Spammer mit eigenen Waffen schlagen

Internet & Webdienste Mit Hilfe von Lycos Europe sollen sich Internet-Nutzer nun erstmals selbst gegen unerwünschte E-Mails zur Wehr setzen können. Am vergangenen Donnerstag hat Lycos Europe die Kampagne mit dem Namen "Make Love Not Spam" in Hamburg angekündigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LoL... Ist zwar eine gute idee, Aber ob Diese sich auch durchsetzt ??? Ich bin sehr gespannt !
 
Was passiert bei möglichen Schäden? :P
 
Finde ich eine Gute Idee aber über DoS ? hmmm na mal schauen wo ist der Link ?
 
@slider: Den Bildschirm schoner gibt es noch nicht . alsoo gibt es noch keinen link wo man ihn downloaden kann !
 
@slider:

Doch gibt es!

Link gibts weiter unten.
 
@slider: Doch es gibt ihn schon und zwar bei lycos unter http://makelovenotspam.com/
 
@fruboy: Ups, Sorry. Hab ich wiede nicht genau geschaut !
 
Wie wär's denn mal mit produktiven Lösungen, z.B. Greylisting und Teergruben?
 
Also Greylisting klingt ja ganz interessant, aber ich denke dass die Spammer bald reagieren werden und die Spam einfach ein zweites mal senden. Und wenn sie dies wirklich tun würden, wäre der Traffic ja dann nur noch höher. Oder übersehe ich hier was? Von Teergruben hab ich noch nichts gehört - könntest du mich aufklären?
 
Greylisting hat aber den Vorteil, daß es mit derzeitiger Malware nicht zu umgehen ist. Ansonsten halt Teergruben: http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/teergrube.html
 
Selbstjustitz ist in Deutschland verboten.
 
http://makelovenotspam.com/intl/index.html
 
Irgendwie kapier ich das nicht, wie das laufen soll!?
 
Malware infiziert Homerechner, Homerechner versenden Spam, Empfänger des Spam versuchen zurückzuspammen und schießen dabei ins Leere...
 
Diese Sache befindet sich in einer Grauzone, ob ich die Seite 20.000 mal am Tag besuche dann ist das meine Sache, aber wofür lycos dort aufruft ist datensabotage, auch wenn es schei... spammer sind, man begibt sich auf deren niveau.
 
das finde ich mal total schwachsinn, vor allem da doch absenderadressen auch tonnenweise gefälscht werden....
 
@DOCa Cola: Wer lesen kann ist mal wieder klar im vorteil. :-)
Bekämpft wird dort die beworbene Webseite, nicht der Absender der E-Mail Adresse.
 
sorry, aber ich raffe nicht ganz, was der Bildschirmschoner bei der Sache macht...?
 
Bei Heise stehts genauer, wie das funktioniert:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/53689
 
hmm...die idee, die beworbene Adresse zu bomben is ganz nett, nur auch zum Missbrauch geeignet. Wenn mir Konkurrent XYZ auf die Eier geht, knall ich ein paar Mio Spammails mit seiner URL ins Netz und freue mich über seine attackierten Server.
Eine andere Möglichkeit wäre imo die Idee einfach die Server anzugehen, wovon die html-spam-mails ihre Grafiken saugen.
Dann würde evtl endlich diese schwachsinnige Mailart aussterben
 
@razzzzia: Das kann man aber auch so schon, z.B. mit wget. Ist IMHO ne total fiese Sache, auf solch eine Art die Server zu überlasten. Und was bringt's einem? Wenns die Server nicht komplett lahmlegt, verhinderts auch nicht den Versand von Spam-Mails. Also meiner Meinung nach sinnlos.
 
...und dann hat jemand bei z.B. web.de eine addy, von woaus er sein spam-mails an eine Mailingliste verschickt und als Dankeschön haben dann die web.de-Admins die Arbeit.

naja..
 
ist ja ganz toll, aber wie Achereto' bereits gesagt hat, hat es folgen für mailanbieter. gmx.de, web.de, onlinehome.de und andere emailanbierter haben da große probleme.
 
@Meatwad: nein denn lycos hat eine spam datenbank in denen nur überprüfte spam mail verbreiter eingetragen sind
 
@Meatwad: es werden nicht die absender sondern die links in den spammails genommen. also nur die links zu den verkaufsseiten von viagra und co.
 
achso...
 
ich bin dabei das ist für das jahr 2004 die beste news die ich gelesen habe :) allein dabei zu sein hehe ist wie abitur machen und trotzdem doof sein :p
ICH WAR DABEI: 2004 MASSIVE SPAM SERVER CRASHERS
 
Ihr gebt nen Dünnschiss von euch. Legt mal die Bild weg und zieht euch mal was mit mehr Niveau rein, dann produzieren eure Gehirne nich so n Käse.
 
warum sollte man seine kostbare traffic reserven fuer einen kommerziellen anbieter ausgeben? hmm und was passiert wenn der server betreiber klage gegen die bildschirm user einreicht? stellt lycos dann nen anwalt .. also ich finde die aktion kindisch.. und probleme habe ich mit spam nicht..
 
@California: genau ich auch nicht den es gibt genug software die euch vorher spam´s anzeigen oder direkt blockieren
 
Super, dann warten wir auf den ersten Hacker der das Übertragungssystem knackt mit dem Lycos die Bildschirmschoner mit den Zielen versorgt. Das gibt dann Mega-DoS Attacken!!!!!!!!! Und wir allen haben dabei geholfen
 
Toll finde ich auch diese beiden Sätze in den Nutzungsbedingungen: Die Benutzung des Bidlschirmschoners und seine korrekte Funktionsweise ist in der Verantwortung des Nutzers. Lycos oder der Entwickler ist nicht verantwortlich für jedwede Schäden....
So, jetzt habe ich mich genug mit diesem Dreck beschäftigt!
 
wenns die server der spammer in die knie zwingt lach ich mich kaputt und sage es hat funktioniert :)
 
ja toll, ein der adressen die lycos bombadiert weil es angeblich eine spam-seite ist (www.rxmedherbals.info) zeigt auf die yahoo server, freu mich schon wenn die lycos verklagen!!
 
@danx: das heisst vielleicht das die URL lahmgelegt ist und das Programm wirkung zeigt?
 
Also nun mal langsam. Das ist nicht nur eine bescheuerte Idee (sorry für die Wortwahl), sondern auch ein technisches Problem, sollte sich das durchsetzen. Das Internet ist ja jetzt schon teilweise überlastet und das Internet2 läßt noch lange auf sich warten! Mal abgesehen davon, daß diese Aktion rechtlich sehr fragwürdig ist. Das Problem kann nur durch eine Reform des e-mailsystems beseitigt werden.
 
@Corn: Meine Rede, weg mit SMTP, und her mit einem neuen System, bei dem jede eMail auf dem Orginalserver nachvollziehbar ist. Das ist der Grundstein, der Rest ist dann "nur" noch klare weltweite Gesetzgebungen (ok, das stellt sich dann wohl als nochmal heftiger raus :) ). Aber es gibt so Leute wie Rika (sorry :) ) hier, die denken, Dinge aus der UNIX-Welt sind grundsätzlich mal richtig und es MUSS an Outlook & Co. liegen, weil sie die vorhandenen völlig überlastenten Protokolle mit irgendwelchen Plugins und Aufsätzen aufmucken... Das ist wie wenn man mit einer einzelnen Fliegenklatsche versucht, das Kakerlakenproblem zu lösen...
 
SMTP ist nur für den Transport zuständig, Authentifizierung gehört in Applikation. Die konkrete Trennung von Zuständigkeitsbereichen und Aufgaben, genau das ist grundsätzlich richtig. SMTP funktioniert übrigens vorzüglich mit TSL.
 
@Rika: Jup, das ist das Problem. SMTP macht nur stumpfen Transport, und das ist einer der Hauptgründe, warum es soviel Spam gibt. Du verbindest dich auf irgendeinen SMTP-Port eines SMTP-Servers, gibst dich als sonstwer@sonstwo.de aus und das Teil rattert die Mail durch, als wenns nichts wäre. Da gehört der Schutz hin, ganz einfach. Du solltest von diesen pseudo-"heiligen" Konzepten der UNIX-Welt wegkommen, sie sind ganz bestimmt nicht das perfekte hier auf der Welt. Das ist immer dieses moderne "Hochhaus aufs Dach von alter klappriger Holzhütte draufgebaue".
 
Unsinn. Authentifzierung gehört entweder in Layer 3, 4, 6 oder 8, aber nicht in Layer 7. Du hast das mit der Aufgabentrennung nicht verstanden.
 
@Rika: So ein Schwachsinn. Ist Unix eigentlich für dich sowas wie ne Bibel? Zum anderen, welche Definition von Layer verwendest du eigentlich, ich weiss nur was von 7. Egal, die Autentifizierung ist in Protokollen, die auf der selben Ebene sind, mit drin - HTTP, FTP und POP3, um nur einige deiner heiligen UNIX-Protokolle zu nennen. Die Autentifzierung gehört da rein, um das Problem zu lösen, vorher darf das Transportprotokoll gar nicht erst anfangen, Bytes anzunehmen. Das ist problemlösungsorientiert. Wenn ich was unveränderbares hören will, geh ich in die Kirche, hier reden wir aber von einem grossen Computerproblem, dass Millionenschaden verursacht. Das muss gelöst werden, und zwar auf unterster Ebene und nicht bloss der Lack neu aufgetragen werden, nur weil Jesu Unix das so vorgesehen hat. Brech mal diese Fesseln und überleg dir, wie das Problem sauber gelöst werden kann, ohne dich an die Vorgaben zu halten, die dir irgendjemand anscheinend mal eingeflöst hat und die du noch nicht mal für ne Sekunde hinterfrägst. Sei kritischer auch dem gegenüber, was nicht aus der Microsoft-, Norton- oder einer sonstigen von dir verhassten Ecke geht. Bringt dir wirklich was, weil blöd biste nicht :)...
 
Ich blick das nicht. Was soll denn "Make Love Not Spam" bedeuten, wenn man damit anfängt, zu SPAMMEN? Zudem, wer sagt denen den, wer wirklich ein Spammer ist? Ich mein, in einer eMail einen falschen Absender zu faken ist genauso einfach wie nen falschen Absender auf ne Postkarte zu schreiben! Und insgesamt wird durch die Aktion nur noch mehr unnötiger Traffic im Internet erzeugt, das interessiert aber wohl Lycos nicht. Solche Firmen gehören sofort dicht gemacht!! Kontraproduktiv ist wohl da noch ein untertriebenes Adjektiv (kopfschüttel)...
 
ich glaube eher die Spammer würden sich totlachen. Immerhin musst du ja die Ware vorher mit Kreditkarte bezahlen. Bei den meisten Spammern kann man sich sogar darauf verlassen, dass es nie eine Ware geben wird....
 
Darauf habe ich schon lange gewartet. Läuft bei mir ab sofort 24h am Tag!! Funzt prächtig.
 
Hi @all. Das ist ja mal ne klasse Initiative gegen Spammer.

@ralphberner, kopier einfach die Dateien

Lycos - make LOVE not SPAM.dat
Lycos - make LOVE not SPAM.dll
Lycos - make LOVE not SPAM.exe

aus Deinem Windows Verzeichnis in ein Verzeichnis z.B. namens C:\MLNS und
führ die Lycos - make LOVE not SPAM.exe aus.

Dann brauchst Du auch net zu warten, bis der Screensaver angeht.

Mit der gedrückten Alt Taste und TAB kannst Du dann aus dem Fenster rauswechseln und normal in Windows weiterarbeiten oder im Internet surfen :o)

Der Prozess läuft im Hintergrund weiter, das heisst, die Hits werden immer mehr *smile*

Würde mich freuen, wenn diese Aktion tatkräftig unterstützt wird.

Also Leute, haut rein was das Zeug hält, nice greets, cya

by sP!Ke

 
P.S.: Und wenn alles nicht mehr helfen sollte, dann gibts ne schöne Denial Of Service Attack. Vielleicht freuen sich die Spammer dann darüber :o)
 
@sP!Ke:
Danke für den Tip. Hab ich sofort gemacht.
 
@sP!Ke: Du unterstützt diesen Schwachsinn auch noch, der das Internet NOCH mehr mit Spam zumüllt? Eigentlich sollte die Initiative echt "Make Spam Not Love" heissen, denn was ihr da tut, ist spammen. Ihr fordert also dazu auf, dass zu machen, was ihr eigentlich hasst.
 
jeah ich zieh mir das teil jetzt auch und schmeiße bomben auf die spammer :)
 
Ihr wisst schon das es mehr oder weniger nicht gestattet ist, oder? Lycos haftet nicht für die Schäden die ihr veranstalltet sonder ihr.
 
die können ja jetzt nicht tausende leute anzeigen. soviel anwälte haben die net :-)
 
@Partybombe: naja aber ich finds dennoch nicht gut. Da könnte man die Spammer auch mit was schlimmeren killen
 
Nicht Dumm! Warum auch im IRC, Usenet langwierig nach lamern ausschau halten ?!
// I'm Lycos Europe - Join my Trin00, Stacheldraht Network - It,s cool!
 
@Ludo: mit was denn? mach mal plz :) die spamer müssen gestoppt werden :D
 
@Partybombe: hast recht, sie müssen gestoppt werden, nur deren Hardware zu killen ist nicht die lösung. Dann wird sich halt mehr und bessere geholt. Wir werden sehen was passiert
 
@LudoDJ: Es geht ja nicht darum die Hardware der Spammer zu killen, sondern den Spammern, durch den erhöhten Traffic, die Kosten in die Höhe zu treiben und sie so zum aufgeben zu zwingen.
 
@ego: Schwachsinn. Warum sollten die durch mehr Traffic mehr kosten haben? Sie verwenden unschuldige gehackte Rechner zum Verteilen der Mail. Zum anderen schon mal was von "Flat Rates" gehört? Zum dritten, eine Frage, auf die mir hier irgendwie keiner antworten kann/will, woher wollt ihr wissen, dass ihr wirklich Spammer damit erwischt!? Das ist ein schwachsinniger Krieg, der das Internet nur noch langsamer macht, aber anscheinend will das hier die Mehrheit nicht verstehen. Ihr macht "Spam not Love" mit eurer Aktion und wisst noch nicht mal, ob ihr wirklich Spammer vollspamt. Wacht auf und macht nicht das gleiche wie die. Ihr agiert auch nicht anders wie Bush in Irak - wieviele unschuldige mussten da sterben!? Ok, beim Spammen gehts nicht um Leben oder Tod, aber dass ihr mehr Schaden gegen Unschuldige anrichtet als irgendetwas zu erreichen, das ist das selbe.
 
Also ich bin gerne auf Winfuture.de um News anzuschauen, aber manchmal frage ich mich wie hoch wohl das geistige Durchschnittsalter bei den Kommentatoren ist.
Es heißt zwar wer den Feind umarmt macht Ihn bewegungsunfähig, aber das gilt doch dann auch für einen selbst...
naja, Mensch: das einzige Wesen, das im Fliegen eine warme Mahlzeit zu sich nehmen kann.
 
- Wird man nicht zum Ziel für diese Spam-Betreiber wenn man das Programm laufen läßt?
- Wenn diese Spam-Betreiber durch Klicks auf ihre Pages Geldverdienen profitiren die nicht noch durch diese Programme?
- Wird das Netz, in gewisse schwächlichen Bereiche, nicht unnötig belastet?

Cu

 
@SorcFun: Laut der Lycos-Homepage verdienen die Spambetreiber kein Geld durch "Klickbanner", ist irgendwo auch logisch, die wollen ihr eigenes Produkt verkaufen und kein anderes für das sie auf ihrer Page werben.
 
Geiles Teil, das tut richtig gut, wenn man sieht wie die Bomben inschlagen, super Animation! :-)
 
Leider sind die eMail-Adressen, welche SPAMMER verwenden nur temporär angelegt
 
@BlueRider78: Bekämpft wird nicht der Absender der E-Mail Adresse, sondern die in der E-Mail beworbene Webseite (URL).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles