Microsoft: Raubkopierer werden nicht ausgesperrt

Microsoft Trotz gegenteiliger Berichte in der Presse, hat Microsoft gegenüber BetaNews bestätigt, dass keine Änderungen am Windows Genuine Advantage Program (WGA) vorgenommen wurden, um WindowsXP-User mit einem illegalen Key auszusperren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wissen auch nicht ob sie nun die Raubkopierer aussperren wollen oder nicht! Naja no comment!^^
 
Naja, doch, eigentlich wissen sie es. Wie groß wäre denn der Verbreitungsgrad von Windows, wenn sie sich ersnthaft gegen Raubkopien gewehrt hätten? :-)
 
@CrazyChiller.de: Dieselbe Argumentation wurde auch vor dem Release von SP2 geführt, letzten Endes wurden einige Keys doch auf die Blacklist gesetzt. Daher steht anzunehmen, dass schon bald ein Dementi dieser News hier kommen wird....
 
Wär ja auch bekloppt wenn die das zugeben würden :)
 
*kopfschüttel* und was kommt morgen ? *g*
 
dann sauge ich meine patches ebend woanders . werden doch überall angepriesen . wo liegt das problem ? sollen die doch machen !!!
 
@podscher: hab mir sowieso ein BS mit n'lite gemacht wo das auto update nicht mehr drin ist .
 
@podscher: .....Und biste stolz drauf hier herumposaunen zu können das Du ein illegales OS benutzt? Mann Mann Mann **kopfschüttel**
 
@podscher: Schon mal dran gedacht, dass dann dieses GWA direkt in das Update eingebaut wird.... Wenn du es installieren willst wird überprüft ob dein Key echt ist. Falls nicht kannst halt das Update nicht installieren.... Ohman glaubst wohl das Microsoft nicht daran denckt das man es auch woanderst runterladen kann....
 
@podscher: Das ist echt Dummheit. Autoupdate ist das beste, was du hättest drauflassen können **kopfschüttel** Glaubst du etwas, dass du mit der Offline Installation von M$ nicht enttarnt wirst? Wenn sie wollten hätten sie schon Millionen verklagt, wie es die RIAA und IFPI und die anderen Orgas machen.
 
@Gnomy: Geht nicht! Dann müssten in dem Update sämtliche zulässigen Keys (zig Millionen) gespeichert sein.
 
die solln sich mal entscheiden!
 
Dann frage ich mich, wie Microschrott den Raubkopierern den Kampf ansagen will, was man überall lesen kann. Die kann man einfach nicht ernst nehmen.
 
Kein Wunder warum die das nicht mehr machen. Die benutzen ja selber Raupkopien. Siehe News bei Winfuture: Nutzt Microsoft Warez bei der Windows-Entwicklung?
 
Glauben die eigentlich ernsthaft, dass die ganzen raubkopierten Versionen von Windows von irgendwelchen "unseriösen" Händlern kommen?
 
Na was denn nu, gestern RAUS heute wieder REIN. Und MORGEN...?
 
*lol*...am besten, ihr wartet mit euren News über Microsoft immer erstmal eine Woche, da sie bis dahin eh meist schon wieder dementiert worden sind :)
 
naja.. wäre eh sinnlos gewesen, da das tolle system alles andere als fehlerfrei funktioniert... viele illegale win versionen werden von dem validation dings trotzdem als legal eingestuft....
 
Oder einfach die Comments für diese abschalten, damit ihr Ollums nicht so viel Müll dazu posten könnt...
 
@GeProtector: AMEN!
 
nu hatten wa "Microsoft will Raubkopierer endgültig aussperren", "Microsoft: Raubkopierer werden nicht ausgesperrt"..... morgen gibbet dann "Microsoft: Raubkopierer werden endgültig ausgesperrt" und danach "Microsoft: Raubkopierer werden endgültig doch nicht ausgesperrt", usw... nur interisseren tut das jetzt schon fast keinen, behaupte ich mal :p

 
@genja: Naja, auch wieder wahr.
 
vielleicht haben sie eingesehen, das die es höchstwahrscheinlich eh nicht schaffen. entweder ptches von anderen Sites oder wieder irgendein Crack. Die sollen sich trotzdem mal entscheiden, was sie wollen
 
Ich glaube kaum das MS derart dumm ist und mal so und mal so entscheidet. Vielmehr liegt es wohl in der Mißinterpretation einiger Aussagen, insbesonder vieler Leute die etwas "sehen wollen". Wollten sie einen Hardcore-Schutz, so könnten sie diesen auch schon lange einbauen z.B. seit Win31 -würde es für die meisten sehr schwer machen :)
 
Ich bin dafür das sie alle aussperren. Vielleicht denken dann mehr Leute darüber nach sich für Linux zu interessieren. Aber ich denke mal spätesten bei Win Longhorn ist es soweit: wenn sich durch die ganzen Sicherheitsmechanismen [Hard- & SOftware] nichts oder nur sehr schwer etwas Cracken lässt und nicht jeder beliebige Photoshop 500, Office 3000,... kopieren kann, dann werden es sich schon einige überlegen ob sie viel Geld für überdimensionierte Programme ausgeben oder sich lieber umgewöhnen und zu freien Alternativen wechseln!
 
Das ist schlicht und ergreifend eine Kostenfrage. Der Aufwand lohnt sich nicht, wenn in zwei Jahren Windows Longhorn anrollt. Dann läuft der Hase sowieso etwas anders.
 
Wer hat das meiste Geld - Microsoft/Bill Gates. Wer wird am meisten beschissen - Microsoft/Bill Gates.:) Das MS nicht so rigoros gegen Raubkopierer vorgeht, hat nicht nur mit $ zu tun, sondern es geht auch um Marktbeherrschung u. d. Verbreitungsgrad des Produktes. Da nimmt man schon mal ein bisschen Illegalität in Kauf. Hauptsache die Großabnehmer (Firmen u. Behörden) erwerben ihre Lizenzen (die können auch nicht anders). Ich glaub´auf dem Sektor verdienst MS auch die meisten $.
 
Ich verstehe nicht warum sich die meisten immer über solche News aufregen.
Schliesslich lebt die Winfuture Site von diesen Meldungen und alle die diese lesen haben ebenfalls zumindest rein Informativ gesehen etwas davon.
Man gibt es den immer noch Menschen die denken das internet sei Perfekt ?
Ich finde Winfuture solte so weiter machen wie sie es bisher taten.
In diesem sinne...
 
Microsoft ist nicht dumm. Sie wissen, dass viele Leute illegalle Kopien benutzen. Ich unterstelle einfach mal, dass sehr viele jugentliche Leute, die nicht gerade ein PC mit einem OS erworben haben (da sie meistens sich den PC zusammenbauen) eine raubkopierte Version benutzen. Microsoft weißt das. Hätten sie diese Leute aus den Updates ausgesperrt, wären diese Windowsversionen ein (verbesserter) Nährboden für Viren & Co. Und gerade das würde den ehrlichen Usern schaden, als auch dann natürlich Microsoft selbst. Man legte nun auf die Waage auf der einen Seite die Gefahr, auf der anderen Seite den Verlust durch die zusätzliche (illegale) Update-Netzverkehr-Banbdbreite. Und da ist die Gefahr natürlich viel schwererer.
 
@NewsLeser: Gerade das zweilfe ich extrem an. Neue User haben einen Komplett-PC oder ein Notebook und da ist fast immer ein OS vorinstalliert. Rate mal welches ^^ Der Grund, warum M$ vielleicht keinen aussschließt (vorläufig) ist, dass sie fast den gesamten ost-asiatischen Markt verlieren würden. Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass dort alles auf ein anderes OS wechselt, aber dann ist die Gefahr, dass sich Viren verbreiten größer und das führt automatisch zu Überlegungen bzgl. eines Wechsels. Linux empfinde ich für die wenigsten als Alternative. Man nutzt dann einfach ein veraltetes Windows.
 
Wenn Microsoft doch Upgrades für Raubkopien verhindern würde, würden viele Leute mehr Microsoft-Produkte kaufen. Aber auch viel mehr Leute würden dann Linux benutzen.
 
War das nicht klar? Hey, The Inquirer!!!??? Das ist wie Bild-Zeitung!
 
Ich bin mal gespannt wenn Lognhorn kommt.Dann dauerts nicht lange und das BS ist auch geknackt. Es wird ewig so weitergehn.Ich möchte nicht wissen wie viele mit einem geknacktem os unterwegs sind. ohje ohje....Wenn die das machen würden(Microsoft)einfach keine Updates mehr zu verfügung zu stellen für geknackte BS,dann würde das auch ziemliche auswirkungen haben für Viren und andere parasiten.Im nachteil für regestrierte Windows versionen.
 
Wieso im Nachteil für registrierte User? Die kriegen doch ihre Updates und werden nicht infiziert im Gegensatz zu den "illegalen Usern". Oder verstehe ich dich falsch? Eigentlich hat eh jeder ein XP, wenn er sich ein Notebook gekauft hat oder einen Komplett-PC. Vielleicht nicht die Pro-Version, aber etwas legales hat man dann noch :)
 
dann erklär ich mal
stell dir vor es gäbe ca 100mio rechner ohne updates
dann stell dir weiter vor diese sind mit 1-10 würmern infiziert
jeder dieser rechner schickt dann sagen wir mal ein paar kbyte/s raus
sagen wir mal diese produzieren ein paar gbyte/s traffic dieser traffic wird an alle möglichen leute verschickt sagen wir mal du hast updates drauf und ne firewall (hardware: dass nimmand doof kommt) wer glaubst du zahlt den traffic die ISP´s sicher net das bist du und ich und jeder andere auch also sind die ungeschützen rechner die würmer drauf haben sehr schlecht da dadurch das netz ganz schön belastet werden kann vorallem wenn ich mich an den slammer denke da solls ganz schön gekracht haben das war ein sql virus durch dem sind die leitungen im netz in den roten bereich belastet worden infos habe ich von ner zuverlässigen quelle
 
ich denke die diskussion über "aussperren" oder nicht ist an sich müsig den wen man die anzahl der user die xp z.B. ilegal nutzen benutzen sieht ca (34%) der privatnutzer dann muss man es auch ganzklar als einen markt sehen. Microsoft und die komplette pc industrie würden nicht gerade davon profitieren wenn sie nutzer komplett ausschliesen würden ...
 
Die Aussage ist gut für Microsoft und sicher auch gut für User die wirklich geglaubt haben das dass "aussperren" so schnell und leicht gefunzt hätte...*lol*
 
Irgendwann aber sicher wird MS auch Raubkopierern die Updates versagen, das ist schon sicher. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann und welche OS betroffen sein werde. Ich denke auf jeden Fall ab Loghorn. Ich habe keine illegalen Lizenzen von MS. Sie sind zwar sehr teuer, aber wenn man es geschäftlich nutzt, sind legale Lizenzen mehr als empfehlenswert. Anders sieht es im privaten Bereich aus, wo sicherlich die meißten Raubkopien zu verzeichnen sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles