Doom 3: Update für die Linux-Version verfügbar

PC-Spiele id Software hat ein Update für die Linux-Version des Spiels Doom 3 veröffentlicht. Es werden zahlreiche Bugs beseitigt und als kleines Highlight ist nun auch Mehrkanal-Sound möglich. Um die Kompatibilität zur ersten Linux-Version zu gewährleisten, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die News enthält einen Fehler!
Die Zahl "6" in "+set s_numberOfSpeakers 6" steht nicht für die Anzahl der Lautsprecher!
Es gibt nur 2 Möglichkeiten bei diesem Befehl. Einmal die "2" für Stereo Spund und "6" für vollen 5.1 Sound. Andere Zahlen sind nicht möglich! 6 ist also nur ein Synonym für 5.1 Sound und hat im Grunde nichts mit den vorhandenen Boxen am System zu tun.
:-)
 
@PlayX: Danke für den Hinweis. Habe es geändert.
 
laeuft diese version denn jetzt endlich mal mit den radeon mobile?
 
@loci: Kann es sein, dass du einfach versuchen musst, den Radeon-Treiber ordentlich unter X zu installieren und OpenGL zu unterstützen, anstatt darauf zu warten, dass Doom3 das für dich tut? Ich will mich nicht zu weit ausm Fenster lehnen, aber Doom3 nutzt doch sicherlich auch nur die OpenGL-Schnittstelle, die per Treiber/Modul etc. von der Grafikkarte unterstützt werden sollte. Ein guter Test ist glxgears, der zeigt dir die Framerate von einem OpenGL-Test, 3 Zahnrädern. Unter 1000 FPS und du haste keine Hardwarebeschleunigung, bei dem, was ich gesehen habe, war es ein Sprung von 300 auf 1500 FPS.
 
@loci: Naja aber wer unter Linux ne ATi nuzt is selber schuld. Es ist ja kein Geheimniss, das ATi es nicht gebacken bekommt gute Treiber bereit zu stellen. Also ver unter Linux spielen will, sollte auf nVidia setzen.
Leider hat man bei Notebooks oder Komplettsystemen nicht immer die Wahl. Aber wwenn man die Wahl hat, sollte man auf nVidia setzen. Das lezte Treiberupdate von nVidia hat bei Doom3 z.B. einen Performancezuwachs von 20% - 50% gebracht.
In diesem Sinne :-)
 
@PlayX Tja, ich habe eine Medion Radeon 9600TX (der korrekte Grafikchip wird erkannt) mit nem Mainboard, das nen SIS648 Chipsatz hat, alles wunderbar, bis auf HW-Acceleration geht alles *heul*. Habs unter verschiedenen Linux Dtris probiert, es geht einfach net...Wenn ich ne NVidia Karte hätte, würde ich es mit der versuchen, tja, man kann nicht alles habe und so bleibe ich bei Windoze...
 
ich bin schon seit längerer zeit am überlegen ob ich auf linux umsteigen soll oder nicht. wie siehst es denn mit der steuerung aus bei spiele zwichen MS Xp und linux? verhält sich das game anders? bitte um antwort. tron
 
@sM.tron: Ich sag mal so: Eine Tastatur ist eine Tastatur ist eine Tastatur :) Was Probleme macht sind Mäuse mit etlichen Tasten die nur per Software alle funzen. Also fehlen dir an der Maus eventuell Tasten. Ansonsten ein Tipp: Befass dich erst einmal ein wenig mit Linux, dann stellen sich solche Fragen nicht mehr! Maussteuerung ist unter Linux eine Option und keine Notwendigkeit!
 
@sM.tron: Also wie mein Vorgänger schon sagte, verhät sich die Steuerung unter Linux nicht anders als wie unter Windows. Naja und über die Probleme mit den Zusatztasten an der Maus oder Sondertatsen der Tastatur kann man ja hinweg sehen.
Ich hab hier auch ne MX1000 mit 3 Zusatztasten aber was soll ich auch mit den Tasten? 3 Tasten und das Rad sind genug für mich. Naha und Sondertasten der Tastatur sind meistens manuel sehr leicht zu laufen zu bekommen. Oder mann kauft sich gleich die Linux Tastatur von Cherry. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich der Doom (PC)