Verwirrender Hinweis beim Windows Update

Windows Mit dem Hinweis "Der Windows XP RTM-Support von Windows Update wird beendet." verwirrt Microsoft derzeit die Besucher der Windows Update Webseite. Allen Windows XP Nutzern wird dort empfohlen, dass Service Pack 2 zu installieren - auch wenn sie dies ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würd immer erst 2-3 Tage abwarten bevor ich ein Windowsupdate installiere.
Nicht das es wieder n Fehler hat oder nochmal eins kommt.
Also wenn es nicht extrem zwingend ist abwarten.
>> Ich würde Autoupdates abstellen. Wer weiß was da immer passiert ^^
 
@Vitrex2004: Der Fehler ist lediglich eine fälschlicherweise eingeblendete Mitteilung und hat nichts mit deinen unbegründeten Ängsten zu tun.
 
*lol*
Ich find des cool! Hab mich auch schon gewundert was das soll!
Hab mir dann aber nix mehr dabei gedacht!

Bin aber froh, das das M$ a nu passiert *g*
 
hab ich standardmäßig auf "nur benachrichtigen" eingestellt - ich will meinen traffic ja nicht mit sinnlosen updates verschwenden die zig MB haben ^^

und bald steig ich eh auf linuX um :P
 
@Eliteforce: Und da musste keine Updates runterladen :)?
 
Doch, genügend... :o)
 
@Eliteforce: joa, so ein paar, bei mir waren es letztens auch nur kanpp 40MB...
 
@Eliteforce: wenn du neu umsteigst...viel spaß....das sind viele updates und bisch du alles für dei system zam hasch kannst au bei xp bleiben
 
@Eliteforce: apt-get .... :)
 
mein XP ist nee geslipstreamte version mit sp2, da kommt auch die meldung bei windowsupdate unten rechts ....sehr misteriös das *g*
 
Ich dachte immer "RTM" hiese "Ready To Manufacture", aber man lernt nie aus...
 
@c242: Fast, "Released to Manufacture" heissts glaub ich :)...
 
@c242: Bezieht sich in diesen Fall auf Windows XP ohne Service Pack.
 
ICh hab keine Lust, mir SP2 draufzumachen! Die Kacke stinkt das du wegrennen könntest! Das Teil macht den PC derartig lahm, das du nur am Warten bist! cYa
 
@dEv!L: Eine Verlangsamerung konnte ich bisher auf mehreren Systemen nicht feststellen.
 
@dEv!L: Wo hast Du diesen Schwachsinn wieder her? Ich kann allen nur dringend empfehlen SP2 zu installieren.
 
@dEv!L: Vielleicht stinkt dein Rechner und ist lahm
 
@dEv!L: ich glaub das ging nach hinten los ! durch den kommentar wirst du nicht cooler...
 
Mein PC läuft mit SP1 viel besser und schneller als mit SP2! und das bei mir zu Hause auf 3 Rechnern! SP2 macht Windows langsam!
 
@dEv!L: Ich kann mit 4 PCs daheim definitiv sagen, dass du falsch liegst, sowohl was Startzeit von Windows und Programmen oder auch Benchmarks angeht. Allerdings habe ich Securitycenter und andere unbrauchbare Dienste deaktiviert: war aber beim SP1 auch schon so.
 
@dEv!L: Mit 14 glaubt man schliesslich auch noch an den Weihnachtsmann. :-) Im Ernst: Wenn ein Kommentar so heftige Gegenreaktionen erzeugt, kannst Du davon ausgehen, dass Du in ein Fettnäpfchen getreten bist. Dann ist es unklug auf seiner Meinung so zu beharren, ausser man kann mit harten Fakten das Gegenteil beweisen.
 
Blöder Fehler, aber es ist ja lediglich eine auf XP SP1 und SP2 Systemen fälschlicherweise eingeblendete Mitteilung (passieren kann ja nichts) die hoffentlich nicht lange so stehen bleibt. Die Meldung sollte eigentlich nur auf Systemen ohne Service Pack erscheinen, da auf diesen der Update-Support jetzt ausläuft. Auf Windows XP mit SP1 läuft der Update-Support übrigens im September 2006 aus. Aber wie heisst es doch so schön: Wo gehobelt wird da fallen Spähne! :-)
 
Naja, die WinUpdate-Seite benutze ich so gut wie nie.
Die wichtigsten Sachen (z.B.SecurityUpdates) besorge ich mir
"von Hand". Über kritische Updates wird man ja glücklicherweise recht
schnell informiert, auch dank WinFuture natürlich!
Da ich eine dementsprechende Dienstekonfiguration unter WinXPsp2
vorgenommen habe und auch XP-AntiSpy weitgehend für Ruhe sorgt,
kümmere ich mich halt selbst darum.
 
@Systemlord67: Das kann man natürlich so machen. Einem Normal-User würde ich es aber nicht empfehlen. Ich kann Windows Update nur weiterempfehlen. So wird der Benutzer automatisch mit den notwendigen Updates versorgt, ohne dass er sich um die technischen Details kümmern muss. Die meisten Benutzer wollen das auch nicht, sie wollen mit Recht ein gepachtes System ohne grossen Aufwand haben. Diese Funktion erfüllt Windows Update perfekt. Die ganzen Ängste betreffs der übermittelten Daten haben für mich leicht "Microsoft-Paranoiden" Charakter.
 
Naja da die meisten User eh keine Ahnung haben von der Windows Update Seite und sich eher vom kleinen Helfer in der Task Leiste "retten" lassen, ist das ganze nicht tragisch sondern belustigend :)
 
@Wetter: Eigenartiger Kommentar...
 
@swissboy
Ja sicher, hätte es wohl differenzierter ausdrücken sollen.
Im Normalfall sollte man es vorteilhafterweise auch so handhaben.
Völlig korrekt. Ich tus' halt in Eigenregie, ne' Gewohnheitssache,
weiter nichts.
 
Was sich MS wieder geleistet hat. Naja, lassen wir das Thema hier im Forum. Ich bin zwar grundsätzlich überzeugt von MS-Produkten, auch aufgrund der Vielfälltigkeit im Bereich des betrieblichen Einsatzes. Auch wenn MS leider darin immer noch eine Monopolstellung behält
 
Manchmal kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, da einige Kommentare (hier) einen echten Unterhaltungswert haben. Interessant ist dabei auch immer wieder, wie fehlendes Wissen zur Mystifizierung des Themas IT beiträgt. Ein Bekannter sagte letztens, daß das Problem an einer Demokratie sei, daß jeder alles sagen könne. Politisch sicherlich nicht korrekt, aber auch nicht völlig falsch. :-)
 
@goa-inge

kann ich nur zustimmen. Sicherlich immer wieder ein Schmunzeln
werd :-)

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte