Longhorn: Neuer Termin für die Betaversion

Windows Vista Es wäre doch merkwürdig gewesen, wenn Microsoft die im Oktober diesen Jahres bekannt gegebenen Termine (wir berichteten) für Longhorn eingehalten hätte. Wie von vielen schon erwartet, wurde heute bekannt, dass Microsoft den Erscheinungstermin für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...bin ja mal gespannt ob LH noch in 2006 raus kommt
 
wenn sie so weiter machen wird longhorn nichtmal vor 2007 erscheinen
 
dann könnte sihc die buldbezeichnung schon gut auf 6xxx begeben
 
Also mal was ganz anderes so nebenbei.
MS sollte die Arbeiten an Windows XP x64 am besten einstellen und stattdessen die Entwickler an eine x64 Version von Longhorn abstellen. Denn die x64 von XP wird bestimmt nicht mehr in diesem Jahr und bestimmt auch nicht im nächsten fertig. Und falls es dann doch kommt, muss man erstmal Monatelang noch buxfixen und wenns dann richtig läuft is Longhorn da. Also im Grunde verschwendung von Zeit, Geld und Personal.
Aber das war jezt nur mal nebenbei.
 
@PlayX: Bin ich anderer Meinung. Der x64 ist bereits auf dem Markt, Longhorn dagegen ist noch zu weit weg. Zum anderen profitiert Longhorn x64 sehr stark von Erfahrungen, die man mit Windows XP x64 im Produktionsumfeld gemacht hat, sprich das Produkt wird dadurch nur besser.
 
wird es eine lh 32 bit überhaupt noch geben (ich bezeifle es da microsoft sagen wird kein nx feature keine untersütztung oder so enlich)
 
@brainy: Meinst Du das im Ernst? Der Prozentsatz 64 bit Prozessoren ist noch sehr gering und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Desswegen muss Microsoft zwingend eine 32 bit Version auf den Markt bringen.
 
@brainy: Mit Sicherheit wird Longhorn 32Bit unterstützen. Die können ja nicht verlangen, dass alle plötzlich 64er drinne ahebn. Besonders bei Großen Firmen wäre das ja eine unmögliche Forderung. Ich denke mal das Longhoer nun den Wechsel von 32 zu 64 bit einleitet und nach Longhorn (2012 oder so) wird dann ein 64er empfohlen, aber es gibt dann immernoch einen 32bit kopatibilitätsmodus. Und 2015 - 2020 Ist dann das erste Windows, welches nur noch auf 64Bit läuft. Wobeio sich dann die Architektur warscheinlich schon in echtes 64Bit geändert haben dürfte und auf dem Papier schon die Ideen für einen 128Bit CPU gekrizelt sind.
 
Oh man man sollte nie so weit in die Zukunft denken. Ich seh mich schon in sonem HiTech Rollstuhl mit PlasmaMonitor und nem Windows 2020 Bootscreen sitzen.
 
Denkt mal alle nicht so kleinkariert.... Longhorn wird denke ich auf jeden fall nur in 64 Bit kommen. Der Home User wird bis dahin schon längst 64 Bit ( Die sind ja heute schon günstig) haben und auch die Firmen werden bis dahin auf 64 Bit umgestiegen sein. Seht der Wahrheit ins Auge, 32Bit ist fast TOD!!!
 
@Nysosym: Woher nimmst du denn diese Weisheiten? Denksz du die Rechner von heute werden 2007 alle verschwunden sein. Sicherlich wird es in Zukunft wohl eher so aussehen, dass neue Rechner nur noch bin einer 64Bit CPU zu haben sind, aber trozdem wird Microsoft nicht auf den Markt der 32Bit Rechner verzichten wollen. Zwar wird dieser Markt mit der Zeit immer kleiner werden und besonders beim HomeUser düfte sich beim Erscheinen von Longhoern eher 64Bit durchgesezt haben. Aber nicht jeder braut immer das neuste an Hardware.
Für Menshcen die einfach nur surfen wollen, Hombanking oder dergleichen wird ein heute aktueller Rechner auch 2007 noch ausreichen. Und dieser Markt der reinen Office PCs dürfte weltweit bestimmt gut 1/4 ausmachen. Und ich sehe keinen Grund warum Firmen derzeiot oder in Zukunft auf 64Bit setzen sollten. Denn selbst die Anwendungen von MS sind nicht auf 64Bit portiert. Ich rechner z.B erst mit der nächsten Office Version mit 64Bit Support. Und da nur wenige Firmen sich immer das aktuellste Office leisten können, wird mann auch dann keine neuen Rechner anschaffen, bis die Verträge mit Office 2000, XP oder 2003 auslaufen.
 
@Nysosym: Sorry, aber Du liegst mit deiner Einschätzung voll daneben. Momentan werden immer noch hauptsachlich 32Bit Prozessoren verkauft. Auch Microsoft könnte es sich nicht leisten mehrere hundert Millionen PC-Benutzer aufzuforden sich neue Hardware zu kaufen wenn sie auf Longhorn umsteigen wollen.
 
@Nysosym: du solltest ma nicht so dick auftragen. Wernn longhorn nach plahn erscheint kommt es irgendwann 2006. 64bit CPU´s gibt es grade mal seit diesem Jahr. Nicht jeder hat mal 200€ um sich en 64bit CPU zu holen, das wird auch 2006 noch nicht der fall sein. Zwar wird der Prozentuale anteil der 64Bit CPU´s bedeutend höher 2006 sein, doch denke ich ist die zahl och nicht ausreichend um ein System nur auf 64 Bit zu supporten. Sprich sind da viele Firmen die sich sowas auf masse nict leisten können, sprich wenn microsoft nen bissle geld mit longhorn verdienen will, müssen sie eine 32bit version supporten
 
@Nysosym: Is vollkommener Blödsinn. Du musst bedenken, heute (2004-11) werden noch neue 32-bit-CPUs weiterentwickelt und werden wohl immer noch in ~95% (geschätzt) aller Neurechner verkauft. Dann wird ein 2006er System ganz bestimmt nicht 32-bit auslassen. Da würden Microsoft ja alle nur zu Linux & Co. treiben mit. Du kannst davon ausgehen, dass erst wenn >40% aller verkauften Rechner ne x64-CPU drin haben, diese Überlegungen angestellt werden und dann mindestens noch 2-3 Jahre die alten unterstützt werden. Es wird ja auch immer noch EIDE in allen OSen unterstützt, obwohl S-ATA mittlerweile wohl wesentlich verbreiteter vertreten ist als x64-Systeme.
 
Bitte entschuldigt meine ganzen fehler. ich komme mit meiner neuen Tastatur noch net so ganz klar.
 
@PlayX: Zu diesem Zweck gibt es die Möglichkeit seine Kommentare zu editieren ("MY WINFUTURE" Button oben rechts).
 
typisch winfuture......wie oft kam schon die meldung, longhorn erscheint dann, die beta dann ....kennen wir noch vom service pack2 für XP, laufende falschmeldungen
 
@gerrit1974: Du hat erst 5 Kommentare hier geschrieben, aber laberst von "typisch WinFuture". Es ist wohl nicht der Fehler von WinFuture wenn Microsoft Termine verschiebt. Überlege doch ein bisschen bevor Du so einen Mist schreibst.
 
@gerrit1974: Joar, muss ich Swissboy recht geben, dafür kann Winfuture doch nichts, dass Microsoft die Termine nicht einhält! Denk das nächste mal erst mal nach, was du Kommentierst!!!

@Nysosym "Seht der Wahrheit ins Auge, 32Bit ist fast TOD!!!"
Wenn ich das lese kann ich nur noch den Kopf schütteln, und den anderen hier Recht geben.
 
antwort zu swissboy, sicher kann winfuture nichts für die falschen termine von microsoft, nur wenn sich meldungen als unzuverlässig erweisen, wie ja schon beim service pack 2, zisch meldungen, wann was erscheint: wäre es dann nicht besser man lässt solche meldung einfach weg, bis sie bestätigt werden!?nach einer zeit wird das ganze ziemlich unglaubwürdig, ich habe hier schon eniges gelesen über diverse dinge gelesen, die überhaupt nicht stimmten
 
@gerrit1974: WinFuture hat in diesem Falle nur ein offizielles Microsoft Statement weitergegeben. Das tun andere Online-Dienste auch. Das sind keine Falschmeldungen, auch wenn der Termin wieder verschoben wird. In diesem Fall lagst Du ganz klar daneben, nicht WinFuture. Konstruktive Kritik ist sicher möglich, Du solltest aber etwas auf deine Wortwahl achten.
 
Es ist doch egal wanns kommt. Hauptsache es hat wenig Sicherheitslücken, viele neue Features und läuft stabil. Dann wäre ich zufrieden und würde auch wenns sein muss noch 10 Jahre warten. Mein XP läuft jedenfalls sehr gut!
 
Stimmt es, daß der Nachfolger von Longhorn 'Shorttail' heißen soll?
 
Gibt es eigentlich schon Hinweise darauf, wie Longhorn offiziell heißen könne?
 
Wenn es überhaupt mal rauskommen sollte...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.