Externe Festplatte 3,5 Zoll und 250Gb Speicher

Wirtschaft & Firmen Die Firma bietet ab dem 13.12.2004  eine externe Festplatte mit 250GB Größe für 149 Euro an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm, USB2.0 ... da hett ich schon FW erwartet, aber gutes ANgebot.
 
@oberguru: supergünstig würde ich sagen, nicht nur gut
 
gut das die datenrate von usb 2.0 10 mb/s höher ist als firewire :)
 
@gh0st2k: Für Mac-User ist es aber nicht so schön, weil die mehr mit FireWire arbeiten. Ich kenne auch mehr Laptops mit FireWire, als mit USB2. Für Home ist es aber natürlich wurscht. Die haben natürlich meist mindestens USB1.1
 
@gh0st2k: und gut dass das auch sogut wie keine rolle spielt hab hier selber ne externe HDD mit USB 2.0 und FW. die Übertragungsaraten sind ziemlich gleich egal wie ich sie anschliese FW hat sogar den Vorteil dass es deutlich wenieger CPU braucht wie USB ca 4% bei USB sind es 30% kann man mit einem netten kleinen Tool nahmes HDTACH schön testen
 
@gh0st2k: Firewire 400mbit/s und USB 2.0 480mbit/s... fuer mich macht das schon ordentlich was aus. Und wenn ich die CPU Auslastung messe, dann kann ich mit meiner USB/FW Platte unter WinXP keinen unterschied messen...
 
@gh0st2k: UNd wie tust du deine CPU Auslastung mesen also mit welchen tool .
ICh kann halt nur dass schreiben was ich selber mit HDTACH gemessen habe und dabei kommt halt raus dass ich mit Firewire und USB 2.0 sogut wie die gleichen Ergebnisse erziehle egal ob ich die Platte an meinem Desktop PC oder meinem Laptop angeschlossen habe. HDTACH liest dazu halt einmal die komplette HDD und mach noch ein paar andere Tests und wenn man die PRO Version hat macht es auch noch Schreibtests .
 
1. Die Festplatte ist sowieso der Bremser, für beide Systeme. 2. USB belastet die CPU deutlich mehr. 3. Ich hab USB 1.1 und Firewire, von daher macht es für manche durchaus einen Unterschied.
 
sieht ganz schick aus, is bestimmt praktisch so ne platte für geschäftsleute die viel reisen vielleicht, aber nichts für mich im moment ... :)
 
man lernt bei den comments immer was dazu :)

sicher interessant die platte aber 250gb halte ich für zu übertrieben, aber eine platte mit was weiss ich vielleicht 100gb würde nicht viel weniger kosten bei den preisen im moment :)
 
@l33tness: Mit Festplatten ist es doch immer dasselbe. Wenn man sie kauft, denkt man das die nieee voll werden wird. Zwei, drei Jahre später ...
 
@l33tness + swissboy: Richtig! Eine Stunde MPEG2-Video geht in die Richtung von 2GB. Und dann ist es richtig nett wenn man mal etwas Reserven hat. Ich weiß wozu ich meine 400 GB (intern auf 2 Platten) gebrauchen kann. Dazu kommen dann noch mal 200 GB extern. Ich seh es schon. Ich werde hier wohl einer der ersten sein, der die Schallmauer von einem halben TB (auf 1 Platte) in Zukunft durchbrechen wird. Ich würde das jederzeit tun. Kein Thema - nur momentan sind diese Boliden nur RAID-Zusammenschlüsse. Bei EIDE hört es im Moment meines Wissens bei 400 GB auf. Schade... :-)
 
@swissboy: Noch was: In 2 oder 3 Jahren ??? Da sind wir schon ganz woanders. Ich jedenfalls. Bis dahin dürften wir S-ATA III locker erreicht haben. Die ersten Spezifikations-Ansätze dürfte es wohl schon geben. Und in 2-3 Jahren hat sich wohl auch PCI-Express manifestiert. Yes. Dann hat das Bussystem endlich mal wieder Luft. Der alte PCI-Bus kam ja von Juli 1992. Das ist immer noch aktuell. Nicht zu fassen, aber wahr. Egal. Bald ist es ja eh schon 2005. 64-Bit wird mein Leitsatz für nächstes Jahr... :-)
 
Hat schon jemand was zur stabilität der Platte zu sagen?
Nach dem Motto einmal unter volllast bewegt schon im Eimer!

Garantie?
 
Vorsicht: Erst ab Montag den 13. Dezember, also nicht Morgen!!!
http://www.norma-online.de/index_norma24.php
 
Ich habe gerade mal im aktuellen Norma-Prospekt geschaut und da finde ich das Angebot der Festplatte nicht. Kann mir jemand versichern, dass es sie gibt? Ich fahre morgen mittag extra dort hin und kaufe sie mir dann. Danke schon mal im Vorraus!
 
@Lord Adi: Siehe Kommentar 06 - gibts erst am dem 13.12. - war ein kleiner Fehler im Original News-Text!
 
@Lord Adi: Gemäss der NORMA Webseite ist das Angebot erst ab dem 13.12.2004 verfügbar (steht auch im News-Text). Ausserdem: "Aktionsartikel stehen nur in begrenzter Anzahl und zeitlich befristet ohne Mitnahme-Garantie in unseren Filialen zur Verfügung."
 
FW oder USB2.0: immer Firewire - die theoretischen Transferraten werden sowieso nicht erreicht. Siehe dazu auch hier:
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/sonst/hdd_case/benchmark.php
 
ich würde grundsätzlich firewire bevorzugen, usb ist zwar minimal schneller, der punkt ist aber der, dass usb im gegnsatz zu firewire keinen konstanten datenstrom hat.
 
Schade mit FW hät ich sie genommen. aber in den Köpfen der Leute hat sich nun mal USB wegen der theoretisch höheren Transferraten festegesetzt. Hätten diese jemals selbst eine solch ext. LW gehabt, wüssten sie, dass FW in der Praxis schneller ist.
 
usb hat den vorteil, das keine externe stromversorgung benötigt wird!
 
@pksledge: das würd ich so nicht sagen... bei 2,5"-hdds mag das stimmen, aber soweit ich weiß brauchen externe 3,5"er noch nen extra stromanschluss
 
@pksledge: Da hat AuhilfsZicke recht. Ich habe bis jetzt keine einzige USB-Platte im 3,5er Format ohne externe Stromversorgung gesehen. Ich hatte selbst 2 in diesem Format. Meine Letzte hab ich jetzt verkauft, weil ich mir ne 2,5er oder vielleicht sogar eine von den neuen 1,8ern kaufen will. die brauchen keine Externe stromquelle und sind handlicher. Zudem haben die (weil für Laptops bzw. PDA´s entwickelt) weniger wärmeentwicklung und sind unempfindlicher gegenüber "schlägen".
 
@Sssnake: Du schlägst deine Festplatten? Das werde ich Amnestie International melden! :-)
 
ist die platte den wirklich mit usb 2.0 hi-speed oder doch nur usb 2.0 normal ???
 
@jammer: Is meiner erfahrung nach unwichtig, wichtiger is, ob der im Gehäuse eigebaute Controller auch die Datenraten zu stande bringt. Was nützt die schnellste Datenleitung wenn der controller die Daten nicht bereitstellen kann.
 
jede 3,5' platte brauch ein externes netzteil, über usb bekommt man ja nur ein paar mini-ampere, das reicht gerade mal für ne maus oder ne webcam, aber net für ne festplatte. insofern kann man nur hoffen, dass die platte einen externen ausschalter hat, damit man die platte nach bedarf ein- bzw. ausschalten kann. ausserdem kann man nach bedarf eine festplatte in ein externes gehäuse (ab ca. 30-50 euro) einbauen, dann hat man ne leise platte und die anschlüsse, wie man sie gerne hätte..
 
http://www.norma-online.de/mitte.php?angebote/04_12_13/
Mehr Angebote: Externe Festplatte 2,5" mit 60 GB und Externe Mini - Festplatte 1,8" mit 20 GB. Alles am 13. Dezember.
@Lord Adi: NICHT MORGEN
 
pfft für das geld ist das egal ob firewire oder usb...
 
schön, die kann ich an meinen Asusrouter als FTP-Server anschließen. Einfach an den am Router vorhandenen USB-Port dranstecken und schon habe ich einen Backupserver für mein gesamtes Netzwerk...
 
@klausing: Tut mir leid um dein System, wenn du einen festen FTP an einen Asusrouter ankoppeln willst. und deine platte daran hat selber nicht viel mit server zu tun.
 
Ich hab hier zufällig den aktuellen Prospekt liegen:
250 GB extern 3,5" von Maxtor für 149,- // 160 GB extern 3,5" von Seagate für 119,- // 60 GB extern 2,5" von Fujitsu für 99,- // 20 GB extern 1,8" für 129,- und ein Sandwich-Toaster für 14,99 Euro! :-)
 
@jammer Es handelt sich um ein USB 2.0 Hi-Speed-Anschluss

USB 2.0 Hi-Speed: 480 Mbits/s = 60 MByte/s
Full-Speed: 12 Mbits/s = 1,5 MByte/s
Low-Speed: 1,5 Mbits/s = 0,1875 MByte/s

Da USB 2.0 zu USB 1.1 abwärtskompatibel sein muss, entspricht Full-Speed und Low-Speed den USB 1.1 Spezifikationen USB 1.1 Full-Speed und USB 1.1 Low-Speed.

Aber wie Sssnake schon richtig geschrieben hat, kommt es darauf an, welcher Controllerchip im Gehäuse verbaut ist.

Die Maxtor One Touch 250 GB Festplatte hat beispielsweise folgende Werte:

USB (lesen) = 31,9 MB/s
USB (schreiben) = 26,7 MB/s

Firewire (lesen) = 34,9 MB/s
Firewire (schreiben) = 25,2 MB/s

Quelle: www.tomshardware.de
 
Das Ding kaufe ich mir zu 100%
 
Trotz des guten Angebotes kann ich mich noch zurückhalten.

Für meine Zwecke wäre eine Netzwerk-Festplatte sinnvoller wie sie
z..B. Iomega anbietet: http://www.iomega-europe.com/eu/Products.aspx?productId=HDD160GBNetwork
aber hier muss der Preis noch etwas fallen bevor ich zugreife.
 
Bei meiner Arbeit verwende ich diverse externe Festplatten. Vielen haben sehr schnell eine Macke bekommen. Die Steckdosen an der Rückseite verursachten Wackelkontakte. Am besten haben sich die robusten fantech Gehäuse bewährt. Von denen hat innerhalb eines Jahres mit starker Nutzung an diversen Fotoscanplätzen noch keine einen Mangel entwickelt. In 15 Jahren PC Arbeit ist mir noch nie eine MAxtor oder Seagate kaputt gegangen. Aber die letztes Jahr so hochgelobte Samsung 160 GB hielt nur 6 Wochen. Das Gehäuse der externen Norma Festplatte sieht zumindest auf dem Bild irgendwie 'billig' aus.

 
Bei der Platte handelt es sich um die 7Y250PO MaxLineII. Die ist laut und langsam. Besser ist die neue 6B250RO. Ich hab eine 6B200PO und eine 6B300RO und kann nur sagen das sind wirklich gute Platten.
Die Norma Platte könnt Ihr regulär für den Preis kaufen.
Nur so zum Nachdenken.
 
@AudiRaudi: gibt es da auch irgendwo eine offizielle bestätigung, dass es wirklich dieses Modell ist, dass verbaut wird/wurde?
 
Das USB 2.0 nicht gleich USB 2.0 ist, da kann ich ein Liedchen von singen. Ich habe hier ein 1 1/2 Jahre altes USB 2.0 Gehäuse, da schaufel ich eine komplette Cd in knapp 90sec. rüber. Dann habe ich mir der Optik wegen mal vor ein paar Wochen ein neues Gehäuse gekauft, von Raid Sonic, auch USB 2.0 und was soll ich euch sagen...ich dachte schon die Festplatte wäre kaputt, für eine CD (ich habe extra die gleiche genommen), 14 vierzehn Minuten :-| Ich habe hin und her getestet, das neue Gehäuse packt es nicht und geht back 2 Mindfac :-)
 
Mr. Finch: Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Meine in der Presse hochgelobte Lacie 160 GB ist deutlich langsamer als die externe fantech mit einer 200 GB Seagate Festplatte. Beide Gehäuse haben USB2.0.
 
In der Firma habe ich mir einer externen 3,5"-Festplatte gearbeitet, die kein Netzteil brauchte, weil sie über ZWEI USB 2.0 Ports mit Strom versorgt wurde, wovon dann einer für die Daten benutzt wurde. Leider fällt mir der Hersteller nicht mehr ein.
Darüberhinaus haben alle meine Rechner USB, davon zwei USB2.0, aber kein einziger FireWire...
 
@SchroederX:
Teac ist das. habe mir heute gerade eine gekauft. Die funzt aber auch mit nur einem USB-kabel. Warum das zweite für die Stromversorgung dabei ist, weiß ich nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles