Lycos startet europaweite Anti-Spam-Kampagne

Internet & Webdienste Make Love not Spam! - Dazu fordert LYCOS Europe ab heute europaweit die Versender von Spam-Mails auf und bindet für eine einzigartige Aktion seine über 20 Millionen europäischen Nutzer mit ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch irgendwie das Prinzip einer Dos-Attacke oder? Ob das legal ist? Ich meine Lycos stört ja dann die HP einer der Betreiber und die könnten dann doch rechtlich dagegen vorgehen odeR?
 
@Schallf: naja, lycos distanziert sich von schäden. Rechtlich könntest du sehr dumm da stehen.
 
Ich hab ein D.... (keine Ahnung wie man das schreibt).
Gab das nicht vor kurzen? Heute komme ich einfach nicht auf den Server. Ob der schon abschossen wurde?

Cu
 
Gute Idee... die Spamverteiler verstehen eben nur eine Sprache. Das sollte noch viel weiter gehen. Es sollte weltweit eine klare Linie gelten, damit sowas in Zukunft vermieden wird. Fast jeder zahlt schon für sein Postfach und ist einfach nur genervt von diesen Mails. Und da die Verträge der Postfächer meist ein Jahr gelten, kann man nicht einfach mal so seine Email-Adresse wechseln... An sein Briefkasten kann man sich schliesslich auch einen Aufkleber machen "BITTE KEINE WERBUNG" das sollte im Internet genauso gelten. Aber das Internet ist ein Tummelplatz Krimineller, die sich einen Sch*** um die Privatsphäre der User interessiert... also bleibt einen wirklich nur eine Möglichkeite... man muss sich zusammenschliessen.
 
ich kack drauf ob legal oder illegal.......die spam scheisser machen mir seit ewig das leben schwer im support. in den knast müsste man die typen stecken oder zumindest finanziell so büssen dass das die nie mehr einen Fuss auf die Erde kriegen. Bei einer Sammelklage wär ich sofort dabei. Wenn ich an all die Stunden denke die Leute wie ich im Support verbraten um den Usern klar zu machen dass sie nicht überall ihre Geschäfts Mailadresse in newsletter eintragen sollen.
 
Und dann macht es sich irgendein Script-Kiddie, der für die Spammer arbeitet, zu Nutze, dass auf Millionen Rechnern ein DoS Client (Drone, Programm, whatever) läuft welches er dann mittels Malware dazu mißbraucht Lycos außer Gefecht zu setzen. Kann mir mal bitte einer erklären, wie man als Unternehmen in der heutigen Zeit auf diese primitive Auge um Auge, Zahn um Zahn Methode zurückgreifen kann, ohne sich komplett lächerlich zu machen?
 
Was für ein "mehr an Traffic" hat man dadurch persönlich? Klar, DSL-Flat User wird es nicht so interessieren, aber was ist mit Modem oder traffic gebundene DSL-Verträge?
 
@mr.return:
Der Screensaver erzeugt maximal 3,4 Megabyte Traffic innerhalb eines Tages.

Quelle: PC-Welt Beitrag zu diesem Thema.
 
Hmm klar Spam ist mist, kriege täglich auf der Arbeit an die 130 Mails nur mit Spam (und ich war jetzt 3 tage krankgeschrieben *bibber*). Aber ich finde das mit der HP durch Traffic plattzumachen nicht ganz sauber :-/
 
@Schallf: Spamer haben keine Skrupel. Warum sollten wir ehrliche Internet-Nutzer welche haben uns mit allen Mitteln zu verteidigen (Notwehr)? Sie kriegen ja nur was sie eigentlich wollen: Möglichst viele Hits auf ihre Webseiten. Diese Methode ist im minimum ein gutes Mittel zum Frustabbau Spam-Geschädigter wie Du und ich.
 
@Schallf: Also Früher hatte fast jeder, bei uns in der Firma, das gleiche Problem. Vorallem nach ein-zwei Wochen Urlaub. *hihi-möchte auch mal dein Gesicht nach 14Tagen Abwesendheit sehen* :-) Aber wir haben uns (ohne Werbung zu machen,es gibt ja auch andere) für eine Hardware-Spam-Firewall von Barracuda entschieden. Seit dem ist Ruhe! Softwarelösungen haben irgendwie nie die Qualität erreicht wie diese Hardwarelösung.
 
@swissboy: Ich denke 1. Werden die Spamer einen Weg finden auch das zu umgehen. 2. Sollte man sich nicht auf das gleiche Niveau begeben. 3. Wird der unnütze Traffic im WWW noch mehr belastet, die ganze Spamerei belastet das www schon arg genug, die Zahlen habe ich zwar nicht mehr im Kopf, aber es waren doch schon beachtliche Prozente die das Netz unnütz(ok, Spamern nutzt es was) belastet wird. Zudem regt sich jeder auf, dass sein Netz zu bestimmten Zeiten langsamer wird. :-) (ok ok, Spam wird wohl nicht das ausschlaggebende sein, aber Kleinvieh macht eben auch Mist) Schlimmer noch ist der Traffic, der für den Download der Spams draufgeht - und das muss jeder selber bezahlen, aber das ist ein anderes Thema. 4. Finde ich es doch irgendwie gut den Wich**** ans Bein zu pinkeln.
 
@mr.return: 1) Kommt drauf an wie aktuell die Target-Liste gehalten wird. 2) Darüber kann man sicher diskutieren, habe da aber keine Skrupel da die Spamer auch keine haben. 3) Gemäss PC-Welt soll der Screensaver ja nicht mehr als 3.4MB Traffic pro Tag erzeugen. Das ist nichts im Vergleich zu dem Traffic den die mehr als 500 Sober.I Viren-Mails erzeugen (ca.40MB), die ich momentan täglich erhalte.
 
@swissboy: tja, 3,4MB pro User, das mal 1xxxx... User = mehr Traffic, der im Grunde genommen auch nur wegen den Spamern entsteht. Und ich meinte eben nicht den persönlichen Traffic alleine, sondern den Traffic im gesamten www.
 
Wo wird das Netz denn langsamer? Davon habe ich bis jetzt noch nichts gemerkt. (Ist keine doofe Anmache sondern eine ehrliche Frage) :-)

Also ich schaue mir das mal an mit dem Schoner, mein Rechner läuft ja eh immer und da kann ich das mal laufen lassen, da man wohl nie Ruhe vor Spammern bekommt, sollte man die mit ihren eigenen Waffen schlagen. ^^
 
@Major König: Das mit dem langsameren Netz - damit meinte ich so gegen Abend, da merkt man - auch bei nen DSL Anschluss - das Abends eben viele im Netz sind.
 
ich mach doch klatt mit hab die 3000er flat und genug upload verfügbar wenn ich nit grad zocke :) ich sag nur scheiss auf die spammer hab auch genug spam mails gehabt und diverse mal muste ich die email addy ändern weil es einfach zuviel wurde. wenn die sich die arbeit machen und so ein prog herstellen warum nicht :D
 
Bin ja mal gespannt ob diese Kampagne erfolg hat bzw. es zu keinen rechtlichen Probleme kommt. Einige werden über Hotmail versand, und ob sich das MS gefallen läßt
 
@BlueRider78: Es werden nicht die E-Mail Adressen, sondern die darin beworbenen Webseiten (URL's) attackiert.
 
Tolle Idee!!! Leider funktionieren die Server nicht. Die makelovenotspam.com Seite ist nicht zu erreichen. Auch der Bildschirmschoner kann keine Verbindung aufbauen.
 
@xylen: Hats geklappt? :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.