GeForce 6600 GT jetzt auch für den AGP-Port

Hardware Nvidia gab heute die Verfügbarkeit der GeForce 6600 GT für PCs mit AGP-Steckplatz bekannt. Diese GeForce 6600 GT Grafikkarten für den AGP Bus sind seit heute verfügbar und werden in den kommenden Wochen von zahlreichen Partnern angeboten (siehe ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kauf mir lieber ne 6800 :-)
 
@Treborn:
Nur bloed, dass die Video Erweiterungen der 6800 nicht funktionieren....
 
also für das geld kaufe ich mir lieber eine 6800 le ....hab ich mehr davon.
 
@Treborn: das mit dem Videosupport war ein Gerücht, und wird durch einen neuen Treiber gelöst werden.
 
@Treborn: Soweit ich weiß ist die Fehlerhaftigkeit der 6800 kein Gerücht und wird durch neue Treiber nur bedingt gefixt (es werden in bestimmten Bereichen nicht alles Pipelines freigeschaltet).
Eine funktionierende 6600 Variante, vielleicht mit 256 RAM, und dem Zusatz GT ist mir in dieser Hinsicht viel angenehmer als eine kaum bezahlbare, fehlerhafte 6800 und dann auch nicht als LE
 
@ichbines:
Ist kein Gerücht, NVidia hat den Fehler selbst zugegeben und Treiber werden nie helfen, weil die Hardware nicht 100%ig in Ordnung ist.
 
Kann mir mal bite jemand sagen warum alle suf die AGP -Lösung warten was ist das den?
 
@zero202: Der AGP-Port ist der auf dem Mainboard, auf den man die Graka steckt. Die neue Version von AGP ist PCI-E, aber viele wollen ihr altes Mainboard behalten und warten deshalb auf die AGP Version dieser Grafikkarten(PCI-E Version gab es schon früher).
 
@zero202:

PCI-Express ist nicht der Nachfolger von AGP sondern von PCI :) Der AGP wird abgelöst, weil PCI-E schneller ist. AGP war ein reiner Graka-Port und nicht wie PCI und PCI-E ein Multimedia-Port.
 
Weil nicht jeder PCI-E hat?
Unklar is mir warum die AGP Version 100€ teurer als die PCIE Version ist :(
 
@Jotadog: Ich weiß ja nicht wo du deine Hardware kaufst aber 100€ Preisunterschied seh ich da nicht wenn ich bei Geizhalz.at nachschaue was die GeForce 6600 GT so kosten .
 
@Jotadog:

weil man will das die Leute sich gleich ein neues Board kaufen sollen. Und die Leute somit noch mehr zur Kasse gebeten werden können. Ist also doppelt verdienst für NVIDIA weil sich die Endkunden natürlich denken: Ist doch viel einfacher eine neue Grafikkarte wie gleich ein neues Board + Grafikkarte zu kaufen.
 
Video Erweiterungen brauch ich nicht *g*
 
also ich will mir nächsten Monat auch ne neue Karte zulegen. Sollte aber nicht mehr als 250€ kosten und es muss ne nVidia sein. (wegen Treiber für Linux) welche würdet ihr mir da empfehlen?
 
@PlayX: wie wärs mit meiner FX5900XT ?!

dann kann ich mir die 6600 GT holen :)

würde dir ne 6600 GT empfehlen natürlich - Hersteller ist Geschmackssache, Gainward verbaut üblicherweise hochwertigeren Speicher.
 
@PlayX: Wohl eindeutig die 6600 GT, die leistungmäßig zwischen 9800XT (auch keine schlechte Karte) und X800 (ohne Pro) einzuordnen ist. Zu dem Preis gibt's eigentlich nichts besseres. Schade ist nur, dass die 6600 GT nur 128MB hat, was momentan sicherlich ausreicht, aber nicht gerade zukunftsicher ist, wie Doom3 zeigt. Wenn ich könnte, würde ich aber trotzdem zur 6600 GT greifen. Bestes Preis/Leistungs-Verhältnis und sehr guter Linux-Support sind einfach zwei dicke Argumente!
 
naja wenn du mutig bist ne 6800LE die kostet ca 250€ und hat 8 Peplines...du kannst mit etwas glück mit dem rivatuner bis auf 16 Peplines hochgehen...aber die müssen in ordnung sein...und das ist nicht gararntiert... wenns nich geht dann hat sie ohne übertaktung etwas weniger leistung als die 6600GT
 
@Nero FX: ja genau i würd mir au lieber ne 6800LE checken und vorher schaun welche sich von 8 auf 16 pipelines tackten lässt weil dann hast danach eine 6800 normal und die sollte dann auch gut abgehen
 
Gibt es eigentlich ne AGP 6800er?
 
@AeroX: natürlich gibt es ne agp version von der 6800
 
ich kappier das ganze getue nicht bei agp und pci-e
pci-e ist bissel schneller als agp. doch welche karte bringt dies ans max?
ja agp 6800 gibts.. laufen auch auf agp 4x ohne probs.. :S
pci-e wird man nicht erweitern können...
naju...
 
@d4y: pci-e wird halt über kurz oder lang den agp port ablösen somit ist es doch klar die die hersteller hergehen und langsam anfangen ihre karten mit pci-e auszustatten bzw zuerst die neuen karten mit dem kommenden standart ausrüsten und dann vieleicht noch ein agp version rauszubringen.
 
@ PlayX

Versuche einen 6800LE noch zu bekommen. 1 kriegst meist unter 250 und zweitens einige kannst du flashen, also die Pipelines freischalten
 
Wenn's auch eine mit 2xDVI gibt (und die nicht zu laut ist) - gekauft!
 
@playX ja von leadtek a400 oder so ähnlich und liegt bei ca. 279... die wollt ich erst holen aber ich nehm die 6600GT nun
 
wie gut das bald weihnachten ist ...
 
Danke euch für die Antwort echt nett von euch noch mals Danke
 
Ich werde mir die 6600GT von Leadtek holen ! kostet bei www.ALTERNATE.de 249€ .. feine sache
 
Sucht euch ne Freundin und spielt an ihr, statt an ner dämlichen Grafikkarte.
 
@guru ... Möcht' nich' wissen, wo du an deiner Freundin den TFT anschließt :)

Bei mindfactory.de wird die PNY 6600GT AGP für lockere 207,80€ geführt. Ist zwar noch nicht auf Lager, aber soll am 02.12. reinkommen. Das wird wahrlich ein tolles Weihnachtsfest. Da wird meine 2 Jahre alte Ti4200 ausrangiert. Das nenn' ich Effizienz *g*
 
@yagee: selbst meine ti4200 mit 128MB@ti4600 schafft doom3 mit
800x600 und mittleren details
 
suche Graka was könnt Ihr empfehlen GeForce 6600GT mit ViVo ?? ca. 200-250€
 
@Fintsch ... schon'mal DX9 live erlebt? Hab' selbst noch 'ne Ti4200 und Doom3 is' da sowas von hässlich... zock's mal auf 'ner DX9-Karte :)

@xmanzauber ... also 'ne 6600GT mit ViVo wurd' bis jetzt noch nicht benannt, könnte aber von Asus, MSI und/oder Leadtek kommen. Ansonsten greif' zur 6800LE ViVo für AGP und hoffe, dass sich die Pipes öffnen lassen *g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links