AOL plant ein Netscape, das auf Firefox basiert

Internet & Webdienste Der Browser soll ein erweitertes User Interface und einige neue Funktionen bieten. Eine Vorabversion, soll am 30. November einen kleinen Kreis Betatester zugänglich gemacht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant! Und ich dachte, die würden einen AOL Browser entwickeln, der auf dem Internet Explorer basiert. Sie können sich sichtlich nicht entscheiden:
- Sie sorgten erst kürzlich und überraschend für Netscape 7.02
- Sie entwickeln einen AOL Internet Explorer Aufsatz (so wie ich das verstanden habe)
- Sie entwickeln ein Firefox Derivat (ein "Iceweasel").
Mir fehlt es hier etwas nach einer nachvollziehbaren Richtung.
 
Nun Netscape gehört AOL und somit auch der Quellcode, für was sie sich entscheiden liegt somit im wirtschaftlichen Bereich und dem Kundenanspruch begründet. Insofern ist die Richtung mehr als klar, schließlich ist der Computerbereich dynamisch und ändert sich kurzfristig.
 
@tjoldor: Quatsch. AOL gehört Netscape, aber nicht der Quellcode, sie haben nur ein Nutzungsrecht, d.h. sie dürfen jederzeit einen auf Mozilla aufgebauten Browser unter dem "Netscape"-Namen und mit einigen AOL-Funktionen erweitert anbieten.
 
@Lofote: Kleine Klarstellung: Der neue Browser soll nicht mehr auf Mozilla-Technologie wie Netscape 7.x, sondern direkt auf Firefox-Technologie basieren.
 
@swissboy: Das ist mir schon klar. Mir ging es nur um die Aussage von tjoldor, dass AOL der Quellcode von was auch immer gehört. Hat also mit Firefox oder nicht nix zu tun. ... Aber zu deiner Aussage: Firefox basiert sehr wohl auf Mozilla-Technologie. Firefox ist im grossen und ganzen nur das ganze um die Darstellung der HTML-Seite drumrum, also grob gesamt die gesamte Benutzeroberfläche. Das Interpretieren der HTML-Daten wird von der Mozilla-Engine gemacht. Wenn man von Mozilla-Technologie spricht, meint man wohl zu 99% die Mozilla-Engine und nicht die Mozilla-Browsersuite.
 
Das wäre gut. AOL hat sowieso in dem Bereich nacholbedarf, in einigen Bereichen. Und wer mit dem integrietem Browser surft ist selber schuld. Wer surft überhaupt schon mit AOL. Aber AOL hat wohl kapiert, dass der IE aus dem gesamtpaket bei AOL raus muss und sie nutzen endlich mal das was sie ja schon seit einer Weile haben, den Quellcode für Netscape.
 
@amano&tjoldor&BlueRider78: Der AOL Browser, der auf der Internet-Explorer-Technologie aufsetzt, soll ebenfalls entwickelt werden. Dies geht aus dem BetaNews Artikel hervor.
 
Na ja, kann nur besser werden...
 
Nabend also Lofoto ich weis nicht wo du lebst aber AOL hat Netscape vor Jahren gekauft. AOL ist teil vom größten Medienkonzern der Welt nämlich AOL/Time/Warner . Aber für Leute die das nicht wissen ist das auch nicht schlimm.
 
Nicht ganz richtig, AOL gehört nur der Markename Netscape. Die neueren Netscape Versionen basieren auf dem Mozilla Quellcode. Dieser ist unter der MPL lizensiert. Der alte Netscape Code, der freigegeben wurde, war zu unübersichtlich, also hat die Mozilla Foundation einen neuen geschrieben. Netcsape basiert mittlerweile auf Mozilla und der Mozilla Quellcode gehört AOL nicht.
 
Es bleibt zu hoffen, dass AOL endlich einsieht, dass kein User, ein von Werbung aufgeblähtes Programm haben will. Vielleicht lernen sie endlich aus Ihrer Netscape 6.x Misère. Der Name Netscape musste in letzter Zeit genug leiden, es wäre höchste Zeit, dass man mit diesen Namen wieder schnelles und vor allem effektives Surfen verbindet.
 
@Koopatrooper: Hm, also mit Netscape hab ich noch nie schnelles und effektives Surfen verbunden, auch nicht zu pre-IE-Zeiten, sprich Netscape 1-3.
 
Zu Netscape 4.x Zeiten , die ja bekanntlich schon Jahre zurückliegen, war Netscape ein schneller und moderner Browser. Vor allem die alten Hasen unter den Internetnutzern, verbinden das mit den alten Netscape Versionen. Durch die hohe Verbreitung und den etablierten Namen Netscape, hat AOL Geld gewittert und seitdem den Namen Netscape mit völlig überfrachteter Software in Verbindung gebracht. Wie schnell und effektiv der alte Netscape war, liegt im Auge des Betrachters. :)
 
@Koopatrooper: Stimmt, zu Netscape 4.x Zeiten war auch ich überzeugter Netscape User. Habe Netscape 4.x noch lange benutzt, bis es dann wirklich nicht mehr ging. Dann bin auf IE umgestiegen wobei ich bis jetzt geblieben bin. Als E-Mail-Client wurde bei mir Netscape 4.x erst etwa vor einem halben Jahr durch Thunderbird abgelöst (konvertierungslose Übernahme aller Mails!).
 
@Koopatrooper: Also dann habt ihr wohl einen anderen Netscape 4 verwendet. Weil der Netscape 4 fand ich noch schlechter als 1-3 und das will nach meinen Fluckattacken früber beim 2er und beim 3er was heissen :). Netscape 4 aber lud einfach nur langsam hoch, stellte alles (auch korrekt formulierte HTML 4.0-Tags falsch dar (ich sag nur Tabellen) und war im Aufbau der Seite sehr langsam. Es muss ein anderer Netscape 4 gewesen sein als bei euch :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!