Firefox 2.0: Die Pläne der Entwickler

Software Nachdem am 9. November 2004 die finale Version des Browsers Mozilla Firefox 1.0 erschienen ist, haben sich die Entwickler nun zu den Plänen für Version 2.0 geäußert. Eins vorweg: Firefox 2.0 soll noch im Jahr 2005 veröffentlicht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat "müssen vom Branch-Tree zum Trunk-Tree tranferiert werden."
nach dem tranferieren wird dann tranvestiert
 
@jesus: ... was dann ein tranzendente Erfahrung wäre!
 
Bürokratengebrabbel .......
 
auf 2.0 kann man sich also freuen :-)
 
wird immer schneller mit den mozilla versionen. bald machen die se so schnell, da kann man ie auch gleich weglegen :)
 
@Oob24: ... klar, weil Du keine Zeit mehr hast, da Du nur noch am Installieren bist :-)
 
Hab jetzt den firefox in der finalen 1er version das erste mal benutzt, und muss sagen: ich bin BEGEISTERT!
bin mal gespannt, was sich bei v2 verbessert...
 
Bei den Zukunftsaussichten für Mozilla wäre eine finanzielle Beteiligung an dem Unternehmen sicher eine lohnende Angelegenheit :)
 
ich bin auch sehr überzeugt von firefox, wobei ich ab und zu auf manchen websites noch den ie nehmen muss
 
ich habe auf manchen seiten verschobene sätze also manche seiten werden falsch dargestellt sind aber sehr wenige.
ich hab den ie gelöscht .
firefox ist sicher, sieht besser aus und ist schneller
dazu hat firefox einen eingebauten download manager und nicht jeder blöde download geht in einem neuen fenster auf was mir sehr wichtig ist.

ich bleibe also bei firefox
 
@Evenfall2k: Und wie hast Du den IE (sauber) gelöscht, wenn man fragen darf?
 
@swissboy na zum beispiel mit nLite :) mein rechner läuft au ohne IE, Outlook und WMP!
 
@Evenfall2k: viel spaß dann noch, wenn du manuell windows updates einspielen musst. über windowsupdate.com. :)
 
@krusty:
schonmal wat von automatischen updates gehört, die laufen auch ohne ie.

Greets Daniel
 
@d4rkf: Evenfall2k hat aber ausdrücklich geschrieben "gelöscht" und nicht "aus der Setup entfernt". Ausserdem bezweifle ich dass nLite den IE wirklich sauber aus der Installation entfernen kann, da der IE tief im System integriert ist. Da bleiben garantiert jede Menge Dateileichen übrig, die dann bei Updates nicht mehr berücksichtigt werden und ein Sicherheitsrisiko darstellen können.
 
@all: vielleicht hat er ja auch nur die verknüpfung vom desktop gelöscht, wie mancher DAU das so macht. (Womit ivh ihn nicht als DAU histellen möchte, ist nur eine vermutung).
 
Man kann den IE durchaus sauber entfernen, hat doch Prof. Felten beim Prozess vorm Justizgericht demonstriert. Aber wirklich wollen kann man das nicht, es gibt viele Programme die über viele undenkbare Ecken hinweg Teil des IE-Engine verwenden und danach nicht laufen.
 
@Rika: Wenn ich mich recht erinnere ist das aber schon ein paar Jahre her und somit dürfte diese "Anleitung" nicht mehr ganz aktuell sein. Gab es da schon Windows XP?
 
hoffentlich gibts dann endlich "Gehe zu URL", damit man nicht immer die Links markieren, kopieren und in die Adressleiste einfügen muss (ist ziemlich bervig)
 
@gasmann: Du kannst schon jetzt eine URL markieren und mit der Maus wahlweise entweder in die Adresszeile oder auf einen Tab ziehen. Der Umweg über "Kopieren und Einfügen" ist nicht notwendig.
 
@installer: Danke - den Trick kannte ich auch noch nicht.
 
@installer: danke für den super-tipp!
 
@installer: thx auch von mir noch mal für den tipp. vermindert einiges an Arbeit :)
 
Hä? Also normalen Links kannst du mit Shift/Strg+Click in neuen Tabs öffnen. Für schnelles Einfügen gibt's die PasteAndGo-Extension, wo du mit einem Befehl eine URL aus der Zwischenablage in die Adressleiste kopierst und sofort ausführst.
 
@Rika: Es geht nicht um normale anklickbare Links, sondern um ausgeschriebene URLs, die nicht anklickbar sind. Ich habe übrigens gerade noch ein wenig weiter herumgespielt und die folgenden Dinge festgestellt: 1. Es funktioniert sowohl mit anklickbaren Links als auch mit ausgeschriebenen URLs. 2. Wenn man den Link oder die URL in die Adresszeile oder auf den aktuellen Tab zieht, dann wird die Webseite im aktuellen Tab geöffnet. 3. Wenn man den Link oder die URL auf einen anderen Tab zieht, dann wird die Webseite in diesem anderen Tab geöffnet. 4. Wenn man den Link oder die URL in den Bereich zwischen dem letzten Tab und dem Kreuz zum Schließen oder auf das Kreuz zum Schließen selbst zieht, dann wird die URL in einem neuen Tab geöffnet. 5. Wenn man ein Wort markiert und mit der Maus in das seit gestern gottseidank wieder eindeutig über jeden Spywareverdacht erhabene Suchfeld zieht, dann wird direkt in der aktuell ausgewählten Suchmaschine danach gesucht. Viel Spaß beim komfortablen Surfen! :-)
 
@Rika: Ich klicke einfach mit der mittleren Maustaste/Mausrad auf den Link, dann wird er auch in nem neuen Tab geöffnet
 
FireFox suckt!
Ist nen scheißprogramm!
Braucht voll lange zu laden ...
IE rulz!
 
@conikost: Ne du, da machste was falsch...braucht gar nicht lang zum laden und ist alles andere als ein scheissprogramm.
 
@conikost: welchen browser man benutzt, ist ja jedem selbst überlassen, deswegen muss er ja nicht gleich scheiße sein. ich brauch den FF auch nicht, weil er mir einfach nicht das bietet, was ich möchte. ich bleibe erst mal bei maxthon, schau mir aber jede neue FF version an. bis jetzt konnte er mich noch nicht überzeugen, da müssen die schon noch ein bischen was ändern. MFG Species
 
alle browser sind scheiße außer mosaik!
 
@ladiko: Alle die solche unqulifizierten und unpassenden Kommentare schreiben sind Sch...!
 
Es wird sehr viel Zeit in Funktionen für den *End-User* gesteckt, da kann man nicht meckern. Aber es wird viel zu wenig Funktionalität in das Deployment gesteckt, so dass Admins Firefox einfach im Netz auf X-tausend Rechnern verteilen können, sowie Konfigurationen (fest oder als umstellbarer Default) vorgeben können. Dass Firefox nicht sich der Windows-Registry bedient, macht gerade das zweite unheimlich kompliziert und zum Teil unmöglich. Wenn Firefox auch in Firmenbereichen die Nummer eins werden will, muss da *sehr* viel reingesteckt werden - da steckt Firefox absolut in den Kinderschuhen.
 
@Lofote: Ich kann es mir auch nicht plastisch vorstellen wie Mozilla oder Firefox in einem grossen Firmennetzwerk automatisch geupdated bzw. gewartet werden kann. Bisher existiert keine automatische Update Funktion. Ich denke da zum Beispiel auch an die Probleme die gewisse User beim Relase Wechsel hatten bzw. haben (zuerst penibel alle alten Daten entfernen).
 
@swissboy: Automatisch muss das Update gar nicht sein, sollte auch gar nicht, da das eh nicht funktionieren würde (so ein Updateprozess läuft ja im Kontext des aktuell eingeloggten Users, und der hat im Idealfall keine Adminrechte, ergo kann das Updateprogramm die Software nicht automatisieren). Allerdings sollte es Kommandozeilenparameter (wie "/q") unterstützen (evtl. tuts das bereits), besser noch als MSI-Paket vorliegen, dann kann es einfach mit Windows 2000/XP/2003-Gruppenrichtlinien verteilt werden. Die Einstellungen lassen sich einfach automatisieren, sobald ein Programm die Registry und nicht dubiose eigene Dateien (wie z.B. das mittlerweile eigentlich völlig veraltete INI-Format) für die Speicherung verwendet. Dann kannste mit Loginskripten und sogar Gruppenrichtlinien die Einstellungen verteilen. Werd mal die Firefox-Gemeinde anschreiben, denn damit könnten sie dann *wirklich* komplett den IE vom Tisch stossen.
 
hab sp1 drauf da kann ich ganz normal über systemsteuerung software den ie löschen und es is auch nichts mehr von zu finden auf c :D
 
korrigiere hab den ordner ie noch im win der kommt immer wieder im ie ordner befindet sich der ordner connection wizard oder sowas, man kann zwar alles drinne löschen kommt aber wieder :(
@krusty ich mach keine bescheuerten winupdates über die update funktion die wichtigsten sind alle im winfuture updatepack 1.7 es kam legdigich 1 sicherheitsupdate für sp1 danach raus und das befindet sich mit auf einer backup dvd
da installe ich lieber ein update per hand, als den mist von microsoft drauf zu haben :D
IE suckt doch eh derbe, sieht man daran das die meisten sicherheitsupdates für deren eigenen scheiss browser sind

Mfg
 
@Evenfall2k: Dass kann man nun wirklich nicht "IE löschen" nennen. Ausserdem würde ich dir empfehlen SP2 zu installieren.
 
@Evenfall2k: Da könnte einem regelrecht schlecht werden, wenn man Deinen Kommetar liest!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter