Firefox - Microsoft Australien spricht

Wirtschaft & Firmen Wie Neowin berichtet, stellt der Browser Namens Firefox keine große Konkurrenz gegenüber dem Internet Explorer von Microsoft dar, dies sagte Steve Vamos von Microsoft Australien aus. Zwar las er viele Kommentare, doch diese unterstützen die These ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja nee - is klar!
 
@tekknodevil: Ach So? Na Ja! Stimmt
 
Kann jemand mal den Text richtig übersetzen, ich hab gerade keine Zeit.
 
Hmm, wie ein Politiker, redet um den heissen Brei und wiederspricht sich letztenendes selbst. Ist natürlich ein toller Ausgleich: All die Produkte auf dem Markt mit Features werden ausgeglichen durch Features im eigenen Produkt, die nicht genutzt werden :strange:
 
Schaut auf Heise, da steht das ein wenig verständlicher. Lustig daran ist das da teilweise Argumente benutzt werden die schon lange wiederlegt sind.. wie z.B. "Zwar höre man immer wieder von Sicherheitsproblemen, aber nur weil Microsofts Browser so weit verbreitet sei."

http://www.heise.de/newsticker/meldung/53180
 
@Achereto: Unterschwellig will MS uns wohl vermitteln, dass auf Grund der großen Verbreitung des IE, die Sicherheitsprobleme nie gelöst werden können.
 
hm.. er meint wohl "die Konkurenz hat features die wir nicht haben, aber die unsere Kunden haben wollen".. oder so ähnlich... *kopfschüttel* *ggg*
 
entweder der kerl weiss selber nicht was er da erzählt, oder die übersetzung ist fürn arsch, ich tippe eher auf letzteres....
 
@Most Blunted: Der Typ weiss nicht was er da fürn Dünnpfiff ablässt. So Aussagen können nur von Leuten kommen, die von eigenen Fehlern ablenken wollen. Vor allem kann ich mir kein Urteil über ein Produkt erlauben, das ich noch nicht einmal getestet habe. Dummes geschwätz von Mr. Vamos. Und er ist nicht der einzige der Dummes Zeug von sich gibt. Die Aussage: "Vamos, der nach eigenen Angaben den Firefox noch nie benutzt hat, hält daher den Medienrummel um Firefox auch für übertrieben. Es gebe viele andere Produkte die Funktionen bieten, die die Redmonder nicht in ihren Browser eingebaut hätten. Entscheidend sei aber, ob der Kunde diese auch brauche. Als Beispiel nannte English das Tabbed Browsing, das für Anwender des Internet Explorer unwichtig sei. " Ist absolut schwachsinnig! Ebenso lesenswert: http://bild.t-online.de/BTO/digital/Computer/aktuell/2004/11/Internet/firefox/ar-firefox.html ... ich kann mir da nur noch den Bauch halten vor lauter lachen. so long
 
@Most Blunted: ich tippe eher auf ersteres... :)
 
@Most Blunted: ich tippe darauf, dass der Übersetzer es so übersetz hat, wie er es haben möchte, so à la "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".

Gruuus
 
@down under: LOL, Dein Nickname passt gut zum Beitrag hier!
 
Die Aussagen an sich sind schon recht amüsant, aber zuzugeben das verglichene Produkt nicht mal selbst ausprobiert zu haben, ist schon peinlich. Ich könnte mir gut vorstellen, daß die aus Redmond einen ganz schönen Rüffel bekommen für diese unbedachten Äußerungen. http://news.com.com/Microsoft+says+Firefox+not+a+threat+to+IE/2100-1032_3-5448719.html?tag=nefd.top
 
Währe FF keine Gefahr für MS, würden die nicht so häufig über FF reden. Ist aber schön zu sehen, wie FF an Marktanteilen gewinnt. Freut mich für FF
 
@polly007: Genau so sehe ich das auch. Das ist der pure Angstschweiss. Die PR-Abteilung gibt sich wirklich richtig Mühe. Aber wer glaubt das denn???
 
@polly007: Freu mich auch für FF. Nutze ihn schon länger und bin zufrieden damit.
 
ach deshalb kann der IE nicht mehrere Seiten in einem Fenster darstellen.
Das war der Grund warum ich den Avant drauf gemacht habe, weil mir meine Task zu voll wurde. Das ist heute standart bei einem Browser nur der IE bringts von haus aus nicht mit ... tztztzt.
Also es gibt viele Features die man einbauen könnte und Firefox keine Konkurrenz, *wegrofl* nee, garnicht..... :wand:
 
man muss aber auch sagen das manche firefox "jünger" übertreiben mit dem contra ms und pro firefox...ich selber nutze auch den firefox...sehe ihn aber nicht als relegion an....von mir aus kann microsoft denken das er keine konkurrenz darstellt...ICH bin mit dem fox zufrieden, und von mir aus kann der rest der welt nutzen was er will :D
 
Die Aussagen des guten Mannes von Microsoft Australien sind schon etwas sonderbar. Vielleicht hat er ein Six-Pack zuviel getrunken? Würde mich nicht wundern, wenn er von der Microsoft-Zentrale zurechtgewiesen wird. Insbesondere die Aussage dass "Tabbed Browsing für Anwender des Internet Explorers unwichtig sei", kann ich nicht nachvollziehen. Tabbed Browsing ist für mich DAS Feature, das ich als Internet Explorer Benutzer am meisten vermisse.
 
@swissboy:
stimmt, wegen dem fehlenden tabbeb browsing bin ich auch erst beim avant browser aufsatz gelandet, und schliesslich beim firefox...für mich auch ein sehr wichtiges feature
 
@swissboy: Wie wichtig und unwichtig Features sind, sollte der Anwender alleine entscheiden können, indem er sich bestimmte Dinge per Erweiterungen downloadet. Ich glaube er vertritt da nicht wirklich Microsofts Linie... Aber obs am Alkohol lag? "g"
 
@Nina_N: Zusatzfeatures zu Microsoft Produkten per Download zu installieren, entspricht nicht der Microsoft Produkte-Philosophie. Microsoft liefert "Komplett-Pakete" aus (oder was Microsoft dafür hält). Siehe Popup-Blocker. Solange sich solche Features wie der Popup-Blocker in den Einstellungen deaktivieren lassen, ist das für mich aber schon okay.
 
LOL! so ein scheiss! die leute wünschen Popup-Blocker. und? wo sind die im IE? seit SP 2 dabei, bei anderen Produkten schon gängig integriert. ausserdem wünschen die leute tabbed browsing. und? kann's der IE? NEIN! und was ist mit diesem unsicheren lästigen activex schrott? noch immer dabei.
 
@HarryK: Von ActiveX wird sich Microsoft ganz sicher nicht verabschieden. ActiveX wird ja z.B für Microsoft's Update Dienste gebraucht. Auch der neu eingeführte Genuine Check basiert auf ActiveX.
 
@HarryK: Oops! Activ X kann man ja Ein- und Ausschalten........
 
@HarryK Danke, Danke, Danke !!! du sprichst mir aus der Seele
 
Eine Aussage die mir sagt: M$ hat Angst! Ich mag an FF dass ich mit AdBlock die lästige Werbung und Flash Pop-ups entfernen kann. Habe auch bemerkt, dass der Popup-Killer in FF wesentlich besser ist als der in IE. Mache Popups werden von IE geblockt obwohl es keine Werbe-Popups sind (beisp. Fotogalerien auf auto-motor-sport Website). EOD
 
welches kind hat den text eigentlich übersetzt?! nach meiner freien übersetzung sind die aussagen eher so:

"Nur weil ein konkurrenz Produkt ein Feature hat welches wir nicht haben ist das Feature nicht zwingend wichtig."

und nicht

"Die Leute sagen, dass ein Konkurenzprodukt einige Features besitzt, die wir nicht bieten, welche aber nicht wichtig sind."

 
Glaube persönlich auch nicht an einen wirklich bedrohenden Durchbruch für FF. Ein in etwas anderer Form gehypter Opera hat es auch nie vollbracht. Zwar waren sich die User zu dessen Glanzzeit noch nicht so agressiv angesetzt auf irgendwelche Sicherheitslücken und ähnliches, aber die Wogen um FF werden sich genau so glätten, wie sie es damals getan haben. Das Release der 1.0er Version war schon recht unspektakulär, die Werbemaßnahmen in irgendwelchen Zeitungen können vielleicht noch ein paar zusätzliche User bringen und dann steht der Großteil der eingefleischten Community.

Wie es dann immer ist, springen ne ganze Menge Leute nach einer gewissen Testphase von einem Produkt ab und zurück bleibt der harte Kern. Denn was wollen die FF-Entwickler denn jetzt noch nachschieben?

Es sind alle wichtigen Features implementiert, die Kunden sind zufrieden. Sollten die Entwickler jetzt anfangen den Browser sinnlos zu überladen (wie sie es in Ansätzen in den letzten Versionen schon taten), gibt es einen zweiten Opera, der ja wohl hoffnungslos zu viele sinnfreie Features besitzt. Also lönnte es bei dem Status quo bleiben und man sieht es am IE, die Marktposition ändert sich nur wenig.

Alles in allem bleibt es ein super Browser, der es geschafft hat, Aufsehen zu erregen und eine treue Community um sich zu scharen und MS einen Dämpfer zu verabreichen, der bis jetzt größer war als jeder andere Browser (mal damals vom Netscape abgesehen).

Bin absolut überzeugter Firefox-Fan und werde es mit Sicherheit bleiben, aber man muss halbwegs realistisch bleiben. Der Hype kam mit den letzten fast fertigen Beta-Versionen und ist noch ziemlich jung und er wird sich jetzt stetig abbauen. Da können die Firefox-Entwickler noch so mit irgendwelchen Download u. Spendenzahlen protzen.
 
Stimme dir zu, Firefox ist so wie er ist von der Funktionalität her nahezu perfekt. Features braucht er erstmal keine mehr. Was jetzt gilt ist villeicht ein paar Details in der Menüführung und den vorhandenen Features zu verbessern, und den Browser sicherheitstechnisch auf dem neuestem Stand zu halten.
 
@speedlimiter: Meiner Meinung nach eine gute und realistische Einschätzung der Situation.
 
@speedlimiter: nun ja stimem dir zu, nur die favoritenverwaltung müsste ein bissel verbessert werden. ich selber bin der mozilla siute user............ aber bei uns inner firma sind einige umgestiegen ma schauen was passiert wenn der hype vorbei ist
 
toll geschriebener artikel welche sprache hat der erste absatz`?
 
Was der da so redet, echt unglaublich. Das der IE weit verbreitet ist, ist wohl die einzigste Aussage die wahr ist. Der Rest ist müll!
 
@BlueRider78: Finde ich nicht.
 
Die geforderte Neuübersetzung des entscheidenden Abschnitts mit Sinnkorrektur am Anfang: :) "Wir haben noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns, um die Kunden über die Features des IE aufzuklären," sagte Vamos, der zugibt, Firefox nie genutzt zu haben. Weiter sehe er einen großen Hype um die Open Source Bewegung. Hätten die Kunden neue Features gewünscht, hätten sie MS davon berichtet. "Ich bin nicht der Meinung, dass ein Feature deshalb wichtig ist, weil ein Konkurrenzprodukt es bietet und wir nicht. So ist es nicht. Es ist nur wichtig, was der Kunde wünscht. Es gibt viele Produkte da draußen mit Features, die wir nicht haben. Und wir bieten viele Features, die unsere Kunden nicht nutzen. Wenn Features in unseren Produkten unterdurchschnittlich sind oder hinzugefügt werden müssen, vertraue ich auf uns als Organisation, die schnell und effektiv reagiert."
 
@stinker: Klasse Übersetzung, hast dir ja richtig arbeit gemacht :) . Die Übersetzung von oben klingt irgendwie bissal nach Googletranslator :) Deine ist wenigstens verständlich. Nochwas zum FF: Ich bin der Meinung dass das einfach seine Zeit braucht, bis sich der FF noch mehr verbreitet. Der Ottonormalverbraucher benutzt den IE, weil der die Features halt einfach nicht braucht, weswegen viel zum FF umsteigen (tabbed browsing etc) Warum sollten sie also umsteigen? Die User, die bissal auf Sicherheit, Bequemlichkeit und Individualität wert legen benutzen den FF, wie ich zb :)
 
nein die aussagen sind nicht müll, nur ein wenig komisch übersetzt.
"Nur weil ein konkurrenz Produkt ein Feature hat welches wir nicht haben ist das Feature nicht zwingend wichtig." was z.b. ist an dieser aussage falsch?! :rolleyes:
 
Ich nutze selber FF, hab aber dennoch nichts gegen den IE, im gegenteil ich finde das sich der IE noch gut durchsetzt für sein alter, vergest nicht das der IE schon lange nicht erneuert worden ist, FF dagegen wird ständig erneuert!
Ich kenne keinen der noch FF von vor zwei jahren nutzt, den IE von vor zwei jahren nutzen aber immernoch mehr Leute als den aktuellen FF, das solte mann auch mal sehen!!!
Ich finde, mann sollte die beiden nicht vergleichen, da der IE ganz langsam ausstirbt und der FF immer proffessioneller programmiert wird, was bei der Longhorn version des IE ja anders wäre, da hat der FF noch zeit zu reifen bis dahin!MfG
 
@whopper1: Dass "der IE ganz langsam ausstirbt" glaubst du hoffentlich selber nicht wirklich? Ganze Generation von Usern sind mit dem IE aufgewachsen und kommen nicht einmal auf die Idee etwas anderes zu installieren. Die Freaks die sich hier auf WinFuture tummeln sind keineswegs representativ für die Computer-Nutzer weltweit (siehe Browser Umfrage).
 
Ui ein Australier hat gesprochen. Sitzen die nicht schon Morgens in aller früh am Strand und hauen sich ein Bier nach dem anderen rein?
Jedenfalls kommt mir das so vor:

Die anderen bieten Features die es nicht braucht, wie haben Features die niemand nutzt!

Äh? Wo ist da der Unterschied. Wenn ein Feature nicht genutzt wird, dürfte es damit zusammen hängen, dass es a) nicht gewünscht wird bzw. gebraucht wird oder b) es so umständlich gelöst ist. So oder so müsste man dem Entwickler Versagen unterstellen.

Ich bleib beim Firefox, bei dem ich eben via massig angebotenen Plugins mein Browser meinen Ansprüchen gerecht anpassen kann.
 
...selig sind die Ahnungslosen :-)
>>Ganze Generation von Usern sind mit dem IE aufgewachsen und kommen nicht einmal auf die Idee etwas anderes zu installieren.
 
die solln nur mal warten wie es i ein paar monaten aussehen wird!!! Firefox 4-ever
 
@amorosicky: Träum ruhig weiter. :-)
 
@amorosicky: Wusstest du das z.B. der Netscape browser vor jahren mal 90% Marktanteil hatte. Und was ist noch davon übrig.
 
@smilysmile: ja kann sein, doch würde ich jetzt mal behaupten das der anteil des firefox zunimmt und nicht umgekehrt!!!
 
danke an stinker für eine SINNVOLLE übersetzung...liest auch den beitrag von stinker durch....die aussagen wurde von winfuture "leicht" verdreht....hört sich bei winfuture heftiger an als es wirklich ist!
 
@Most Blunted: Soweit ich weiss wurde diese Übersetzung auch nur gequoted
 
@Dante 33: Hoffe, Du meinst die von WF. meine ist selbstgestrickt. :) Die WF-Übersetzung wird allerdings dadurch, dass sie "auch nur gequotet" ist, nicht richtiger...
 
Boah GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN ist diese Diskusion ausgelutscht !!!!! hoooooo Firefox is besser, nein Opera is besser, ach nein netscape *kotz* ..... und JA - die sicherheitslücken sind so bekannt, weil MILLIONEN von usern den IE nutzen, oder würdest eine Sicherheitslücke suchen, von dem nur nen minimaler Teil betroffen ist ... dafür Lohnt sich wohl KEIN AUFWAND .... so und nun happy weiterflamen KIDS !!!! werdet mal erwachsen
 
Du bist doch kein bisschen besser als die, die du kritisiert, denn du kommt mit genau so einem alten unsinnigen Argument an, daß der IE nur so unsicher wäre weil er stärker analysiert würde. Statt mal zu merken daß das kaputte Programmkonzept vom IE dafür verantwortlich ist und daß Mozilla wesentlich stärker analysiert wird... aber ich geb dir mal einen Tipp: Ich hab aufgehört den IE zu benutzen als Microsoft aufgehört hat weit bekannt gewordene Schwachstellen im IE zu fixen. Das war im April letzten Jahres!
 
@cosmique:

Ich bin nicht hauptsächlich der Sicherheit wegen (aber auch) umgestiegen, sondern weil der Firefox / Mozilla einfach inuitiv zu bedienen ist und viele nützliche Features wie Tab Browsing, Popupblocker (und das zu einer Zeit als es beim IE noch keine derartigen Plugins gab) oder Adblocker bietet.
 
Dieser ganze Hype um den Firefox, der inzwischen schon fundamentalistische Züge angenommen hat, ist an sich schon peinlich genug, daß sich jetzt auch noch ein MS-Offizieller entblödet darauf zu reagieren ist an Peinlichkeit schon nicht mehr zu überbieten.
 
Man muss kein Fundamentalist oder Fanatiker sein zum einzusehen daß der IE einfach nur Mist ist.
 
@Ricka: Jetzt übertreibst du aber etwas, oder?? Da stellt sich erst mal die frage, für was ist ein Browser überhaupt da?? Um Seiten darzustellen, und das macht der IE eigentlich einwandfrei. Also warum soll er mist sein. Andere Browser sind weder schneller (brauch mir auch keiner was anderes erzählen, habe so nahezu alle ausbrobiert) noch zeigen sie die seiten besser an. Für die sicherheit nutze ich sowieso FW usw.
 
"Um Seiten darzustellen, und das macht der IE eigentlich einwandfrei." -> ROFL. ___ "Also warum soll er mist sein." -> Weil er unsicher und veraltet ist. ___ "Andere Browser sind weder schneller (brauch mir auch keiner was anderes erzählen, habe so nahezu alle ausbrobiert)" -> dann bist du offenbar unfähig. ___ "noch zeigen sie die seiten besser an." -> Doch, eben weil dem IE so viel Support für aktuelle Standardsfehlt. __ "Für die sicherheit nutze ich sowieso FW usw." -> LOL. Noch so einer der glaubt daß eine PFW eine Firewall wäre und auch nur irgendwie vor Exploits im IE schützen könnte...
 
internetexplorer >> all....
 
Nun, das die Aussagen des Herren Vamos günstigenfalls etwas verwirrend klingen und er am Ende vermutlich auch nicht mehr genau weis, was er eigentlich sagen wollte mag schon sein. Wenn er diese Aussagen noch ohne Kenntnis des Firefox-Browsers getroffen hat - umso peinlicher.

Die folgende Diskussion ist da schon interessanter. Ich kenne Firefox - habe ihn aber wieder vom System verbannt, da er Webseiten, die mit FrontPage und Javascripten programmiert wurden wie der Netscape Navigator nur fehlerhaft liest. Für mich als Kunden bleiben der IE und Opera erste Wahl. Das viele andere von Firefox überzeugt sind ist schön - doch wie oft zitiert: Das muss jeder mit seinen Bedürfnissen abstimmen und es gibt auch keinen Grund über Leute herzufallen, die Firefox oder den IE nutzen. Wer z.B. "Tabbed Browsing" will, für den mag der IE nicht in Frage kommen. Ich wüsste nicht, wozu ich es nutzen müsste.

Wie auch immer: Fazit ist, das jeder den Browser benutzen soll, den er für seine Bedürfnisse angemessen hält und wo wir uns sicherlich alle einig sind, dass der nette Herr Vamos, vielleicht vor seinem nächsten Statement etwas mehr überlegen sollte. Das gilt aber auch für die vielen "hochintellektuellen" Beiträge hier, die alle IE-User in eine Schublade stecken und Firefox über alles stellen.
 
@lutzr:
"Ich kenne Firefox - habe ihn aber wieder vom System verbannt, da er Webseiten, die mit FrontPage und Javascripten programmiert wurden wie der Netscape Navigator nur fehlerhaft liest."

Diese Aussage ist peinlich.
Man benutze Frontpage das einen Müll an HTML erzeugt (einfach mal durch den W3C übe eine Frontpage Seite drüberjagen).und kombiniere das mit IE Only DOM (document.all) und dann wundert man sich, warum es nicht in FF läuft.

Ich kenne heute keinen mehr, der Frontpage benutzt ,auch absolute Anfänger in meiner Bekannschaft nicht.
Und dann zeige mir mal bei welchem ECMA konformen Scripten (http://www.ecma-international.org/) Mozilla probleme hat ?
bei ECMA haben u.a Netsacape und MS zusammengerabeitet...

Also wenn Du schon sowas sagst, dann sag es so :
"Firefox kann den Frontpage-Müll und auch ein paar nicht dem standart entsprechenden MS bzw. IE only Scripten nicht verarbeiten"

Und nochwas :
Javascript wurde von Netscape erfunden und eine weiterentwicklung der Javascript Engine steckt in Mozilla.
 
....es hat wohl jeder browser seine daseinsberechtigung :____)
 
"Und wir bieten viele Features, die unsere Kunden nicht nutzen." Ähm hat er das wirklich so gesagt? Ich mein, ich wusste ja schon immer das MS viele Features hat die kein Mensch braucht. Aber wenn sie das schon selbst wissen, wozu dann das Feature? :)

 
@bushgegner: "We have plenty of features that our customers don’t use." Deshalb will er ja viel Arbeit in Aufklärung über diese Features stecken. Ich würde gerne wissen, welche er meint...
 
Ist bestimmt ein Aborigine, der sich jeden Früh 'nen Firefox fängt und ihn genüsslich verspeist! Er macht ihn nur schlecht, damit kein anderer ihm seine Beute vorher wegjagt!
 
Who da fuck is Steve Vamos? Ich scheiss auf ihn!
 
@analysator: "Who da fuck is Steve Vamos?" - Steht oben erklärt. Erst lesen, dann Fragen. ... "Ich scheiss auf ihn!" - Da er in Australien lebt: Fast richtig! ... Zeugt Dein Nick eigentlich von Kreativität oder bloß von Halbwissen?
 
Recht hat der Mann.....
 
Recht hat der Mann.....
 
quote:"Desweiteren biete der Internet Explorer viele Features, die man nur dank ein paar Lehrstunden bei Microsoft nutzen könnte."

ja klar leude,ich bezahl jetzt auch noch ms um ein paar features für den IE rauszubekommen,na danke*ROFL*
 
@ Winfuture: Ihr habt nen HTML Fehler in eurer Seite :)))) LOL. Links in der Tabelle wo die "marketing anzeigen sind", wenn diese auf "Wordl of Warcraft" wechselt, steht da als "ALT - Text": - Siedler 5 vorbestellen !!!

tja is keinem der leute aufgefallen, die hier so nach SICHERHEIT schreien !!! *weghau*
 
@cosmique: Hat aber rein gar nichts mit dem Thema hier zu tun.
 
geil. sowas mag ich. konkurenz psychisch nicht akzeptieren ist auch ein weg... *gg*
 
@stinker: beides stinker :D
 
@all: Also ich weiß ja nicht, was Ihr immer mit dem IE habt. Ich nutze ihn nur und bin voll zufrieden damit. Habe unter anderem auch den Firefox getestet, aber bin immer wieder zum IE zurück. Die vorhandenen Sicherheitslücken sitzen eher vor dem Rechner, als beim IE.
Wenn ich das lese wie schlecht Eurer Meinung nach MS ist, frag ich mich, mit welchem System arbeitet Ihr ? Ist doch auch von Microsoft oder ?
Ich denke Ihr habt nur lange Weile und wisst nix mit Euch anzufangen, als alles schlecht zu machen.
Sicherlich ist der Firefox nicht schlecht, aber auch nicht besser als der IE. Beide haben Vor- und Nachteile.
Ist mir nur mal so aufgefallen, nachdem ich hier öffter mal gelesen habe, was hier für ein geistiger ........ abegegeben wird.
 
@nominator: man was du laberst alda, muss ja nicht alles von microsoft sein depp. schön für dich das du IE benutzt aber ich finde einfach meiner meinung nach firefox besser. Ich denke du hast Langeweile wenn du was unsinn schreibst...
 
Nein, es sitzen sehr viele bekannte Lücken im IE, gegen die auch weder der User noch andere Software irgendetwas unternehmen kann. Der Firefox ist übrigens auch in Sachen Bedienbarkeit und Unterstützung von Standards dem IE leider weit voraus...
 
@analysator: Kannst Du auch mal was ablassen, ohne persönlich zu werden ?
Zitat: @stinker: beides stinker :D
@nominator: man was du laberst alda, muss ja nicht alles von
microsoft sein depp.
Wahrscheinlich haste sowieso keinen Plan von irgendwas, außer die Leute hier dumm anzumachen, die nur ihre meinung mitteilen, so wie du es ja angeblich auch machst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum