Bisher gibt es noch keine anderen Sprachdateien ausser die englische. Es werden noch Übersetzer gesucht. Du kannst dich ja melden.
 
Der Acrobat Reader 6 ist meiner Meinung nach wirklich überladen. Am meisten stört mich das automatische Update, welches mich andauernd fragt, ob ich irgendwelche Album-Software installieren will... NEIN, WILL ICH NICHT! Und er fragt immer wieder danach...
 
@SchroederX: Die automatischen Update kann man ausschalten.
 
Das habe ich ja schon probiert... trotzdem fragt er mindestens einmal im Monat nach, ob er sich nicht mal wieder selbst aktualisieren soll, wobei dann nur der blöde Album-Download erscheint.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!